Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #11  
Alt 28.07.2013, 15:17
Benutzerbild von barneygumble
barneygumble barneygumble ist offline
Abräumer
 
Registriert seit: 31.08.2012
Ort: Moe´s Bar
Beiträge: 141
Dankeschöns: 3426
Standard Summer Clubbing -Dolce Vita

Als hier im Forum die Ankündigung kam das eine Sommerparty ansteht war klar das ich alles versuchen werde um dabei zu sein.
Gestern war dann der grosse Tag. Auf der Hinfahrt bin ich noch durch heftige Regenschauer gefahren , aber je näher ich Düsseldorf kam umso Sonniger wurde es .

So um 14:30 hatte ich das Dolce Vita gefunden. Parkplätze waren vor dem Club keine mehr frei ,so das ich meine Karre etwas weiter weg parken musste.

Ich wurde freundlich empfangen ,der mitgebrachte Code eingelöst ,und mir wurde alles erklärt(Preise,Extras, usw.)
Ich bekam einen Bademantel und mir wurde der Weg zu den Umkleiden im Keller gezeigt.
Kleines Manko von dem Keller: Da ist für mich erhöhte Kopfstossgefahr ,weil sie teilweise tiefer ist. Ist aber alles gutgegangen und ich hab mir keine Beule geholt. Im Spind lagen 2 Handtücher ,so das ich mich bei dem warmen Wetter dazu entschloss auf den Bademantel zu verzichten und mir ein Handtuch um die Hüfte zu knoten .

Ich hab es mir erst auf einer Sonnenliege bequem gemacht und etwas gedöst. Im Hintergrund spielte der DJ chillige Musik. Gefiel mir sehr gut.

Dann war es Zeit zum Essen ,der Grillmeister hatte gerade einige Teile fertig. Es gab eigentlich immer Reichlich zu futtern und es wurde immer wieder nachgelegt vom Personal. Geschmeckt hat es mir auch sehr gut.

Die 3 Mädels hinter der Theke hatten bei dem Wetter reichlich zu tun und einen stressigen job. Es konnte schon mal vorkommen das man etwas warten musste auf sein Getränk, aber das war kein Problem. Leere Gläser , Gebrauchte Badelatschen usw. alles wurde immer sofort weggeräumt.

Ich hab auch noch einige FC Kollegen kennengelernt und mich sehr gut unterhalten.

Dann Irgentwann am Späten Nachmittag hatte ich auch lust zu ficken . Angebaggert wurde ich häufig ,aber wenn nach 30 sek. Schon die Frage nach dem Zimmergang kommt dann hat die DL sich in meinen Augen selbst dafür disqualifiziert. Ich fand dann aber noch eine die richtig flirten konnte und mich heiss machte. Hilary war das.

Wir bekamen an der Empfangstheke direkt einen Zimmerschlüssel und dann ging es hoch .
Hilary machte den kleinen Ventilator an und zog sich aus. Ihre High Heels lies sie an , das ist besser für die ZK im stehen. Dann auf dem Bett , begann es mit 69. Sie legte mit ihrem FO los wie die Feuerwehr. Ich bat sie etwas sanfter zu machen und dann war es sehr gut. Sie schmeckte auch gut. Fingern durfte ich sie allerdings nicht.
Dann liess ich die kleine mal aufsitzen. Sie ist sportlich und gelenkig. In der hocke kam sie über mir und in immer schneller werdenden Takt ging sie hoch und runter. Dann stütze sie ihre Arme nach vorne ab und wir küssten uns. Der wilde Ritt ging währenddessen weiter. Das war geil.. Wahnsinn.. Klar das es für Hilary nicht ewig in der Stellung weitergehen konnte.
Nun Übernahm ich den Aktiven Part und poppte sie von Hinten durch. Sie ging auch hier gut mit und stöhnte immer Lauter. Irgentwann pumpte ich meine Ladung in die Tüte und war nassgeschwitzt.
Dauer :26 Min. Die 50 € gab es dann unten am Spind für sie.

Fazit Hilary: Ein Profi , (nachher hat sie so getan als ob sie mich nicht kennen würde).es kommt nicht so die grosse Illusion auf . Doch was sie macht ,macht sie technisch sehr gut , so das ich mich eigentlich nicht beschweren kann. WHF:80%

Auf der Party gab es zwischendurch auch noch Lesbo Shows und Öffentliche Aktion mit einzelnen Gästen auf einer Matratze am Pool . War ganz schön anzuschauen.

Später am Abend bei der 2. Verlosung hatte ich das Glück 30 Min. frei ficken zu gewinnen. Juhuuu!!

Nur gestaltete sich das ganze nicht so einfach für mich eine passende DL dafür zu finden. Mittlerweile war der Club rappelvoll und die DLs meistens schon besetzt. Nach 3-4 Flirts die alle nix ergaben stand plötzlich Gabriella vor mir. Sie war kurz zuvor mit der Wodka Flasche rundgegangen und einige Mitgetrunken… Sie war gut drauf und die Chemie stimmte zwischen uns beiden..

Gabriella
22 Jahre
ca.170 cm
ca.60 kg
75-80 A
Dunkle Haare hochgebunden
Clubvorleben nach eigenen Angaben u.a. Living Room ,Acapulco und einige andere..
Konversation auf Englisch

(Alle Angaben ohne Gewähr)


Wir gingen also nach vorne um uns einen Zimmerschlüssel zu holen. Ich löste am Empfang den Gutschein ein. Und Gabriella bekam ihre Kohle schon vor dem Zimmergang.

Das erste was wir machten war das Fenster öffnen. Auf dem Bett dann einige Küsse die nach Wodka schmeckten, so bekam ich auch ein ganz wenig Alkgeschmack auf der Party.
Ich legte mich auf dem Rücken und sie begann mit FO. Variantenreich und mit draufspucken. Die Eier wurden auch nicht vergessen. Dann beim Poppen erst Missio. Aber das war irgentwie nicht so geil. Doggy war bessser und dann war ich auch relativ fix fertig. Wir quatschten noch einige Minuten und dann ging es wieder nach unten.

Fazit : Sie ist etwas crazy und man kann viel spass mit ihr haben , mir hats sehr gut gefallen. ZK machte sie leider nicht. Wenn ich sie irgentwann in einem Club wieder sehen würde würd ich sie noch mal buchen.. WHF:90%



Dann war es 23:45 und Zeit für mich nach Hause zu fahren. Ein Grosses Dankeschön an dieser Stelle an das Dolce Vita und an das FC Organisationskomitee. Die Party war geil.
Bei der nächsten bin ich wieder sehr gerne dabei


VG barney
__________________
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol,Weiber und schnelle Autos ausgegeben.....Den Rest habe ich einfach verprasst. -George Best-
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.07.2013, 18:11
Benutzerbild von Dorian.Gray
Dorian.Gray Dorian.Gray ist offline
The Business
 
Registriert seit: 12.02.2012
Ort: Hauptstadt
Beiträge: 892
Dankeschöns: 3408
Standard

Zitat:
Zitat von maanke Beitrag anzeigen
Hi!
War von Anfang bis Rausschmiss da!
Club gut,Organisation gut und das Programm von der FC-Chefetage machte es zu einem gelungenem/r Tag/Nacht.Zudem haben jetzt auch einige Nicks ein Gesicht.
Kurzentschlossen werde ich einen Wellness-Tagdort anhängen.
Deshalb wird der Bericht später nachgereicht.
Gemeinde habt Spass bei dem was ihr tut,und macht DAS gut.

maanke
-> Dann berichte v.a., ob die Musik wieder so pervers laut war, daß mir jetzt noch die Ohren dröhnen. Mit Wellness hat das doch nix zu tun, sondern macht eher krank, v.a. die Bässe.
Naja, gegen alle guten Sitten, kleine Statusmeldung: Bin wieder gut in Berlin gelandet und brauche jetzt erstmal kühles Pils. Hier sind es noch locker über 30 Grad und so und total schwül.
Später werde ich wohl noch was schreiben.

PS.:Wolltest Du nicht „kürzer treten“ oder beschäftigst Du heute nur den Masseur, Maanke?
Achso: Nach dem Urinieren Händewaschen nicht vergessen!

Geändert von Dorian.Gray (29.07.2013 um 03:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.07.2013, 21:13
Sloggi Sloggi ist offline
Genießer
 
Registriert seit: 06.11.2010
Beiträge: 82
Dankeschöns: 1173
Standard Heiße Sommerparty im DV

Auch ich bin zum 2. Mal der Einladung gefolgt, an der FC-Sommerparty teilzunehmen, und ich habe es nicht bereut. Zwar war ich anfangs skeptisch, da ich wusste, dass es angesichts der zu erwartenden Menge an Gästen eng im Dolce Vita werden würde, da der Laden (im Gegensatz z.B. zu Aca) nicht allzu groß ist, aber irgendwie haben alle die Sache gut im Griff gehabt. Das Personal war wie immer sehr freundlich, schon beim Empfang, und die Organisation war hervorragend.

Ich hatte mich eigentlich mit einem Kollegen verabredet, der aber nicht gekommen ist. So bin ich allein nach Düsseldorf gefahren und war bei bestem schwülen Sommerwetter so um 19 Uhr da. Schon von außen krachte die Bude, die laute Musik war nicht zu überhören. Da die Spinde alle vergeben waren, musste man seine Klamatten und anderen Sachen (wie Geldbörse) in eine Kunststoffkiste packen, die mit einer Nummer versehen war. Dafür gab es eine entsprechende Karte. Die Kisten wurden in einem bewachten Raum aufbewahrt. Es ist nichts weggekommen.

Dann duschen, wo man etwas warten musste, und umziehen. Wegen der großen Hitze habe ich mal den Bademantel weggelassen und nur ein Handtuch umgeschwungen. Aber bei ca 35° kein Wunder!

Nachdem ich erstmal etwas von dem reichhaltigen und schmackhaftem Büffet probiert habe, ging es raus an den Pool, wo es viel zu gucken gab. Die zahlreich anwesenden Mädels waren heute allesamt nackt. Nur einige wenige hatten einen mehr oder weniger sichtbaren Gürtel, Hüfttuch oder ein grobmaschiges Netzkleid an. Die ersten Kontakte wurden geknüpft. Einige Mädels waren offensiver und setzten sich zu einem, andere musste man anquatschen. So lernte ich z.B. Gabriela und Giselle kennen. Da sie aber keine ZK im Service-Programm hatten, kamen sie für mich nicht infrage.

Währenddessen hatte ich einen Korbsessel direkt am Pool gefunden. Genüsslich betrachtete ich das Treiben dort.

Es lag neben dem Pool eine große Matratze, auf der sich ein Pärchen mittleren Alters sonnte. Die Frau hatte einen Bikini an, so dass ich davon ausgehe, dass auch sie lediglich Besucherin war. Nach einer Weile zog sie sich komplett aus und die beiden gegannen vor aller Augen zu ficken. Sara (ich glaube, sie heißt so), die übrigens auch abends die Verlosung moderiert hat, hat auch die heiße Sexnummer fotografiert. Ich gehe davon aus, dass die Gesichter im Internet unkenntlich gemacht werden.

Schließlich setzte sich ein blondes Mädchen auf meinen Schoß, gar nicht zimperlich (nackt wie sie war) umarmte sie mich und stellte sich vor: Hilary.
Ich hatte schon von ihr gehört, aber noch kein Zimmer mit ihr gehabt. Sie hatte einen knackicken Body und ein süßes verschmitztes Gesicht. Sie ist 23 Jahre alt, kommt aus Polen und spricht sehr gut deutsch.
Nach der Service-Frage, sagte sie: "Ich mache alles, was Du willst, auch Zungenküsse!" - Gut, dann wäre das schon mal geklärt. Nach einer Weile beschlossen wir dann, unsere Konversation in einem der oberen Zimmer fortzusetzen.

Ich muss sagen, so eine geile Knutschkatze habe ich noch nicht erlebt. Sie züngelt wie ein Weltmeister. Wir hatten eine halbe Stunde vereinbart, und ich habe es nicht bereut: GF-Sex vom feinsten. Behutsames bis heftiges Blasen, Stellung 69, dann geiler Sex in allen Varianten (außer anal, da steh ich nicht drauf). Dann immer ZK beim Sex und nie das Gefühl, dass ich eine Professionelle da im Bett hätte.

Ich habe hinterher hier im Forum gelesen, dass Hilary manchmal launisch sei und sie nicht gerne küssen würde. Von alledem habe ich nichts gemerkt.

Nachdem wir fertig waren, und das Gummi gefüllt war, hatten wir noch 5 Minuten Zeit, in der wir noch geknutscht und gekuschelt haben. Sie fragte mich auch, ob ich auch schon einmal etwas von diesem Internet-Forum gehört hätte, und ob es so wäre, dass die Männer dann schreiben würden, ob der Sex gut war oder nicht. Ich bejahte und sagte ihr aber auch, dass ich noch nichts negatives über sie gelesen hätte. - Wiederholung: 100%

Wieder unten angekommen, erstmal ne Runde schwimen gegangen, und nochmal was gegessen. Das Essen war einfach super, und auch zu trinken gab es genug: Bier, Limo, Cola, Kaffee. Das einzige aufpreispflichtige Getränk (neben Champus) waren Cocktails, die 7 Euro kosteten. Auch der Whirlpool im Außenbereich war an, eine willkommene Erfrischung für Zwischendurch.

Nachdem ich mir es wieder auf einem Sofa bequem gemacht habe, setzte sich ein recht hübsches vollschlankes Mädel zu mir, die sich dann vorstellte als Emmi, Emmy (oder Amie, Amy). Sie hatte geile B Titten, schwarze Haare, ein auffälliges blaues Tatoo auf der rechten Schulter und ein orangefarbenes Tuch um ihre Hüfte gebunden. Sie kommt aus Rumänien und arbeitet erst seit 3 Tagen im DV. Sie sprach nur englisch. Nachdem sie mir sagte, dass sie auch küssen würde, sind wir dann aufs Zimmer gegangen.

Sie war recht nett, aber nicht zu vergleichen mit Hilary. Die Küsse waren nur behutsam, ZK ließ sie nicht zu. Dann fragte sie mich tatsächlich, ob ich etwas dagegen hätte, wenn sie sich eine Zigarette anstecken würde! Und ob! Ich als Nichtraucher ne Frau im Bett, die beim Sex qualmen will, habe ich noch nie erlebt! Hat sie dann auch akzeptiert.
Nach dem üblichen Vorprogramm (Französisch, 69) wollte ich dann ficken. Sie kramte in ihrer Handtasche und ihr fiel plötzlich ein, dass sie kein Kondom dabei hatte. Ich sagte ihr, kein Problem, ich mach es auch ohne, was sie aber nicht wollte. Sie entschuldigte sich vielmals, um dann für 2 Min. zu verschwinden um das Kondom zu holen. Dabei ließ Sie Ihre Handtasche bei mir auf dem Bett. Sie muss noch viel lernen, in der Zeit hätte ich auch ihr Geld oder sonst was klauen können, aber so etwas tue ich natürlich nicht!

Als Sie dann wieder zurück kam, hat sie mich dann gummiert und ich angefangen, sie von vorn durchzunehmen. Irgendwie hat es aber nicht mehr so geklappt, durch die ganze Verzögerungsaktion war mein bestes Stück nicht mehr so in Form. Deshalb mußte Amy wieder das Gummi entfernen um anzublasen, was sie wohl etwas genervt hat. Um es es kurz zu machen: die halbe Stunde war fast um, verlängern wollte ich nicht. So habe ich sie noch etwas geleckt, fingern durfte ich aber nicht, und wir haben die Sache beendet. Wiederholung: eher nicht.

Von den anderen Programmpunkten (z.B. der Feuerschluckerin) wurde ja schon berichtet. Dann gab es die Verlosung, wobei ich das "Glück" hatte, wie einige andere eine Reise für 2 Personen in die Türkei zu gewinnen. Die süße Sara, die zusammen mit Macciato die Gewinn-Briefe verteilt hat, hat sehr witzig moderiert. So sagte sie z.B. "Du hast eine Reise mit mir in die Türkei gewonnen! Du kannst Deiner Frau sagen, Du bist auf Geschäftsreise!".

So um 1.00 Uhr bin ich dann gegangen. Insgesamt ein gelungenes Fest.
Danke für die gute Organisation!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 29.07.2013, 13:15
Benutzerbild von Fleckchen
Fleckchen Fleckchen ist offline
gerne hinter den Lippen
 
Registriert seit: 08.05.2010
Beiträge: 387
Dankeschöns: 3274
Standard

Eine sehr gelungene Party!

Vielen Dank an die Organisatoren.

Meine Buchung mit Gloria war großartig.
Bericht folgt.
__________________
Her nature is wild - hard to beat - the right stuff.

Geändert von Fleckchen (29.07.2013 um 13:16 Uhr) Grund: Scheß Rehtscreibung
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29.07.2013, 14:46
Iubi Iubi ist offline
Patru Teenagie
 
Registriert seit: 16.04.2010
Beiträge: 489
Dankeschöns: 7306
Standard Gelungene FC Sommerparty im Dolce Vita

Ende Juni wurde die diesjährige FC-Sommerparty und im Zuge dessen ein beeindruckendes Programm angekündigt. Als Location wurde das Dolce Vita in Düsseldorf gewählt. Diesen Club hatte ich zuvor erst zwei Mal besucht. Letztes Jahr im Sommer war mein Erstbesuch. Zu dieser Zeit lief noch ein aufwändiger Umbau des Außenbereichs, der sich wirklich gelohnt hat, wie man heute sehen kann.

Per Voting konnte man sich für das Event unverbindlich anmelden. Da ich bislang noch auf keiner FC Party war und es einfach mal an der Zeit war, einige von der Crew kennenzulernen, wollte ich dieses Mal unbedingt dabei sein. Außerdem war es mein letztes Urlaubswochenende und bei dem viel versprechenden Programm kündigte sich damit ein optimaler Urlaubsausklang an.

Termin war der letzte Samstag, also der 27.07.2013, und es hatten sich über 170 FC-ler angemeldet. Auf der Dolce-Vita-Homepage wurde die Party auch für Nicht-FC-ler angekündigt, so dass ich zunächst etwas besorgt war, dass der relativ kleine Laden (Größe vergleichbar mit dem LR) aus allen Nähten platzt. 80 angekündigte Mädels wollten ja auch noch Platz finden. Aber entgegen meiner ersten Befürchtung war es dann angenehm gut besucht. Dazu später mehr...

Wir entschieden uns, direkt zu Beginn da zu sein und trafen zwei weitere FC-Kollegen vor dem Club, mit denen wir dann um kurz vor 13 Uhr eincheckten. Der ausgedruckte Code wurde prompt akzeptiert, jedoch nicht wirklich benötigt. Die Angabe, dass wir vom FC kommen, genügte wohl völlig aus. Wir zahlten die vereinbarten 35 EUR Eintrittsgeld und wurden ausgestattet.

Es war sehr schwülwarm an diesem Tag, so dass wir dankbar waren, dass es die dünnen Sommerbademäntel gab. Es folgte ein erster Rundgang, bei dem mich beeindruckte, dass bereits kurz nach dem Öffnen des Clubs eine Menge Mädels vor Ort waren, die alle nackt herum liefen und wenn überhaupt im Bereich der Hüfte leicht und dekorativ bekleidet waren. Ein Buffet war auch schon aufbaut. Hierzu gehörten Hähnchenschenkel mit Pommes, Rinderrouladen, Gnocchi mit Spinat, Hühnersuppe und Salate. Als Dessert gab es wenig später Kuchen. Das Essen war gut. Wie ich später noch beschreiben werde, gab es den ganzen Tag und die ganze Nacht warmes Essen in guter Qualität. Da hat man sich wirklich Mühe gegeben.

Wir wurden wenige später vom Organisationsteam begrüßt und mit einem Los für die spätere Verlosung und einer FC-VIP Karte ausgestattet. Einen lieben Gruß und herzlichen Dank an dieser Stelle. Die Party war wirklich toll und gut organisiert. Das Programm war wirklich beeindruckend umfangreich. Und das ganze zu so einem moderaten Eintrittspreis... Das verdient ein

Wir gönnten uns erst mal ein Tellerchen vom Buffet und machten erste Bekanntschaften mit FC-Kollegen, die man sonst nur vom Schreiben her kennt. Die Mädels fingen latent an zu Schmollen . „Ihr guckt ja nur und macht nix“. Ich konnte ein paar von ihnen für den Augenblick beruhigen und ihnen erklären, dass wir uns erst mal alle Guten Tag sagen müssen und dann auch wieder Gentleman sein werden. Und so war es natürlich auch. Aber die Wahl gestaltete sich gar nicht so einfach. Unter den anwesenden Mädels waren einige, die Iubi´s Geschmack trafen. Da war Amy, eine Rumänin mit Hammerbody und Knutschmund ; Anastasia, ebenfalls Rumänin mit knuffiger Teenyerscheinung und Prinzessin Lillifee-Handtasche ; Josephine, ein sympathisches deutsches Mädel mit unglaublichem Charisma und die süß, durchgeknallte Bony, die verdammt hübsch und zugleich positiv crazy ist . Dazu kamen noch 1-2 Optikhighlights, deren Namen ich leider nicht in Erfahrung gebracht habe. Also ich hatte echt mit mir zu kämpfen, um mich zu entscheiden.

Während meine Hirnfalten ein höchst aufwändiges Auswahlverfahren durchliefen , gönnte ich mir noch ein wenig Grillgut, um meine Eiweißspeicher schon mal aufzufüllen. Ab 15 Uhr gab es zusätzlich zum Buffet noch Gegrilltes.

Leider Gottes war es extrem warm, so dass man ständig den Drang hatte, sich abzukühlen . Deswegen kam es dann auch so, dass ich nach dem Essen prompt in den Pool ging . Danach machte ich mich schnell fein und schaute mich nach einer ersten Liebschaft um…

Der Auswahl wurde ein wenig auf die Sprünge geholfen, als Amy plötzlich auf mich zu steuerte und sich auf meinen Schoß setzte. Ihr superschlanker Body und die schön geformten machten es mir schwer, noch zu widerstehen. Und die Chemie zwischen uns beiden schien auch zu stimmen , so dass wir dann zusammen verschwanden.

Wir gingen in ein Zimmer im Erdgeschoss hinter dem Empfangsbereich. Die Zimmer sind insgesamt ganz gut ausgestattet. Sobald die Lady das Kärtchen zum Öffnen der Tür einführt, gibt es an einem Touchscreen diverse Einstellungsmöglichkeiten für den Fernseher (Porno DVDs), das Licht und auch für Musik. Es wird allerdings die Musik übertragen, die auch im Club läuft. Im Zimmer war es leider sehr warm, so dass Amy erst mal ein Fenster auf gemacht hat.

Amy
23 Jahre
Rumänien
Ca. 170-175cm
KF32
BH: B-Cup
schöner runder Po
schulterlange, schwarze, lockige Haare
Knutschmund
Tattoo am rechten Schulterblatt


Auf der Spielwiese knutschten wir erst mal ein bisschen. Leider verspürte Madame den Drang, eine Zigarette zu rauchen , so dass die gut angefangene Stimmung leider erst mal unterbrochen wurde. Ich ließ sie dann merken, dass ich nicht beabsichtigt hatte, ihr bei unserem Zimmergang eine halbe Stunde beim Rauchen zuzuschauen und auch keine fünf Minuten. Anfangs versuchte sie noch, in Ruhe zu Ende zu rauchen. Als ich allerdings immer mehr an ihr rumknabberte , insbesondere im Nacken, gab sie auf und machte ihren „Sargnagel“ aus.

Und dann ging es endlich los… Die GF6 Nummer, die ich eigentlich immer will, gab es allerdings nicht. Amy legte wohl mehr das Augenmerk auf die wesentlichen Dinge und legte sofort mit akzeptablem los. Nach Gummierung forderte sie mich dann auf, den aktiven Part zu übernehmen. Ich gehe davon aus, dass sie es aufgrund der Hitze vorzog, sich selbst nicht mehr als nötig zu bewegen. Feeling kam mit ihr beim GV auf jeden Fall auf. Sie fühlte sich echt gut an. Wir wechselten noch 2x die Position , wobei immer ich schuften musste… Insgesamt kam ich mit ihr voll auf meine Kosten und wie gesagt, sie fühlt sich toll an. Mir fehlte natürlich der GF6 Faktor. Aber sie ist ne echt sympathische, hübsche und reizende Lady. Auch nach dem Zimmergang hatten wir immer wieder kurze Kontakte.

Eine Wiederholung könnte ich mir vorstellen, ist aber nicht unbedingt ein Muss. Ich sag mal 50%.

Nach dem Zimmerchen gönnte ich mir erst mal eine kalte Dusche, denn im Innenbereich war es echt schwül . Als ich dann wieder oben ankam und mich mit einer Cola light bewaffnet hatte, dauerte es nicht mehr allzu lange, bis es eine erste Verlosung gab. Sarah erklärte sich bereit, die Glücksfee des Abends zu sein.

Es gab Türkeireisen, freien Eintritt und 30-Minuten-Zimmergänge zu gewinnen. Das Glück war hier jedoch nicht auf meiner Seite.

Kurz nach der Verlosung machte die Losfee für uns einen sexy Stangentanz, wie ich ihn mag. Dafür noch mal

Dann war es 18 Uhr und es gab draußen am Pool die Möglichkeit, an einem Gangbang teilzunehmen. Es wurde dort eine Matratze ausgelegt und eine blonde Dame so um die 30 stellte sich zur Verfügung. Die Resonanz war nicht so groß. Ich denke mal das lag daran, dass draußen unzählige Leute zugesehen haben und es war ja auch sehr warm. Nacheinander nutzten 2 oder 3 Männer dann die Gelegenheit öffentlich zu ficken.

Ich musste mich noch mal abkühlen und ging ein zweites Mal in den Pool . Wenig später gab es eine kleine Lesboshow, die mir wieder sehr gut gefiel. Zwei Mädels leckten sich gegenseitig Sahne vom Körper und knutschten. Da hätte ich gerne mitgemacht

Im Außenbereich gab es noch einen Cocktailstand, wo es sowohl alkoholische (7 EUR), als auch alkoholfreie (5 EUR) Cocktails gab. Beim Chillen auf einer Liege gönnte ich mir dann einen alkoholfreien Pina Colada. Die Cocktails waren auf jeden Fall gut.

Um 20 Uhr gab es dann erneut Gangbang am Pool. Wir saßen auf einem Sofa und bekamen Gesellschaft von zwei Mädels. An mich kuschelte sich die süße Anastasia, die mir sehr gut gefiel. Sie war echt knuffig, genau mein Typ. Wir kuschelten und unterhielten uns so 10 Minuten und vereinbarten dann, dass wir uns später noch mal sehen.

Ein Stündchen später gab es dann noch einen Stangentanz und gegen 22 Uhr dann eine zweite Verlosung. Preise gab es genauso wie zuvor zu gewinnen und als Highlight war der Hauptpreis dann ein Stündchen mit 2 Mädels und Sekt im Whirlpoolzimmer. Glück hatte ich jedoch nicht.

Am Buffet wurde noch frische Lammkeule serviert, die vor Ort noch flambiert wurde. Da musste ich dann auch kosten. Das Fleisch war super, sehr zart!

Ich verspürte die Lust nach einem zweiten Schäferstündchen und suchte zunächst nach Josephine, die mir zuvor aufgefallen war. Sie ist etwa 170cm groß, Anfang 20. hat blondierte, kinnlange Haare zum Zopf gebunden und lief den ganzen Tag nackt herum. Sie hat einen schön geformten Body mit tollen Rundungen an den richtigen Stellen . Und was mir an ihr gefallen hat, war die super sympathische Ausstrahlung. Sie hat unheimliches Charisma. Bei einer kurzen Unterhaltung habe ich sofort ein gutes Gefühl bei ihr gehabt und daher hatte ich gehofft sie noch mal zu treffen. Josephine war auf jeden Fall ständig gebucht. Sie war im Club nie lange ohne Gesellschaft und wenn dann auch schnell wieder auf ein Zimmer verschwunden.

Zwischenzeitlich wurden zwei Mädels angekündigt, die eine Vodka- und Tequillashow machten. Ich hab allerdings nicht mitbekommen, was die beiden genau gemacht haben, da ich noch nach Josephine gesucht hatte. Eine von den beiden hieß übrigens auch Amy. An dieser Stelle daher der Hinweis, dass es an diesem Tag also zwei Amys gab…

Die zweite von den beiden Mädels (blond und stark tätowiert) machte gegen 23 Uhr am Pool eine Feuershow , die gut gelungen war. Etwas später hatte die Feuershowdame dann einen Eisbärenkollegen in Lack und Leder gehüllt und per Hundeleine durch den Club geführt. Zwischendurch bekam er dann auch mal was mit der Peitsche

Nochmal zurück zu Josephine. Ich konnte sie noch mal kurz treffen. Leider teilte sie mit, dass sie Feierabend machen möchte , da sie bereits seit 13 Uhr durchgearbeitet hat und mittlerweile einfach nicht mehr konnte. Ich merkte mir also ihren Namen und fragte nach, wann sie immer arbeitet. Sie teilte mit, dass sie meist nur am Wochenende arbeitet, da sie noch einen regulären Job hat. Es gibt also noch Unerledigtes und ich werd` noch mal hin müssen

Da Josephinchen also nicht mehr zur Verfügung stand und ich noch eine zweite Runde wollte, musste Plan B her…

Im Barbereich alberte Bony noch herum. Also suchte ich auch mit ihr den Kontakt. Sie hat tolle lange blonde Haare und wirkt sehr natürlich. Sie hat ein bisschen was von dem hübschen Mädchen von nebenan und somit einen besonderen Reiz für mich. Ich würde sie auch so auf um die 20 schätzen.

Ich unterhielt mich dann mit ihr, wobei sie auch anfing mit mir rumzualbern. Ich fand sie echt süß und hatte mir dann überlegt, mit ihr zu verschwinden. Ich bekam allerdings den Eindruck, dass bei Bonylein dann auch eher die Luft raus war. Sie war auch schon lange da und es war mittlerweile Mitternacht.

Ich überlegte noch mal hin und her und ging noch mal durch den Club, wo mir dann auch wieder der Kollege auf allen Vieren mit der Peitsche im Nacken entgegen kam

Es wurde zunehmend leerer im Club und ich verlor ein wenig die Motivation für ein zweites Zimmer, da es immer noch sehr warm war. Ich überlegte dann noch kurz, ob ich noch mal kalt duschen oder in den Pool gehen soll und mir dann Bony schnappe. Aber nach einer kurzen Lagebesprechung mit meinem Komplizen entschieden wir uns dann für die Heimreise.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Party sehr gut gelungen war. Insgesamt war alles sehr gut organisiert und für den kleinen Eintrittspreis haben wir wirklich eine Menge geboten bekommen. 80 Mädels werden es nicht gewesen sein, aber ich tippe mal locker auf 50-60 und lobenswert zu erwähnen ist, dass bereits zu Beginn um 13 Uhr eine Menge von ihnen da war und sie alle fast nackt waren. Entgegen meiner ersten Befürchtungen war es auch nicht zu voll. Es waren nie mehr als etwa 80 Männer aufeinmal da, würde ich schätzen. Ich denke mal, dass mal welche kamen und andere zwischendurch gingen. Das passte insgesamt sehr gut. Das Programm der Party war sehr gut und es gab wirklich von Anfang bis Ende durchgehend warmes Essen und Frisches vom Grill. Die Cocktails waren auch klasse und für gelegentliche Abkühlungen sorgte der Pool. Die Duschen im Keller kühlten zwar auch ab, aber sobald man dann Richtung Umkleide ging, bekam man wieder die schwülwarme Brise mit. Es war zu warm an dem Tag, aber das kann man nicht beeinflussen. Schön war auch, einige ausm FC mal persönlich kennenzulernen.

Danke für die tolle Party! Das war für mich der perfekte Urlaubsabschluss!
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 29.07.2013, 15:16
Benutzerbild von Stopper
Stopper Stopper ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2010
Beiträge: 513
Dankeschöns: 7543
Reden FC Party wird D-Day

War früh, kurz nach 14 Uhr bei der Party musste ja auch leider um 19 Uhr schon wieder weg.
Angenehm persönlich Begrüßung durch FC-Chefs und Geschäftsleitung. Nach den Duschen war noch unten klar dass es für den Bademantel heute viel zu heiß sein würde also musste ein Handtuch reichen. Oben waren die Mädels gegenüber uns schon total in der Minderheit.
Einige Kollegen begrüßt schon mal netten Smalltalk bis Dilara erschien. Mit ihr sofort ein Date für die Zeit bevor ich geh ausgemacht (die freche Türkin hat bei mir das Recht der letzten Nummer weil ich find ne Session mit ihr ist nicht mehr zu toppen und das Beste am Ende kommen soll). Nachdem das klar war durfte ich auch weiter machen was ich wollte, danke Dilara.

Also weiter Namen mit Gesichtern in Verbindung bringen können ausgetauscht wo Mann sich schon mal gesehen hat bis mir ein Mädel mit sehr ausdrucksstarken Augen (ja da hab ich wirklich zuerst drauf gekuckt bevor ) auffiel. Stellte sich als Gia aus Bulgarien vor. Versuchte mich im weiteren aber immer zu nem Zimmer mit ihrer Kollegin (Name vergessen) zu überreden, na dann eben nicht.
Stand ja auch schon ne schmale Schwarzhaarige, die sich als Diana aus Rumänien vorstellte, neben mir. Netter Smalltalk deutschenglisch mit meinen wenigen rumänischen Brocken dazwischen und es kam zu ersten Annäherungen.

Zur Vertiefung ab nach oben und noch im Stehen. Hab Diana auf der Spielweise einfach nur sehr engagiert tief wirkungsvoll genossen bis das Gummi drum kam und sie falsch rum aufsaß und loslegte. Zuerst sehr langsam mit kreisenden Beckenbewegungen und dann immer wilder rammte sie sich ihn in ihren schmalen Körper rein. Einfach geil sie so zu spüren und zu sehen.
Wollte sie jetzt aber richtig rum auf mir drauf haben, also kurz gewechselt und wieder langsam angefangen. Nach nem kurzen Päuschen wo sie einfach nur auf mir lag, war er aber in so ner wirkungsvollen Position in ihr drin dass es nicht mehr lange dauerte bis die Tüte voll wurde.

Danke Diana für ne schöne intensiv engagierte Session, mit dir gerne auch wieder.

Nach dem Duschen an den Ort gewechselt wo ich es bei der Hitze am Besten aushalten konnte, den Pool. Vorher Jenna (schwarzlockiger Bulgarin, die oft mit Kira zu sehen war) meine Brille anvertraut. Jenna schien es aber auch zu heiß zu sein denn sie kam schließlich zu uns in den Pool.

An der Bar Arabella kennen gelernt. Nett unterhalten auch über ihre ehemalige Wirkungsstätte wo ich auch schon gewesen war.

Der Grill war jetzt auch heißgelaufen also gut gestärkt und neues über Umbaumaßnahmen eines Clubs im Kölner Süden erfahren (wozu so ein Trip nach Düsseldorf doch gut sein kann).

Bei der Verlosung leider nix gewonnen, dafür noch mehr FCler kennen gelernt.

An der Bar Gloria kennen gelernt optisch so gar nicht mein Typ aber sehr unterhaltsam. War auch nicht sauer als sie erfuhr dass ich auf Dilara warte, die dann auch prompt erschien. Haben dem Treiben am Pool (Gangbang Show) noch kurz zugeschaut bis sie meinte „komm wir gehen nach oben“, Dilara kann da sehr direkt sein.
Obwohl es im Zimmer schon gut warm einen heiß überfallartigen Vulkanausbruch ausgelebter Geilheit erlebt. Begonnen bei mit ganz viel Spucke über bei dem sie sich mit ihren Füßen wieder an meinen Beinen festhielt bis zur finalen Explosion mit der Aufforderung von ihr in der Missio doch endlich richtig durchgef….. zu werden.

Danke Dilara für diese Wahnsinnssession.

Danach noch schönen AST mit viel Psychologie wie Mann mit Frau umgehen muss um zum Erfolg zu kommen. Mensch Dilara du könntest auch als Therapeutin anfangen. Das Recht der letzten Nummer hast du bei mir grandios behauptet. (Musste sie unten bei der Geldübergabe auch jeden wissen lassen, aber sie ist eben direkt und das gefällt mir an ihr).

So wurde der Besuch der tollen FC-Party (mein Dank an die Organisatoren) im Dolce Vita Düsseldorf für mich mit Diana und Dilara zum D-Day.

Hatte vorher Bedenken ob das DV dem hohen Besucheraufkommen gewachsen ist, war unbegründet hat alles prima geklappt. Könnte allerdings sein dass diejenigen die ihre Sachen in ner Plastikbox zwischendeponieren mussten das anders sehen.

Gruß Stopper
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 29.07.2013, 15:52
Benutzerbild von creator
creator creator ist offline
musssich noch entscheiden
 
Registriert seit: 09.04.2010
Beiträge: 208
Dankeschöns: 863
Daumen hoch Dolce Vita 27.7

klasse Party!

Location, nackte Mädels, Essen, Bier, Organisation, Show, Stimmung, alles hat gestimmt.



BTW
Danke an die Losfee für die Türkei-Reise
Meine Buchung erzähl ich später . Josephine
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 29.07.2013, 22:05
Benutzerbild von Mr.Hyde
Mr.Hyde Mr.Hyde ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2009
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 44
Dankeschöns: 283
Standard Sommerparty 2013

Möchte mich auch bei allen Organisatoren und vor allem bei Al bedanken, der immer wieder vollen Einsatz zeigt bei solchen Veranstaltungen.
Werde mir die Wochen noch mal Zeit nehmen, um auch eine der Damen im Dolce Vita zu testen. Dazu bedarf es allerdings noch einiger Recherchen....
Bin jetzt auch glücklicher Besitzer einer VIP-Karte und werde wohl die nächsten Veranstaltungen voller Freunde erwarten!
Vielen Dank
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 29.07.2013, 23:04
badura badura ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2009
Beiträge: 615
Dankeschöns: 6350
Standard DV-FC-Party...und der vierte Fickbericht mit Emi (Emmi, Amy)

Wenn man mit der Bahn vom notdürftig renovierten Dortmunder HBF zum prächtig ausgebauten Düsseldorfer Bahnhof fährt natürlich über die Strecke Hagen-Wuppertal, da sind die Züge leer, ist eine sehr schöne Strecke - und dauert kaum länger als die triste Strecke Bochum-Duisburg, denkt man, man käme in ne andere Welt - von dem provinziellen östlichen Ruhrgebiet in die Rheinmetropole dabei haben Do und Dü fast gleich viele Einwohner.

Mit den Puffs isses ja auch so: die nüchternen, aber servicestarken Ruhrpuffs mit fast auschließlich deutschem Publikum und die chicen, urbanen, international ausgerichteten Rheinlandlocations.

Tja, das DV präsentierte sich organisatorisch von der besten Seite - das war zu erwarten. Essen top, variantenreich - und vor allem bis in die nächtlichen Stunden immer frisch zubereitet, Getränke immer rasch erhältlich (bei dem Wetter ist da einiges an Softdrinks über die Theke gegangen!)

Für das Personal war das bei dem Wetter echt anstrengend - meine persönliche Helden waren die 2 Wäscheboys, die unermüdlich in den warmen Kellern und Duschräumlichkeiten rackerten - und nebenbei auch noch alles unten vorbildlich, trotz des regen Andrangs sauber hielten!

Und das Lineup? Da war ich angenehm überrascht, das war um Klassen besser als bei einem Besuch von mir vor 2 Monaten, wo ich mich mit einer Buchung schwer tat. Da gabs in den letzten Wochen auch einige interessante und optisch attraktive Neuzugänge. Wieviele Frauen es waren? Schwer zu schätzen, bis so gegen 20 Uhr waren (aus meiner Sicht) interessante Buchungen jederzeit möglich - danach musste man schon ein wenig gucken (vor allem so ab 22 Uhr) - wer wollte, der fand aber auch...

Das Publikum. Tja, wieviele waren es? Keine Ahnung, da muss ich einen geschätzten Kollegen aus meiner Wahrnehmung etwas widersprechen, denke schon, dass in der Spitze so um die 130 Besucher gleichzeitig im Haus waren (waren ja auch immer etliche im Keller und auf den Zimmern). Bezogen auf den Tag wär dann wohl ne 2...am Anfang.

Aber is ja auch völlig schnuppe, es war bis so gegen Mitternacht voll, aber nicht überfüllt (dank des Gartens), danach wurds gemütlicher.

War natürlich schön, bekannte Gesichter wenigstens mal leibhaftig wieder zu sehen - und zumindest im Small-talk wieder gesprochen zu haben: ich könnte mir allerdings vorstellen, dass so mancher Neuling, der nicht ganz so offensiv und selbst aktiv ist, sich vll. trotz persönlicher Bemühungen der Forenleitung schwer getan hat, Anschluss (falls überhaupt gewünscht!) zu finden. Tja, unser Hobby ist auch teilweise mit dem Diskretionsproblem verbunden - die Zahl der neuen Bekanntschaften hat sich bei mir auch in Grenzen gehalten. Aber ich denke, auch die zurückhaltenden und 'unbekannten' Kollegen/read onlys werden sich bei dem Programm und den Zimmern nicht gelangweilt haben - und zudem mit vollem Bauch nach Haus gekommen sein

So wars ein gesittetes großen Meeting - nuja, wenn da nicht auch ne Menge unsittliches Treiben gewesen wäre (Highlights vll. die 'unsittliche' Moderation Saras bei der wahrlich attraktiven Tombola, die SM-Auftritte und die Feuerschluckerin).

Das Zimmer
Jaaa, jetzt steh ich vor der gar nicht einfachen Aufgabe, nen Fickbericht unbeeinflusst von 3 (!!!) Vorgängerberichten vom selben Abend zu schreiben. Die Herren grauerwolf, Sloggi und Iubi haben Emi (Emmi - oder lt. Iubi: Amy) gebucht und schon berichtet.

Bei der Ankunft gegen 16 Uhr war ich ob der vielen Optionen erfreut - nuja, mich nen bisserl verlabert - und nach dem erneuten duschen um 20 Uhr waren alle potentiell Auserwählten gebucht, dann Programm angucken usw., so dass ich erst gegen 23 Uhr zugeschlagen hab.

Emmi hatte ich schon von Anfang an im Blick, die hatte auf mich ne tolle Ausstrahlung (erinnerte mich vom Gesicht her entfernt an Heike Makatsch) aber war gar nicht so einfach....Entgegen meiner Gewohnheit hab ich sie mir direkt vom Zimmer/Duschen her kommend, gleich anner Theke abgefangen - netter, kurzer Smalltalk - Kussanfrage bejaht: jau: camera!!

Kurze Zimmerwartezeit mit scherzender Konversation mit ihrem guten Englisch verbracht, ahja, hat mir als Herkunftsort nicht Bukarest genannt, das is immer nen kleines gutes Zeichen (Bukarest sagen oft diejenigen denen es schon zu persönlich ist, wenn sie Constanta, Cluji oder so angeben....okay, gibt natürlich auch DLs, die wirklich aus Bukarest stammen)

Zimmer 3 erwischt, das war auch zu später Stunde noch völlig in Ordnung (auch keine Musik wie auf anderen Zimmern im DV, das mag ich ja gar nicht). Emmi öffnete das Fenster - und nuja, da ging grad die Feuerschluckershow los - das wollte sie sich angucken (bei ner Zigarette)

Hm Tja, ich wusst ja nicht so recht. Zimmerzeit=Bezahlzeit heist ja die Puffregel. Okay, hab nix gesagt (hatte auch nen Gefühl bei ihr Richtung Fairness) und wir haben uns das vom Fenster aus angeguckt (süß anzuschauen wie Emmi daran Freude hatte). Nachdem das zu Ende war teilte sie mir von selbst mit, dass die Zimmerzeit jetzt erst anfinge. Okay, man sollte bei Huren immer an das 'Gute im Menschen' glauben - hier hats sich zumindest bewährt

Jaaa, mir hat das Zimmer gefallen - ich weiss aber nicht so recht warum. Mit Nähe war leider nicht viel, geküsst wurde (auf Mund, aber keine ZKs, hatte nur nach Küssen gefragt im Thekenraum und keine großen Versuche hinsichtlich ZKs auffen Zimmer unternomen): Blasen war schon mit recht viel Handeinsatz, hat aber den Zweck erfüllt, lecken in der 69 hat mir Spaß gemacht - aber am besten fand ich das Ficken.

Ich zitier mal doch den Kollegen Iubi, weil: besser kann ich es einfach für mich nicht ausdrücken:
Zitat:
Nach Gummierung forderte sie mich dann auf, den aktiven Part zu übernehmen. Ich gehe davon aus, dass sie es aufgrund der Hitze vorzog, sich selbst nicht mehr als nötig zu bewegen. Feeling kam mit ihr beim GV auf jeden Fall auf. Sie fühlte sich echt gut an
Jo - so wars! Das war aber echt geil (obwohl ohne Blickkontakt).

Zufrieden und befriedigt vom Zimmer runter. Später, zwischen ihren zahlreichen weiteren Zimmern würdigte sie mich immer noch eines netten Blickes - sowas kommt bei mir an.

Nen Mädel mit Niveau, toller Ausstrahlung - wie nun ihr Service (in Standardzeiten) einzuschätzen ist, weiß ich nicht genau, man muss bedenken, dass Emi seit 1 Uhr im Haus war und während meiner Anwesenheit ein Zimmer nach dem anderen gemacht hat......Ich denke aber, wenn sie länger im DV bleibt (sie ist, so hab ich es in Erinnerung, seit 3 Wochen in Düsseldorf), dann werden wir noch ne Menge Berichte von ihr zu lesen bekommen (auf die bin ich gespannt)

Emi, Emmi, Amy 23 Jahr, Romania

ca, 173cm, prächtige schlanke Figur, schlank, aber nicht skinny, schwarze Haare (mittellang), war in Orange gekleidet, ausdruckstarkes Gesicht (Lippen und Augen entfernt an (die junge) Makatsch erinnernd
Gutes Englisch, angenehme Konversation, solche Mädels passen gut ins DV - die hat was
69, Blasen vll. etwas zu viel Handeinsatz, Mundküsse (ZKs nicht versucht 'durchzusetzen'); war zwar passiv beim seitlichen ficken und in der Missio, war aber geil - toller Körper
Fazit: Jau, war ne 'nice time' (auch wenn die 'hard facts' sich nicht so toll anlesen) mit nem angenehmen Mädel
Wiederholung: Hmm, wenn die Situation günstig ist....könnte vll. sein (hm, jetzt am Schreibtisch eher nicht, aber wenn ich Emi erstmal wieder live vor mir sehe... )

Gesamtfazit:
Nun, da muss zunächst nen Dank stehen an Forenleitung und DV mitsamt Mitarbeitern.

Ich wär gern noch länger geblieben (zu vorgerückter Stunde wirds ja auch immer gemütlicher), aber um 2 Uhr fuhr leider meine letzte gute Zugverbindung.

Lineup für mich überraschend gut (okay, das Zungenküssen ist auch weiterhin im DV nicht so verbreitet - und man muss schon, wie in jedem Großclub, gut hingucken, wen man bucht. Grad im DV mit seinen unterschiedlichen Gästesegmenten gehen halt zudem die Ansprüche der Freier auseinander), gut gegessen, gut getrunken, gut unterhalten und das Zimmer hat mir auch gefallen (auch wenn ich gar nicht so richtig weiß, warum)

Alles gut/alles klar/alles okay - mir gings gut an dem Samstagabend!

Geändert von badura (30.07.2013 um 13:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 29.07.2013, 23:50
thaigirllover thaigirllover ist offline
Popo-Collector
 
Registriert seit: 09.12.2010
Ort: LOVETOWN
Beiträge: 527
Dankeschöns: 19019
Standard Dolce Vita im Freiercafe-Partyfever. Megaheiss und Endcool.

Genau um 1533 checkte ich mit VIP Card im DV ein und konnte mich für die nächsten 11 Stunden ins Getümmel stürzen.

Auf alle Einzelheiten möchte ich hier gar nicht mehr eingehen. Alle Vorposter haben schon fett darüber berichtet. Ich kann die Begeisterung nur teilen.

Vielen Dank an die Freiercafeleitung, die diese geile Party auf die Beine gestellt und organisiert haben, natürlich mit der Geschäftsleitung und dem gesamten Personal des Dolce Vita, die einen Bombenjob abgeliefert haben.

Dazu die die Mädchen, die den ganzen Tag und grösstenteils bis tief in die Nacht, splitternackt für tolle Bespassung sorgten. Bis auf einige wenige "Mauerblümchen, die sich dann auch früh unzufrieden mit dem Buchungsverhalten der Gäste zeigten, dabei ging die grosse Fickerei doch am abend richtig los, gaben die girls ihr Bestes. Trotz dieser Wahnsinnshitze, oder gerade deshalb. Tropenfeeling am chicken Pool.

Grosses Lob auch an den DJ, der chillige Elektrohouse und andere Housebeatz
auflegte. Genau mein Geschmack.

Tolle Verlosungen und jede Menge Showeinlagen sorgten für andauernde Unterhaltung. Fetische wurden ausgelebt. Sahra, die agile Losfee und Fotografin sorgte nicht nur bei mir für aufsehen, ich hatte dabei auch noch einen Logenplatz, als sie sich von einem FK die Füsse lutschen lies. Zur Belohnung durfte er sich direkt neben dem Pool auf seinen Bademantel legen und wurde von Sahra mit einer scharfen Inszenierung von unten bis oben vollgepisst. Wow. Hatte die einen Strahl. Intervallstyle. Anschliessend durfte er wieder einen Fuss lutschen.
Immer wieder gab es schrille Situationen zu beobachten.
Ich mag diese unreale Welt.

Die grosse Anzahl der FC User und anderer Gäste machten dieses Partysause auch erst möglich.

Gastronomisch wurde ganz gross aufgefahren. Dauerbuffet immer gut gefüllt.
Homemade. Klasse. Dazu gab draussen ein Grillmeister alles.

Es gab absolut nix zu meckern. 35 Euro Eintritt. Man bekam einen kaum topbaren Gegenwert.

Girls Girls Girls. Und dazu noch zahlreiche Hübsche. N A C K I G.

Die nackten Ärsche setzen Reizpunkte.

Eine deutsche DL die mich sehr reizte, disqualifizierte sich allerdings mit solchen
Aussagen:
"Nein ich knutsche nicht in Saunaclubs für 50 Euro/halbe Stunde."Oder: "Ich kenne das Forum. Die FCler sind immer so anspruchsvoll."

Bei der netten Deutschpolin Arabella hatte ich mehr Glück. Mit ihr hatte ich eine schöne halbe Stunde gehobenes Clubstandardniveau. ZK variabel und sehr gutes FO. Sie bietet einen knackigen Body mit Silli-Titts, diese sind super gemacht. Ich mag sie.
Am späten Abend hatte ich noch mal Bock auf sie. Wenn sie auftauchte war sie aber immer wieder sofort besetzt.

Gegen 0130 genoss ich noch ein Zimmer mit der hyperaktiven und etwas durchgeknallten Bony Die ersten zwanzig Minuten mit der jungen blonden Bulgarin flashten mich fast unter die Decke. Ein SuperBJ und ihre Zungenbehandlung an meinem Sack, Damm, Oberkörper, Hals und die ZK sowieso, dazu Premiumohrenmuschelzüngeln bis fast zum Trommelfell. Ich wand mich wie ein Wurm.
Das anschliessende Ficken war dann beim Abreiten mit Nähmaschinen-Taktung zu abspritzorientiert. Sie drängelte dann aufs Spritzen in der Doggy sowie Missio. Es klappte. Naja, sie war auch schon 13 Std. anwesend und ordentlich durchgenudelt. Also entschuldigt.
Wiederholung wegen des Hammer-Intros ja. Das beeindruckte schon.

Kurz danach verschwand ich. Die Szenerie änderte sich auch mit den jetzt zahlreich erscheinenden Spätgästen.


Diese Party wird mir noch lange in Erinnerung bleiben.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:56 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de