magnum saunacub erkrath
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #361  
Alt 24.10.2016, 18:37
Benutzerbild von franzisco
franzisco franzisco ist offline
Mikroarsch Fetischist
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: Märkischer Kongo
Beiträge: 604
Dankeschöns: 8595
Standard Sonntags GP

Gestern im GP relaxed. Mädels waren am späten Nachmittag einige da. Auch wieder ein neuer deutscher blonder Optikkracher (Vicky) gesichtet. Ebenso eine neue deutsche Brünette (keine Angaben)

Neuzugang; Vicky, deutsch, blonde mittellange Haare, hübsch, 166 cm, KF 34, War aber kein rankommen, wie bei fast allen deutschen Mädels.

Find es echt gut das so viele deutsche Mädels dort werkeln.

Deutsche Damen waren gestern anwesend;
Lucy, Jana, Katie, Marina, Vicky und mindestens eine Brünette.
Nackisch; Lucy, Jana, Katie,
Oben ohne; Alexandra, Carmen, Jessica und noch einige
Unten ohne; Regina

@ Winnetou; Carmen hab ich wieder aufm Arsch gespritzt im Vorbeigehen
Ich muß doch noch mal ein drittes Zimmer mit ihr machen. Wird bestimmt noch schlechter die Nummer.
__________________
Gruß Franzisco


Ein Leben ohne ficken ist möglich, aber völlig sinnlos ! !
Mit Zitat antworten
  #362  
Alt 06.11.2016, 16:48
Benutzerbild von Hurensohn007
Hurensohn007 Hurensohn007 ist gerade online
My World
 
Registriert seit: 07.05.2015
Beiträge: 72
Dankeschöns: 6833
Blinzeln Halloween im GP

...wie die Zeit doch vergeht...wollte dennoch kurz vom meinem Besuch im GP am Montag zur Halloween Party berichten. Party ist schnell erzählt...dat war mal nix großes. Erster Showact um 19h Stripp/Dildoshow...naja, im halbdunklem vor dem Schaukelbett, Girl...bessere Tage schon gesehen, Dauer 10min. Zweiter Showact 21h, Strippshow an der Stange, hmmm nix besonderes, doppelter Bra und Panties an, nach 10 min. war sie Topless, blank gezogen hat sie nicht. Ende der Veranstaltung Okay, Life DJ war noch da...

...so jetzt zum wesentlichen...Girls...Gegen 17h eingecheckt und es waren so ca .20 DL, ab 20h bestimmt um die 35 am Start. Verkleidet hab ich keine gesehen Zu Beginn viele in Desouses einige Topless, wenige nackisch. Änderte sich aber, je später der Abend....

Deutsche Damen hab ich gesehen:
Vicky, Lucy, Katy, Jana und...Jana stolzierte mit ihren neuen Titten hin und her, wobei ich sagen muss, für mich eine Nummer zu groß geraten, von Natürlichkeit ist nix mehr geblieben...schade...Naja, vllt. hat sie ja jetzt mehr Fans. Es sei ihr gegönnt Nicht gesehen hab ich unseren Häuptling WK und die rote ED

Dafür war nach fast 7 Monaten Abwesenheit Julia mit einem strahlendem Lächeln anwesend. Muss ja sagen, sie hat viel Ähnlichkeit mit ihr hier http://4.bp.blogspot.com/-laIzShWkW0..._roberts_5.jpg Als sie so an der Theke saß, musste ich mal checken ob sie Bock auf mich hat...Ihr lächeln sagte mir...yes...und dann gingen wir nach ober ins Gemach Nr. 9. Nach dem Ablegen des BH kamen blitze blanke B-Cups, leicht hängend, zum Vorschein. Auch ihre sweet Pussy war bestens vorbereitet, alles top. Der riesige Vorteil bei Julia ist ihre Bandbreite, von ZK, BJ freihändig, fingern und über GV in allen Pos. (verdammt eng die Süße) ist alles möglich. Abrechnung 40430...Sie sagte noch, dass Sie noch 3-4 Wochen vor Ort ist und dann wieder in die Heimat zurück geht.

Zweite Runde ging an Katy/Katie.

23J. Deutschland, ca.162cm, mit schwarzen Netzeinteiler unterwegs
schulterlange glatte blonde Haare, immer ein lächeln im Gesicht
KF 32/34, sehr schlank, 45 kg, kleine Tittchen (A)
Vorleben in Kölle, Club Pascha nicht Laufhaus

Und es wurde wieder Zimmer 9 (übrigens Zimmer 8 und 9 I Love) Hier befreite sie sich erstmal von dem Netzteil und entfernte ihren schwarzen Lippenstift (war ja Halloween) damit sie bei Küssen keine Rückstände hinter lässt. Naja, die zugesagten ZK waren doch eher verhalten, war mir auch recht, da sie zuvor in der Raucherkammer war. Voll ätzend dat Zelt. Diesmal startete ich und sie ließ mich willig lecken, wobei tiefes Fingern nicht erwünscht war. Dann gewechselt und sie begann mit Naja, ging so, nix besonderes, rauf-runter, rauf-runter halt...Okay Baby, dann halt Jetzt dachte ich mir so...tu mal was für die Kohle und lies sie aufsitzen. Da hat sie mich mit ihrem Mikroärschen vom Feinsten abgeritten und ruckzuck war ich fertisch. Schön war, dass sie jetzt keine Eile hatte und wir die 30min zu Ende brachten...danke Süße...

Was war sonst noch...Partystimmung eher nicht, Bettchen im Zimmer 9 müsste mal dringend neu bezogen werden...das sah schon echt grenzwertig aus...Sauna war heiß, Essen wie immer, Osmanen kamen um 23h ohne Ende, wie immer...

Jo, dat war dann Halloween...
__________________
...nur wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle!
Mit Zitat antworten
  #363  
Alt 14.11.2016, 19:30
Benutzerbild von franzisco
franzisco franzisco ist offline
Mikroarsch Fetischist
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: Märkischer Kongo
Beiträge: 604
Dankeschöns: 8595
Standard an einem Samstag im Palast

Moin,

Es war wie immer, recht wenig los am frühen Nachmittag. Die üblichen Verdächtigen. Frauen waren aber in der Überzahl und das hielt sich auch bis Mitternacht, weil da mein Abflug. Um 20 Uhr waren 45 Mädels am Start.

Carmen hatte mich wieder im Visir und ich neckte sie auch ein wenig. Ihr Body fixte mich wieder am. Jetzt muß doch noch mal ein drittes Zimmer mit ihr her. Kann auch ruhig schlecht werden die Nummer, scheiß egal. Erst mal aufm Sofa geholt die gute. Wo sie sonst keine 2 min. hocken bleibt, hatte sie diesmal Sitzfleisch. Aber ich nicht. Wenn mich eine anfixed will ich bestimmt nicht stundenlang quatschen sondern fickööööönnnn. Also hoch auf Zimmer.

Carmen dann erst mal nackisch gemacht und etwas rumgekuschelt. ZK's gibts ja bei ihr nicht, aber what shalls. Das aufkommende Gebläse war schon mal ganz gut. Auf einmal hat die gute Seele ne Schlittenfahrt im Programm, ob die Sau heute geil ist? Yes she is. Dann hab ich sie in die Cowboy Reverse-Schlittenfahrtposition gebracht. Jetzt hochgezogen in die 69er, geleckt was ging und Carmen spielte Kieslaster. Ficken hat sich dann in Stellung, Doggy-Passiv ergeben, wobei das Dreckstück auch noch anfing zu twerken. Dann hab ich ihr doch noch fast auf den Arsch gespritzt.

Ja ne is klar, ich bereite mich schön auf ne scheiß Nummer vor und Carmen versaut mir alles, weil sie jetzt meint guten Service machen zu müssen. Man kann sich auf nix mehr verlassen. Also wieder abwarten bis sie schlecht fickt.

Allzulange hat der Wunsch gar nicht gedauert, dann bekam ich auch mein schlechten Service. Das war ein hellblondes Prachtärschchen mit Namen Nina, RUM. Toller Arsch, kleine Titten süßes Gesicht. Keine ZK als Info, aber ich wollte Zimmer.

Aufm Bett hat sie sich erst mal die Hände desinfiziert, ich durfte nicht. Dafür durfte ich dann ein Schluck Mundspülung nehmen. Mit Feuchttücher dann mein Schnidel gereinigt. Einteiler mit vielen Löchern hat sie angelassen und war etwas schüchtern wegen ihren kleinen Titten. Gab dann aber so eine Spezialöffnung an der Pflaume.

Da durfte ich auch etwas rumspielen. Blasen war aber scheiße. 3 mal blasen, dann 12 mal wixen usw. Wollte das ändern, war aber lernresistent. Muschi erst mal gesäubert. In die 69 lecken war ganz OK, allerdings nur unter Putz-Muschi. Jetzt vielleicht ficken. Muschi, Pimmel und Fresse gesäubert. Kondom rausgeholt. Welche Farbe? Rrrrrrichtig, ROT. Aufziehen kompliziert, Pimmel geht schon mal auf Halbmast. Gel hat sie dann rausgeholt, was ich aber jetzt auf den jetzt roten Präser streichen mußte.

Anwichsen war auch nicht und dementsprechend ging der Lurch auch nicht richtig rein, bzw. rutschte wieder raus. Muschi wieder gereinigt. Wie ihr euch denken könnt kam dann die Frage was denn los ist mit mir. Wieviel Zimmer ich gemacht habe usw. Dann hab ich auch noch erfahren das sie vorher im Oceans gearbeitet hat, was mir doch einiges erklärte. Von der Zimmerzeit hats dann auch zum Oceans gepasst, 15 - 20 min.
__________________
Gruß Franzisco


Ein Leben ohne ficken ist möglich, aber völlig sinnlos ! !
Mit Zitat antworten
  #364  
Alt 15.11.2016, 08:01
Benutzerbild von Hauslaeufer
Hauslaeufer Hauslaeufer ist gerade online
Heute mal in Puff?
 
Registriert seit: 31.01.2011
Ort: Immer unterwegs
Beiträge: 137
Dankeschöns: 2170
Standard

Zitat:
Zitat von franzisco Beitrag anzeigen
...
Ja ne is klar, ich bereite mich schön auf ne scheiß Nummer vor und Carmen versaut mir alles, weil sie jetzt meint guten Service machen zu müssen. Man kann sich auf nix mehr verlassen. Also wieder abwarten bis sie schlecht fickt.
...
Komme morgen abend und checke mal, ob sie nicht doch auch wieder schlechte Nummern drauf hat, ich finde das Mädel so geil, selbst im Einteiler, bitte stell dich einfach ans Gitter, ich geh dann unter die Dusche zum wichsen!!

HL
Mit Zitat antworten
  #365  
Alt 15.11.2016, 11:14
marrie marrie ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2010
Beiträge: 39
Dankeschöns: 424
Standard

Letzte Woche bin ich zum ersten Mal im GP gewesen. Meine sonstigen Stammclubs (Freude 39, Salome) langweilen mich inzwischen und sind in ihrer Qualität oder Ausrichtung nicht mehr meins.

Angekommen so gegen 14 Uhr waren ca. 8 Mädels und ebenso viele Männer vor Ort. Unter den Mädels durchaus einige Optikleckerhappen.

Mein erste Wahl fiel auf Carmen. Ist hier so einige Male beschrieben worden. Hätte ich es doch eher gelesen, denn es folgte was folgen musste. Ein Reinfall. BJ grenzte eher an Abreissen vom Schniedel. Anweisungen wie, dass sie es mal langsamer und mit Gefühl machen soll wurden ignoriert. Stattdessen fragte sie mich, ob sie es gut mache? Ok dann eben kein BJ, sondern Ölmassage. Aber auch dazu war sie nicht zu gebrauchen, da sie in keinster Weise meine sicher nicht extravaganten Wünsche umsetzte. Und so verlor erst mein Schniedel und dann ich die Lust. 0% Wiederholungswahrscheinlichkeit auch bei noch so leckerer Optik.

Eigentlich wollte ich schon wieder gehen, so angepisst war ich von dem ansonsten schönen Laden. Aber Schniedel meldete sich wieder zu Wort und wollte noch seinen Spaß. Ein weiterer Optikhappen kreuzte unseren Weg. Anita aus Ungarn. Top Figur mit schönen großflächigen Tattoos. Einziges optisches Manko ist die Fehlstellung ihrer Zähne. Das habe ich aber erst im Zimmer aus der Nähe gesehen. Anita erwies sich als kuscheliges Mädchen was meine Wünsche gut umsetzte. BJ weich, langsam und ohne Handeinsatz. Beim breitbeinigen Sitzen konte ich schön ihrer Aufputzmuschi sehen, was mich durchaus anmachte. Ein wenig Öl und abschliessend dann fnish mit . 100 % Wiederholung.

Beim Rausgehen so um ca 17:00 waren dann weitere Girls eingetroffen. Optikgranaten wie ich sie lange nicht mehr in einem der Clubs gesehen habe, die ich in der Vergangenheit besucht habe. Hat mich doch stark an die uralten Zeiten in der Freude erinnert. Und somit weiß ich wo ich demnächst häufiger zu finden sein werde.
Mit Zitat antworten
  #366  
Alt 07.12.2016, 22:37
Prinz_Eisenschwanz Prinz_Eisenschwanz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2012
Beiträge: 82
Dankeschöns: 1186
Standard Netter Club

Hi,

am 3.12.16 habe ich meinen Erstbesuch im GP gehabt.
Für mich ist der Club sehr schön aufgebaut so wie ich es mir vorstelle.
Ich habe mich mit zwei Damen dort vergnügt zuerst mir Dunja aus Rumänien und dann mit Nina auch aus Rumänien.
Dunja ist für mich die absolut schönste und Perfekteste von der Optik in dem Club gewesen.
Nach einer netten viertel Stunde auf dem Sofa ging es auf das Zimmer.
Das war leider nichts .... keine Zärtlichkeiten vorab reines Abmelken nach dem Prinzip Schatzi warum noch nicht fertig.
Entweder war ich nicht ihr Fall oder sie macht es immer so ...
Meine zweite Wahl Nina war nicht viel besser also alles im allem zwei sehr sehr schlechte Nummern in einem schönen Club.
Wenn es mal wieder passt komme ich gerne wieder und werde zuerst die Berichte sondiern damit ich nicht wieder das Geld verbennen werde.

Nina hatte helles blondes Haar ich schätze 170cm groß und 50Kg leicht, hat ein hübsches Gesicht und kleine Möpse sowie einen geilen Hintern.

Dunja ist erst seit zwei Wochen im Club und für mich war sie die hübscheste an dem Abend.
Sie ist auch ca.175cm groß und auch um die 50Kg leicht von der Figur. Die Möpse im wirklich sehr schönen Format fest und 80D wie gemalt. Der ganze Körper wirklich makellos mit einem sehr schönen Gesicht und einem kleinem schwarzen Piercing über der Oberlippe, schwarze Schulterlang Haare leicht gewellt.

Geändert von Prinz_Eisenschwanz (09.12.2016 um 15:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #367  
Alt 21.12.2016, 10:54
Benutzerbild von wilco1000
wilco1000 wilco1000 ist offline
Schmusebär
 
Registriert seit: 27.01.2010
Ort: In der Dortmunder Umgebung
Beiträge: 310
Dankeschöns: 7363
Standard

Ich war gestern wieder im GP, hier meine Eindrücke zu den von mir gebuchten Mädels.

Als ich vor Mittag ankam, herrschte wie fast immer Mädelstechnisch fast tote Hose; Anita war zwar da, und wäre auch absolut eine Option für mich gewesen, aber ich war scharf auf was Neues.

Irgendwie sprach mich eine sehr kleine DL mit dunklen, relativ kurzen Haaren an, sie stellte sich mir als Vanessa aus (angeblich) Griechenland vor.

Wie die meisten DL war sie nicht nackisch, denn dann hätte ich sie garantiert nicht gebucht.

Dass sie nicht jung war, sah ich schon ihrem Gesicht an (ich denke, sie wird um die 32-35 Jahre alt sein), aber als sie sich dann im Zimmer entblößte, musste ich schon innerlich tief Luft holen: kleine, schrumplig schlaffe Brüste hingen da herab und auch die Bauchgegend sah ziemlich mitgenommen aus.

Ich möchte hier explizit nicht wieder eine Diskussion über die abfällige Beschreibung von DL lostreten, und in der Regel bin ich auch sehr tolerant, wass körperliche Mängel angeht, aber: ne, das hier ging gar nicht meiner völlig subjektiven Meinung nach.

Sie war ziemlich aufgeregt, fast hyperaktiv, ganz nett zwar aber so gar nicht meins.
Dabei war es technisch gesehen gar nicht schlecht, sie gab sich redlich Mühe mich zu stimulieren, aber es ging und ging einfach nicht.

Das war nix und ich brach das Ganze dann auch ab, sie war der optische Abturner schlechthin, sorry.

Ich brauchte auch lange Zeit um mich von diesem Erlebnis wieder zu erholen und fiel in eine Art Dämmerschlaf auf einem der Sofas.

GP untypisch gesellte sich ungefragt eine DL zu mir, die mich schon seit einiger Zeit immer wieder beobachtete und mich super süß anlächelte, mit der ich aber schon ein schlechtes Zimmer gemacht hatte: Shakira.

Sie sah diesmal aber auch verboten gut aus, ich murmelte irgendwas von wegen "Bin müde, vielleicht später..." aber sie ließ nicht locker, sondern kuschelte sich auf dem Sofa eng an mich und streichelte superzärtlich meinen Brustkorb und meinte nur "Kein Problem, wir machen langsam...".
Sie bedeckte mein Gesicht mit gehauchten Küssen, mein Wiederstand schwand zusehends und ich konnte meine Hände nicht mehr bei mir behalten. Als sie dann mit einem Finger über den Mund strich, hatte sie mich soweit: ich öffnete den Mund und fing an zu lecken und zu saugen.
Wohlgemerkt: wir befanden uns immer noch auf dem Sofa im Aufenthaltsbereich!

Sie lächelte und meinte nur "Jetzt Zimmer?". Ich dachte nur "Ach Scheisse, das letzte Zimmer mit ihr wahr echt nicht gut, aber jetzt einen Rückzieher?", also antwortete ich "Aber klar!"

Und was soll ich sagen, die Nummer auf dem Zimmer war wirklich schön. Es gab zwar immer noch keine vernünftigen ZK, aber es ging schon in die richtige Richtung; sie war mir sehr zugetan ud ihr supergepflegter, knackiger und seidenweicher Körper mit diesen strammen Brüsten war eine Wohltat nach der Nummer davor. Fingern ließ sie nicht zu, ich ließ mich also verwöhnen und genoß es sehr und so fiel es mir auch nicht schwer, meinen Druck loszuwerden.

Gegen Abend wurde es wie üblich wieder voller, nun waren etliche Optikschüsse anwesend und einen wollte ich unbedingt noch mitnehmen.

Ich entschied mich für Dunja (siehe Vorschreiber), 21, aus Rumänien: sie hat ein sehr attraktives Gesicht und einen Traumkörper: groß und schlank, lange Beine, sehr wohlgeformt und Titten, boah!
Aufgrund der Tatsache, wie sie auf meine Ansprache reagierte wusste ich schon, dass es keine große Liebe zwischen uns werden wird und richtig: keine Küsse (von ZK ganz zu schweigen), kein Gesichtanfassen.
Ihr FO war aber superschön, leider ein bischen kurz; bei meiner Revanche schaute sie erst nur desinterressiert in den Spiegel, wurde dann aber doch ziemlich feucht, sie schloß die Augen und fing an, leise zu stöhnen.
Ich wollte mich gerade richtig ins Zeug legen, da brach sie das Ganze ab, das ging ihr dann wohl doch zu weit.
Ich ließ sie dann aufsatteln und da zeigte sie, was sie draufhat.
So eng habe ich schon lange keine DL mehr erlebt. Sie brauchte sich auch nicht lange zu bewegen, denn nach kurzer Reiterei kam es ordentlich.

Letztendlich doch sehr zufrieden verließ ich den Club, ich komme garantiert wieder!
__________________

"Gestern noch standen wir am Abgrund, heute sind wir einen Schritt weiter!"
Mit Zitat antworten
  #368  
Alt 31.12.2016, 12:41
Balduin Balduin ist offline
Benutzter Benützer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 66
Dankeschöns: 1356
Standard

Zum Jahresabschluß wollte ich mir nochmal was gönnen;-) und entschied mich deshalb einen der höherpreisigen Clubs aufzusuchen. Da ich auch Lust verspürte bisher unbekanntes Terrain zu erkunden, fiel die Wahl auf das


Great Palace



Kurzinfo und Kurzeindruck:

Eintritt: 45,-€
Ambiente: 8 von 10
Umkleide: 8 von 10
Sauberkeit: 9 von 10
Speisenangebot: 5 von 10
Getränkeangebot: 9 von 10
Damen Line-Up: 8 von 10

Etwas ausführlicher:

Der Club macht schon von aussen einen gepflegt-positiven Eindruck, der sich durch die Empfangsdame nochmals verstärkt und man nach entrichten des fälligen Normaltarifs von 45,-€ sich nicht wirklich um diese "erleichtert" fühlt.
Eine großzügige Umkleide mit ausreichend Sitzgelegenheiten fügt sich da nahtlos ins Bild und bereits hier fällt mir auf, daß ich auf dem Weg vom Auto über den Empfang bis in die Umkleide von grob-übertrieben geschätzten 10 Überwachungskameras hoffentlich nicht erkennungsdienstlich behandelt wurde. Die Dinger hängen in dem Club scheinbar überall und in jeder Ecke
Frischmachen und auf zum Erkundungsrundgang. Der Club ist von der Innenraumgestaltung orientalisch gehalten mit Raumtrennern und schönen großen Sofa-Liegewiesen mit vielen und großen Kissen um es sich dort so richtig gemütlich zu machen ausgestattet. Ich war beeindruckt, gefehlt hat nur die Shisha um das Prädikat Perfekt zu erhalten. Kleine Randbemerkung: Das Publikum ist dort scheinbar ebenfalls eher orientalisch geprägt.
Dann mal das Catering probiert. Salate gab es und auch warme Speisen. Ich bin ja nicht so der Fachmann was kochen angeht, aber der Auflauf (wenn es denn einer war) war sehr flüssig und als weitere Warmspeise gab es Nudeln mit Bolognese-Sauce. Für einen Club mit überwiegend südländischen Besuchern fand ich das dann doch etwas merkwürdig, da Bolognesesauce üblicherweise Schweinehack enthält. Höherwertige Fleischbeilagen fehlten. Keine Hähnchenschnitzel oder dergleichen. Außerdem natürlich Reis und Kartoffeln.
Nach der Stärkung zog es mich in die Relax-Zone. Zwei Saunen stehen dort zur Verfügung. Eine Dampfsauna mit 70°C und ein finnische Sauna mit 90°C. Gegenüber den Saunen drei Liegen für die Ruhephase. Na, da sag ich dann doch mal wieder TOP! So soll und muss es sein.
Zurück im eigentlichen Hauptraum an die dortige Bar gesellt und an kostenlosen Softdrinks und Bier gelabt. Einzig Longdrinks hätten zusätzliche Kosten verursacht (Energyplörre glaube ich auch). Auch hier soweit alles vom Feinsten und ich schwer beeindruckt wie professionell und durchdacht man einen "Puffbetrieb" doch aufziehen kann. Der Wohlfühlfaktor lag bei 150%.

Nein. Das war jetzt gelogen. Denn ich fing mich zunehmend an unwohl zu fühlen. Schuld hatte die musikalische Untermalung des Treibens in dem Club. Es gab einen DJ, der zwar sehr gut aufgelegt hat, aber die Lautstärke und die Tatsache daß es ebenso viele Lautsprecherboxen wie Überwachungskameras hatte, bereitete mir im wahrsten Sinne des Wortes Kopfschmerzen. Normalerweise ist es ja mein Sack, der Angesichts von so viel zur Schau gestellter Schönheit in Form von überaus attraktiven Dienstleisterinnen kurz vorm platzen ist, aber diesmal war es mein Schädel, der zu explodieren drohte.
Dabei waren Damen dienstwillig, denen man nicht so häufig begegnet und Klein-Balduin noch im Bademantel steckend bereits das sabbern anfing. Das war aber leider am Anfang meines Besuchs, ich hätte besser sofort zugeschlagen und die Damen gezimmert, statt eine Cluberkundungsrunde zu drehen. Jetzt war es zu spät und ich verspürte nur noch den Drang nach Ruhe. Klein-Balduin war bereits auch ganz klein und wäre vermutlich selbst durch "Beatmungsversuche" nicht mehr groß geworden. Also Abbruch. Raus. Wenn ich den Club noch einmal besuchen sollte, dann nur mit Ohropax im Gepäck. Vielleicht wird der Besuch dann so zu einem einmaligen Erlebnis in der Pufflandschaft des Ruhrgebiets, denn bis auf die Lautstärke der Musikuntermalung, ist diese Lokalität schon recht nahe an einem Spitzenplatz in meiner persönlichen Liste der empfehlenswerten Clubs.

Ich komme wieder, keine Frage. Dann aber in der Woche und zur Happy-Hour ab 21.00 Uhr, die dann mit 30,-€ Eintritt abgerechnet wird. Ohropax ist soeben bei Amazon bestellt.

Auf ein Neues! Und der Boardcommunity natürlich einen guten Rutsch wünschend.

Mit Zitat antworten
  #369  
Alt 05.01.2017, 02:34
Benutzerbild von Winnetou Kowalski
Winnetou Kowalski Winnetou Kowalski ist gerade online
Tippen ist bääh ... aber
 
Registriert seit: 22.04.2010
Ort: Mitten in'n Pott
Beiträge: 1.804
Dankeschöns: 29515
Standard Great Palace: Tolle Weiber ohne Ende

.


So, dann mache ich Euch mal neidisch.

Great Palace: Tolle Weiber ohne Ende.

Ich hatte keine Chance - aber ich nutzte sie.





Anwesend war ich von ca. 19:00 Uhr bis 24:00 Uhr am 04.01.17

EmpfangsDame=ED Vladka


Normal-Eintritt 45 €

Happy Hour 30 €

Montag – Donnerstag 10:00 bis 13:00Uhr & 21:00 bis 03:00Uhr
Freitag & Samstag 10:00 bis 13:00Uhr & 24:00 bis 05:00Uhr
Sonntag 12:00 bis 15:00Uhr & 21:00 bis 01:00

Die Mädels nehmen 40 € pro halbe Stunde. plus Sonderwünsche.



19:00 Uhr ca. 10 Gäste (später kamen weitere) und

Lineup 19:00 Uhr ca. 24 Girls: die ich aber nicht alle auf die Reihe bekomme: (Außerdem fand ich die Mädelanzahl enorm, wo jetzt doch relativ viele zu Hause sind.)

So ungefähr war also mein Empfang:





Ich versuche es trotzdem:
----
Ada
Alice,
Beata (bis ca. 19:00 Uhr)
Bianca
Celin (
Celina (türk) 1seit 1 Woche dort
Denisa
Dina
Ina
Isa
Janina
Layla
Lucy
Mary
Mila
Natascha
Patrizia
Peggy
Rebecca
Shakira
Vanessa
1-3 (Namen?)Tatoos?



Essen:
3 schmackhafte Gerichte, u.a. gebratene Fischfilets, Kalbsbraten, Reis und Gemüse, viel frisches Grünzeug usw.



Das Wichtigste: Ficken


Isa
Nach der Dusche stand ich an der Theke neben Isa und sofort reagierte mein Herr und Gebieter auf sie - obwohl ich eigentlich noch auf meinen Kaffee wartete. Da sie sich noch beömmelte, während sie mir aus dem Bademantel-Gürtel eine Schleife um den zuckenden Schwanz band, auf dem Hocker noch gemein die Beine spreizte, dazu noch eine der wenigen ganz nackten Mikroärsche war, hatte ich verloren, obwohl ich noch gar nicht ganz dort war.
Während sie sich mit meinem gefesselten Marterpfahl öffentlich weiter vor die Pflaume schlug, rettete ich 2, 3 Schluck Kaffee, bevor ich sie um einen Schlüssel anflehte. Erst hatte ich überlegt, sie gleich auf dem Hocker zu vögeln (muss ja auch mal einer anfangen ).


Name: Isa
Alter: Mitte 20 Jahre (?)
Herkunft: Rumänien
Größe: ca. 1,65 m, schlank, Knackarsch
Haare: Lange, dunkle
Cups: A/B, knackig,
Intimrasur: Blank, sauber, gepflegt
ZK: ?
Nähe: Kommt bei mir gut rüber.
Lecken: Läuft über. Anscheinend gefiel es ihr. (Mir auch) ÜBS Gute 69
FO: variabel, gut
EL: ?
Ficken -mit: 3-Kampf
Sprache: deutsch (+rum)
Wiederholungsgefahr: 100 %
Dauer, Kosten: 27 Min. - 40 €, kein Tipp (man soll nix übertreiben)

Später immer mal wieder gestreichelt und geflachst.



Beim Regenerieren hatte ich dann ein ähnliches Unterhaltungsprogramm:






Dann querte genau mein Beuteschema meinen Kriegspfad: Celina.
Da ich gerade nix besseres zu tun hatte, quatschte ich sie zu, sie dann mich und anschließend beschlossen wir gemeinsam ein Zimmer aufzusuchen.
Das war - auch im Nachhinein - eine blendende Idee.


Celina


Name: Celina
Alter: ca. 24 Jahre (?)
Herkunft: Türkei
Größe: ca. 1,62 m, schlank, Microarsch
Haare: Lange, dunkle
Cups: B, weich, Natur
Intimrasur: Blank, sauber, gepflegt
ZK: Ja, Spitzenklasse
Nähe: da kommt Freude auf.
Lecken:
FO: variabel,
EL: ?
Ficken -mit: eng, geil
Sprache: deutsch (+türk)
Wiederholungsgefahr: 100 %
Dauer, Kosten: 33 Min. - 40 €, kein Tipp (man soll nix übertreiben)

Anschließend noch einige Male zum Kuscheln gekommen.

Als sie dann noch hinten an der Stange tanzte ...





Abflug:

Gegen 24:00 Uhr verließ ich hochzufrieden die freundliche Stätte,
lecker gegessen,
Spitzen-Kaffee,
2 gute Nummern mit 2 netten, geilen Mädels.

Kann man gerne wiederholen.


Neidisch?

... und "PROST NEUJAHR!" *hicks* ... ääh ... Hugh


.
__________________
Gruß
Winnetou Kowalski

Lieber breitbeinig als engstirnig

Mit einem Klick auf die Waage (rechts oben in JEDEM Beitrag) kann man sich bedanken - Versuch's mal.
Mit Zitat antworten
  #370  
Alt 05.01.2017, 19:58
Andi504 Andi504 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 40
Dankeschöns: 1434
Standard Lob und Anerkennung / Nachtschichtbesuch

Hallo meine lieber geschätzter Winnetou Kowalski!

Lob und Anerkennung für deinen hervorragenden Bericht. Bisher habe ich den Club immer nur tagsüber besucht (was dir ja hinreichend bekannt ist), jedoch nach diesen Ausführungen werde ich nun mal nach 19 Uhr dort eintreffen.
Zumal bei der Nachtschicht wohl andere Damen als bei der Tagschicht anwesend sind.
Soll aber nicht heißen, dass ich bei der Tagschicht auch nur ansatzweise jemals unzufrieden gewesen bin.
War tagsüber auch immer toll.

Aber nun wird mal ein Abendbesuch notwendig.
Donnerstag ergeben sich neuerdings zeitliche Freiräume.

VG

Andi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:09 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de