freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #581  
Alt 07.08.2017, 00:07
Benutzerbild von Raw
Raw Raw ist offline
Frauenheld
 
Registriert seit: 26.09.2015
Beiträge: 714
Dankeschöns: 28109
Standard Sommerlochficken IV: Angriff der Killerlatinas

Gestern gegen 20 Uhr bin ich im Sky eingekehrt.

Dieser Club ist bekanntlich ein recht spezielles Konzept-Etablissement und der Begriff Latinapuff bezeichnet den Laden für mich im Grunde deutlich zutreffender als Saunaclub.
Ein Saunaclub ist es nach meinem Verständnis schon allein deshalb nicht, weil die Sauna normalerweise gar nicht betriebsbereit ist.

Wem das Sky zu abgerockt und schmuddelig wirkt, wem dieser Puff zu wenig Wellness bietet oder wem die jungen hübschen Optikkracher im Lineup fehlen, den kann ich sogar irgendwie verstehen.

Ich beklage mich aber über all dies nicht, denn ich fahre hier ab und an trotzdem sehr gern hin - oder vielleicht sogar genau deswegen?
Mehr Abwechslung zu anderen Normaloclubs kann man zumindest kaum finden!
Ein hoch spezialisierter Club wie das Sky ist eben auch nur was für spezielles Klientel.
Und diese Kundschaft kommt nun einmal in erster Linie wegen dem ehrlichen, fairen und guten Service der Chicas!

Mich von einer der Frauen beim Duschen observieren und danach mit einer vollen Kaffeetasse in der Hand direkt aufs Zimmer zerren zu lassen, lehne ich heute mal dankend ab.
Ich bin ja schließlich auch schon groß und kann nicht nur allein duschen, sondern mich auch selbst entscheiden, wen ich gern vögeln möchte.

Okay, das Duschen ist dann doch etwas schwieriger als erwartet, denn es gibt – was ich hier übrigens nicht zum ersten Mal erlebe – kein warmes Wasser.
Ich sehe ja ein, dass das Sky nur was für harte Kerle ist, aber warme Duschen gehören für mich dann eigentlich doch zum Minimalstandard, den ein Club bieten sollte.

Nach der kalten Dusche belohne ich mich erst einmal mit einem ebenfalls kalten Bier.
Konsequent gibt’s im Sky nur noch Männerbiere in 0,5-Liter-Flaschen. Nun ja, damit kann ich dann sehr gut leben...

Ich schlendere ein wenig durch den Club und muss dabei mehrere überfallartige Animationen abwehren – sowas muss man hier schon drauf haben, wenn man selbst entscheiden will, mit wem man auf's Zimmer will.

Es sind heute glaube ich sieben oder acht Frauen und stets ungefähr genau so viele männliche Gäste im Club.

Nach wenigen Minuten begegnet mir Mari(a) und stellt sich als Maria de la Cocina vor.
Mit Zungenküssen und schnellem spanischen Gebrabbel läd sie mich offenkundig ein, mit ihr zusammen was Scharfes zuzubereiten. Das macht mich neugierig auf ihren Rezeptvorschlag...

Sie geleitet mich in ihr Zimmer neben dem Pool, kassiert 50 Euro und verschwindet erst einmal für einige Minuten.
Dann kommt sie frisch geduscht wieder und fällt über mich her, als habe sie wochenlang keinen Sex gehabt.
Sie wirft mich auf's Bett, schmeißt sich auf mich und geht von Null auf Hundert ab wie ein Zäpfchen.
Mit wildem Geknutsche legt sie los und lässt mir alsdann einen leidenschaftlich feuchten Blowjob mit Ausflügen weit nach Süden, über die mexikanische Grenze hinaus, angedeihen.
Auch beim Ficken knattert sie in Zeitraffer los, als gäb's kein morgen.

Bevor ich mich von der Wäschefrau plattbügeln lasse, bleibt mir hier nur übrig, in ihrem Tempo mitzuziehen. Und so vögeln wir lange und heftig in schwindelerregendem Tempo, bis sie mir ihr Lied vom Höhepunkt vorsingt.
Danach bin ich dann mit einer Hand-Mund Kombination an der Reihe, bis die Leche sprudelt.

Mari(a) ist servicetechnisch schon eine Granate!
Stimmungsmäßig fühlte ich mich bei diesem Zimmergang zwar nicht hundertprozentig mitgenommen, aber das liegt vielleicht auch an mir. Ich bin da mehr der langsame Geniessertyp, aber bei Mari(a) gibt’s ab dem ersten Moment nur Volldampfaction.
Eine Empfehlung ist Mari(a) aber auf jeden Fall - ihren fordernd-sportlichen Erlebnissex muss man schon mal selbst mitgemacht haben!

Bestens gebügelt und geplättet treffe ich unmittelbar nach diesem Zimmer meinen Clubkumpel Snoopies, dem ebenfalls ein Date mit Mari(a) bevorsteht.
Nachdem ich kurz mit Snoopies gequatscht habe, sitzt Mari(a), nachdem sie sich frisch gemacht hat, dann auch prompt auf seinem Schoß.
Na, da gehe ich doch noch mal kalt duschen und gebe mich der wohlverdienten Entspannung hin.

Während ich so vor mich hin regeneriere, kommt Tanja zu mir und erhebt temperamentvoll Anspruch auf die nächste Nummer mit mir.
Das müsste sie gar nicht, denn ich finde sie auch weiterhin echt scharf und hätte sie sowieso als nächstes gebucht.
Da ich hier vor geraumer Zeit bereits mehrfach über sie berichtet habe, möchte ich über meine heutigen beiden Zimmer mit ihr nur zusammenfassend sagen, dass sie mir wieder perfekten Girlfriedsex geboten hat.
Außer dass ich mich, wenn ich versuchen muss mich auf spanisch zu unterhalten, immer fühle, als hätte ich schwere Hirnschäden erlitten , passt das einfach bestens mit uns!

Snoopies sieht, als Mari(a) mit ihm fertig ist, dann ähnlich durchgenudelt aus wie ich zuvor. Da ist meine Frage, wie's so war, dann schon fast rhetorischer Natur...

Wir unterhalten uns noch einige Zeit bis Tanjas Geduld endgültig am Ende und sie der Meinung ist, dass ich mich jetzt genug erholt hätte.

Zwischen der ersten und der zweiten Runde mit Tanja esse ich mich dann noch an lateinamerikanischer Hausmannskost satt.
Ich weiß bei den verschiedenen Fleischgerichten in Soße zwar nie so genau, was ich da eigentlich grade esse, aber es schmeckt fast immer lecker und das ist dann ja schließlich auch die Hauptsache.

Nach Mitternacht verlasse ich das Sky wie immer vortrefflich entsaftet und zufrieden.

Die Frauen bieten hier meist Spitzenservice, die Verpflegung und die Stimmung sind immer gut und den Rest muss man hier so hinnehmen wie er ist, oder halt woanders hingehen.

Ich für meinen Teil werde wohl in absehbarer Zukunft wieder ins Sky fahren!


Raw
Mit Zitat antworten
  #582  
Alt 15.08.2017, 23:07
Benutzerbild von General
General General ist offline
Steht immer ..seinen Mann
 
Registriert seit: 01.06.2015
Beiträge: 74
Dankeschöns: 2684
Standard Juck im Sack

Ort: Ja wo schon?!
Anzahl Gegner: 2
Anzahl Schlachten: 2x 60


Sonntag um 1400, dem General juckt’s im Sack - HEY LEUTE – IM!!!! nicht AM!!! Sack

Neue Schlachten kündigen sich an…. Also auf ins Sky.

Parkplatz schon gut besucht, etwas gekurvt, der Wagen passt.

Linn öffnete und fordert das Tribut – wie immer von 35,00 Talern.
Marie, heute blond gelockt mit offenem Haar, man musste 2x hinschauen um sie zu erkennen, schaut frech um die Ecke und ist weg…..

Während der General sich umzieht, kommt Marie von der anderen Seite und geht zum Sturmangriff über, hindert den General am weiteren Umziehen zwecks Zungenküsse und stürmischer Begrüßung.

Kurz geduscht, Marie erlaubte sogar den Gang an die Bar, ein Wässerchen und ab aufs Sofa und Marie oben auf. ZK und Handkontrolle…. Melde Einsatzbereitschaft hergestellt und ab aufs Zimmer, aber alle waren belegt. Da musste noch wirklich auf den Gang für ein paar Minuten Platz genommen werden (das ist dem General auch noch nicht passiert), die Wartezeit war aber sehr kurzweilig - hätte eigentlich noch was länger sein dürfen

Marie startet sofort ein Feuerwerk, so wie der General es von Ihr kennt. Blasen, Lecken, Reiter, Missio – und es war passiert, des Generals Kampfschwimmer verließen in kräftigen Schüben, fluchtartig, die Unterkunft.
Es gibt noch eine gute Massage von Marie und auskuscheln, nicht zu vergessen, dass Marie auch eine 2.te Schlacht einforderte. Aber da der General kein Spanisch spricht, hat er das wohl nicht verstanden.

Linn kam mit selbstgemachten Frühlingsrollen (der Frühling war da aber wohl aus), es war eine Hackfleischfüllung drin – sehr lecker.
Auch der Rest war gut, wie immer.

Sofa, Pause, 2-3 Angriffe erfolgreich abgewehrt - auch Marie – dann warf sich Carla auf den General und erkläre, Sie wäre eine Expertin im Reparieren der Kanone.

Tja, da bleiben einem die Argumente aus und ab aufs Zimmer.

Carlas ZK sind super weich, französisch kann Sie auch – nur mit der Sprache hapert’s.
Zuerst kam die Kavallerie… war das wirklich nur eine Reiterin vorwärts, rückwärts, hart und soft…. Huuiiiiiiii
Missioniert wurde auch, irgendwann ging dem General die Puste aus und die Expertin im Reparieren von Kanonen legte Hand an, was dann auch zu einem heftigen Abschuss führte.

Die Expertin und der General waren glücklich über eine erfolgreiche Reparatur der Kanone..... irgendwie dumm, dass die Kanone nach erfolgreicher Reparatur direkt wieder kaputt ist - oder?!?!

Für weitere Reparaturversuche aber fehlten dem General sowohl die Zeit als auch die nötigen Groschen, die Kampfschwimmer waren waren längst noch nicht wieder vollzählig und alles Pulver war verschossen

Die Uhr war schon weiter vorgerückt und der Befehl zum Einrücken in die heimische Kaserne wurde erteilt.

gez. Der General

PS. Duschen waren WARM, Essen gut, Chickas heiß
__________________
Natürlich kennt "Der General" die Definition von SOLDAT:
Soll Ohne Langes Denken Alles Tun.
..... ALSO dann ..... auf zur nächsten Schlacht
Mit Zitat antworten
  #583  
Alt 22.08.2017, 10:13
Benutzerbild von Agent069
Agent069 Agent069 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2015
Beiträge: 136
Dankeschöns: 2369
Standard Tanja dauergebucht

Am letzten Samstag war es mal wieder soweit. Als ich gegen 12:00 Uhr aufschlug, stand nur ein Auto auf dem Parkplatz.

Am Empfang Dulce, die Tanja als Duschgouvernante herbei rief.

Damit war auch schon wieder alles klar; diese geile S... äh Frau ist einer der Gründe, weswegen ich immer wieder ins Sky gehe.

Nach der Dusche aufs Zimmer; und es war mal wieder eine saugeile Mischung aus GF6 und Porno. Sie hat's einfach drauf, die Tanja.

Dann musste ich erstmal schauen, wer noch alles am Start war:

Außer Dulce und Tanja Mia, Marie, Daniela (Massage, aber nicht nur ...), Yaris und Carla. Das Sky hat übrigens eine neue Haushälterin, deren Namen ich nicht erfragt habe. Marie hat jetzt vollständig die Serviceline gewechselt und braucht nicht mehr kochen, waschen und bügeln. Sie ist auch nicht mehr in ihrem Zimmer neben dem Schwimmbad tätig, sondern in allen Zimmern; wie die anderen auch.

Betty ist zur Zeit in Belgien und hilft dort vorübergehend aus.

Tja, nach diesem sehr schönen ersten Zimmer habe ich dann leider etwas verpasst. Denn ich war durchaus "parato", aber die Tanja hatte wohl jemand dauergebucht und die anderen ... Da ist immer so die Frage; Verlegenheitszimmer oder keines. Hinzu kam dann, dass Dulce, die Specialista Blasen, gerade dann in der Bar herumknutschte, als ich mich entschieden hatte, sie zu buchen. Irgendwann habe ich dann die Segel gestrichen. Aber egal, so ein geiles Zimmer wie das mit Tanja muss man erstmal finden.

Ich komm wieder, keine Frage.
__________________
Stolz darauf, ein Hurenversteher zu sein
Mit Zitat antworten
  #584  
Alt 28.08.2017, 22:34
Benutzerbild von General
General General ist offline
Steht immer ..seinen Mann
 
Registriert seit: 01.06.2015
Beiträge: 74
Dankeschöns: 2684
Standard Alte Gegner – neue Schlachten

Ort: Kriegsschauplatz Wuppertal
Anzahl Gegner: 2
Anzahl Schlachten: 2x 60 min


Alte Gegner – neue Schlachten am letzten Samstag!

Der Parkplatz war leer nur ein anderes Gefährt. Der General ahnt schlimmes.

Dulce drückt die Eingangspforte noch vor dem Klingel auf und noch vor dem Bezahlen startet Marie einen Sturmangriff und will den General als Kriegsgefangen abführen.

Doch Dulce vereitelt diese (hinterlistige) Tat, Sie wollte noch eine Zwangsabgabe von 35 Talern.

Eskortiert von Marie ab unter die Dusche, noch kurz auf an die Bar und aufs Sofa.

Marie gönnte dem General noch einen kleinen Schluck Wasser, dann wurde der General endgültig in die Zelle verfrachtet.

Zelle mit Marie immer wieder top, auch wenn bei Ihr langsam die Routine durchkommt. Aber das ist Klagen auf verdammt hohen Niveau.

Eine kurze Massage gab es auch noch, und eine kurzweilig super Stunde war um.

Nach einiger Zeit Pause kam der General mit Mia ins Gespräche (soweit man das nennen so nennen könnte). Verstand hat her nur, dass Mia der nächste Presidente von Venezuela wird, und der General dort Asyl bekommt - sollte er denn der Fahne untreu werden - bei der Frau kann man schon an Fahnenflucht denken..... .

Um sich diese Chance nicht zu verderben, folgte der General der Anweisung von El Presidente, mit aufs Zimmer zu kommen.

Mit Mia ist es irgendwie immer anders. Draußen kommt Sie, des Generals persönlicher Eindruck, oft sehr kalt rüber. Auf dem Zimmer dauert es dann ca. 2 – 5 Sek. und Sie ist super herzlich.
Dann ist bei Ihr alles sehr weich. Weicher Körper, weiche Muschi, zarte Haut und zärtliche Küsse (das ist schon ein Kontrastprogramm zum Zimmer davor).

Es entwickelte sich eine richtig schöne GF6 Nummer, die der General jederzeit wiederholen würde. Doch soweit verstanden, ist Mia wohl wieder für 1 Monat? weg.

Mit zwei erfolgreichen Schlachten verlässt der General den Kriegsschauplatz und hat neues Material für die einsamen feuchten Träume, den die Ferien sind vorbei, die Zeit wird wieder knapper und die nächsten Schlachten fallen wieder seltener aus.
Kameraden, das erspart Euch aber auch das Lesen der Kriegsberichte.

gez. Der General
__________________
Natürlich kennt "Der General" die Definition von SOLDAT:
Soll Ohne Langes Denken Alles Tun.
..... ALSO dann ..... auf zur nächsten Schlacht
Mit Zitat antworten
  #585  
Alt 29.08.2017, 05:33
Boobies1 Boobies1 ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2013
Beiträge: 46
Dankeschöns: 117
Standard

last thursday a short visit in sky. Online 5 chickas present, yaris, tanja, marie, dulce, mia.

Had a good session with mia no complaints there.

seconden session with marie was more wild had tot slow her down a bit.
but good zimmer like always in sky. I woud like to see the return of some former top acts like brenda and susanna.

Anybody know if they will retun. Woud be a great reason, to return soon.

So long,

Greetz,

B.
Mit Zitat antworten
  #586  
Alt 06.09.2017, 17:32
Miko222 Miko222 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2015
Beiträge: 25
Dankeschöns: 1624
Standard nach langer Zeit

... habe ich gestern mal wieder den Weg ins SKY gefunden.

In der Anfangszeit des Clubs war ich dort recht häufig, Chicas wie Micaela und Gabriella boten einen sensationellen Service. Später dann war es zumeist Catalina, die mich förmlich aussaugte, auch wenn sie erst als Dritte an der Reihe war. Was für eine geile Frau!

Angeregt durch einige positive Berichte schlug ich also dort am frühen Nachmittag auf. An den Räumlichkeiten hat sich wenig getan, alles noch etwas mehr in die Jahre gekommen, die Sauna seit langem außer Betrieb. Aber ich wollte ja kein Museum besuchen, obwohl einige der gestern anwesenden Damen durchaus "museal" anmuteten.

Es begann (fast) wie früher. Dulce kassierte den Eintritt und stellte mir Marie zur Seite, die mich in die Umkleide begleitete und dann beharrlich wartet, bis ich geduscht hatte. Die früher übliche Begrüßung meines kleinen Herrn entfiel gesetzeskonform.
Beim Kaffee an der Bar ließ sie nicht locker, sie teilte den Kaffee mit mir, indem sie mir nach jedem Schlückchen ihre Zunge in den Hals steckte, und dabei unter dem Bademantel für steigende Härte meines Schwanzes sorgte.
Ok, also bald dann ins Zimmer und die Nummer mit Marie entsprach absolut denen, die mehrfach hier schon berichtet worden sind. Alles recht wild, sie zieht ihr Programm durch. Das war durchaus ok, aber für mich nur Standard.

Danach ein wenig vom Buffet gegessen und anschließend in den Hof gesetzt, wo noch ein bis zwei Kollegen aufgeschlagen hatten. Langeweile pur.
Die Damenbesetzung war schon krass. Ich hatte keine Optikschüsse, aber doch ansehnliche Milfs erwartet/erhofft, aber mit Ausnahme einer dunkelhäutigen DL, die ich nur einmal kurz sah (war dann wohl irgendwo schlafen), einer recht übergewichtigen, jüngeren DL und eben Marie, ging das eher in Richtung Granny-Fraktion.

Wenn da nicht noch Angela gewesen wäre, die sich nach mehr als einer Stunde auf meiner Sessellehne niederließ. Keine Schönheit, sicherlich schon Ü40, aber eine sehr sympatische Ausstrahlung, und das war dann doch schon eher das, was ich mir vorstellen konnte. Nachdem wir uns eine Weile (so gut wie möglich) unterhalten und auch näher gekommen waren, suchten wir uns ein Zimmer. Und dort gab es dann auch genau das, für das der Laden noch immer einen guten Ruf hat: Eine geile Performance mit einer Latina der Oberklasse, bei dem wir beide voll auf unsere Kosten kamen. Pornomäßig, blasen, Finger im Po, ein herrlicher Ritt, der lautstark mit einem intensiven Abschuss endete. Einfach Klasse!

Und nun? Der Club selbst, ziemlich runtergekommen, mäßig besucht an diesem Tag, nix los, nur eine Angela. Soll ich da wieder hin? Das weiß ich jetzt noch nicht, aber bei einer besseren Besetzung a la Kaliber Angela durchaus eine Überlegung wert.
Mit Zitat antworten
  #587  
Alt 11.09.2017, 12:13
Aspireone66 Aspireone66 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2013
Beiträge: 19
Dankeschöns: 123
Standard Zu viel

Hallo liebe Mitstreiter,

Gestern hattes mich mal wieder ins Sky verschlagen.
Nach Entrichtung des Eintrittspreises ging es in Begleitung ab unter die Dusche.
Ich hatte schon beim entkleiden zu verstehen gegeben das ich schon alleine duschen kann, da ich schon groß bin .

Ninja so richtig wollte die, mir zugeteilte Natascha, aber nicht locker lassen.

Nach der Reinigung holte ich mir einen Kaffee und ging nach draußen zum Rauchen. Wollte auch mal gucken welche Damen so anwesend waren.
Eine Awl kann ich nicht erstellen da ich die Damen nicht alle kenn.

Aber rückzuck saß Natasche wieder neben mir.
Sie ca. 170cm , dunkelblonde Haare , eine rundliche Figur mit Hagelschaden.
Cup C tippe ich.

Als sie sich langsam an mich ranschlich dachte ich es kommt so das übliche Vorgeplenkel ... von wegen ... nur ab und an mal Augenkontakt mit Augenbraunhochziehen und minimaler Kontakt an meinem besten Freund.

Ziemlich schnell kam die Frage "Zimmer" .
Da ich den Revolver eh überladen hatte dachte ich mir .... ach komm egal.

Also ab aufs Zimmer und den üblichen Fuffie abgedrückt.

Während ich nun wartete bis die Holde ihr Zeugs geholt hat vielen mir viele Flecken in dem abreranzten Zimmer auf.
Da ich weiß das dass Sky kein Neubau ist war mir dies egal.

Als die Dame wieder kam richtete sie das Bett her auf welches ich mich nun legen sollte.

Bis hier hin hatte ich noch nicht einmal einen Kuss oder ähnliche Anmache erhalten, was mir sehr komisch vorkam.

Also ab aufs Bett. Nun merkte ich das das Bettzeug und die Kopfkissen Klamm waren.
Mein erster Gedanke war das die Flecken auf dem Teppich dann wohl Schimmel sein wird. Aber das vermute ich nur.

Auf dem Bett liegend würde ich erst einmal Desinfiziert.
Ja ihr lest richtig ... ich war nicht im Krankenhaus sondern im Sky!
Nicht nur meine Hände sondern auch mein Kumpel würde OP fertig gemacht was mich schon sehr abtornte da ich ja in ihrem Beisein mit Seife duschen war.

Nur begann sie dann langsam meinen Freund zu bearbeiten... Endlich dachte ich so ... nach ca. 2 min. Blasen würde dies unterbrochen und eine Zwischenreinigung durchgeführt um sicher zu sein das er noch keimfrei ist!

Sowas habe ich noch nicht erlebt. Immer wieder hörte sie auf und fragte ob es ok sei oder zum reinigen.
Nach längerer Zeit schmierte sie ihn dann mit Gleitcreme ein ich kam endlich zum Finale.
Schon blöd wenn man so im Puff denkt .

Danach habe ich noch einmal geduscht und sofort gefahren.
Selbst Lingh fragte ob alles ok seih ... welches bejahte um Diskusionen aus dem
zu gehen.

Ich hatte mich so auf einen entspannten Nachmittag gefreut da ich sehr viel Zeit hatte ... aber so etwas geht garnicht.

Ob ICH da noch einmal hingehe weiß ich nicht ... erst wenn sich dort etwas ändert, sprich die motivierten Damen wieder da sind wie z.B. Brenda .

Gruß
Mit Zitat antworten
  #588  
Alt 14.09.2017, 17:50
Benutzerbild von Bodo001
Bodo001 Bodo001 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2014
Ort: Hunsrück
Beiträge: 347
Dankeschöns: 5462
Standard Wenig los im Sky - woran liegt es wohl?

Hallo Freunde der alten Zeiten,
nach einem Termin in Düsseldorf zog es mich mal wieder auf meinem Rückweg (mit Umweg) zu den Chicas nach Wuppertal.

Auch hier gilt :
Alle sexuellen Handlungen in diesem Bericht befolgen die Anweisungen und Vorschriften des von mir heftigst unterstützten (oder so) neuen ProstSchuGesetzes. Wenn hier auf die Erwähnung von Kondomen, Lecktüchern, Handschuhen, Desinfektionsmitteln und anderem Schwachsinn verzichtet wird, geschieht dies nur, um den Fluss des Berichtes nicht unnötig und verwirrend zu stören.

Noch viel Platz auf dem Parkplatz und von Lingh eingelassen.
Sie kassierte die 35 Euro Eintritt und meinte, dass ich mich ja auskenne und da kein Mädchen frei sei (???) fragte sie, ob es mir etwas ausmache, mich alleine umzuziehen.

Na ja, hab‘ ich dann gemacht, aber irgendwie fehlte mir was. Auch wenn ja nicht mehr nach der Dusche angeblasen wird, finde ich es irgendwie reizvoll, mich in Gesellschaft einer Latina auszuziehen ohne wegen "Erregung öffentlichen Ärgernisses" oder "Exhibitionismus" bestraft zu werden.

Dann erst mal einen Kaffee geordert und an der Theke stehend gleich von einigen Grazien – die ja allesamt 5 Minuten vorher nicht frei waren - von hinten angebumst worden (nur symbolisch, kein Strapon).
Auf dem Weg zum Innenhof mit der Tasse in der Hand noch ein paar Worte mit Jörg gewechselt und dann eine geraucht.
Circa 5 Damen kamen mir nach, stolzierten herum, warfen Küsschen zu oder wedelten mit der Zunge, schauten mir unter den Bademantel oder wollten manuelle Kontrolle vornehmen; eben das normale Baggern hier.
Insgesamt habe ich 6 "Mädels" gezählt, kann aber mit den Namen kaum dienen: Lingh, Maria, Yaris und 3 (oder 4?) andere. Könnte auch sein, dass ich die Putzfrau mitgezählt habe.

Ich muss sagen, dass die Auswahl für mich diesmal nicht sehr groß war. Erstens, weil einige der Mädels nicht stramm, sondern übergewichtig waren und zurzeit (oder am Montag Mittag) das Sky nicht nur wegen der Kunden, sondern auch durch die Damen in einem etwas höheren Altersdurchschnitt lag. Lediglich Yaris senkte diesen merklich.
Nicht falsch verstehen : ich mag milfs auch. Z.B. Magda in der Grimme oder Olivia und Monik in Dortmund, aber wenn die Haut an Po und Beinen dellig und das Gesicht schon (teilweise) faltig ist, kommt für mich nicht so richtig das Interesse (und anderes) hoch. Um gleich dumme Bemerkungen abzuwehren : ich bin auch über 50, wiege 8 – 10 kilo zuviel und verliere optisch knapp gegen Ashton Kutcher und Brad Pitt, aber ich zahle ja auch für meinen Spaß. Und weil ich das weiß, verkaufe ich keine sexuellen Dienstleistungen, sondern Maschinen und Anlagen.

Yari drückte mir auch schon vorher an der Theke nicht nur ihren geilen Arsch auf meinen kleinen Freund, sondern auch ihre dicken Lippen auf und die Zunge ein wenig in den Mund. Mit ihrem runden und großen Hintern kreiste sie noch einmal um meinen Schwanz (durch den Bademantel, meine Herren Sittenwächter), dem das natürlich gefiel. Mein Schwanz hat sowieso kein Gehirn und ist rein signalgesteuert. Er denkt nicht, sondern reagiert nur – oder nicht.
Ihr hautenges Kleidchen ging auch in den liberalsten Ländern kaum noch als Mini durch und konnte ihren Po nicht ganz verdecken (raffiniertes kleines Miststück).

Yaris ist eine ganz süße Person mit ihren Locken, ihrem Kussmund, ihrer relativ schlanken Figur mit schönen Titten und geilem Hintern .
Sie könnte Mitte 20 sein, ca. 1,60 groß, sehr dunkel, B bis C-Titties (könnten eventuell gepimpt sein – dann aber gut -), langes, lockiges schwarzes Haar, hübsch, sehr frecher Gesichtsausdruck. Den einen macht er geil, dem anderen macht er Angst. KG könnte noch 36 sein. Mit Maria die schlankste heute.

So saßen wir bald auf der Couch, unterhielten uns angeregt (ich kann kein Spanisch oder Portugiesisch, sie kein Deutsch, Englisch oder Französich (Sprache)), und nachdem uns nach 30 Sekunden der Gesprächsstoff ausging, fummelten wir und knutschten nass und äußerst vulgär.
Auf dem Zimmer erst mal die 50 Euro abgedrückt, sie verschwand für 5 Minuten (gingen aber nicht von den 30 Minuten ab) und legte nach ihrer Rückkehr einen heißen Strip hin.
Sie hat schon einen geilen Körper. Irgendwie so was von einem „Busty Teen“, Natürlich ist sie nicht skinny – schließlich sind wir ja im Sky – aber ein festes curvy model. Nichts schwabbelt.

Leider habe ich hier meine erste Begegnung mit Feuchttüchern im Pay-& gemacht. Ich finde es schon etwas entwürdigend. Ich bin der drittsauberste Mensch in der EU und sehr gepflegt. Da muss ich aufpassen, dass ich dies nicht persönlich nehme. Außerdem könnte sich die Verwendung des Tuches negativ auf die Wachstumsbereitschaft und Standfestigkeit meines kleinen Freundes auswirken. Außerdem sind ja seit dem 01.07. nur noch Randbereiche betroffen.
Aber ich blieb hart und er auch.

Ihr BJ ist okay, wird aber durch ihr Gesicht und die Position, wie sie sich positionierte und darbot, aufgewertet.
Ihre Muschie ist rasiert – ich mag das sehr.
Mit solchen Mädels (Dunkelhäutig, runder Hintern, hübsche, rasierte und schmackhafte Muschie) liebe ich geradezu die 69 .
Da ich mich gerade noch beherrschen konnte, bejahte ich ihre Aufforderung: „Jetzt noch ficken?“ und ließ sie auf mir reiten. Dabei konnte ich schön an ihren Möpsen spielen und bekam auch noch einige ZK’s und lecken und saugen meiner Brustwarzen (ich weiß, meine Brustwarzen interessieren Euch nicht).
Leider schaffte ich es nicht mehr ins doggy , dass ich gerade bei ihr gerne noch durchgezogen hätte.
Dann noch eine 5-minütige Massage und die halbe Stunde war um.
Auf jeden Fall waren die 50 Euro gut investiert.

Ganz kurz : duschen, essen, K+K und wieder auf den Rückweg gemacht, denn ich musste noch nach Offenburg ins Hotel und das ist 'ne ganz schöne Strecke.

Außer Yaris hätte mich höchstens noch Maria interessiert; aber doch nicht so sehr, dass ich meine Erholungspause abwarten wollte.

Ich weine immer noch der Marianna von 2014/2015 nach. Das war die sympathischste geile Sau, die ich hier vor der Flinte hatte .

Fazit:
Zurzeit ist das Angebot für mich hier nicht so berauschend und ich werde noch mal einige Zeit bis zum nächsten Besuch verstreichen lassen, bzw. Eure Berichte und Damenbeschreibungen verfolgen.

Was ich jetzt mal wieder brauche, ist was kleines (eventuell blondes), sehr zierliches und flexibles aber hemmungsloses Girlie.
Vorschläge gerne per PN oder öffentlich an mich.

Wer tiefergehende Fragen bezüglich dem Sky hat (und mir persönlich oder per bestehendem PN-Verkehr oder als Freund bekannt ist – Neue leider aus bekannten Gründen keine Chance) darf mich gerne anschreiben. Nur der General nicht (interner Joke).

Tschüssie und Tschau-Tschau,
Bodo

Geändert von Bodo001 (14.09.2017 um 18:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #589  
Alt 15.09.2017, 11:12
Benutzerbild von klappi
klappi klappi ist offline
Der Nudeltiefparker
 
Registriert seit: 27.10.2014
Beiträge: 156
Dankeschöns: 14504
Standard „Gefälliger“ Parkraum

Nur eine Klientenkarre parkt nun schräg am Gefälle. Meine! Gefällt mir.

Die Latinas werden mich jagen wie einen verirrten Köter mitten im Raubkatzen Gehege. Wird kurzweilig.
Nun ja – ist noch sehr früher Mittag. Es wird sich füllen.
Abends haben die Abfangjägerinnen, zuständig für erektive Minutenverhältnisse, deutlich mehr zu tun.

Bin wirklich der einzige beschwanzte Gast momentan der zudem beim Berappen der Tageskarte auch noch die 'Companera' (DL Begleitung) für den Auszieh/Hygienekram ablehnt. Ich habe kaum den ersten Lackschuh abgestreift da stehen mir trotzdem schon zwei/drei Beutelerleichterinnen fast gleichzeitig auf den noch besockten Füssen. Geht das Ankommen noch geiler als mit 'nem Willkommensknutscher und anregenden gratis Bewerbungsbegrapschern an meinen schlampigen Umrissen?

Ich nutze manchmal, lüstern nach dem Spielchen um spannende Aufreißattacken von höchst bewährten Fachfrauen, dieses frühe 'Hahn im Korb Fenster' solange es sich auftut. Macht mir den Schwanz um Jahrzehnte jünger!
Dennoch kein echter Buchungsdruck seitens der Frauen, immerhin bringen sie sich in Position. Die erfahrenen Amigas wissen genau wie es bei mir läuft. Erst nach einiger Zeit beobachtenden Abhängens sagt mein Würmchen die Aktion an. Doch ab und zu wird ES auch ungefragt heiß gemacht und anschließend kaltgestellt . Das gefällt auch mal.
Wer nicht will, kann, oder die sich bewerbende Chica aktuell nicht möchte, sagt einfach lächelnd PAUSE! an. Funzt im Grunde.


2 Gelegenheiten zur Fitness Überprüfung am Docht muß ich heute haben.


Carla:
Ich kann ihrer sexuellen Präsenz, die Augen, Püppchen Gesicht und die leckere Handvoll A, meist nicht lange widerstehen. Neben ihren anderen Vorzügen kann sie mich schnell nahezu willenlos küssen, ich werde dann gern zum folgsam abnickenden Buchungszombie.
PST und Zimmer sind wie von mir angestrebt GF6 pur. Wer ihre umfassenden Möglichkeiten sexueller Zuwendungen auslässt ist möglicherweise eine geile Erfahrung ärmer.
Wenn ich sie beim Kaffee danach wiedersehe würde ich eigentlich schon wieder könnenwollen.



Anna:
Einige Monate habe ich sie nicht gesehen, das macht die folgende Zeiteinheit etwas kribbelnder.
Die gelungene kosmetische Korrektur vorheriger chirurgisch ästhetischer Fehlleistungen fällt mir als deutliche optische und haptische Verbesserung auf.
Und ihr Service Potential schöpft sie nach wie vor voll aus. Fast zu begierig illusioniert sie mich heute zuerst, passt sich nach einem leisen Hinweis dann sehr befriedigend an meine schon etwas abgelutschte Tagesform an. Echt guter Einstand.
Es wurde mir alles geboten was ich erwarten konnte.


Ein paar Tage später war schon der nächste Club Besuch für mich möglich, mehr Männer sind nachmittags auf Entspannungssuche.

Kaffee und in Ruhe auswählen.


Daniela:
Ich bekomme beim einleitenden ZK Gesabbere eine Massage mit Special Effects versprochen und es wird „nur“ ein heftiges Knutsch-Fummel-Blas-EL-Geficke aus ihrem Milfplus Spezialprogramm. Anstrengendst geil und versaut. Zuletzt hechelt sie mir zappelnd und schnaufend ihren Orgasmus ins Ohr. Sehr gelungene nette Simulation! Fühle mich danach, schwer atmend zu mir kommend, einigermaßen benutzt u. missbraucht . Wird 'ne lange Erholungsphase.


Mari(a):
Ex-Servicemäusken im Club und nun Servicegranate an der Männernudel.
Ja, sie agiert gleichbleibend engagiert und richtig gut in der Behandlung von sexuellen Pflegefällen wie mir. Man könnte meinen sie ist nicht nur auf die Aufwandsentschädigung scharf. Nach ihren Aufmerksamkeiten sind meine Resourcen meist endgültig erschöpft, so wie ganz sicher heute.
Macht euch selbst ein Bild.


Leckere Häppchen vom Buffet und zwei Tässchen vom sehr guten Sky Kaffee machen mich wieder fähig zur Abreise.


Werde recht bald wieder das stockende Geschlängel der A46 „genießen“ müssen. Es gilt noch einige andere zurückgekehrte Sky Fremdsprachenexpertinnen dran- und draufzulassen.

Noch'n schönes verficktes Restjahr, im Supermarkt gibt’s wieder Weihnachtsgebäck.


Bis dann

-
__________________
Ich wünsch uns noch'n geiles Leben.
__________
Bleibt neugierig!
Mit Zitat antworten
  #590  
Alt 16.09.2017, 14:41
Benutzerbild von Elrond17
Elrond17 Elrond17 ist gerade online
Powerclubber
 
Registriert seit: 23.11.2016
Ort: Im Bergischen Land
Beiträge: 444
Dankeschöns: 19633
Standard Powerclubbers Erstbesuch bei den Latinas

Ui ui ui, war das ein Abend. Etwas anders als ich es erwartet hätte und vollkommen anders als alles andere, was ich im vergangenen Jahr erlebt habe.

Aber eins nach dem anderen: ein via KM angefragter Besuch bei einer anderen Dame wurde mir abgesagt. Nun gut, kann ja mal passieren. Aber was machste nu? Ein Besuch des himmlischen Tals der Lüste stand bei mir schon länger auf dem Plan. Da ich mir den Abend frei nehmen konnte, stand diesem Ausflug nichts mehr im Wege, zumal ich auch noch einen Erstbesucher-Rabattgutschein in Petto hatte (Eintritt + 2 Zimmer 85,-).

Also auf nach Wuppertal und gegen 19:30 Uhr dort aufgeschlagen. Erste Irritation: der Parkplatz war nur recht dünn genutzt. Drinnen bot sich mir dann später dasselbe Bild: für einen Freitagabend sehr wenig Besucher (4-6). Da hatte ich doch irgendwie mit deutlich mehr gerechnet. Nun gut, es waren ausreichend Chicas da, von denen ich natürlich keine kannte.

Umso erfreuter war ich, als mir nach dem Bezahlen Dulce als Dusch-Gouvernante zugewiesen wurde (die war mir von der Homepage und Berichten ein Begriff). Kaum haben wir uns angesehen, hatte ich schon ihre Zunge im Hals. Das geht ja echt toll los. Sie zeigte mir dann die Umkleide und die Dusche, wartete aber, bis ich fertig war. Dann wieder wildes Rumknutschen. Die hat mich so schon fast fertig gemacht.

Das Zimmer war dann überhaupt keine Frage mehr. Und dort ging es mit einer für mich bisher unbekannten Intensität weiter. Nicht umsonst werden hier ihre Blasekünste gelobt. Auch lecken ließ Dulce sich gerne, Fingern wollte sie nicht. Der GV fiel dann leider etwas ab und war nicht mehr so toll. Zum Abschluss wurde dann noch geblasen, aber irgendwie war ich dann wohl doch von dieser wilden Aktion überfordert, so dass es nicht zum Abschuss kam. Egal, es war trotzdem ok mit ihr.

Danach war erstmal Erholungsphase angesagt, ein wenig die Räume angeschaut, von dem leckeren Büffet genommen und geraucht. Dazwischen immer wieder eine nette Anmache von einer der anwesenden Chicas (ca. 10 waren dort). Unterhaltung war aus sprachlichen Gründen leider kaum möglich. Dafür dann ein paar Worte mit den anderen Gästen gewechselt.

Als ich dann mit einem Kaffee auf einem Sofa saß, kam Maria mit den blonden Locken zu mir (ich habe das Schluss-"a" deutlich gehört) und es ging noch hemmungsloser mit Küssen weiter, so dass ich kaum noch zum Kaffeetrinken kam. Auch das habe ich bisher so noch nie erlebt. Ich mochte garnicht mehr aufhören, so dass Maria mich mehrfach aufs Zimmer bat. Und das war dann noch besser. Service-Granate ist sicher noch untertrieben. Blasen, Lecken, Fingern (bis sie pitschnass war), dann GV in verschiedenen Stellungen (der Ritt reverse war besonders gut) und zum Abschluss wieder Blasen mit HE (diesmal erfolgreich). Und danach hörte die Küsserei auch noch nicht auf, obwohl ich fix und alle war. So ein geiles Zimmer!
Auch danach immer wieder Blicke (und Küsse) mit Maria getauscht. Eine wirklich phantastische DL.

Nochmal eine kleine Stärkung zu mir genommen und ein Bier genossen, mit einem anderen Gast nett unterhalten, den Jörg kennengelernt und dann war aber auch schon wieder die Heimfahrt angesagt, nicht ohne dass ich mich mit wilden Küssen von Maria verabschiedet hätte.

Das war ein unglaublich toller, spannender und interessanter Abend für mich. Ein vollkommen neues Erlebnis für den Powerclubber. Nichts, was ich jetzt dauernd haben muss, aber wiederkommen werde ich bestimmt irgendwann.

Geändert von Elrond17 (16.09.2017 um 19:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
anblasen, dulce, geile latinas, sky-saunaclub.com, sky-saunaclub.de, wuppertal

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:56 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de