villa vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 15.08.2016, 11:34
Benutzerbild von jaja
jaja jaja ist offline
ganz lieb
 
Registriert seit: 20.09.2009
Ort: Rheinland
Beiträge: 796
Dankeschöns: 13201
Beitrag Neby: Elena, 21, Rumänien

Name: Elena
Alter: 21
Herkunft: Rumänien
Haar: schwarz, leicht gelockt, ca.schulterlang
KF: weiß ich nicht... 34 oder so?
Cup: 75 B (oder so ähnlich)
Größe: ca. 1,65 m
Sprache: kein deutsch, kein englisch
Vorleben: keine Ahnung aufgrund fehlender Kommunikationsmöglichkeit
__________________
Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts.

Max Planck
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.08.2016, 12:31
Benutzerbild von jaja
jaja jaja ist offline
ganz lieb
 
Registriert seit: 20.09.2009
Ort: Rheinland
Beiträge: 796
Dankeschöns: 13201
Lächeln Elena

Nach für mich ungewöhnlich kurzer Thekenphase (normal dauert das bei mir immer länger), begebe ich mich nach hinten aufs große Sofa - und sofort bleibt mein Blick an einem mir bis dato unbekannten Gesicht hängen.
Sie schaut mich auch nur ab und zu mal an, hat mich ja schließlich auch bisher noch nicht dort gesehen - aber diese kurzen Blicke haben trotzdem etwas nettes in sich. Immer mit einem sympathischen Lächeln gepaart.
Schwarze leicht lockige Haare umrahmen ihr Gesicht.
Ich kenne mich und weiß, daß ich in meiner Seelen-Situation möglichst schnell aufs Zimmer sollte, denn zu lange warten führt nur zu unnötigen und stimmungstötenden Grübeleien meinerseits.

Also los zu der unbekannten Schwarzhaarigen. Elena heißt sie.
Ihr Alter mit 21 Jahren kann ich ihr noch entlocken, dann war es das mit der Kommunikation. Sie spricht zwar fließend rumänisch mit mir, das nützt mir nur leider wenig. Aura zum Übersetzen auch gerade nicht da.
Egal - Elena ist nett. Trotzdem wir uns kaum verstehen, lachen wir viel miteinander. Sie ist sympathisch, die berühmte "Chemie" scheint zu stimmen.
Küssen macht sie gerne, zumindest hab ich diesen Eindruck. Scheint zumindest keine "Alibi-Küsserin" zu sein. Klein bischen fummeln dabei, mehr nicht. Gefällt mir.
Ungewöhnlich lange Sofa-Phase, bis ich den Zimmerbesuch vorschlage.

Sie vertraut mir ihre Tasche an, während sie sich frisch macht; dann darf ich Zimmer wählen - ich nehme die Nr.4 für uns.

Positiver Gesamteindruck setzt sich fort, Elena gibt sich sehr zärtlich und kuschelig. Auf gewisse Berührungen reagiert sie sofort und authentisch.
Schauspielerei hat sie (noch?) nicht nötig.
Blasen erschien mir mal wieder nicht wichtig genug, um danach zu fragen. Keine Ahnung ob sie das auch gut macht oder nicht. Werden wir sicher noch klären können demnächst.

Beim Verkehr dann doch noch eine kleine Einschränkung des positiven Gesamteindruckes - wobei sie eigentlich nichts dafür kann, aber ist nunmal so.
Sie ist zwar vorher schon gut "naturfeucht", hat danach auch noch ordentlich Flutschi verteilt, trotzdem kann ich nicht ganz rein. Vielleicht hätte ich mit ein wenig "Gewalt" gekonnt, aber sie verzieht das Gesicht, scheint nicht so schön für sie zu sein. Dann hab ich auch keine Lust mehr, ich kann das nicht "auf Biegen und Brechen" durchziehen. Konnte ich noch nie.
Andererseits muß ich rein, um auch ein Ergebnis für mich zu erzielen, sonst klappt es bei mir nicht. Also versuchen wir mehrere Positionen durch, bis wir in einer Doggy-Stellung hängen bleiben, wo sie dann auch keine Probleme hat und ihren Po sogar noch so hebt, daß ich noch besser rein kann (also natürlich in die Vagina - anal hab ich noch nie gemacht und möchte ich auch nicht). So gehts dann und Feuer frei!

Reinigung durch sie, sie steht auf, zieht den ersten Schuh an, ich bleib liegen, schaue sie an, sie versteht, lacht, zieht den Schuh wieder aus, kommt wieder zu mir zurück zum Nachkuscheln. Dabei auch immer noch Küsse und viel Lachen und paar Albernheiten.
Gesamtpaket stimmt, sehr sympathisches Mädel, man merkt ein wenig, daß sie den Job noch nicht zu lange macht, aber sie ist eine ganz Liebe.
Da wird auf jeden Fall noch mehr kommen, bin ich mir sicher.
Ich hab auf die Uhr geschaut und mir sogar die Zeit auch noch gemerkt, frage sie, was sie haben möchte. Mit 75 Euro bin ich dann auch einverstanden und so wechseln diese die Tasche.
Küsschen und Tschüss!
__________________
Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts.

Max Planck
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.08.2016, 01:19
mark284 mark284 ist offline
Butterkugel
 
Registriert seit: 18.09.2009
Beiträge: 340
Dankeschöns: 2863
Standard

Auszug aus dem Berichtethema:

Elena hatte ebenfalls meine Neugier geweckt. Ich finde sie übrigens sehr hübsch, sehr blasse haut und schulterlange schwarze Haare und ein insgesamt sehr natürliches Äußeres.
Gespräch war nicht möglich, aber bereits auf der Couch wird geknutscht. Einen BJ im Freien lehne ich ab und bitte stattdessen um einen Zimmerbesuch.
Auch auf dem Zimmer werde ich nicht enttäuscht. Es gibt weiter sehr gute ZK und es geht insgesamt sehr schmusig zu. Ihr Französisch ist gut, auch der Laufstall der Zwillinge findet Beachtung.
Beim Sex verwendet sie Flutschi, ich kann allerdings nicht behaupten, dass ich davon was gespürt hätte. Tatsächlich hat sie beim Sex keine Berührungsängste und macht richtig gut mit.

Fazit Elena: Sehr hübsch und richtig guter Service. Die Kommunikation funktioniert noch nicht, aber das kommt vielleicht noch. Bei meinem nächsten Besuch bin ich definitiv wieder bei ihr.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.08.2016, 16:47
Benutzerbild von wilco1000
wilco1000 wilco1000 ist gerade online
Schmusebär
 
Registriert seit: 27.01.2010
Ort: In der Dortmunder Umgebung
Beiträge: 311
Dankeschöns: 6665
Daumen hoch Bezaubernd!

Zugegeben, Elena ist keine DL die unbedingt einen Schönheitswettbewerb gewinnen würde, dafür ist sie ein natürliches (wenn man von den Tattoos mal absieht), schlankes Mädel mit einem netten Gesicht und hübschen Titten.

Ihre Qualitäten liegen für mich in ihrer Art, auf den Anderen einzugehen, genau zu wissen was mann mag und einem das Gefühl zu geben: in der nächste Stunde will ich nur dich!

Sehr innige Küsse, die sie auch immer wieder selber einfordert, schmusen, Nähe zulassen (lecken, fingern, leichtes Schlittenfahren kein Problem), einfach den Körper des anderen geniessen sind für sie selbstverständlich.

Dabei bietet sie eine zum größten Teil autenthische Geräuschkulisse, nur zum Finale wird's ein bischen unglaubwürdig.

Leider spricht sie kaum Deutsch und nur sehr wenig Englisch, aber ihr Lächeln überwindet alle Sprachbarrieren.

Abrechnung zudem sehr korrekt, eine Empfehlung für jeden, der es schmusig mag.
__________________

"Gestern noch standen wir am Abgrund, heute sind wir einen Schritt weiter!"
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.08.2016, 23:28
Doc_flush Doc_flush ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 05.06.2011
Beiträge: 58
Dankeschöns: 1585
Standard sichere Bank

ich stimme meinem Vorredner in allen Punkten zu. Sie ist ein Gewinn für diesen Club!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.08.2016, 12:59
Benutzerbild von schott
schott schott ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 127
Dankeschöns: 914
Standard zusammen mit Laila

Ich hab Elena gestern im Doppelpack mit Laila zum ersten mal genossen. Hatte sie ohnehin schon auf meiner Menü-Liste und es kam gerade recht dass beide frei und willig waren.
Sie ist echt eine ganz Süße und ich musste aufpassen dass sie mich beim knutschen nicht verschlingt. Sie lässt nicht locker Blasen könnte sie noch steigern, ficken war geil: Ein Dreier vom feinsten.
Ich hab ja beim Dreier immer gern eine zuverlässige Fachkraft die mir vertraut ist (in diesem Fall Laila) und eine für mich Neue.
Jedenfalls muss Laila natürlich auch wieder hoch gelobt werden, denn sie hat wieder aller Register gezogen.
Beide haben sehr selbstständig gearbeitet und immer "Lücken" gefunden um sich gegenseitig zu ergänzen, also wenn eine gerade mit dem Schniedel beschäftigt war hat die andere mich anderweitig verwöhnt und umgekehrt. Na, man kennt das aus einschlägigen "Lehrfilmen", ich kann es nur empfehlen.
Fuffi plus Tip für beide, ich hab nicht auf die Uhr geschaut aber alle waren zufrieden.
Auch mein "Vorgänger" von einem Dreier mit Laila und Aurora wirkte sehr zufrieden.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.09.2016, 23:22
Benutzerbild von jaja
jaja jaja ist offline
ganz lieb
 
Registriert seit: 20.09.2009
Ort: Rheinland
Beiträge: 796
Dankeschöns: 13201
Daumen hoch top!

Auszug aus dem Berichte-Thema:


Dann ist es auch für mich wieder Zeit. Zeit für Elena. Erstes Mal mit ihr vor einigen Wochen war ja gut, wenn auch nicht perfekt. Dann hatte ich es letzte Woche nochmal probiert (und nicht berichtet, ja ich weiß) - das war schon besser. Wie würde es jetzt werden?

Sie sieht mich auf sich zukommen, räumt schonmal ihre Tasche beiseite und setzt ihr Strahlelächeln auf. Es sollte sich niemand täuschen lassen, weil Elena manchmal auch ernst in die Runde schauen kann.
Das ändert sich aber, sobald man bei ihr ist - glaubt mir.
Sibel kündigt mir zwischendurch die Freundschaft, bischen Spaß und Flachs muß halt auch immer dabei sein. Darum mag ich doch den Club so.

Aber ich war bei Elena - einziges Haar in der Suppe: mit Reden ist immer noch nix. Jedenfalls sofern man kein rumänisch spricht.
Aber Spaß haben kann man mit ihr - ich meine jetzt den Spaß im wörtlichen Sinne (noch nicht den im Bett), auch nonverbal lacht man viel mit ihr, sie ist eben ein fröhliches Mädchen.
Schnell kommen wir uns näher, gefühlvolle Küsse, Streicheln, Kraulen - Ergebnis: Gänsehaut bei mir. Ich mag ihre vollen Brüste, könnte die stundenlang bespaßen.
Wir gehen ins Zimmer - Sibel unternimmt einen letzten Versuch, leider muß ich sie auch diesmal wieder zurückweisen. Ich mache immer noch keine Dreier.
Im Zimmer angekommen geht es so zärtlich und schmusig weiter, wie ich es bisher auch von Elena kannte. So ähnlich muß sich wohl Petting mit der ersten Freundin anfühlen.
Elena ist gut drauf heute - sie wird richtig naß. So hatte ich das bisher bei ihr noch nicht erlebt. Gleitgel-Hersteller hätten wohl das Weinen angefangen - keine Verdienst-Möglichkeiten.
Auch beim eigentlichen Sex, der ja bei meinem ersten Zimmer mit ihr das Manko war, keinerlei Schwierigkeiten mehr. Sie zieht von sich aus ihre Knie bis an die Ohren, daß ich nu ja weit genug rein komme, sie macht mit, hält sich mit den Händen am Bettgestell fest (Zimmer 2). Dabei ihr Gesichtsausdruck, leises wohliges Stöhnen, Kopfkino pur.
Ich mache langsamer, will genießen.
Zwischendurch Pause, Gummi ab, Elena macht mit der Hand weiter - nein so war das nicht gedacht. Ich nehme ihre Hand weg und sie versteht. Kuschelmodus ist wieder angesagt.

Dann nach ein paar Minuten verirrt sich mein Finger irgendwohin - und ertrinkt immer noch. Ich angele selbst ein neues Gummi aus ihrer Tasche, sie macht die Packung auf, reicht es mir zum Drüberziehen. Arbeitsteilung!
Und wir machen da weiter, wo wir eben aufgehört hatten. Diesmal bis zum Finale.
Sie lächelt selig vor sich hin, ich frage ob alles ok ist. Sie sagt "fuarte bine" - das verstehe ich sogar.
Bischen nachkuscheln ist noch drin, dann geht es Hand in Hand zum Zahlschrank. 55 Minuten hab ich gemessen - sie möchte 75 Euro dafür haben.
Auch hier kann ich nur sagen: es war jeden Cent wert!

Elena steht auch fürs nächste Mal wieder auf der To-Do-Liste.
Im Laufe des Abends kommt sie noch paarmal zu mir an die Theke, schmiegt sich an mich oder küßt mich kurz. So geht´s - Elena hat´s kapiert!
__________________
Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts.

Max Planck
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.09.2016, 18:04
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 5.150
Dankeschöns: 2540
Standard Neby: Elena

Auszug aus Berichtethema vom 31.08.16:

Zitat:
Zitat von Anachron Beitrag anzeigen

... Aber ... das ist dann der Murphy ... beide Damen äusserst gut besucht und ich mag nicht gleich losrennen wenn die Dame just aus dem Zimmer zurück ist. Also zog sich mein Aufenthalt hin, kurz vor 1900 war dann Stella frei und Elana schon wieder beschäftigt, ich ging kurz zur Toilette und ... kam zurück und die war auch schon wieder weg. Ich überlegte an der Stelle zu gehen, wenn ich mich einmal im Kopf auf eine bestimmte Wahl festgelegt habe kann ich einfach nicht mal eben auf eine andere Dame ausweichen. Zum Glück hab ich mich aber dagegen entschieden und noch etwas gewartet und konnte mich dann doch noch zu Elena gesellen.

Die schöne Helena von Troja, ich meine, Elena aus Rumänien, schön aber definitiv, sehr sogar.

Sprachbarriere, mein Todfeind. Aber hier war es nur für ein paar herzliche Lacher gut. Bevor wir auf der Couch richtig loslegten, gestikulierte sie Richtung Waschgelegenheit und ich dachte, sie wolle schon aufs Zimmer. Da ich eh bereits Bock auf sie hatte war mir egal die Couch zu skippen und ich nickte. Tja, die Gute wollte mir aber eigentlich nur andeuten das sie sich nochmal frischmacht bevor wir auf der Couch loslegen. Sehr löblich die Aktion, sehr missverstanden von mir, als ich Ihr entgegenkam schaute sie mich verwundert an, ich begriff, sie sagte "Zimmer" und ich nickte lachend.

Also direkt in die Abgeschiedenheit und ab hier beginnt dann auch die Erklärung warum Schulnoten ne dumme Idee sind. Hast Du einmal ne 1 oder gar 1+ vergeben, was machst Du dann, wenn es mal noch besser wird? Superlativ auf Superlativ? Es war auf jeden Fall der Hammer. Nicht nur das mir Elana optisch äusserst gefällt, die Chemie stimmte auch. Es wurde eine lange kuschelige Kussorgie und wechselte dann zwischen Geben und Nehmen (okok, mehr Nehmen meinerseits, erstaunlich das sie noch so motiviert und ausdauernd war so ausgebucht sie doch den Tag verbracht hatte) oder auch Blasen und Lecken mehrfach hin und her, immer wieder unterbrochen von Kuscheln und Küssen als Ruhephase. Sie war sehr sanft zu mir und vor allem meinem kleinen Freund... einigen wird ein so sanftes Blasen nicht gefallen, für dieses Zimmer war es aber perfekt, sie hielt mich so geschickt an der Schwelle ... dieser Moment wo Du glaubst das könntest Du noch ewig so geniessen und die andere Hälfte Deines Körpers will sich dringend in diese Frau ergiessen. Sie liess sich ohne Scheu berühren und Fingern, auch Lecken, ich hatte den Eindruck sie wurde langsam aber natürlich feucht dabei und ihr stönen kam authentisch und nicht gespielt rüber (oder halt perfekt gespielt). Leise und unaufdringlich würde ich es nennen, kein Pornostönen.
Irgendwie wollte ich ... musste ich dann aber wirklich einfach kommen ... und obwohl ich ja ein absoluter Fan der oralen Freuden inkl. Abschluss dabei bin ... habe ich hier ums Kondom geboten und habe Missioniert. Der Kollege Jaja berichtete, dass sie schon feucht war und noch ordentlich künstlich nachgefeuchtet hat, das tat sie bei mir auch. Stört mich aber nicht, das Zeug roch nett nach Erdbeer glaub ich. Und ich kenne aus Erfahrung auch Frauen die trotz echtem Spass nicht richtig feucht werden und dann lieber nachhelfen bevor es zu Schmerzen kommt. Also why not. Sie war angenehm eng und ging gut mir, in Missi muss sie ja nicht so sehr dagegen drücken und mit der langen Vorarbeit brauchte ich auch nicht mehr so lange für einen glücklichen Abschluss. Noch etwas nachkuscheln und ich war am Ende überrasscht, dass es nur eine Stunde war. Es fühlte sich deutlich länger an. Natürlich ebenfalls korrekt abgerechnet. Wäre es nicht insgesamt schon so spät gewesen wäre ich vermutlich mit Ihr für eine zweite Runde auf dem Zimmer geblieben. Auf jedenfall hoffe ich sie bleibt Nebyland erhalten und werde auf jeden Fall eine Wiederholung anstreben.

Ich hatte bislang nie Probleme mit der Illusion im Nebyland, aber ich war auch noch nie mit einer Dame auf dem Zimmer, die davor gefühlt dauergebucht war. Von daher schon Respekt das Elena davon nichts zeigte, weder was Ausdauer noch Einsatz anging. (Gleiches kann man auch von Stella sagen, die zumindest im Aufenthaltsbereich nie den Eindruck von "kein Bock mehr" machte)

Also nochmal zur vollsten Zufriedenheit und damit ein weiterer dummer Superlativ der Bewertung.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.09.2016, 17:11
taurus65 taurus65 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2010
Beiträge: 290
Dankeschöns: 4376
Standard passt

Elena:
Mit ihr hatte ich auch einige Zimmer bereits so 4-6
Alle waren zufriedenstellend.
Ich mag ihre fröhliche Art.
Wünsche nimmt sie entgegen und setzt diese auch um.
Abrechnung immer korrekt.
Service gut.
Ilussion teilweise gegeben.
Immer eine sichere Bank.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.09.2016, 17:33
taurus65 taurus65 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2010
Beiträge: 290
Dankeschöns: 4376
Standard aus jux wurde Zimmer

Ich genoss diesen auf der großen Couch.
Elena sass in der Nähe und wir blödelten so rum, was man alles so mit der Sahne anstellen könne.
Da mir dies zu theoretisch war sass ich schwups neben ihr und setzte einiges um.
Sahne auf ihren Brüsten sieht klasse aus und bevor sie schmolz und es Sauerei gab musste ich diese doch tatsächlich abschlecken.

So gab eins das andere bis sich unsere Zungen fanden und wir auch dem Zimmer landeten.

Sie ist schon eine zärtliche mit Nehmerqualitäten.
Beim FO musste ich sie an meine Vorlieben erinnern, die sofort umgesetzt wurden.
Ich durfte mir dabei auch einige Freiheiten herausnehmen, die ich verschweige, da ich nicht weiss ob sie zum Standardprogramm gehören.

Dann gummierter Mehrstellungskampf.

Auch hier wundervolle 40 Minuten.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:19 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de