Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 16.01.2012, 11:42
Benutzerbild von jaja
jaja jaja ist offline
ganz lieb
 
Registriert seit: 20.09.2009
Ort: Rheinland
Beiträge: 796
Dankeschöns: 13201
Beitrag Neby: Nora, 22, Bulgarien

Name: Nora
Alter: offiziell 22, kommt meiner Meinung nach auch hin
Herkunft: Bulgarien
Haar: schwarz, lockig, schulterlang
KF: keine Ahnung... 36?
Cups: C, natur, angenehm weich
Größe: ca. 1,65 - 1,70?
Sprache: englisch, ganz wenig deutsch
Sonstiges: Vorleben: angeblich 2 Monate in Deutschland,
in Clubs in München, Frankfurt/M. und Düsseldorf gewesen
__________________
Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts.

Max Planck
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.01.2012, 11:45
Benutzerbild von jaja
jaja jaja ist offline
ganz lieb
 
Registriert seit: 20.09.2009
Ort: Rheinland
Beiträge: 796
Dankeschöns: 13201
Unglücklich Für mich bestimmt so bald keine Wiederholung!

Auszug aus dem Berichte-Thema:


Optisch war mir schon die neue Nora positiv ins Auge gefallen. Sie verrichtete des öfteren irgendwelche Service-Arbeiten wie Aschenbecher leeren, Gläser sammeln und spülen etc. - und zwar ohne vorherige Aufforderung, was ich für ein gutes Zeichen hielt.
Versuche irgendeinen Blickkontakt herzustellen scheiterten leider, sie beachtete mich einfach nicht. Demzufolge kam auch kein Lächeln oder sonstwas rüber - sollte mich das abhalten?
Oder daß sie Bulgarin ist und ich traditionsgemäß mit Bulgarinnen eher nicht kann (ganz im Gegensatz zu Rumäninnen, weiß der Geier warum)? Quatsch!

Also pflanzte ich mich kackfrech neben sie aufs Sofa und versuchte irgendwas zu smalltalken - was auch eher mißlang. Gut - jetzt bin ich auch nicht der Meister des Smalltalks, überhaupt bewundere ich jede, die es schafft, mit mir ein Gespräch zu führen. Außerdem war ihr Deutsch noch schlechter als mein Englisch. Aber wozu labern? Zimmer!

Was da folgte, fällt für mich persönlich leider unter die Kategorie: Vollflop!
Küssen: kaum, und wenn nur auf den Mund. Dabei wurde der eigene Mund zusammengepreßt, um nun ja nicht die Zunge auch nur nen Millimeter spielen zu lassen.
Blasen: sehr kurz, genauso kurz mal flüchtig über die Eier geleckt - aber nicht der Rede wert. Allerdings steh ich eh nicht so auf Blasen.
Lecken: ging erstaunlicherweise sehr gut, ließ sie gerne mit sich machen und hat mir auch bischen Spaß gemacht. Behutsames Fingern auch kein Problem! Gut feucht wurde sie auch dabei.

Aber was dann folgte, war die Krönung, hab ich so noch nie erlebt. Wie immer bei mir angefangen in der Missio, sie schob sich Stück für Stück ans Kopfende des Bettes. Richtig einlochen war so gut wie unmöglich, also sie sanft wieder runter gezogen, prompt ging sie zurück nach oben, als wenn dort ein Magnet wäre. Ich fragte, ob sie Schmerzen hätte oder was los wäre. Antwort: no, all ok.
Sie also wieder runter gezogen und erneut probiert: zwei halbe Stöße lang ging es gut, da war sie wieder weg.
Stellung gewechselt in Reiter, probieren wir das mal: ca. 2 Minuten wars einigermaßen ok, dann stieg sie ab und deutete an, sie könne nicht mehr.
Also umgedreht und von hinten (ist normalerweise gar nicht meine Stellung, aber ich wollte halt alles probieren): Auch hier war das Einlochen schon schwer, nach spätestens 3 Stößen hatte sie sich wieder irgendwie so bewegt, daß er raus flutschte.
Jetzt hätte ich natürlich (wie schon so oft gelesen) sie irgendwie fixieren können und so den Fortgang sozusagen erzwingen können. Aber sowas mach ich nicht, will ich nicht - bin ich nicht der Typ für.
Sie nochmal gefragt, was los ist? Daraufhin schaute sie mich nur fragend an und sagte wiederum "for me all is ok" und wollte zum Handbetrieb übergehen.
Das war aber für mich "not ok" - und ich brach das Zimmer ohne Ergebnis ab. Sie fragte noch "you finished?" Hä??? Wie denn?
Aber auch egal. Raus!
50 Euro rausgeworfen für 30 Minuten vertane Zeit.
Im nachhinein ärgerte ich mich ein wenig, nicht schon nach 20 Minuten abgebrochen zu haben - aber ich war eben zu optimistisch und dachte, in einer anderen Stellung würde es schon funktionieren.

Warum auch immer - scheinbar kann ich wirklich nicht mit Bulgarinnen.

Der Fairneß halber sei erwähnt, daß zwei Kollegen nach mir sehr zufrieden mit ihr waren.
Wahrscheinlich dann doch wieder so eine Chemie-Geschichte.
__________________
Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts.

Max Planck
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.01.2012, 16:48
janein janein ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 12
Dankeschöns: 9
Daumen runter flop

bei mir war sie auch magnetisch. kein einlochen möglich.

hab das zimmer kommentarlos verlassen.

are you finish wurde auch von ihr gesagt.

in die sauna ist sie mir nicht gefolgt.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.01.2012, 11:01
Benutzerbild von wilco1000
wilco1000 wilco1000 ist offline
Schmusebär
 
Registriert seit: 27.01.2010
Ort: In der Dortmunder Umgebung
Beiträge: 303
Dankeschöns: 5794
Unglücklich Keine Chemie

Ein Neuzugang erregte sofort meine Aufmerksamkeit (und nicht nur die), da er mich stark an Paloma erinnerte: starke Ausstrahlung, toller Körper.
Die Rede ist von Nora.
Meine Erwartungen waren dementsprechend hoch und so setzte ich mich auch zu Ihr. Sie spricht kein Deutsch und kaum Englisch. Auf dem Sofa gab sie sich distanziert und abwartend, ich versuchte irgendwie mit ihr zu kommunizieren, aber das klappte gar nicht.
Nachdem sie mehrfach ein "What?" verlauten liess, wurde es mir zu bunt und ich beugte mich zu ihr, um sie zu küssen. Dies erwiederte sie sofort mit herrlichen Zungenküssen, man merkte, dass sie erleichtert war, dass nun etwas passierte, dem sie gewachsen war.

Nach kurzer Zeit hiess es denn auch "Zimmer?" und so verschwanden wir in ein privates Gemach.

Dort küssten wir uns sehr geil im Stehen, ich liebkoste ihren Körper und zog dabei Ihren Slip aus, um auch die unteren Gefilde zu verwöhnen.
Dies liess sie ohne grosse Gefühlsregungen über sich ergehen, begann dann aber auch bald sich selbst hinzuhocken und mich oral zu beglücken, sehr schön.

Es zog uns dann doch aufs Bett, wo sie sich hinlegte und abwartete, was ich denn tun wollte. Also erstmal wieder küssen (geil!) und erkunden des Körpers. Dabei fiel mir aber auf, dass sie die ganze Zeit die Augen geöffnet hielt und irgendwo an die Decke starrte, ohne irgendeine Regung.
Sobald ich wieder hockam, um sie zu küssen, erfolgten aber wieder sehr intensive ZK. Sehr seltsam.

Ich also wieder runter, um mein Leckbedürfniss zu stillen. Und siehe da, auf einmal war da ein leichtes Wiemmern zu vernehmen, die Augen geschlossen, presste sie meinen Kopf zwischen Ihre Beine.
Sie wurde immer wilder, schob meine Finger in ihre Muschi und sie fickte wild meine Hand. Zwischendurch führte sie ihre Klitt immer wieder an meinen Mund, und so fingerte und leckte ich auf Teufel komm raus.

Das ganze war schon fast ein kleiner spielerischer Zweikampf, sie fixierte mit ihren Beinen meine Arme und setzte sich immer wieder auf meinen Mund.

Eine wirkliche Nähe kam aber nie Zustande (bis auf die ZK mal abgesehen), und es war zwar toll zu sehen, wie sehr sie (scheinbar) abging, aber wirklich ficken wollte sie nicht, dass merkte man ganz deutlich
Sobald ich dahingehend irgendwelche Anstalten machte, wurde sie total passiv bis abweisend, so dass ich irgendwann ratlos aufgab.
Sie fragte mich dann wieder "What?" und ich versuchte ihr zu erklären, was los war.
Dann sagte sie mir aber auch rundheraus, dass sie gar nichts fühlen würde und nur ihren Job machen würde und alles nur gespielt war.

Damit zerstörte sie natürlich jegliche Illusion (die zeitweise ja durachaus vorhanden war) und ich brach das Ganze dann auch ab, denn für mich gehört es einfach dazu, dass Gefühl zu haben, dass mein Partner auch Spass hat.

Eigentlich kann ich ihr nichts vorwerfen, sie war nicht direkt unfreundlich, aber zwischen uns passte es wohl einfach nicht.

Allerdings werde ich unser Zusammensein nicht so schnell vergessen.
__________________

"Gestern noch standen wir am Abgrund, heute sind wir einen Schritt weiter!"
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.01.2012, 18:22
Benutzerbild von Tamerlan
Tamerlan Tamerlan ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2009
Beiträge: 45
Dankeschöns: 31
Daumen hoch Nora

Hallo Community,

also meine Begegnung mit ihr war sehr gut und empfehlenswert.

Auf dem Sofa sehr zärtliche Küsse und auf Zimmer sehr guten Service.

MfG
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.01.2012, 20:09
Krokodil09 Krokodil09 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2010
Beiträge: 2
Dankeschöns: 5
Standard

Nur Negatives von der Nora gehört und gelesen.Kann Mich dem ganz und garnicht anschließen.Total liebes Mädel mit viel Leidenschaft. Kann hier nur schreiben
das Sie sich viel mühe gegeben hat und einen Top Service bietet.Denke mal die Chemie zwischen uns beiden hat einfach gestimmt.
Da ich kein großer Schreiber bin und meist nur leser bin will ich garnicht erst versuchen hier einen großen ausführlich Bericht zu verfassen.
Gib den Mädel ein wenig zeit und dann wird das bestimmt was mit ihr.
Es ist noch kein MEISTER vom Himmel gefallen

Für Mich Persönlich immer gerne wieder. 100% Wiederholung

Geändert von Krokodil09 (18.01.2012 um 22:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.02.2012, 12:19
moskito32 moskito32 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 191
Dankeschöns: 2754
Daumen hoch Neby am Donnerstagabend

Auszug aus meinem Bericht im Berichtethema vom 15.02.2012:

.... Als dritte Unbekannte fiel mir sofort aber auch ein kleiner gelockter Wirbelwind auf, der ziemlich aufgedreht gute Laune verbreitete - NORA hieß die Kleine, von der es mittlerweile auch Bilder hier gibt. Die sollte es sein!!!

Also schnell zu ihr auf die Couch gesetzt, bevor einer der anwesenden Kollegen mir einen Strich durch die Rechnung machen konnte

Couch-Action war keine angesagt. Nach kurzem Small-Talk und etwas Herumalbern sind wir dann ins Zimmer gewechselt. Auch hier erst mal Neckereien und Herumalbern, bevor es dann zur Sache ging. Allzu große Nähe ließ Nora leider nicht zu, bot aber ZK, einen gefühlvollen BJ und nach dem Gummieren einen Doggy, bei dem sie gut dagegen hielt.

Name: Nora
Alter: 23
Herkunft: Bulgarien
Haar: rotblond gefärbt, korkenzieherlockig, schulterlang
KF: schätze mal 34/36
Cups: C ohne künstliche Anteile
Größe: 1,65 m
Sprache: englisch und einigermaßen holprig deutsch
Gesamtwertung: o.k., aber mit Steigerungspotential
WF: 80%
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.02.2012, 07:15
Benutzerbild von freedom
freedom freedom ist offline
Ceo of my own life
 
Registriert seit: 27.11.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 10
Dankeschöns: 197
Standard

Auszug aus meinem Bericht :

Nach einer guten Tasse Kaffe, setze ich mich zu Nora. Sie verbreitete
Gute Laune mit ein paar kleinen Scherzen. Das war aber auch alles was
Positiv war.
Auf dem Zimmer war Nora ein Totalausfall, kurz das SCHLECHTESTE
Zimmer das ich jemals bei Neby hatte . Keine Nähe, keine Aktion,
keine Erwiderung von Zärtlichkeiten, kein Streichel, kein Fingern, nichts.
Mangels gemeinsamer Sprachkenntnisse nahm das Fiasko seinen Lauf
und mir blieb nur das Zimmer abzubrechen.
Ja - stimmt die Chemie hat nicht gestimmt-
Das war gar nichts.

Name: Nora
Alter: 23
Herkunft: Bulgarien
Haar: rotblond gefärbt- steht Ihr gut.
Cups: C natur
Größe: 1,65 m
Sprache: englisch – deutsch zusammen vielleicht 10 Worte
Gesamtwertung: NoGo – ein Loch in eine Betonwand zu bohren
ist Lustiger
WF: 0 %

Geändert von freedom (16.02.2012 um 18:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.02.2012, 17:35
Kiwi Kiwi ist offline
Lebenskünstler
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 1.326
Dankeschöns: 6135
Daumen hoch Nora spielt im Dreier die erste Geige

Nachdem ich mit Nora im Laufe des Karnevals-Party-Tages immer wieder jede Menge wunderschönen Blödsinn gemacht habe (bei Bedarf ausführlich im Berichte-Thread nachlesen), bitte ich sie zu nem Dreier mit Amalia:

Auszug aus Bericht über den 17.2.12

Zuerst bin ich ja über meinen eigenen Übermut bisschen erschrocken, aber auf dem Zimmer zeigt sich, dass sich auch die ansonsten so verrückte Nora bestens und willig in meine Inszenierungen einfügt. Denn ich lass ihr von der ersten Minute an wenig Spielraum für eigene Ideen. Und als ich merke, dass sie ein wenig zur Fahrigkeit neigt, bestehe ich darauf, dass sie Dinge, die ich gerade toll finde, weiterzumachen hat, auch wenn sie selbst lieber nach 2 Minuten zu was anderem übergehen würde.

Die ersten vielleicht 20 Minuten verbringen wir, indem ich mich von unzähligen Küssen, Knabbereien und Streicheleinheiten überziehen lasse, wobei ich natürlich auch intensiv selbst mitmische. Traumhaft, zwei solche Hennen im Arm zu haben, für jede Brustwarze eine! Traumhaft die beiden mal nebeneinander auf den Rücken zu legen, mich auf sie zu schmeißen und abwechselnd die 4 Brüste zu bearbeiten, während die Mädels mich 4-händig an den unmöglichsten Stellen befummeln! Traumhaft, mal ein übers Bett kugelndes Körperknäuel mit diesen Traumkörpern zu bilden!

Jetzt lege ich mich gemütlich auf den Rücken, und teile Amalia oben, und Nora unten zu Arbeit ein. Und ich bin begeistert, wie toll Nora freihändig bläst, und dabei gleichzeitig beide Hände irgendwo anders an mir beschäftigt sind. Obwohl ich in das Zimmer reingegangen war mit der Erwartung, dass ich vielleicht gar nicht mehr in der Lage wäre, bei den geballten Hennen-Power noch mal abzuspritzen, sondern das Ganze eher als ein verrücktes Experiment angegangen bin, hat mich Noras Franze plötzlich so geil gemacht, das ich unterbrechen muss, um nicht schon zu kommen. Als ich jetzt erfahre, dass Nora auch Aufnahme macht, weiß ich, dass ich so weitermachen möchte.

Doch „meine“ Amalia, für die Aufnahme ein absolutes nogo ist, weil sie sich davor ekelt, rückt plötzlich unmerklich Millimeter für Millimeter von mir weg, seitdem sie weiß, was ich vorhabe. Also ändere ich die Konstellation: Ich gehe mit Nora in die 69er, und lege Amalia eng hinter mich, so dass sie einerseits bisschen vom Aufnahme-Geschehen weg ist, mich aber von hinten kraulen, küssen und streicheln kann, und auch meine beiden Brustwarzen mit den Händen erreichen kann.

Derart von tollen Leibern eingekeilt, in meiner Fresse Noras Schnecke, meine Hände zwischen Noras knackigen Arsch-Backen und in Amalias zarten Haaren, und vor allem Noras intensives und tiefes Gebläse ………….. und ich versuche zwar diese beglückenden Momente ewig rauszuzögern …………… aber nach paar Minuten ist es um mich geschehen. ……….. und ich glaub das war einer der intensivsten Dreier meines Lebens. Denn oft ließen sich die Mädels nicht so fügsam dirigieren, und dann wird son Zusammenspiel von 3 Körpern schon mal schwierig, so dass ich schon öfters aus nem Dreier die eine von beiden vor dem Finale wieder rausgeschickt habe.

Diesmal war alles perfekt. Und vor allem bin ich davon überrascht, wie sehr sich Nora bemüht hat, gegenüber „meiner“ Amalia nicht abzukacken, sondern sogar die erste Geige zu spielen. ………….


Wiederholungsgefahr Nora: 90%


sehr zufriedene Grüße
Kiwi
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.02.2012, 08:16
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 5.005
Dankeschöns: 2275
Standard

Auszug aus Berichtethema vom 27.02.12:

Zitat:
Zitat von Chronos75 Beitrag anzeigen

... Kurz vor dem Essen fassen (gab natürlich den BVB Teller) ging ich dann zwecks Druckabbau mit Nora auf Zimmer. Sie hat auf alle Fälle eine schöne Aura... ist immer fröhlich, lächelt viel und ihre Titten finde ich persönlich am oberen Ende der Skala. Dummerweie kann ihre Performance auf der Couch und dem Zimmer damit nicht mithalten. Ich habe es zwar nicht als so schlecht empfunden wie der gute Jaja vor einiger Zeit, aber Nora hat definitiv noch viel Luft nach oben. Sie machte zwar alles mit, aber es fehlte einfach der letzte Kick an Hingabe, Inbrunst oder wie auch immer man es sonst nennen soll (sprich zum Standard Neby Service Level). Negativ war zudem noch das sie immer wenn sie eine Sache gerade gut machte (wie bspw. das FO mit EL) wieder auf was anderes umschwenkte. Sie hakte die nötigen Servicepunkte zwar nicht einfach nur ab, aber so ein richter Rythmus kam nicht auf.

Abspritzen war aber auf Grund von Abstinenz überhaupt kein Problem und nach einer halben Stunde räumten wir dann das Feld und am Spind gab es dafür den entsprechenden Obulus von 50,00 Euro.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:17 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de