freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #721  
Alt 26.05.2018, 05:43
Beagle Boy Beagle Boy ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.02.2018
Ort: Entenhausen
Beiträge: 3
Dankeschöns: 117
Standard Knutschmäuse und Blasehasen.

Seit zwei Jahren war ich nicht mehr in der Freude. Das Billigangebot nach Pfingsten war der Anlass zu einem erneuten Besuch. Hier der Bericht.

Ich kam kurz vor Mittag an; auf dem Parkplatz 10 Autos und ein Wohnmobil; dieses jedoch ausnahmsweise nicht aus Holland. Rein in die Bude, 10 € gelöhnt und ab in den Keller. Alles war wie immer. Während ich noch bei der Körperpflege war, kam eine ungewöhnliche Erscheinung die Treppe herabgeschwebt: ein sehr schlankes, sehr junges und sehr hübsches Mädchen, nur mit einem Handtuch um die Hüften bekleidet und sammelte die Schmutzwäsche ein. “Arbeitet die Wäschefrau jetzt auch nackt“? dachte ich.

Oben war auch alles beim Alten. 14 Mädels am Start. Hier die komplette Liste: Cindy, Dana, Alice, Miriam, Christina, Julia, Isabell, Myky, Gina, Patricia, Rebecca, Mirela, Stella, Bella. Manche baggerten intensiv. Patricia zog mich immer wieder auf ihr Sofa um meine Genitalien zu inspizieren: „Kommssu ssu mir, meine Ssuckermann!“ Vergeblich.

Später sah ich Patricia ebenfalls beim Wäscheeinsammeln. Endlich ging mir ein Licht auf: die Mädels mußten nacheinander Wäschedienst machen, weil die Wäschefrau nicht gekommen war oder wegrationalisiert worden war. Also gehörte auch die schlanke Maus aus dem Keller zum liegenden Personal und war buchbar. Aber wo war sie bloß? Ich nahm mir nochmals die Sedkarten vor. Es mußte Bella sein. Vermutlich dauergebucht. Kein Wunder bei der Figur!

Ich setzte mich ins Kino und wartete. Mirela setzte sich zu mir und baggerte mich an. Völlig zwecklos. Ich wollte Bella und keine Andere. Schließlich kam sie aus einem der Zimmer, machte allerhand alberne Faxen und wurde von ihrem Gast ausgezahlt. Atemberaubend, diese Figur. Fast schon etwas zu dünn. Dann verschwand sie in der Dusche.

Als ich sie das nächste mal sah, hatte sie schon einen neuen Gast an der Hand. Verdammt! Also noch mal warten. Dann fiel mir die älteste Strategie aus Pauschalclubtagen ein: als Abfangjäger vor die Dusche! Ich setzte mich auf das Sofa direkt vor dem Eingang zur Dusche. Schließlich erwischte ich Sie. Die Kommunikation lief auf englisch; sie spricht ein gutes Schulenglisch. Und ist angeblich erst 19.

Die Nummer auf dem Zimmer war dann eher durchschnittlich. Zuerst Stellung 69, dann habe ich sie reiten lassen. Sie hoppelte gleich viel zu schnell los. Ich zeigte ihr, wie man das gaanz langsam macht und dabei jeden Stoß genießt. Dann wollte sie missioniert werden, ich tat ihr den Gefallen. Schon schön, so ein schlankes Schätzchen ganz langsam durchzuficken, dabei ihre Titten zu kneten und ihr Gesicht zu knutschen. Denn das hat sie gern, das Knutschen. Bella ist eine Knutschmaus aber kein Blasehase. Ich hätte ihr gern das Gesicht kosmetisch verziert, aber das ließ sie nicht zu. Muschifingern ebenfalls nicht, zum Schluß hatte sie aber nichts mehr dagegen. Ich hab sie dann die Nummer im Handbetrieb beenden lassen, dabei meine Finger in ihrer Muschi versenkt.

Anschließend 40 € übergeben und mit vielen Küßchen verabschiedet. Ab unter die Dusche und raus. Bella brachte mich zur Tür. Ich stemmte ihre 40 Kilo in die Höhe und drehte sie ein paarmal im Kreis. Dafür gabs nochmals einen dicken Knutscher!

Obwohl der Sex mit Bella nur durchschnittlich war, war es dennoch ein intensives Erlebnis, weil sie ein ungewöhnlich hübsches Mädchen ist. Nochmals buchen werde ich sie aber wohl nicht, denn sie hat zu wenig Talent für Blasmusik.

Was hat sich in der Freude in den letzten zwei Jahren verändert?

1) Es sind heute deutlich weniger Mädels im Angebot.
2) Das früher obligate „französisch total“ auf den Sedcards fehlt.
3) Das Büffet besteht nur noch aus verpackter Fertignahrung zum Aufreissen. Sehr praktisch, wenn man sonst nix zum Aufreissen findet.

Mich beschleicht das blöde Gefühl, in 10 Jahren werden wir alle zum Ficken nach Rumänien fliegen müssen.
Mit Zitat antworten
  #722  
Alt 26.05.2018, 23:15
Tastas Tastas ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2017
Beiträge: 2
Dankeschöns: 15
Daumen hoch Mein Lieblingsclub

Seit längere zeit war ich mal wieder in der Freude, am Donnerstag abend war kaum was los, telefonisch abgecheckt ob Alice wieder da war und ab nach Bochum, neue Haarfarbe neue Zähne aber die selbe Alice :-) ich mag die kleine , nachdem Violetta und Andrea nicht mehr da sind, bräuchte ich eine neue und das ist Alice, wir hatte ein schönes zimmer ca. 70 minuten. Zweimal schön abschluss gehabt , bisschen rumänisch untericht, paar tanzeinlagen von einer süsse Teeny. Alles in einem war ich sehr zufrieden. An der Theke abgerechnet und dann haben wir noch gemeinsam geduscht.
Mit Zitat antworten
  #723  
Alt 27.05.2018, 21:53
Thomas027 Thomas027 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2017
Beiträge: 648
Dankeschöns: 20595
Standard Vierer mit DANA, GINA und BELLA

BELLA hat ja nicht gerade die besten Kritiken. Es gibt mehr negative als positive Berichte. Und mich hat sie auch schon einmal veräppelt.
(siehe ihren Berichtethread: http://www.freiercafe.org/showthread.php?t=40751 )

Trotzdem, immer wenn ich sie sehe, reizt es mich, mit dieser skinny Bohnenstange mal auf die Matratze zu gehen, zumal sie mich öfter keck anmacht, mir zum Beispiel ihre Pflaume zeigt. Aber ich habe jedesmal den Schwanz eingezogen, bis gestern, Samstag, den 26.05.'18. Da war ich von 14 bis 17 Uhr in der Freude und habe einen Bella-Schlachtplan entwickelt. Der geht so:

Meine Idee ist, dass ich mit Dana, Gina und Bella gemeinsam aufs Zimmer gehe. Dana und Gina - erfahrene Dirnen und nicht nur bei mir absolut servicestark - sollen der Bella zeigen, wie Topservice und starke Performance gehen. In der Hoffnung, dass Bella sich da was abschaut und bei mir in die Tat umsetzt.

Alle Drei haben gerade frei, und so nutze ich die Gelegenheit, und bespreche mit Gina und Dana meinen Plan. Die beiden sind sofort Feuer und Flamme, um nicht zu sagen, sie sind richtig engagiert (klar, jetzt gibts Kohle für ein Drittel der Arbeit ). Sie kichern aufgeregt und verklickern der Bella das Vorhaben. Die schaut erst ein bisschen erstaunt, nickt dann aber zustimmend, lächelt mich an, ich nehme sie bei der Hand und dann dackeln wir Vier zu einem der größeren Zimmer.

Schon unterwegs kommt es zu heftigem Geknutsche mit Bella und sie lässt sich auch fein abgreifen, ich schieb meine Hand in ihren Schritt, während sie vor mir her stöckelt und mit ihren wackelnden Arschbacken meine Hand reibt. Klar dass ich noch vor Erreichen der Kammer ein ordentliches, d. h. arbeitsfähiges Rohr vor mir her trage.

Dasselbe schieb ich dann auch gleich unmittelbar nach Betreten des Zimmers der Bella von hinten in die Backröhre, sie vor dem Bett gebückt stehend. Das geht deshalb so schnell, weil ich den beiden anderen Damen diesen meinen Wunsch auf dem Hinweg mitteile und sie es der Bella klar gemacht haben. Also wie gesagt:
rein ins Zimmer, Bella bückt sich, ich fick Bella, Bella fickt zurück.

Links von mir steht Dana und saugt meine Brustwarzen, rechts steht Gina, knutscht mich und zieht an meinem Eierbeutel. Wir kennen uns halt sehr gut und sie wissen, worauf ich stehe, wir harmonieren klasse und sie beglücken mich mit ihren Künsten. Ich mach der Bella Komplimente ob ihres Engagements und Dana übersetzt es.

So geht es dann zu, wir treiben es zu Viert, immer sind alle Parteien mit einbezogen, wenn ich grad beim Pimpern von Dana bin und ich an Ginas Titten lecke, dann sagt Dana zu Bella, dass sie ihre Spalte wichsen und mir dies breitbeinig zeigen soll. Das macht die Lütte und stöhnt auch dabei, zwar noch recht gekünstelt, aber immerhin.

Ein lustiges Bild habe ich noch deutlich vor Augen:
Ich möchte sie nacheinander in der Missio vögeln. Die Mädels lachen und schäkern (wir haben viel gelacht und hatten einen Heidenspass) und sie legen sich nebeneinander hin. Da liegen sie nun vor mir, wie auf dem Rücken liegende Frösche mit weit gespreizten Schenkeln. Ich hab sie dann nacheinander beglückt, von rechts (Gina) zur Mitte (Bella) nach links (Dana) und wieder zurück, bis ich bei Bella stecken geblieben bin... ohmann, war dat scharf!

Fazit:
Die Bella ist durchaus lernfähig

40,- pro Fröschlein

Auf dem Weg zum Wertfach schaut die Thekenlady erstaunt und meint "Du warst mit den Dreien?" und schiebt noch einen derben Witz hinterher, den ich nicht wiedergebe, denn wir sind hier in einem anständigen Forum.

* * * * * * * *

Später stand dann ALICE auf meinem Stundenplan. Zwei Orgasmen hat sie mir rausgelockt, das kann die Kleine. Wie sie das hinkriegt, das schreib ich jetzt nicht auf, denn unsere Dates sind bereits in ihrem Thread hinreichend beschrieben.


In der Umkleide:
ich komme mit einem älteren Herrn ins Gespräch. Er berichtet, dass er heute einen Fehlgriff getan habe. Er konnte mir den Namen nicht sagen, aber er beschrieb ein Girl, das ihn völlig überfordert habe. Auf dem Sofa war es noch recht gut gewesen, aber dann im Zimmer, da sei sie über ihn hergefallen, habe einen Handstand gemacht und dabei geblasen, ihn zum wilden Ficken aufgefordert und alles Bitten um eine langsamere Gangart abgeschmettert. Und das bei ihm in seinem Alter, er sei doch kein junger Hengst mehr.
Ich hab mich fast schief gelacht, denn klar ist, wer die Furie war: PATRIZIA!

* * * * * * * *
Danach war ich ziemlich alle. Und brauchte dringend eine Erholung. Also bin ich zur PSR gefahren und hab dort noch 5 Stunden relaxt, meine letzten Tropfen der Denisa geschenkt, fein gegessen und auf der Schaukelmatratze geschlafen.

Geändert von Thomas027 (27.05.2018 um 22:38 Uhr) Grund: Rechtschreibung u Ergänzung
Mit Zitat antworten
  #724  
Alt 29.05.2018, 20:42
Benutzerbild von NRWNET
NRWNET NRWNET ist offline
Wiederholungstäter
 
Registriert seit: 12.08.2016
Ort: Sauerland
Beiträge: 134
Dankeschöns: 10073
Standard Patrizia ...... die ist ja wirklich verrückt

Nach langer Zeit habe ich heute mal wieder die Freude besucht. Prinzipiell hat sich hier nix verändert.

Cindy hat mich sofort wiedererkannt, meine Couch geentert und mich zugetextet.
Die Zimmer mit ihr waren immer ok. Nicht weltbewegend aber ok. Irgendwie stehe ich auf Cindy, dieses Gören-Gesicht, die kleinen A-Titten, kleiner Arsch, optisch genau mein Fall, warum also nicht.
Auf dem Zimmer dann ne solide Standard - Nummer.
ZK waren ok, der BJ war gut, dann Missio und zum Abschluss Doggy. Beim GV kann man sie schon belasten, sie geht soweit alles mit.
Von der gebotenen Illusion könnte es besser sein, echtes GF6 - Feeling kommt bei ihr nicht auf.
Fazit : Solide Teeny-Nummer

Schon lange auf meiner Bucket List steht Patrizia
Um es vorweg zu nehmen, sie ist anders
Anscheinend gefiel ihr die Luftzirkulation eines Deckenlüfters nicht und sie schob mal eben ganz alleine einen der großen Stehtische ein paar Meter durchen den Laden, um sich dann akrobatisch auf diesen zu schwingen um die Luftaustritte nach ihren Wünschen zu stellen. So ne nackte Klimaanlagen-Monteurin hat schon was.
Sie schwang sich nach getaner Arbeit wieder zu Boden und schob den Tisch wieder an den Ausgangspunkt.
Ich änderte meinen Standort und sie wurde auf mich aufmerksam. Auch sie enterte meine Couch und begann mich zu bezirzen. Da ich sie ja eh wollte, hab ich sie mal machen lassen
Sie hat sich echt ins Zeug gelegt und ich schlug dann ein Zimmer vor. Auf den weg dorthin, sie wählte eins hinten bei der Sauna, erzählte sie mir, dass sie etwas anders sei.
Ich bejahte dies und sagte ihr, dass ich schon einiges über sie gelesen habe.
Das schien ihr zu gefallen, das über sie geschrieben wird.
Auf dem Zimmer dann ihr übliches Programm, Handstand, BJ mit einem echt genialen DT.
Ich habe zwar nur einen mitteleuropäischen Durchschnittsdödel, aber den nahm sie mit Schwung bis tief in ihren Schlund.
Nach dem Handstand gab es im liegen weiter BJ, DT, EL,....... Nein das war nicht nur EL, sie inhalierte das gesamte Gehänge.
Dann gab es noch einen 1a Rimmjob.
Wir praktizierten noch diverse Stellungen angelehnt an die 69, die ich aber nicht weiter erklären könnte.
Sie macht irgendwie alles, jedoch immer nur von kurzer Dauer.
Den GV in Missio und Doggy fand ich jetzt nicht so dolle, sie hielt nicht dagegen und verhinderte somit ein richtiges zustoßen.
Das reichte mir als Erregung nicht aus und ließ sie es per HJ zu Ende bringen.
Fazit: Wer nicht weiß worauf er sich bei ihr einlässt, kann schon Angst bekommen.
Ich fand es eine tolle Erfahrung, aber es ist schon speziell, nicht Porno nicht GF6, halt ein ganz eigener Stil.

So long
__________________
Interpunktion und Orthographie in diesem Bericht ist frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Mit Zitat antworten
  #725  
Alt 01.06.2018, 22:29
Benutzerbild von NRWNET
NRWNET NRWNET ist offline
Wiederholungstäter
 
Registriert seit: 12.08.2016
Ort: Sauerland
Beiträge: 134
Dankeschöns: 10073
Standard Skinny Friday

Gegen 15:30 Uhr aufgeschlagen, ca. 10 PKW aufm Parkplatz.
Als ich es mir nach dem Duschen mit meinem Kaffee bequem machte entdeckte Cindy mich, sprang auf meine Couch und betrieb küssender Weise Kunden-Akquise.
Fast wäre ich schwach geworden, aber für heute standen zwei andere skinny Mäuse auf dem Zettel mit hohem Risiko des Geld verbrennens.

Eda
Titten sind quasi nicht vorhanden, schmales Becken, lange schlanke Beine, jau.... die soll es sein.
Die Performance auf dem Zimmer ist dann wie erwartet, unterdurchschnittlich
Die ZK sind zart, verhalten und m.E. noch in Ordnung.
Der BJ ist langweilig, sie dabei zu beobachten macht es nicht besser, denn auch sie sieht gelangweilt aus
In der 69 lässt sich wenigstens der kleine Arsch beim lecken schön kneten.
Dann wird aufgesattelt und sie reitet wenig ausdauernd los. Nach ein paar Minuten bittet sie um Missio.
Gesagt getan, in der Missio hat sie die ganze Nummer dann aber noch gerettet. Sie lässt sich gut ran-nehmen, hält gut dagegen, geht mit und lässt sogar etwas GF6-Illusion aufkommen.
Fazit: 30 Minuten Skinny-Girl-Sex von in Summe mittelmäßiger Qualität. Da ich die Berichte kannte und mich bewusst für sie entschieden hatte, machte sich aber keine Enttäuschung breit.
Für mich eine reine Optik-Nummer.

Kurze Pause, leider zu kurz wie sich zeigen sollte.

Bella
Die ist mal richtig Skinny, Proportionen sind faktisch nicht vorhanden. Sie ist einfach nur dünn. Die Berichterstattung über sie ist auch nicht die beste, aber heute will ich skinny.
Ohne jegliche Aktion auf der Couch fragt sie nach Zimmer und ich gehe das Risiko mit.
Sie geht vor mir her Richtung Zimmer...... die Beine sind schon grenzwertig dünn, aber genau mein Ding.
Auf dem Zimmer gibt es ZK die gar nicht schlecht sind. Sie rutscht nach unten und liefert einen BJ der auch gar nicht so schlecht ist. Dabei schaut sie immer wieder nach oben und sucht Augenkontakt.
Sie hat schon ein sehr hübsches Gesicht und ist beim blasen hübsch anzuschauen
Was allerdings komplett fehlt ist jegliche Form der Illusion oder auch jegliches Feeling, alles sehr kalt.
Ich lasse sie aufgummieren, sie legt sich auf den Rücken und nach dem einlochen verliert mein Lörres jegliche Spannung.
Warum? Weil, mir Erstens ein Bericht einfällt, in dem ein FKler von Nekrophilie im Zusammenhang mit dem Sex mit Bella spricht und zweitens, habe ich die Bilder einer Two and a half man Folge vor Augen. In Folge 10 der 5ten Staffel pimpert Allan Gabrielle.
Bella lag genauso so da.
Da ging mal nix mehr und sie fragte was los sei.
Rein sprachlich schon war das nicht erklärbar.
Wir knieten voreinander und sie brachte mit unterstützenden ZK die Sache mit einem HJ zu Ende.
Auf dem Weg zur Geldübergabe hielt sie Händchen und machte einen auf verliebten Teenager. Show für die nächste Kunden-Akquise.
Sie fragte dann noch: War Blowjob denn gut?
Beim Verlassen der Freude kam sie nochmal zu mir und verabschiedete mich persönlich mit Küsschen.
Fazit: Hübsche super skinny Maus mit unterdurchschnittlicher Performance.
Aber für skinny Liebhaber ein must have.

Gesamtfazit:
2x30 Minuten mit zwei skinny girls deren Performance mehr schlecht als recht ist.
Ich bin dennoch zufrieden, da ich mega auf skinny girls abfahre und meine Erwartungen eh nicht hoch waren.

So long
__________________
Interpunktion und Orthographie in diesem Bericht ist frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Mit Zitat antworten
  #726  
Alt 03.06.2018, 21:44
Benutzerbild von hullulu
hullulu hullulu ist offline
H.o.F Winner & Turbo Author of June
 
Registriert seit: 08.09.2014
Beiträge: 106
Dankeschöns: 8459
Beitrag Nr. 30 „Eine Trilogie in vier Teilen“ Teil 3: Wow, einfach wow…

Hier nun also der dritte und letzte Teil (hey, wer hat da erleichtert aufgestöhnt???) meiner Trilogie über den RTC-Marathon mit meinem Kumpel Ingo Gnito. Die Teile 1 und 2 finden sich hier http://www.freiercafe.org/showthread...236#post285236 und hier http://www.freiercafe.org/showthread...237#post285237

Wer schon mal einen meiner Berichte gelesen hat, der weiß: Ich neige dazu eine Einleitung zu meinen Berichten zu schreiben. Wen diese (verständlicherweise) nicht interessiert ┌∩┐( ͡° ͜ʖ ͡°)┌∩┐ (ooooh, Verzeihung, falsches Emoji) ¯\_(ツ)_/¯, der scrollt am besten zu "Der eigentliche Bericht" und liest dort weiter.

Nach dem Fiasko in der Grimberg-Sauna ging es nun also in die Freude 39. Es galt ja noch die unschlagbare „Happy Night“ mitzunehmen: http://www.freiercafe.org/showthread...156#post285156


"Der eigentliche Bericht"

In der Freude wurden wir sehr freundlich von der ED begrüßt und wurden sogleich von den DL erspäht, die sich wohl fragten, was Ernie und Bert hier machen.
Wir machten uns frisch und suchten uns direkt einen strategisch günstigen Platz auf einem der Sofas auf den oberen Rängen.

Wir schauten uns so um und sahen einige Optionen für einen Zimmeraufenthalt. Aber mit zunehmender Zeit wurden es auch immer mehr Eisbären. Mein Kollege ergriff schnell die Chance und buchte Rebecca. Wow! Die sieht ja mal absolut fantastisch aus! Aber das war für mich auch schon ein Ausschlusskriterium. Und nach Ingos Feedback war das auch richtig so.

Wie ich so alleine da saß, kamen immer und immer wieder Damen zum Animieren vorbei, die ich aber immer wieder abwehren konnte.
Bis, ja bis, sich Patrizia zu mir setzte. Patrizia die Powerfrau, von der manche sagen, sie wäre ein bisschen crazy.
Also ganz ehrlich, sie ist schon sehr speziell. Hier wiederzugeben, was sie (nur auf dem Sofa) mit mir angestellt hat, dazu fehlt mir glatt die Kraft.

So eine körperliche Anmache hab ich noch nicht erlebt. Nachdem sie sich höflich (zwischen meinen Beinen kniend!) vorgestellt hatte, ging es auch schon los. Von außen könnte man auch den Eindruck bekommen haben, dass Patrizia mich „vergewaltigt“.
Sie leckte und knabberte an mir rum, steckte sich drei meiner Finger zuerst in ihren Hals (DT) und dann in ihre Scham. WOW!

Sich an mich reibend, auf meinem Schoß hin- und her schubbernd, machte ich ihr klar, dass ich noch nicht bereit für ein Zimmer sei.
Dies akzeptierte sie! Sie versuchte es noch ein paar Mal mich zu überzeugen. Irgendwie hatte sie einen Narren an mir gefressen und rief immer mal wieder quer durch die Freude meinen Namen und wollte wissen, wie es mir geht.

Zwischendurch versuchte mich Bella zu einem Zimmer zu nötigen. Ich schreibe nötigen, weil ich wirklich mehrfach (auch mit Unterstützung durch Ingo) versuchte ihr zu verdeutlichen, dass ich kein Interesse hätte. Doch sie ließ sich nicht beirren und küsste mich unentwegt. Sowie ich den Mund öffnete um zu reden, hatte ich ihre Zunge drin.
Irgendwann verlor sie die Lust und ließ von mir ab. Ich kann ja verstehen, dass die Mädels Geld machen wollen, und dass sie eben auch Animieren einsetzen. Aber das ging dann doch zu weit.

Aber mit wem würde ich jetzt zimmern? Nachdem ich die Damen aussortierte (die, die animieren und die, die guckten, als ob man für ein Lächeln viiiiiel gutes Zureden bräuchte) blieb für mich nur eine übrig, Maja.

Sie lächelte mich an, zwinkerte ab und zu rüber und wirkte sehr sympathisch. Maja scheint Mitte dreißig zu sein (?! nur geraten), ist ziemlich schlank, hat einen sehr attraktiven Körper (Richtung Hardbody), ein hübsches Gesicht (kein Modell, die Frau von nebenan) und einige Tattoos.

Ich setzte mich irgendwann zu ihr und merkte, dass sie hauptsächlich rumänisch versteht, ihr deutsch oder englisch sind noch rudimentär bwz. kaum vorhanden.
Das ist aber auch gar nicht notwendig. Kaum bei ihr gesessen, „fällt sie über mich her“. Wow, die kann vielleicht küssen! Ich kenne nur zwei DL, die besser küssen können.

Bei gleichzeitigem Wichsen werde ich knüppelhart und sie setzt sich auf meinen Schoß. Sie lacht und sagt: „Hier können nicht ficken, nur Zimmer“. Ich stimme zu, und an meinem besten Stück zieht mich Maja vor versammelter Mannschaft durch die Freude.

Zimmer-Action

Auf dem Zimmer gibt es noch einige Küsse und sie bläst kurz (wirklich nur ca. 7 Sekunden), als ob sie kontrollieren wollte, ob ich denn einsatzbereit wäre. ABER SO WAS VON!

Der anschließende GV ist geprägt von Reiter- und Missionarsstellung, Doggy scheint ihr nicht zu liegen. Allerdings kommen ihre Qualitäten erst bei der Reiterstellung zum Tragen.
WOW, was für ein Ritt! Sie hat die volle Kontrolle über ihre Vaginalmuskulatur und ich kann jeden Muskel einzeln spüren. Unfassbar!

Maja hat eine Ausdauer, die ihresgleichen sucht. Und das Ganze so unglaublich intensiv. Und da sie auch noch enorm eng gebaut ist, wird das Finale so durchdringend, dass man wohl mit Fug und Recht behaupten kann, dass sie mich ins Koma gev*gelt hat.
Ich konnte nur noch so daliegen. Sie blieb noch bestimmt 5 Minuten auf mir liegen, schmuste und küsste, bis die Erektion ganz verschwunden war und ich keine Herzrhythmusstörung mehr hatte.

Dann machte sie sauber und kuschelte sich noch an mich, bevor ich mich langsam aufraffen konnte.
Doch der Weg zum Bezahlen war schon gekennzeichnet durch Schwanken. Ich kann mich beim besten Willen nicht mehr erinnern, wie lange wir auf dem Zimmer waren. Sie wollte 40€ und war zufrieden.

Ich torkelte zum Wasserspender und setzte mich auf ein freies Sofa. Nicht unbemerkt von Patrizia, die dann sogar zu mir kam und sich liebevoll um mich kümmerte. Da war sie dann ganz anders als sonst.

--------------------------------------------------------------------------

Fazit: Maja war eine absolute Offenbarung! Hätte ich nicht für möglich gehalten. Und dabei war sie kaum gebucht. Hat sie denn keiner Mal gebucht? Wenn nicht, dann sollte der geneigte Leser das in Erwägung ziehen, sie ist ein absoluter Geheimtipp.

Kurz zu Patrizia: Diese crazy DL ist wohl ihre Persona in der Freude und macht sie eben aus. Dennoch ist sie eine total nette und durchaus intelligente und empathische Frau. Jetzt im Nachhinein könnte ich mir durchaus vorstellen sie zu buchen.

--------------------------------------------------------------------------

Danach ging es nach Hause und auch ab ins Bett. Ui, ui, ui, was für ein Tag! Und das, wo ich doch eigentlich gar nicht so wirklich Lust hatte.
Ach ja, wenn sich einer fragt, wo der im Titel erwähnte vierte Teil bleibt, bekommt eine kurze und eine lange Antwort. Die kurze: 42. Die lange: Der vierte Teil hat hier nichts zu suchen!

Wer sich durch meinen Bericht gekämpft hat, verdient wie so oft meinen Respekt und meinen Dank!

Gruß hullulu


Geändert von hullulu (03.06.2018 um 22:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #727  
Alt 15.06.2018, 22:24
Latte69 Latte69 ist gerade online
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2018
Beiträge: 21
Dankeschöns: 1412
Standard Dolce Vita in der Freude

Nachdem mein gestriger Besuch im Dolce Vita ein Reinfall war, s. dort den Bericht, fuhr ich direkt nach Verlassen des Clubs zur Freude 39 wo ich gegen 20 Uhr eintraf. 15 Euro Eintritt und ca 15 DL. Es waren alle aus dem Arabella anwesend sowie Dana. Ich sah Anna und Sabrina, die ich aus dem Arabella bereits kannte und wiederholte den damaligen Dreier mit den beiden. Ich sage nur ZK vom feinsten, sie harmonieren super und küssen sich auch gegenseitig etwas. Blasen in allen Variationen, auch gleichzeitig, ficken mit Anna und 2 x gekommen, dann wurde ich von beiden massiert. Wir haben auch viel gelacht über die verschiedenaten Dinge und nach der Massage wurde ich von beiden wieder einsatzbereit gemacht. Die Zeit verging wie im Flug, ich kam insgesamt 3 x und war rundum zufrieden. Der Ärger über die Serviceverweigerinnen im Dolce Vita war verflogen. Erstaunlich war nur, dass von der sonstigen Freude DL Besetzung kaum eine dort war. Was ist da im Busche?
Mit Zitat antworten
  #728  
Alt 16.06.2018, 16:52
Mischael NRW Mischael NRW ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2010
Beiträge: 59
Dankeschöns: 999
Standard Heute mittag in der Freude

Habe heute ca. 3 Stunden in der Freude über Mittag verbracht; eingeplant war eigentlich ein längerer Aufenthalt. Am Empfang 15 € Eintritt, bezahlt habe ich mit einem 50 €-Schein, der zähneknirschend gewechselt werden musste. Anwesend waren lt. Bilder-Vitrine 17 Girls, aus der alten Freude kamen mir drei bekannt vor: Flory, Melina und eine andere junge Dame (natürlich Rumänin) - der Rest war mir gänzlich unbekannt. Meine Favoritin Melina - mit ihr hatte ich schon in der Vergangenheit Zimmergänge = sehr sehr zufrieden, Berichte siehe ggfs. an anderer Stelle - war der einzige Optikkracher und so war sie auch entsprechend dauerbelegt! So entschied ich mich für meinen Druckabbau für eine etwa Mitte bis Ende 20jährige Rumänin mit dem Namen Samira, ja Samira - ich habe 2x nachgefragt! Komisch die Samira auf dem Foto sieht ganz anders aus; diese hier sieht eher aus wie Sabrina!!! Insgesamt eine Durchschnittsnummer: 25 Minuten für 30 €; WHF muss nicht sein; aber geile Titten hat sie halt... zum Abspritzen bestens geeignet. Ja was soll ich sagen; ich hatte keinen Appetit mehr. Mich sprach ganz einfach keine erotisch an, so dass ich schwach geworden wäre. Ein wenig Fußball geguckt, getrunken, nichts gegessen (Wo ist die Hühnersuppe???) und dann von dannen! Hat heute keinen Spaß gemacht. 3 Stunden Aufenthalt mit einem Zimmergang für insgesamt 45 € sollte Mann nicht motzen. Irgendwie scheint die Freude im Umbruch zu sein, kommt mir zumindest so vor... Ich suceh mir jetzt mal einen anderen Club, Neby soll ganz ok sein!
Mit Zitat antworten
  #729  
Alt 16.06.2018, 17:26
br2016 br2016 ist offline
Ex-Gefühlsficker
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 628
Dankeschöns: 23103
Standard Freude von vor 1 Woche

Hier ist ein Bericht aus der Freude von vor etwa einer Woche, also bevor sich das Frauenkarussel gedreht hat. Die von mir gebuchten Damen sind jedenfalls eine Empfehlung wert, wo auch immer sie als nächstes auftauchen mögen.

Ich zähle 15 Damen. Fast alle klagen über Einkommensflaute.

Anwesenheitsliste (zwar jetzt veraltet, aber ich hatte sie eh schon geschrieben):
Mehr ->
Cansu (Berichte)
Christina (Berichte)
Cindy (Berichte)
Dana (Berichte)
Dariya (Berichte)
Eda (Berichte)
Elena (Berichte)
Flori (Berichte)
Isabell (Berichte)
Julia (Berichte)
Maya (neu?)
Mirella (Berichte)
Rebecca (Berichte)
Stella (Berichte)
+1 Neue


Elena (Berichte)

Wiederholungsbuchung mit der sympathischen Elena. Sie grinst während wir knutschen. Es ist eine entspannte Stimmung für Kuschelliebhaber. Guter Blowjob, schönes ficken mit streicheln.
Elena ist nicht so die Mega-Fickschnitte, aber ich mag sie. Sie hat keine Extras im Angebot, aber bei ihr ist auch keine Abzocke zu befürchten. Wer einfach mal gechillt einen wegstecken möchte, ist bei ihr an der richtigen Adresse.

Maya

Name: Maya
Herkunft: Rumänien
Deutsch: wenig
English: no
Alter: 27
Größe: 1,60m
Körper: sportlich
Oberweite: A, hängend
Haare: schwarz, leicht gewellt
Tattoos/Piercings: größeres Tattoo an der Hüfte/Taille

Schon wieder eine Maya. Ich glaube, es handelt sich um eine Neue, die erst seit 1 Monat hier ist. Es ist nicht Breitarsch-Maja und Skinny-Maya passt auch nicht 100%ig.

Maya sucht Blickkontakt, lächelt, hat eine attraktive Ausstrahlung. Sie sitzt auf der Couch und raucht sich eine. Die schwarzen Haare sind ungebändigt, sie sagt, ihr sei ganz warm, was auf eine wilde Vorbuchung hindeutet.
Während sie raucht und ich eruiere, ob wir kompatibel sind, geht sie auf mich ein und wir tauschen Zungenküsse aus. Ich bin sicher, das wird gut

Im Zimmer das volle Liebhaberinnen-Programm: wildes Knutschen, guter Blowjob, hingebungsvoller Sex.
Maya wirkt beim ersten Hinsehen wie eine weibliche Frau Beim zweiten Hinsehen fällt ihr sportlicher Körper auf, die Muckis an den Armen.
Damit fordert sie mich heraus über Kuschelsex hinauszugehen und Sportficken auszuüben. Für mich ist es fast schon etwas zu viel, da ich bei meinem zweiten Zimmer jetzt auch durchaus für die ruhigere Gangart zu haben wäre. Aber Maya möchte zeigen, dass sie guten Service beherrscht und mehr drauf hat als der Durchschnitt.

Fazit: sympathisch und guter Service.
Mit Zitat antworten
  #730  
Alt 16.06.2018, 19:55
br2016 br2016 ist offline
Ex-Gefühlsficker
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 628
Dankeschöns: 23103
Standard Reset in der Freude

Und jetzt noch ein aktueller Bericht aus der Freude nachdem der Laden einmal einen Reset durchgeführt hat.

Eintritt: 15-30€

Fast die komplette Besetzung ist ausgetauscht und hat ihre eigene Preisabsprache an die Wand gekritzelt:


30€25 Min
50€40 Min
70€60 Min


Anwesend sind laut Theke 19 Frauen:
Carmen (Berichte Arabella)
Denise (Berichte Arabella)
Nicole (Berichte Arabella, Berichte Freude)
Janina (Berichte Arabella, Berichte Freude)
Simona
Sabrina (Berichte Arabella)
Maria (Berichte Arabella, Berichte Freude)
Alexandra (Berichte Arabella)
Lana
Eda (Berichte)
Dana (Berichte)
Cindy (Berichte)
Flori (Berichte)
Isabell (Berichte)
sowie 4 oder 5 ohne mir bekannten Namen

Janina (Berichte Arabella, Berichte Freude)

Was für eine Freude die Service-Granate Janina wieder in der Freude anzutreffen.
Janinas Spezialität ist es dir mitzuteilen: "Hey du bist cool drauf. Ich hab Bock auf ungezwungenen casual sex mit dir."
Sie bedient nicht die Liebeskasper-Ader, fragt dafür aber auch nicht nach Extras, sondern performt einfach.

Nach ein paar Zärtlichkeiten auf der Couch werd ich hart und könnte sie glatt hier wegrammeln. Aber wir gehen ins Zimmer, weil das doch der Couch gegenüber etwas angenehmer ist.
Ich bin beim Knutschen und ihrem leichten Handeinsatz so hart, dass wir das blasen überspringen bzw. ans Ende verschieben.
Also gleich ficken, mit wechselndem Tempo und knutschen. Positionswechsel ins Doggy, sie zuckt kurz beim ersten Stich und macht danach ohne Murren mit.
Danach nun der Abschluss mit Blasen, für sie ganz selbstverständlich. Knapp 15 Min sind rum, es folgen etwas streicheln und quatschen.

Da es die Top-Performerinen aus der Arabella in meinen ex-Lieblingsclub bzw. jetzt-vielleicht-doch-wieder-Lieblingsclub, wobei das natürlich davon abhängt ob das jetzt immer so... aber egal ich schweife ab, also was ich damit eigentlich, also es geht, nein nochmal von vorne: ficken ist geil mit die Janina, weil die es einfach drauf hat.
30€ + Trinkgeld.

Simona

Name: Simona
Vorleben: Arabella
Herkunft: Rumänien
Deutsch: nein
English: yes
Alter: 29
Größe: 1,55m
Körper: normal gebaut
Oberweite: A, hängend
Haare: blondiert, schulterlang
Gesicht: rumänische MILF

Keine Verwandschaft zu Brillenbitch Simona oder ex-Simona Cindy.

Simona aus der Arabella sieht aus der Entfernung aus wie eine rumänische MILF mit Hängehupen. Aus der Nähe sieht sie viel besser aus: zum einen weil sie hübsche Gesichtszüge hat, zum anderen, weil sie im Gespräch Interesse ausdrückt und sympathisch rüberkommt. So fangen wir uns an zu küssen und einigen uns auf eine Buchung, ohne dass ich das eigentlich geplant hatte.

Ihre Fickperformance ist sehr gut, wirkt bemüht. Das wäre auch der einzige Kritikpunkt, den ich anbringen kann: da sie es mir unbedingt recht machen will, lässt sie sich nicht fallen. Die erfahrenen DLs stellen sich eher auf einen stillen Ficker wie mich ein, indem sie weniger jauchzen und stöhnen.
Auf der positiven Seite: sehr guter Blowjob, keine Berührungsängste, lässt sich mit dem Finger an der Mumu spielen, gibt mir das Gefühl geil auf mich zu sein, geht beim Ficken mit, zeigt sich überaus zufrieden mit mir gefickt zu haben. Simona will mich nicht nur zum Abspritzen bringen, sondern mit mir auf einer menschlichen Ebene anknüpfen. Und das für 30€ nach einer 15-minütigen Dödelzeit.

Ausklang

Aus der Besetzung reizen mich noch zwei weitere Damen für einen Zimmergang, aber man soll seine eigene Leistungsfähigkeit nicht überschätzen.
Das war heute ein gelungener Fickabend wie zu meinen besten Freude-Zeiten: geile Weiber mit einer niedrigen Flopquote. Zu einem sensationell günstigen Preis, bei dem ich das ganze gerne nochmal wiederhole.
Wenns nach mir geht, könnte die Arabella ruhig länger geschlossen bleiben.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
fkk-club bochum, freude 39, freude-39, freude39, günstig, saunaclub bochum, splitternackt, www.freude-39.de

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:31 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de