happy gardensaunaclub magnumvilla vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #591  
Alt 06.06.2017, 19:35
Dirkk Dirkk ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2009
Beiträge: 103
Dankeschöns: 2332
Blinzeln Kurzurlaub in Südamerika

Guten Abend Mitstecher,

knapp 4 Jahre ist es her, dass ich dem Saunaclub in Wuppertal einen Erstbesuch abstattete. Gelangweilt vom bulgarischen/rumnänischen Einheitsbrei in dem Rest der Clubs, beschloss ich, mit ausreichend Fickdollar bewaffnet, die bereifte Möhre über die A46 nach Wuppertal zu schleifen. 6 spanische Bachatalieder á 5 Minuten später erreichte ich den Parkplatz. Neben mir parkten noch 4 andere Autos, so dass ich keine Angst haben musste alleine abgeschleppt zu werden.

Lingh, die Dame des Hauses, nahm den ortsüblichen Obulus von 35€ in Empfang und stattete mich mit einem Vorhängeschloß aus. Ich bekam als Duschhilfe NICOLE zugewiesen. Etwa 1,50m groß, geiler Latina-Arsch und dunkle, etwas länger als schulterlange,glatte Haare. Schon während des Duschens verliebte ich mich in ihr "Provocaccccion"

Nachdem ich mich mit dem viel zu kleinen Handtuch abgetrocknet habe, zeigte sie mir erstmal die "Habitacions" (Zimmer). Es dauerte nicht lang und ich hatte die Zunge der kleinen Maus im Rachen. Gepaart mit den weichen Lippen, war das ein Kusserlebnis erster Klasse.
Wir machten uns gleich in dem Zimmer gegenüber der Sitzbänke bequem. Es dauerte etwa 2 Minuten bis Nicole mit ihrem Utensilienkoffer ausgestattet wieder ins Zimmer kam. Als die ins Zimmer kam, dachte ich ich wäre auf einer Vorwerk-Party. So vom Flair her Jedenfalls breitete sie ihre Klamotten (Flutschi, Kondome, Mundwasser etc) auf dem kleinen Tischchen aus und ich machte es mir derweil schon auf dem Bett bequem. Ich kürze den Fickbericht an dieser Stelle etwas ab: Französisch deluxe, 69er mit einer geilen,rasierten Pflaume, bisschen Doggyfick wie man es aus Pornos kennt mit Latinas und anschließend Abschluss im Mund. Ohne zu murren konnte ich auszucken. Einfach großartig.

Um Samen und 50€ erleichtert, machte ich mich erstmal über das kleine Büffet her. Es gab eigentlich alles um an diesem Tag satt zu werden. Gemüse, Nudeln, Kuchen und Obst.

Nach einem netten Gespräch ließ ich mich von einer weiteren Dame abschleppen. Objekt der Begierde diesmal: MAGARIE
Sehr dunkle Latina, aus Kolumbien stammend und mit einem bildhübschen Gesicht. Von der Figur her nix für Skinny-Ficker. Für mich aber dass genau richtige. Sie hat auf den Unterarmen jeweils ein Tattoo mit dem Namen ihrer Eltern.
Auf dem selben Zimmer wie mit Nicole gewerkelt. Auch hier wieder das komplette Portfolio der sexuellen Dienstleistung dabei. Arschlecken, Blasen, geiler Verkehr. Sie ließ zu keinem Zeitpunkt einen Wunsch offen. Da es mir diesmal jedoch schwerer fiel zu kommen, war ich dementsprechend ausgelaugt als ich aus dem Zimmer kam. Dies sollte an diesem Tag auch mein letztes Zimmer gewesen sein.

Fazit: Es war ein schöner Kurzurlaub in Südamerika. So jedenfalls habe ich mich gefühlt. Das Sky ist ein besonderer Laden. Sehr familiär geführt und durch das Objekt finde ich es dort einfach urgemütlich. Man kommt sich vor wie in einer spanischen Gastfamilie wo man von Tochter bis Mutter alle einmal durchnudeln darf. So stell ich mir einen Schüleraustausch in Kolumbien vor
Kollegen die von Eliteläden wie dem DV oder Samya kommen, könnten im ersten Moment abgeschreckt werden, ist es doch völlig konträr zu solchen Läden. Es wäre auch unfair sie miteinander zu vergleichen.
Aber nehmt euch die Zeit und genießt es dort. Ich komme auf jeden Fall wieder und freue mich dann schon auf all die anderen Damen, in deren Genuß ich jetzt nicht kommen konnte.

Macht es gut und bis bald
Mit Zitat antworten
  #592  
Alt 06.06.2017, 23:31
Benutzerbild von sailwing
sailwing sailwing ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2015
Beiträge: 12
Dankeschöns: 89
Standard Pariser an der Bahntrasse im Tal

Der Tag war sonnig, die Zeit vorhanden und die Bahntrasse ist einfach ein Erlebnis im Tal.
Angela mit gewohntem Latinatopservice: technisch perfekt und mit schöner Nähe! Möge sie lange so bleiben wie sie knutscht und bläst, äh, fickt, oder besser: wie sie ist.
Nicole mit einem antörnenenenen..den Po, Oberkörper und großer Willigkeit. Lecker! Ein schöner Akt, bei dem das Aufziehen des Parisers nicht störte und einen schönen Input des Outputs sicherte. Sexualitätsgenuss pur, plus Massage.
Sonnen auf dem Deck, gemütliches Speisen vom kleinen, aber durchdachten Buffet und Unterhaltung: Ein Pariser im Puff. Nicht der erste Sextourist, den ich in NRW kennenlernen durfte. Eine schöne Unterhaltung über pay-sex, das Sky, die Girls und über Europa. Im Sky wird auch zwischen den Kollegen geredet, wenn sie es möchten, was zu einer schönen Pause an einem Sommertag beiträgt.
Einziger Wermuthstropfen: Habe die Mitglieder der Class lange nicht mehr gesehen. Aber das lässt sich mit Parisern durchaus ausstehen.
Mit Zitat antworten
  #593  
Alt 12.06.2017, 15:57
Kardanwelle Kardanwelle ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2014
Beiträge: 58
Dankeschöns: 301
Standard Wer hat den größten rosa Kitzler zwischen den dicksten schwarzen Schamlippen ??

den hat .... hat Tanja!

War jetzt zweimal hintereinander im Sky.
Ja, ja, ich weiß, Laden abgeritten, die Latinas nicht vom Laufsteg.
Muss aber meine Karibik-Abstinenz überbrücken.
Der Grund für´s Sky: die Performance der Latinas!!!

Besuch 1
Vatertag, Bombenwetter, Abhängen auf der Dachterasse
wenig los, 10 Frauen, weniger Männer

Zimmer 1 mit Yaris. Von allen Girls dort die hübscheste.
Performance normal

Zimmer 2 mit Naomi
grosses Prachtweib, richtig griffig
Und dann entwickelt sich am Ende der Stunde auf einmal so richtig GF6.
Diese Lippen, diese Augen ...... ich dachte, ich liege neben der Schlange Kaa aus dem Dschungelbuch
Musste dann ganz schnell aufhören, den LKS brauche ich nicht



Als Nachschlag wollte ich noch dunkle Schokolade und ging ins dritte Zimmer mit Tanja.
BOAH! Grosse Muschi und riesiger Kitzler, wie ein Mini-Penis. Sehr selten.
Und Tanja weiss damit umzugehen.
Nun, das war ein Vergnügen!

Besuch 2
Weil dieser grosse Kitzler nicht aus meinem Kopf verschwand, eine Woche später wieder hin.
Bevor ich jedoch die Betrachtung dieses ausgeprägten Geschlechtsteiles angehen konnte, lief mir Mari, die Putzfee, ständig vor den Füssen herum. Und auf einmal hatte ich sie ganz nahe vor dem Gesicht, sie raunte mir mit ihrer verruchten Stimme etwas bestimmt Versautes zu und steckte mir die Zunge in den Hals. Hab dann noch eine Weile ihr Grinsen beim Arbeiten ertragen können. Und dann ab aufs Zimmer.
Gute Performance. Hat vor allem Spass beim Reiten vor dem Spiegel, eine geile Narzistin.

Tja, und dann Tanja, wegen der ich überhaupt gekommen bin.
Man kannte sich.
Da sie sehr gut massieren kann, damit anfangen lassen.
Sie war jedoch relativ schnell an der Poritze angelangt, ölte und fummelte mit irgendetwas herum. Und siehe da, ein kleiner Vibrator erhöhte mein Vergnügen.
Diese Frau ist nicht nur mit einem Mega-Geschlachtsteil ausgestattet, sondern hat auch einiges in der Tasche und Phantasie im Kopf.
Die später folgende Prostata-Massage hatte es in sich. Ich musste sie ein wenig führen, weil sie meinte, mich mit dem Finger ficken zu müssen. Sie lernte aber schnell, den Finger tief drinnen sehr langsam über die Nuss zu bewegen - Himmel!!

Zur Kitzler-Überschrift: der ist ja eigentlich nicht rosa - sondern .....?
Sondern ? ..... ach, geht doch selbst nachschauen. ;-)

cheers!
EL Cubano
Mit Zitat antworten
  #594  
Alt 13.06.2017, 10:37
drunkfetisch drunkfetisch ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2016
Beiträge: 71
Dankeschöns: 727
Standard

Ich hab es auch mal wieder getan! War am Samstag Mittag dort und hatte einen echt angenehmen Aufenthalt.

Was soll ich sagen, irgendwas ist mir Marie (Putzfee) passiert. Die hat mich dermaßen angebaggert das wir nach allen Regeln der Kunst in der Kammer neben dem Pool gevögelt haben. Sie wollte die sportlich Porno Nummer und weil es in dem Raum extrem heiß und stickig wurde hat sie einfach die Tür geöffnet... Extrem geile Aktion und ich hab ihr zu 100% abgekauft das sie richtig geil war! Die totale Ilusion!

Danach nette Unterhaltung mit anderen Eisbären, 1-2 Stücke Kuchen, Kaffee und ein sehr gutes Zimmer mit Tanja, zum Abschluss ein Massage und Dulce-Blasen-Spezialista Zimmer!

War ein sehr guter Start in den Samstag!
Mit Zitat antworten
  #595  
Alt 24.06.2017, 22:50
Benutzerbild von General
General General ist offline
Steht immer ..seinen Mann
 
Registriert seit: 01.06.2015
Beiträge: 46
Dankeschöns: 1208
Standard zu Putzfee, Fickteufel, Blasehase und Kuschelmonster

Ort: irgendwo zwischen Himmel und Erde, bei Englein und Teufelchen
Anzahl Gegner: 2
Anzahl Schlachten: 2x 60 min


Kameraden! Habt Acht!

Der General ist am Samstagnachmittag mal wieder zu einer Stippvisite im Sky aufgeschlagen.
Dulce begrüßte den General freundlich – und schon kam Betty um die Ecke. Duschen durfte der General noch ohne Aufsicht - aber im Gang wurde der General dann von Betty abgeführt.

Auf dem Sofa dann ZKs und anblasen (oh wie werde ich das vermissen) nach einiger Zeit wurde die Location gewechselt.
Zu Betty ist ja schon viel geschrieben worden – es war wieder heiß, heißer, Betty.
Blasen kann sie, und irgendwie habe ich sie machen lassen bis zum Ende…
Kameraden, geht es Euch im Sky auch schon mal so, dass man das Ficken einfach vergisst, weil einem das Hirn rausgeblasen wird???

Mit ‘nem Wässerchen erfolgreich einige Angriffe abgewehrt, bis, ja, Putzfee Marie den General anmachte, die gar nicht mehr wie eine Putzfee rumläuft. Die blauen Dessous stehen Ihr ausgezeichnet.

Verfrachtet wurde der General ins Zimmer neben den Pool, irgendwie macht es den Eindruck, als ob es „IHR“ Zimmer ist – und los ging’s mit Putzen...
Des Generals Kanone wurde auf Hochglanz poliert. Küssen, knutschen, blasen, lecken, und wieder zurück. Marie sucht (und findet) Nähe.
Irgendwann wird die Kanone verhüllt und ab ging’s im Galopp. Sehr variantenreich….

Oh Mann, das Mädel kann nicht nur putzen und gut Kochen, nein, Marie hat noch ganz andere Talente. Die hauen den stärksten Kerl glatt um. Oh Kameraden, was haben wir die ganze Zeit verpasst?
Das einzige, was sie nicht kann, ist deutsch, aber das ist auch gut so, sonst hätte der LKS den General voll erwischt.
Nach erfolgreichen Abschuss wurde die Kanone nochmals sehr nett gesäubert, der General wollte schon die Flucht ergreifen, Marie hatte die Tür ja vorsorglich nicht geschlossen, doch Marie war noch im Kuschelmodus…. so lagen und kuschelten wir noch was. Der General hätte einfach liegen bleiben können, doch die Zeiger der Uhren rücken bekanntlich ja immer weiter.

Duschen und Abflug Richtung heimische Kaserne.

Es waren mal wieder sehr schöne Schlachten, hoffentlich wechselt Marie nicht wieder die Seiten und bleibt uns lange erhalten.


gez. Der General
__________________
Natürlich kennt "Der General" die Definition von SOLDAT:
Soll Ohne Langes Denken Alles Tun.
..... ALSO dann ..... auf zur nächsten Schlacht
Mit Zitat antworten
  #596  
Alt 25.06.2017, 17:35
mushroom mushroom ist offline
ChinaTroll
 
Registriert seit: 06.10.2012
Beiträge: 565
Dankeschöns: 18478
Beitrag Kurvengeil im Wuppertaler Chicaparadies...

Wat soll’s - doch ein bissel vögeln und die Welt sieht anners aus!
So saß ich dann doch in der S-Bahn, nach ’ner ziemlich schrägen Woche, wo Klärchen auch noch ausreichend Senf zu zugegeben hatte. Mittwochs konnte/wollte ick aber doch die Abendstunden nutzen und feierte eine chinesische Verschlingungsschwitzeorgie mit ’meiner Persönlichen’: Lina!
Selbige erreiche ich per Bahn, ebenfalls ausgehend von der Halte Wuppertal-Sonnborn!
Dazu geht es dann rechts lang!
Wenn ich die linke Richtung nehme – SKY, in der Varresbeck zu Wuppertal!

Das AG erschien mir vom Zeitfenster ein bissel eng, zumal ich mich auch recht spät am Tag zum Poppen durchgerungen hatte. Und – halt auch mit der Intention, die sexuelle Völlerei in Gänze zu genießen, vor dem ominösen Datum.

Seismograph vor der Hütte – Parkplatz war voll!
Empfang durch Dulce und die 35 Taler EintrittsWuhei gelöhnt. Im Club – Latina-Karibikflair, wo einen die typische Mugge mal schnell auf andere Gedanken bringt, wenn man nicht schon so bzw. dann, von den wuselten Chicas eingelullt wird/wurde.
Dusche – sauber. Schlappen auch in passender Größe gefunden.

Jo, der 01.07. Smalltalkversuch mit ’nem Gast, wat er denn nun so denkt.
’Äh, worum geht es?’ Icke: ’ Prostitutionsschutzgesetz???’ Er: ’Noch nie gehört!’
Primel, vllt. doch zuviel Fickforum geblättert???
Spökenkiecken…

Lotten: siehe hier!
Letzte Woche noch obersmart, war mir heute doch nach ein bissel mehr bzw. mal wieder recht VIEL!!!

Magarie – eine Dunkelhäutige mit ’ner gefühlten 42er KF, hübschen Gesicht und getunten C/D-Möpsen, wo dann die Vorhöfe kaum Platz im Stofffummel hatten.
Kommunikation in Espanol! Verstehe ich nicht, aber man weiß, worum es letztendlich geht und so verzogen wir beiden uns zum Anblasen auf die flachen Sitzmöbel.
Geknutscht wurde auch zwischendurch und vorab.
Der fruchtige Geschmack ihres Lippengloss reichte mir schon komplett, im Positiven!

Bezug der Ficklaube und es ging in der Horizontalen weiter.
Dunkelhäutige Damen mit Ölfilm….
Ein geiler Fetisch! Dazu dann noch die ausgeprägte Kurvenlandschaft und ich hatte meins. Solider Service von/durch Margarie (wird wohl Marschie ausgesprochen…).
ZA ist nicht ihrs, aber ein gummierter Finger vermaß die Tiefe meines Auspuffs, während sie mit viel Speichel dat Steil blies.

Poppen – da hat man schon was in der Hand bzw. dann, nach ein bissel Rumgeturne, auf sich drupp. Leckomioh, die Chica ist schon ’ne Kante und ihr breites Kreuz zeichnete sich in der diffus beleuchteten Hütte prägnant ab. Monsieur Pilz war heilfroh, dass es zum WE doch noch kühler wurde, denn das Tempo der Damen….

Alternativ geht es auch oben auf dem Dachquadrat, wo die Poppzelte modernisiert wurden und auch ausreichend genutzt, im Laufe der abendlichen Veranstaltung.
Grillgedöns mit Wurscht und Fleisch auf dem E-Teil.

Ich hatte den gefühlten Eindruck von Kundenzufriedenheit. Einzig ein juveniles Osmanenquartett war am blubbern, da die anwesenden Damen nicht so ihren Vorstellungen entsprach!
Holla die Waldfee oder auch – ein Hoch auf die Vielfalt der Saunalandschaft in NRW.
Die Lotten waren auch so am rotieren und die anderen Gäste wissen halt den Service zu schätzen.

Break!
AnnoTuck wuselte hier ein Gabriella aus Ecuador. Service wie auch Optikknaller! Und ich war damals soweit, mir ein Spiel bei der Frauen Fussball WM der südamerikanischen Gebirgsmannschaft anzukieken, wie sie dann nächtens gegen die Schweiz kickten!
Anekdötchen!

Hier und heute war wieder ein Chica vor Ort, die mir durch ihr Hübsch im Gesicht auffiel und halt mit diesem spezifischen indigenem touch, wie ich es bei Gabriella kennen gelernt hatte.
Karla, ebenfalls aus dem Andenländle, in Dunkel, kleinere Möpse und im 36/38er KF-Bereich, Strahlemaus! Und – zur Feier des Tages wieder auf die Couch, um mein Nichtspanisch zu präsentieren. War egal – Knutschen, Anblasen und ein bissel fummeln.

Zimma!

Schätzelein wirkte ein bisken verhuscht, wie ich ihr 60 € in die Hand drückte.
Mama Dulce klärte das fix auf: ’Un solo hora ???’'Si, si!!!’

1-A BJ mit schön tief bzw. röcheln durch dat Mandeltupfen. Ich hatte dem nun nicht nachgeholfen, sondern es ist ihre spezielle Technik – geil!
Tiefes und eher wildes Knutschen. Fingern, wobei sie mir schon fast die Fühler in ihr Feucht schob und nach Engagement säuselte. War mit Recht!
Aber – ick hänge wohl im meinem Archiv doch der Gabriella zu sehr hinterher.
Karla ist dann wieder ’ne Welt für sich.

Hülle drübber und Poppen, mit Schmackes.
Da war doch noch wat…
Skyservice. Nach einigen Hubdingsda (fein!), die Hülle wieder runter und mal schön finalisierend in’s Oralfeucht gesprenkelt!
Dat werde ick mir einrahmen und DANN immer wieder mal durchlesen.
Sweet – kein losstürzen, sondern, schweißversehen, noch kuscheln, knutschen, Grinsemännchen!

Karla
Ecuadorianerin.
Mitte/Ende 20, um die 1,65 m groß.
36/38-er KF und A/B-Cups.
Dunkelhäutig, schwatte, lange Haare.
Kommunikation in Espanol!


Au Backe!!!
Zum Austrudeln dann mal ’n Bier und ein Klön mit ’nem belgischen Gast, welcher schon den zweiten Tag hier weilt. Mädelskieken – Shakira, mit ’ner lütten Milfblonden (Paula???) am Dreier vertikken, mit Erfolg. Bei den Preisen: erste Zimmer. 50 Taler, jedes weitere dann für 30 Tacken, kann man sich ausmalen, dass die Option oft genutzt wurde.
Magarie und Karla verschwanden auch noch mit ’nem Gast, zur fortgeschritten Zeit im Schlepptau, auf Bude.

Icke aber, in Richtung Bahnhalte, durch die Nacht mit ’ner Wiederholungsoption, weil, die nicht ’gebuchte’ Yaris und Tanja sollten ein erneutes Aufschlagen rechtfertigen – Törtchen!
Und: Angela war am Dauerwerbelächeln, mit Charme und Glut in den Augen…
Das sollte auch noch mal belohnt werden osä.!
__________________
'a working class hero is something to be' (Lennon)

Geändert von mushroom (25.06.2017 um 18:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #597  
Alt 25.06.2017, 23:20
Benutzerbild von Phallygula
Phallygula Phallygula ist offline
Notphall
 
Registriert seit: 26.05.2010
Ort: colonia
Beiträge: 465
Dankeschöns: 4807
Standard Mein Hang zum Personal - das Putzteufelchen im Sky

Moin moin ! bin etwas schreibfaul geworden, nach ?? - will's gar nicht wisssen - Jahren P6 sind die wirklichen Erlebnisse selten geworden - und mein Aphrodisiakum sitzt in LOS und ist privat und wartet auf mich - noch 12 Tage ...

Aber ab und an passieren Dinge ... fasse mal ein paar Besuche zusammen.

Vor ca 4 Wochen lag ich im Sky nackelich und faul auf der Sonnenterrasse und briet meine Eier, als Marie - das Putzteufelchen mit dem blonden Wischmop auf dem Kopf und einer Ladung Laken im Arm die Treppe herauf kam. Ola - ohhh ... Lächeln mit Blick auf meinen hardbody - und sie hing ihre Tücher auf. Ich wäre nicht ich , wenn ich das nicht beobachtet hätte. Schade dachte ich, sie hat ( für meinen Geschmack ) den besten Arsch von allen, sogar in der Leggins, und der Rest schaut auch lecker aus. Und ein hübsches Gesicht. Warum hängt gerade DIE Laken auf ???

Well, Nummer mit Nicole, geiles Schnittchen, war gut, aber hier nicht erwähnenswert.

14 Tage später meeting mit Kumpel, lange nicht gesehen, ewiger Klönschnak - bis - ja - das Putzkomando anrückte. Kumpel wurde von - Name weiß ich nicht, nett, aber für mich zu füllig - abgeholt - und in meinem Hals steckte die Zunge einer verwandelten Marie in kurzem Röckchen und engem shirt. Ich dachte ich träume

Verdammt - der Arsch fühlte sich gut an - und die Frau ging bei den richtigen Berührungen ab - also ab in IHR bereits vom General beschriebenes Zimmer am Pool - da schläft sie wohl auch - verbale Kommunikation 0 - kein deutsch - kein englisch - ich kein spanisch - dafür körperlich umso besser. Verdammt war die Frau geil. Klitschnass und fordernd - wir wollten alles und das gleich - -

Irgendwann machte ich Führungsanspruch geltend und versenkte meine Zunge zwischen ihren Beinen - eine schöne saftige Muschi bot sich mir dar - die immer nasser wurde - Ihre Hände krallten sich in mein Haar - sie zeigte mir genau, wo sie geleckt werden wollte - und dann kam sie laut und heftig - und das war nicht gespielt .... Eine Frau, die das vemißt hat - die froh ist, es zu bekommen.... Das Kondom in Verbindung mit der klitschnassen Muschi war nix, also Finale in der 69 .... raus mit dem Zeug. Kuschelmodus. Das hat Spaß gemacht.

Die Woche drauf wollte ich das noch mal. Unter der Dusche sah ich SIE - Putzmodus, Leggins. Küsschen. Und dann war sie weg.

Nach fast einer Stunde tauchte sie wieder auf - frisch geduscht - im Negligee -und geil - komisch, bei der Frau krieg ich immer direkt Vollmast, wenn ich sie nur anpacke - auch nicht alltäglich.

IHR Zimmer, spielen, diesmal Start in der 69, bis SIE sich - nunmehr geil und willig auf den Rücken abrollte, ihre Schenkel öffnete und ihren Orgasmus einforderte - meine Zunge versenkte sich in Ihrer klitschnasse Pussy, umspielte ihre erigierten kleine Kitzler - meine Lippen saugten ihn ein - meine Zunge tanzte auf seiner Spitze - so macht das Spaß - für beide - SIE kam laut und heftig - und diesmal war ich geil genug für den Conti - herrlich diese saftige geile Pussy zu ficken - und - dieser kleine Arsch - Pflichtprogramm - der doggy befreite meine Nachkommenschaft aus ihrer angespannten Lage ....

Kuscheltime - die Frau ist ne Wucht.

Letzen Freitag same same - jetzt scheint unser Putzteufelchen angekommen zu sein - direkt im sexy Body - Marie hat wirklich eine nette Figur - und ein hübsches Gesicht - ja - direkt verlobt - und nach meinen zwei Bier und meinem Zigärrchen in IHR Zimmer verschwunden - heiß - heißer - Marie scheiße, war das gut. Wir verglühten irgendwo im Orbit - mein Schwanz in Ihrem Hals und meine Zunge in Ihrer klitschnassen Pussy ... Ihr harter Kitzler zwischen meinen Lippen .... Sowas für ne' Nacht ... reden brauch ich da nicht. Mit der Frau geht das auch 5 mal - und das wird IHR nicht reichen. Geiles Luder. Echt geil. Keine show. So wie wir Männer das brauchen. Zumindest die Älteren - Überfickten. Das bringt selbst mich wieder an die Tastatur.

Und jetzt phallt nicht alle über SIE her. So ein bisschen hungrig ist SIE am besten ....

LG Phally, bald urlaubsabwesend in LOS

__________________
wenn Du merkst, Du reitest einen toten Elefanten - steig ab.

Es grüßt Phallygula

Thailand Thailand Thailand Thailand ..... I love it
Mit Zitat antworten
  #598  
Alt 29.06.2017, 09:28
enchodetesao enchodetesao ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2012
Beiträge: 4
Dankeschöns: 74
Standard Carla

Dieser Tage mal wieder im Sky aufgeschlagen. Zum Club ist alles gesagt und hinlänglich bekannt. Im Gegensatz zu - zahlreichen - früheren Terminen war es ausnehmend gut gefüllt.

Auch bei den anwesenden DL´s war reichlich Neues zu entdecken.

Nach einer kurzen Ruhe- und Entspannungsphase bei einem Espresso und Wasser fiel die Wahl auf Carla bzw. Carla wählte mich.

Carla ca. Ende 20/Anfang 30
aus Ecuador va. 165-170 groß
dunkelhäutig mit langen schwarzen Haar
kleine Brüste und sehr schöner Körper

Auf der Couch wurde nicht lange rum gemacht, sondern den Gang aufs Zimmer angetreten. Dort sehr gefühlvolles Blasen mit Augenkontakt. Läßt sich hervorragend Küssen und küßt hervorragend. Beim Lecken fängt sie relativ früh an zu stöhnen geht aber gut mit und wehrt auch längeres Lecken nicht ab. Sie wird dabei auch richtig feucht. Danach schönes Geficke in unterschiedlichen Stellungen und Abschuß dann im Doggy.

Fazit: Für mich seit längerer Zeit das Beste im Sky und jederzeit wieder.

So Long!
Mit Zitat antworten
  #599  
Alt 14.07.2017, 14:45
Benutzerbild von General
General General ist offline
Steht immer ..seinen Mann
 
Registriert seit: 01.06.2015
Beiträge: 46
Dankeschöns: 1208
Standard General, Du brauchst ne neue Brille

Ort: Auf den Schlachtfeldern und Feldbetten der Welt oder im Himmel
Anzahl Gegner: 2
Anzahl Schlachten: 1x 60; 1x60+30


Moin Kameraden, auf den Schlachtfeldern und Feldbetten der Welt im Himmel!

Dem General war mal wieder nach „Stau stehen“, also welches Ziel eignet sich besser, als Wuppertal. Zu erreichen, aus des Generals Sicht, über die A46.
Und es kam, wie es kommen musste, Haan-Ost – und das Weiterkommen wird sehr erschwert.

Aber die Qual hat sich gelohnt.
Eingecheckt und im Gang glaubt der General, dass 'ne neue Brille fällig ist. Denn wen er da erblickte, der General hätte schon fast den Glauben an SIE aufgegeben.

Sie fiel dem General sofort um den Hals und freute sich auch, den General (oder sein BESTES ) wieder zu sehen. Diese weichen Küsse, diese sampften Berührungen. Der General wurde ans Händchen (ja wirklich, ans Händchen) genommen und zu einem Sofa geführt.
Küsse, Zunge, Küsse, Zunge, Kontrollgriff zur Kanone (nicht Ihre Schuld, dass kein Anblasen erfolgte – Ihr wisst schon).
Aber die leichten Berührungen…. die Kanone ging in Bereitschaft.

Auf dem Zimmer ging’s dann weiter, Kuss, Franze, Küsse ohne Ende. Lecken war erwünscht und gefordert. Irgendwann schnell eingelocht (hat ja auch Vorteile, wenn die Kanone schon verhüllt ist) und irgendwann löste sich der Schuss, Auskuscheln, ausküssen, ausstreicheln….. hmmmmm.

Yes well, Kameraden, VICKY ist zurück.


Kurze Pause, einige Angriffe abgewehrt. Ein Wasser geschnappt und Richtung Wintergarten zum relaxen…. Denkste…

Kurz vor der Türe zum Wintergarten, der General muss das Hoheitsgebiet von Maire passieren, stellt Sie sich dem General in den Weg, nimmt ihm das Wasser ab und trinkt es aus (naja, ich verstehe ja, Handtuchfalten macht bestimmt durstig) .
Direkt geht Marie zum Angriff über und der General hat ihre (kalte – vom Wassertrinken) Zunge im Hals.
Jegliche Gegenwehr seitens des General erlosch.

Zimmer war ja nicht weit – IHR Zimmer…..
Der General hatte keine Zeit um Luft zu holen – Marie holte aber noch kurz ein neues Wasser für den General.
ZK – dass einem die Luft weg blieb, knutschen, küssen, streicheln. Der General macht seinen Gewichtsvorteil zu nutze und wirft Marie auf den Rücken, damit er auch mal zum Zug kommt.
Die Marschrichtung hieß, langsam gen Süden… und der General schafft es, dass Marie über den Berg kommt.

Die Front verlagert sich Richtung Marie, ein Franze, dass der General nicht nur Angst um die Schutzhülle der Kanone hat, nein, der General hatte auch Angst um seine Kanone.
Reiter vor, Reiter rückwärts, Reiter seitlich – Rohrkrepierer…. Der General hatte es befürchtet.

Marie lässt sich nicht entmutigen und entscheidet: „Es ist Winter“
Der General greift wieder in der Missio an Beine auf die Schulter, Füße auf die Brust….. WOW…. aber kein Abschuss will erfolgen….. noch was kuscheln, ein kurze Massage von Marie genossen (die war richtig gut, auch das kann unser Putzteufel) die Std. war rum. - Diese Frau müsste man rekrutieren!

Und was jetzt ?!?

Der General hatte noch Lust und frage nach weiteren 30 min, was auch freudestrahlend gebilligt wurde.
Sehr enges Kuscheln, nochmals Verwöhnprogramn, und die Erlösung erfolgte im Handbetrieb.

Der General war fertig - und fix auch…. Fix verließ er das Schlachtfeld, die Kriegskasse, und nicht nur die, komplett entleert….


gez. Der General
__________________
Natürlich kennt "Der General" die Definition von SOLDAT:
Soll Ohne Langes Denken Alles Tun.
..... ALSO dann ..... auf zur nächsten Schlacht
Mit Zitat antworten
  #600  
Alt 19.07.2017, 21:17
boo boo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Beiträge: 354
Dankeschöns: 1614
Standard Käsekopf in Latina-Paradies

Gestern zum ersten Mal in diesem Jahr wieder am Himmel Binnengewipt. Als Liebhaber von Latina's kann mann eigentlich nie etäuscht werden

Ich war dort ca. 16:00, es gab noch zwei andere Besucher. Schon am Nachmittag blieb es ruhig. Erstes Zimmer war mit meiner Empfangsdame Yaris. Schade, daß mann nicht mehr angeblasen wird zur begrüßing, dass hat Sie im Zimmer iaber wieder gut gemacht.. Yaris war vor 10 Jahren, die ich, ein hot Chick, sie ist aber gut conserviert. Zimmer war in Ordnung, wie ich es in SKY gewöhnt bin.

Nach einer Zigarette auf der Terrasse geraucht, aber das war mir etwas zu warm.

Was gegessen (gut !) und an der Bar im Gespräch mit Karla, eine Lichtgetinte junge Dame aus Ecuador.Karla ist ich denke gerade über die 30 und fast schlank, also 'n typiche Latina-Körper. . Hier wieder nur zappeln an der Bar und los gehen in den Raum. War auch wieder gut.

Es ist an sich eine wunderbare Club, die Damen sollten nur ein paar Jahre jünger und ein paar Pfund leichter sein. Ich komme aber bestimmt wieder zurück
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
anblasen, dulce, geile latinas, sky-saunaclub.com, sky-saunaclub.de, wuppertal

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:32 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de