happy gardensaunaclub magnumvilla vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #11  
Alt 24.10.2014, 20:02
Premiumtester Premiumtester ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 2.273
Dankeschöns: 28555
Daumen hoch Faszination Freude 39

Zitat:
Fotzen glotzen".
Skandal. Wir haben zu Gutenbergs im FC. Du oller Kopierer. Ich fasse das mal als Kompliment auf.


Da schließt sich der Kreis. Nach Jahren der Fremdherrschaft ist der frühere Regent nun wieder zurück in der Freude. Das bedeutet „reduce to the need“
Kein Schnickschnack mehr im Club, der Fokus liegt auf nackten Weibern und ficken. Für mich nicht das schlechteste Konzept. Gedanklich beschäftige ich mich mit der Frage, wann eigentlich der Betreiberwechsel damals war. Es muss so um 2004 oder 2005 gewesen sein. Damals war die Freude39 der Club schlechthin. 20 Euro Eintritt HH, 20 Euro die Nummer für 20 Minuten. Polinnen und Russinnen bestimmten das Bild im Club. Kaum war ein Mädel vom Zimmer war es schon wieder gebucht. Es gab neben der Freude 39 noch die 38 für südländische Gäste.

Die Wiedereröffnung hat sich herum gesprochen. Ein gut gefüllter Parkplatz und erkenne schon an den Autos, dass einige bekannte Mädels da sind.
Der Parkplatz ist wieder komplett geöffnet.

In guter alter RTC Sitte öffnet mir eine nackte CDL die Tür und begrüßt mich und geleitet mich zur Theke. (RTC bedeutet nicht reiner AO Club)
Dort werden 80 Euro fällig. 50 Euro werden mit dem ersten Zimmergang dann verrechnet. Auch ein guter Schachzug. Frühstücksrentner, die schon morgens den Club füllen, sich satt fressen , sich die nackten Weiber ansehen , den Frauen mit Belagern und Laberei auf die Nerven gehen und sich dann auf dem Pott selbst einen schrupppen, bleiben damit außen vor. Das hebt die Laune der gemeinen Nutte, da jeder Gast ein potentielles Opfer ist.


Veränderungen:

Hessendress ist angesagt. Ich sehe nur noch 2 Bademäntel am Tresen liegen. Der vollkommen unsinnige Fitnessraum musste weichen. Der Tresen ebenfalls weg. Überflüssiger Firlefanz aus Betreibersicht. Aus dem Ruheraum im Saunabereich sind 2 Fickzimmer geworden (ich glaube Nr. 23 und Nr.24)
Es stehen vorne um im hinteren Bereich die typischen Selbstbedienungsautomaten für Erfrischungsgetränke bereit. Kaffee aus der Thermoskanne. Und Säfte im Speisebereich.
Leichtmetallmöbel im Speisbereich. Der Club wirkt durch die geschmackvolle Beleuchtung deutlich heller. Die Sofas im Pornokino erinnern mich an die alten Stoffsofas aus früheren RTC Zeiten.
Ich meine, ich habe irgendwo noch Fotos von Mausi und Team. Die Dinger sehen zu Verwechseln ähnlich aus.

Frauen:

Ich habe mehrfach nachgezählt. Es waren um die 40 Frauen anwesend. Ein prächtiger Anblick, den allen Frauen waren im Eva-Kostüm. Es war also Spaltenparade angesagt. Lecker, lecker…..
Die Damenriege teilte sich in drei Gruppen auf. Der Großteil aus dem Salome, dann eine Gruppe aus den AO Clubs und einige Frauen aus dem zur Zeit geschlossenem Amnesia.
Geschätzt 15 -20 ehemalige Freudedamen. Darunter für Grannyfans Eva,( die Griechin), Putri und Rosemarie. Die drei hatten ein fettes Grinsen im Gesicht. Putri und Rosemarie dauergebucht und auch Eva hatte bereits einige Ladungen intus. Justyna habe ich nicht gesehen, wobei ich sie auch zuletzt im Salome nicht gesehen hatte.

Wie sich das LineUp entwickelt bleibt abzuwarten, denn einige der Frauen machten mir den Eindruck, sich nicht wohlzufühlen. Andere machten während meiner Anwesenheit nicht ein Zimmer. Den Nichtküsserinnen und Couchverweigerern gebe ich keine große Überlebenschance.
Zum Abend hin und nach Rücksprache mit Schwester Barbara verließen bereits einige AO Weiber den Laden Richtung Duisburg.

Gäste:

Da gab es doch reichlich von. Vor allem auch regelmäßiger Nachschub bis in die frühen Abendstunden. Ein durchgängiger, mäßiger Eintrittspreis hilft da enorm.
Ich erkannte etliche alte Freudegänger wieder, darunter auch einige die man in letzter Zeit vermehrt im Dortmunder Raum angetroffen hat.

Verpflegung:

Zu dem Getränken ist bereits alles gesagt worden. Zum Frühstück kann ich nichts sagen, aber das Buffet war nahezu sensationell gut in Qualität und auch Quantität.
Wäre schön, wenn das auch so bleibt.

Sauberkeit und Service:

Schnarchnasenalarm war beim Service angesagt. Es herrschte latenter Handtuchmangel, selbst Badelatschen waren Mangelware. Die Umkleide der Herren glich einem Schweinestall. Überall benutzte Handtücher und Badelatschen. Der Wassertrog quoll über mit benutzten Latschen. Die Servicekräfte waren wollkommen überfordert. Zwischenzeitlich kam mir mal einer der Kräfte von unten entgegen. Mit vier !!!! frischen Handtüchern. Ich gab ihm den Tipp, doch jedes einzeln zu tragen, da hätte er mehr von. Und versifft war der Boden in der Umkleide auch. Ab und an mal reinigen wäre ganz hilfreich.
Das WC im Untergeschoss betrat ich nur kurz. Keine Tür, übler Geruch, kein Mülleimer. Dafür war dann der Boden zugemüllt. Im Saunabereich leider auch keine Handtücher vorhanden. Dort ist es übrigens viel zu dunkel.

Ficken:

Das habe ich auch gemacht. Da der Bericht nicht zu lang werden soll in Kurzform.

Nummer eins ging an ein Mädel, welches ich zunächst für eine Rumänin hielt. Sie sprach allerdings sehr gutes Deutsch und ich setze mich mal auf ihre Couch.

Name: Helena
Herkunft: Griechenland
Alter um die 20
A-Cups
KF 34
Rotblonde Haare
Gutes Deutsch ( noch besseres Franze)

Couchaction: klasse mit tiefen ZK und tollem FO
ZK: topp Niveau
EL: ja und wie
FO: tief. Variabel und nass
Lecken: die süße Sau J
Fingern: nicht gemacht
Schlittenfahren: etwas zaghaft
GV: 3 Stellungskampf
Wiederholung: attraktives Mädel mit toller Performance, ja
leider wieder weg

Danach Smalltalk mit Schwester Barbara, die zum Abenddienst erschein. Und an dem Schuhverkäufer. Es war Smalltalk und keine Baggerei.
Die 2. Nummer war dann kein Vergleich. Adina oder Edina aus Rumänien. Im Salome hatte sie mir schon öfter mal die Eier gekrault. Diesmal war es dann so weit.

Name: Adina oder Edina
Herkunft: Rumänien
Alter: 25
A-B Cups
KF 34- KF 36
Schwarze gelockte Haare
Feuriger südländischer Gesichtsausdruck

Couchaction: gute ZK und mit FO
ZK: gut
EL: ja
FO: ja aber wenig variabel
Lecken: ja leider mit einer megaschlechten schauspielerischen Leistung
Fingern: ja
Schlittenfahren: das war ihr nicht ganz geheuter
GV: Doggy und Missio
Wiederholung: obwohl die Nummer alles saunaclubtypischen Elemente enthielt ein glasklaresNein. Sie nervt vor allem durch ihren lauten Schreie, dass ich geil bin und einen geilen Schwanz habe,. Das weiß ich auch ohne das sie mir das ins Ohr brüllt. Mein schlechtestes Zimmer seit längerer Zeit.

Fazit:

Der Mythos lebt. Die Bumsbude am Schlachthof hat ihre Fans. Sehr vielversprechender Auftakt. Ich könnte mir vorstellen bald dort noch mehr Ehemalige anzutreffen. Die Gewinnerclubs der Schließung Anfang Februar könnten diesmal die Verlierer sein. Allerdings muss die Hygiene deutlich besser werden.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 25.10.2014, 20:22
Geröllheimer Geröllheimer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2009
Beiträge: 441
Dankeschöns: 3773
Reden Hi Ha Ha Ho.....jetz simma widda froh!

Heute gings nicht mehr anders! Ich musste mir die neueröffnete Original- Freude39 geben.

Um es gleich am Anfang zu sagen: Die Unkenrufe in diversen Foren kann man getrost als Trash in die Tonne kloppen.

Der Laden ist verbessert worden. Orangenes Licht macht ne angenehme Stimmung, der Teppichboden ist neu, die runde Bühne mit der Stange ist weg, der unnütze Fitnessraum ist weg und die riesige Theke auch.


Ich betrat den Laden und war sehr über die neue Gesamtoptik erfreut. Man kann jetzt was sehen. ;-) Ne nette Thekenfrau nahm mir 80,-€ ab, erklärte mir, dass 30,- für den Eintritt und 50,- für das erste Zimmer wären. Ich finde das OK. Das hält schonmal etliche Spanner ab.

Ich bekam zwei neue frische Handtücher und nen Schlüssel. Die Wertfächer sind genau da, wo sie früher auch waren. Die Umkleide ist unverändert und die Duschen im Keller ebenfalls. A la „Scheisse 04„ - Fussball- Umkleide in den 30er Jahren. ;-)

Das Frühstück war OK. Es gab fertig belegte Brötchen und Kaffee aus grossen Pumpkannen, der auf jeden Fall besser ist, als der aus den alten Automaten.

Das wichtigste im Puff sind die Frauen. Da haperts zur Zeit etwas. 90% Rumäninnen. :-( Es waren aber nicht die gruseligen, auf die ich gaaar nicht kann. Ich lief ein bisschen rum und ne blondierte Bella sprach mich an. Sie nannte sich Nora, ist Ende 20 und spricht gut Deutsch.

Ich beisse leider an und auf der Couch gabs erstmal ziemlich doofe Küsse, dafür aber nen 1a Blowjob. Ein alter fieser Spanner huschte auf die Nachbarcouch (der 80,-€ Eintritt hat leider nicht alle abgeschreckt) und wir verzogen uns in eine der Fickboxen. Die sind leider genauso wie früher.

Nora hatte scheinbar geplant, dass der Zimmeraufenthalt 10 Minuten zu dauern hat, aber ich schaffte dann doch noch geschickt 20 Minuten. Wenn die Frau sinnfreie PseudoVerbalErotik abspult, dann krieg ich immer ne Abspritzblockade. ;-)Sie wollte noch auf ne Stunde verlängern, aber ich war der Gast.

Am Tresen wurde mein Kärtchen aus dem Schlüsselarmband genommen und Nora bekam von der Thekenfrau 50,-€ in bar. Das sollte die „FreudeSystemAnzweifler“ eigentlich verstummen lassen. (Plöde Pesserwisser....)

Das Mittagessen war sehr lecker. Der neue Caterer hats drauf. :-)


Fazit:

Der Laden hat gerade mal 5 Tage auf. Wenn mit der Zeit wieder Service- Granaten auftauchen (Putri ist schon da) dann wird das was. Das Personal ist komplett auf eine sehr natürliche Art freundlich. Wenn das EintrittsPreismodell mit den 30,-€ weiter bestehen wird, dann ist der alte Ficktempel bald wieder back on top.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 26.10.2014, 08:40
Benutzerbild von sandmann
sandmann sandmann ist offline
Grandfather of Popp
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Woanders
Beiträge: 258
Dankeschöns: 10101
Standard Alzheimer

Ja auch wollte mal die gute alte Freude wiedersehen und krallte mir kurzerhand einen Kollegen um nicht alleine zu sein in dieser bösen Welt der Sünden.

Ach so von wegen Sünden,ficken wollte ich natürlich auch.

So um 17hundert dreißig bin ich dann rein in den Laden und wurde freundlich empfangen.
Man erleichterte mich um 80 Tacken und entließ mich zur Umkleide,die ich gar so dreckig fand wie hier schon mal beschrieben.
Das mit den 80 Euronen kann man gut finden,muss man aber nicht.Mir ist es relativ egal.

Die Veränderungen wurden schon trefflich beschrieben,also spare ich mir die Buchstaben.

Mir ist eine kleine Maus aufgefallen die ich einfach haben musste.
Und das war gut so.

Leider ist mir (wie schon so oft durch meine scheiß Alzheimer,ich kann mir einfach sehr schlecht Namen merken) der Name entfallen,aber für die Wiedererkennung versuche ich jetzt eine möglichst gute Beschreibung.

War im Acapulco und hieß dort Bianca.

Herkunft : Ungarn
Haare : schwarz schulterlang
Alter : 25 Jahre
Größe : ca 165
Brüste : irgendwie A-Cups
Figur : 34er
Sprache : sehr gutes Deutsch (6 Jahre in Germany)
Tattoo : ein paar kleine und ein vierzeiliger Spruch
auf ungarisch auf der linken Hüfte
Sonstiges : Muschi Doppel Piercing
Piercing Stecker rechts über der Lippe

Ansonsten eine total freundliche nette Ausstrahung gepaart mit einer Hammer Figur.

Service der Namenlosen:

Küssen: Jau,lecker tief und wild
Blasen : Sanft züngelnd meist ohne HE variantenreich
Eierlecken : Jawollo
Fingern : Auch
Lecken : macht Spaß (beiden)
Ficken : geht sehr gut

Ich wollte hier eigentlich nur kurz Kund tun,das es mir mit ihr super gut gefallen hat.
Ein tolles Mädchen mit sehr gutem Service,welches toll aussieht und viel Nähe zulässt.
Sie ist eine ehrliche Haut,die es versteht Dir zu vermitteln,das sie ihren Job mit Hingabe macht.
Vielleicht ist sie aber auch ein wenig naturgeil.

Wie auch immer-Ich fand es Klasse.

Ich wünsche dem nächsten Stecher aus dieser Runde,das er es genau so empfindet wie ich.

So long...
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 26.10.2014, 11:07
Root 69 Root 69 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2009
Beiträge: 1.583
Dankeschöns: 25332
Standard Doppelte Freude (part 1, BO)

Hallo Leute,

gestern hatte ich zwei Zeitfenster mittags und abends frei, dazwischen was anderes vor. So beschloss ich, mittags bis nachmittags die neue/alte Freude 39 in Bochum und abends die Ex-Freude 39, jetzt wieder FKK Salome zu besuchen.

Ca. 13.15 Uhr traf ich ein und hatte bis ca. 18 Uhr Zeit. Mir war klar, dass ich in der Zeit einmal Ficken 'muss'. Am Empfang wurde man auch entsprechend drauf hin gewiesen, dass man sofort 80 € inklusive dem ersten Zimmer bezahlen muss. Wenn man recht früh in den Club kommt, sollte es dort kein Problem sein, dort unter wie gestern ca. 30 Frauen, eine passende zu finden. Wenn man allerdings erst abends kommt, könnte es schon problematisch werden. Ich fand das schon etwas krass, wie ein FK vorige Tage beim Nachhausegehen seinen Fickgutschein verschenken sollte und sich dann so nach dem Motto entschied, mit der wäre ich am Liebsten gegangen bzw. die war die Netteste.

Fuer mich war es gestern aber Kein Problem. Der Club ist zwar etwas milflastig, aber es sind auch ein paar in den Zwanzigern dabei. Unter anderem traf ich Anna Ex-Amnesia, Bianca Ex-Aca wieder. Und dann war da noch eine blonde Rumänin, die wohl in Spanien aufgewachsen ist, Brueste mit sehr schönen Brustwarzen und schön gebraeunter Haut. Und einem meiner nicht anwesend gewesenen Kollegen hätte sicherlich ihr 'Fickarsch' gut gefallen.

Meine Auserwählte in der Freude war aber:

Lucy
26
Deutschland
ca. 1,70 m groß
Schlank, ca KF 36
A Cups
Blonde Haare, zum Pferdeschwanz zusammen gebunden
sehr natürliche, freundliche und lustige Austrahlung

Bei meinen wenigen vorherigen Freudebesuchen war sie nicht aufgefallen. Auch hatte ich sie nicht aus Forenberichten in Erinnerung. Erst jetzt beim Nachlesen diverser Berichte über sie, weiß ich ueber sie noch mehr (Gutes) Bescheid.

Ich fand sie einfach hübsch, nett und sympatisch und hatte ein gutes Gefühl mit ihr. Und es wurde eines meiner besten Zimmer für mich zumindest in diesem Jahr. Servicemäßig absolut Top. Volles Programm, belastbar und auch für ausgefallenere Stellung zu haben.
Aus dem Sofavorprogramm wäre von ihr aus auch ein volles Programm geworden, aber ich wollte lieber aufs Zimmer. Hier bekam ich dann ein Programm, bei dem es an nichts fehlte: innige Zungenküsse, intensives vielseitiges Blasen, Fingern, absolute Nähe, Schlittenfahrt, Eier lecken, Fingern. Sie zeigte Extreme Gelenkigkeit und Stellungsfreude. Der Hammer zum Abschluss war, als sie rücklings auf der vorderen Bettkante lag, die Beine und Füße bis hinter den Kopf zurück nahm und mir ihre Muschi etwas erhöht präsentierte, dass ich sie wie in einer anderen Mission durchvoegeln konnte. Ich glaube, es hat nicht nur mir gefallen. Sex der besonderen Art macht einfach Spass.

Direkt nach dem Zimmer und Duschen ging's dann in die vordere (Bio)Sauna. Mir wärs nicht warm genug. Aber sie sieht sehr schon aus und man hat wie im Aca einen schönen Blick in den Hauptraum.

Positiv gegenüber früher ist mir die gute Beleuchtung im Club aufgefallen. Auch finde ich gut, dass die große Bar wieder weg ist und man auch wieder vorne sitzen kann. Insgesamt wirkte der Club freundlicher und saubere. Die Dusche und die Umkleide koennten sicherlich mal neu gemacht werden.

Negativ finde ich, dass es jetzt die Getraenke wieder aus den roten Automaten gibt. Der Saunabereich ist irgendwie total verwaist. Neue Zimme gut und schoen, aber dass man die vorher einzige Relaxmoeglichkeit weg genommen hat gefällt mir gar nicht.

Aber in der Freude soll jetzt gefickt werden. Und auf Gäste, die nur zum Saunieren oder Essen und nur zum Gucken und Quatschen kommen, will man wohl lieber verzichten.

Bis die Tage mit meinem zweiten Teil zur doppelten Freude.

Gruß Root 69
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 26.10.2014, 13:31
Benutzerbild von noglangnietuitgewandeld
noglangnietuitgewandeld noglangnietuitgewandeld ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: im Osten der Niederlände
Beiträge: 222
Dankeschöns: 2696
Standard Erstbesuch seit der Neueröffnung.

Gestern habe mich mal schlau gemacht in Bochum. Anfahrt war nicht problemlos, denn die letzten sechs Kilometer brauchten eine glatte Dreiviertelstunde. Hoffentlich würden die Mädel den Aerger wert sein. Das waren sie, hier komme ich später drauf zurück. Ein Obolus von 80 euro’s abgerechnet, inclusive der erste Bums. Zwei Handtücher bekommen, Bademantel gibt es wieder ab nächste Woche, sagte die Theke. Etwas an Wartung ist gemacht worden, aber auch nicht so riesig viel. Strich Farbe hier, Tapetchen da. Essbereich hat sich was geändert, Fittnessraum ist wieder Sauna wie vorhin, der Ruheraum ist ein Verrichtungszimmer geworden. Im Wellnessbereich hat sich auf erstem Blick nichts geändert, ausser dass die Hälfte der Lampen nicht funktionierte, das Dampfbad nur halb warm war, und der Wassereimer leer war und sich auch nicht füllen lies. In acht Monaten Zeit könnte man doch eine kaputte Lampe wechseln. Der Sauna war degegen richtig heiss. Ist aber alles Nebensache, mich ging es darum dass ich ein paar richtige Knutschmonster erwischen konnte.

Beim ersten Rundgang keine meiner favoriten Damen erblickt. Ein Mädel mit wellenden schwarzen Haaren begegnet, das mir bekannt vorkam. Muß noch vor der Schließung gewesen sein. Dürfte also in Ordnung sein. Das war sie, denn als Joanna (aus Italien..) sich vorgestelt hatte, und ich meine Name halb ausgesprochen hatte (die ist ja ziemlich lang), hatte ich ihre Zunge schon im Hals. Es folgte die hausübliche Anbläserei auf der Couch, und die erste der sechs kilometer Stau war schon vergessen. Sie holte den Schlüssel, wobei mir ihr geiler wackelnder Hintern auffiel. Da würden meine Händen die nächste halbe Stunde richtig Griff dran kriegen. Auf Zimmer standen wir einige Zeit und leckten uns gegenseitig den Mund aus. Sie hockte hin und zeigte mir wie tief sie blasen konnte. Ich wies darauf hin dass noch ein Fingerknochen Schwanzlänge frei blieb. Das nahm sie nicht hin, und ihre Mund biss erneut zu. Diesmal krochen ihre Lippen bis ans Schambein, wobei sie mir triumphierend anschaute. Nur wenige Frauen schaffen das, Respekt. Wir legten uns hin, und es wurde erwähnt, dass Anal und Aufnahme kein Problem sei. Das erste kommt bei mir nicht in Frage. Ein Mündchen vollspritzen manchmal schon, aber blast erst mal weiter, wir werden wohl sehen wie es läuft. Und wieder wurde mein Glied halb aufgefressen. Letztendlich lies ich sie aufhören, denn ich machte mich wirklich Sorgen, sie würde ihn runterschlucken. Und ich brauche ihn noch. Joanna ging auf dem Rücken, machte die Beine breit, und ich stellte fest dass ihre Möse ausreichend Tiefe hatte, ich konnte stoßen so hart ich wollte. Mit dem Hand unter ihren molligen Popo fickte ich mich herrlich geil knutschend zum Höhenpunkt. Wieder ein paar Kilometer Stau vergessen. Wir plauderten noch was nach über die Herne/Bochum Einzelheiten. Joanna löste bei der Theke das Kärtchen ein das ich bei der Eintritt bekommen hatte, und das war es.

Ich war hungrig geworden, und das Büffet fand ich besser als oft zuvor. Reichlich Auswahl an Salate, Reis, Spaghetti, Fleisch, und eine scharfe Huhn/Gemüsemischung. Kaffee und alkoholfreies kann man sich selber nehmen. Einen Saunagang gemacht, und mich an einer strategischen Stelle bei der Eingang hingesetzt, wo ich die Damen beobachten konnte. Und diejenige verhaften konnte die ich im Gedanken hatte. Hoffentlich kommen mehr Damen aus dem ehemaligen Team zurück, damit es wieder die alte Fickscheune wird, wo man mit den Frauen nicht fehlschlagen kann. Aber so weit ist es noch nicht. Denn als ich mich so rumschaute, dann gab es doch mehrere Mädel dabei wo ich nicht das richtige wow Gefühl hatte. Und das hat nicht mit dem Aussehen zu tun, denn heßlige waren keine dabei. Einige gelangweilte Rumäninnen, ein paar polnische Blondinen. Die letzteren würde ich servicemäßig am höchsten einschätzen, aber ich stehe nicht so auf blond, bin mehr Exoten-Liebhaber. Ein Bisschen Couchaktion fand zwar statt, aber es gingen auch einige Damen um den Schlüssel, nachdem sie gerade drei Sätze mit dem Gast gewechselt hatten. Dann habe ich so meine Bedenken. Zum Glück gibt’s hier Anbaggerverbot, sonst hätte ich bestimmt die ganze Zeit allerhand Frauen ablehnen müssen wo ich kein Bock drauf hatte.

Mein Geduld lohnte sich, denn als Putri herein kam, trafen sich unsere Blicke, und ein Zeichen reichte. Wir plauderten was über unsere Urlaube in Asien und so, und tranken unsere Gläser aus. Dann drehte sie sich um und fing an mit ihren langen nassen Zungenküssen. Während eine ungebuchte Rumänin verwundert zuschaute, wurden meine Schwanz und Eier von Putri’s lange Zunge gründlich gelutscht, wobei der Speichel eine nasse Stelle im Handtuch hinterlies. Und auf Zimmer wieder eine heftige halbe Stunde mit diesem indonesischen Orkan. Wegen der Aktion mit ihrer Vorgängerin dauerte das ganze ein Weilchen, aber ein Mädel mit so viel Einsatz, schafft es immer. Schön innerhalb der Zeit, und mit zerkrampften Kiefer vom knutschen zum Erguß gekommen. Der restliche Stau auch vergessen.

Laut der Theke wären dreizehn Frauen im Haus. Ich hatte mehr gedacht. Die Gästezahl dürfte etwas höher gewesen sein, vielleicht um die zwanzig. Atmosphere war nicht viel drin, aber Hauptsache, ich habe zwei Nummern vom feinsten gemacht. Wie es sich entwickelt in der Freude wird von den Damen abhangen, denn die sind entscheident für den Erfolg eines Clubs. Jedenfalls freut es mich sehr dass die alte Freude wieder auf hat, und ich werde gerne wiederkommen, besonders wenn die Toppfrauen aus dem alten Team wieder da sind.
__________________
Copulare necesse est.

Geändert von noglangnietuitgewandeld (26.10.2014 um 19:56 Uhr) Grund: Namen fett gemacht.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 27.10.2014, 09:25
Spermi Spermi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2010
Beiträge: 41
Dankeschöns: 178
Beitrag Leider Geil

... war letzte Woche auch mal wieder da.

Meine Erwartungen wurden voll erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen.

Das beste ist, dass man die alte Freude-Atmosphäre bereits wieder wahrnimmt, nicht zuletzt weil einige der alten Stammbesetzung wieder anwesend sind.

Hab mir "wie früher" eine "Public Action Nummer" mit Adina im grossen Raum gegönnt. Hammergeil.

Gruß
Spermi
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 30.10.2014, 19:47
Benutzerbild von Winnetou Kowalski
Winnetou Kowalski Winnetou Kowalski ist offline
Tippen ist bääh ... aber
 
Registriert seit: 22.04.2010
Ort: Mitten in'n Pott
Beiträge: 1.685
Dankeschöns: 24303
Standard Kurz-Upgrade Freude 39

Mittwoch, 29.10.14
Ankunft ca. 19:00 Uhr

80 (30 + 50) € Eintritt
Hessendress erhalten.

Umkleide aufgeräumt.
Duschen gut einstellbar.

19:00 Uhr
ca. 20 Mädchen
ca. 10 Gäste

22:00 Uhr:
ca. 5 Mädchen
ca. 5 Gäste

24:00 Uhr
Musik aus
Theke geht
Ich komm vom Zimmer und gehe um 0:15 Uhr als letzter Gast




Kurz vor meiner Ankunft ist wohl frisches Essen gekommen - aber ich hatte noch keinen Kohldampf.
Gegen 22:00 Uhr gegessen, da war noch mindestens 70 % von übrig.
Einige hörte ich darüber mosern. China-Pfanne o.ä.
Mir hat es sehr gut geschmeckt: würzig, schmackhaft.
China/Glasnudeln in Soße mit China-Pilz und Fleisch-Einlage,
sowie Reis, Gemüse und Fleisch/Gemüse-Sud. Undefinierbar aber lecker.
Von beidem eine Kleinigkeit probiert.




Vor dem Essen stand die Arbeit:
Maya, 19, Rumänien/Roma 50/50
Ein Strahlemännchen während des Flirts über 2 Reihen auf mein Sofa gebeten. Sie lief mit wehenden Fahnen - aber nackt - über.
Verschlang mich ohne jegliche Berührungsängste mit geilen Zungenküssen. Nebenbei immer wieder Smalltalk. Dann verschlang sie auch meinen Herrn und Gebieter. GANZ. Bis zum Anschlag.

Ist zwar kein Fetisch von mir, aber einige, die es von sich aus versuchen, geben nach 70 % auf. (Erst 2 haben es geschafft - jetzt 3)
Nicht sie. Hatte schon was Süßes, wie sie sich mit tränenden Augen und würgendem Röcheln bis zum Anschlag schob und dann beifallheischend zu mir schaute.
Maya kam wieder hoch, rubbelte sich auf meinen Beinen und knutschte hemmungslos weiter. Während ich mich beim Fingern davon überzeugen konnte, dass sie immer nasser wurde, presste sie mir ihre B/C-Titten ins Gesicht.
Sie erklärte mir noch, dass sie "hiermit blase" und zeigte dabei auf ihren Kehlkopf.
Ich flehte um einen Schlüssel. Sie erhörte mich.
Auf dem Zimmer ging es so weiter. Beim Lecken ihrer glattrasierten, saftigen, und gut schmeckenden Pussy, krabbelt sie unter mich in die 69er um mir auch die Eier einzusauen - und natürlich wieder den Schwanz ganz zu verschlingen. Auch den olympischen Dreikampf bekamen wir gemeinsam zeitgerecht hin. Als ich im Delirium trotzdem auf die Uhr schaute, waren 25 Minuten vergangen und wir fuhren unter 1000 Küssen runter.
Als wir unsere Sachen nahmen, meinte sie, die wohl irgendwie gemerkt hatte, dass ich mehr als 21 Lenze auf dem Buckel habe: "Der ist wie Eisen - und Du geil wie ein 20-jähriger."
Ich habe es auf sich beruhen lassen, weil ich die tatsächlichen 100 Jahre Altersunterschied, nicht eingestehen wollte.

Ich gab die Karte ab, sie bekam ihren Fuffi. Küsschen. Noch mal geknuddelt. Fertig.

Dachte ich:
Plötzlich steht ihre angebliche Cousine neben mir und erklärt, dass ne 1/2 Stunde 50 € kostet, aber 1 Std. 100 €.
"Ja, weiß ich. Und?"
"Du hast ihr nur 50 € gegeben - mit der Karte."
"Das ist korrekt. Wir waren 30 Minuten auf dem Zimmer, evtl. auch 33 Min."
"Nein 1 Std."
"Beim Ficken brauch ich Euch, verarschen kann ich mich alleine."
Da mischt sich Maya ein und entschuldigt sich: "Ich weiß es nicht, sie hat es für mich aufgeschrieben."
Nochmal erklärte ich - jetzt ihr: "Um 20:45 Uhr saßen wir noch auf der Couch, nun ist es 21:23, seit 5 Minuten quatschen wir schon doof rum. Wir reden also evtl. über 3 Minuten - und darüber rede ich nicht. Vor allem nicht mit Deiner Cousine. Ende der Diskussion."
Mittlerweile hatte das ein Mann hinter der Theke mitbekommen und fragte die Mädchen, was los sei. Ich meine, hinterher gehört zu haben, dass er Fati heiße, schien der Chef zu sein. Sie wollten es ihm zurufen. Er stoppte sie, legte den Finger auf den Mund, zeigte neben sich und winkte sie zu sich.
Ich fand das souverän - kein lautes Theater an der Theke. Dort redeten sie auf ihn ein. Obwohl ich vorhatte zu duschen und der Fall für mich abgeschlossen war, wartete ich ab - jetzt wollte ich es wissen.

Was sie besprochen haben, weiß ich nicht (mich im Nachhinein zu informieren hätte ich noch souveräner empfunden), er kannte mich nicht als ehemaligen Stammgast, nicht als FC-Mitglied, überhaupt nicht - ich hätte ja auch Berufs-Nörgler sein können, oder Zechpreller, oder er hat einfach meinen ehrlichen Augen - zurecht - geglaubt, oder gefühlt, dass ich auch (notfalls) keinem Streit aus dem Wege gehe.
Wie dem auch sei: Maya kam noch mal zu mir, knuddelte mich, entschuldigte sich, gab mir noch einen Kuss und zog von dannen.
Die Cousine ließ dann noch den Spruch fallen, dass die Theke dann wohl "Mist aufgeschrieben" hätte.
Nach Rücksprache mit der Theke schreibt die gar nix auf, nie, das machen die Mädchen.
Trotzdem: Wiederholung wahrscheinlich, weil auch naturgeil - mit klarer Zeitnahme.


Da ich jetzt doch wieder mehr als einen Kurz-Bericht geschrieben habe, den Rest in Kürze:

Mit Melek, die ich bisher nur vom sehen kannte, noch ein Super-1-Stunden-Zimmer-im-Kino gemacht, Mörder-Blasen, sabbern, lecken, wichsen, ÜBS, naturgeil - nach Anlauf-Zeit, gute ZK, fingern, laut schreiend abgespritzt.

Wir konnten beide anschließend gut schlafen.
Aber ich musste erst noch nach Hause fahren.


Hugh

.
__________________
Gruß
Winnetou Kowalski

Lieber breitbeinig als engstirnig

Mit einem Klick auf die Waage (rechts oben in JEDEM Beitrag) kann man sich bedanken - Versuch's mal.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 31.10.2014, 22:35
boo boo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Beiträge: 355
Dankeschöns: 1622
Standard

Gestern bin ich zuruckgekommen von Urlaub in Brasilien und normal ficke ich dann einige Tage nicht, ich brauche dann wirklicht eine Pause.

Wenn ich aber gelesen habe dass Freude endlich wieder geoffnet hat bin ich naturlich heute dahin gefahren. Ich musste fast weinen wenn ich, nach lange Zeit, wieder vor der Tur stand ...

Der Club ist deutlich schoner geworden, aber fur mich glucklich hat sich nicht alles geandert. Leider war heute nicht der richtige Tag, keine Putri oder Justina. Habe viele old-Freude Frauen gesehen, aber nicht meine Favoriten. Die ganze Latina Ecke war leer (kommen die noch zuruck ?) und Asiatinnen habe ich auch nicht gesehen.

Shila (Turkei-Deutsch) hat mein wiedersehen mit Freude aber gerettet, waooow Sie ist bestimmt der alte Freude-standard. Sie hat mir gesagt heute sind nicht soviele Damen da .... und dass Sie in Freude bleibt .

Alles suzammen : Gut wieder mal der einige echte Freude zu sein, fuhlt wie wieder zu hause kommen !

Schone Grusse aus Holland !
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 03.11.2014, 18:20
Benutzerbild von Tom-Yam-Gung
Tom-Yam-Gung Tom-Yam-Gung ist offline
Thaiminator
 
Registriert seit: 25.02.2010
Beiträge: 1.208
Dankeschöns: 12973
Standard

Zitat:
Zitat von boo Beitrag anzeigen
Leider war heute nicht der richtige Tag, keine Putri oder Justina. Habe viele old-Freude Frauen gesehen, aber nicht meine Favoriten. Die ganze Latina Ecke war leer (kommen die noch zuruck ?) und Asiatinnen habe ich auch nicht gesehen.
Justina war Samstag + Sonntag da. Putri war in der Freude, ist angeblich nach Indonesien, keine Ahnung ob spontan oder geplant (hab sie nun auch schon längere Zeit im Salome verpasst). Celine ist laut Theke auch in der Freude, war am WE aber nicht da. Von den Latinas war Carolina am Samstag anzutreffen.

Ansonsten war die Besetzung am Wochenende noch relativ schmal, aber es überwiegend die selben Gesichter wie früher anzutreffen (nicht nur bei den Ladies im übrigen). Hab den Eindruck, als zieht es in nächster Zeit wieder einige Ladies von Lüdenscheid-Nord zurück in die Freudenbergstraße. Oleole!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 03.11.2014, 22:47
luschnik luschnik ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2010
Beiträge: 12
Dankeschöns: 141
Standard Überraschend umsonst

Ein altes Sprichwort was jeder kennt lautet "Was nichts kostet ist auch nichts!"

Nun ja, nach etwas Reflektionsphase in den letzten Stunden kommt mir dieser Spruch in den Kopf. Warum? Siehe Fazit...

Um kurz vor 11 am heutigen Montag in der Freude angekommen, der erste Besuch seit der Wiedereröffnung stand an. 80 € beim Eintreffen in die wirklich angenehm hell beleuchtete Freude schon griffbereit - aber Pustekuchen! Die Thekendame klärte mich auf dass ab heute von 10:00 bis 12:00 freier Eintritt sei. Allerdings mit 50,00 € "Mindestverzehr" (= 1. Nummer mit einem Mädel). Nun gut, also quasi 30 € gespart.

Dafür gab es Handtücher (Anm.: Die Nicht-Happy-Hour-Fraktion erhielt später Bademäntel) und ab nach unten in den altbekannten Duschbereich. Man merkt u.a. an Handwerkern die noch Waschmaschinen durchs Haus tragen dass noch nicht alles fertig ist.

Und das gilt hoffentlich auch für die Mädelsfraktion! Denn diese war eher schlecht. Keine Putri (lt. Thekendame erstmal in Urlaub), keine Justina. Von Patrizia und Noi aus alten Zeiten kann man wohl aktuell auch nur träumen.

Es waren ca. 12-15 Frauen anwesend, darunter ein paar mir bekannte Gesichter: Veronika, Shila, Joana und das ein oder andere Gesicht was man beispielsweise im Acapulco gesehen hat. Aber auch viele Rumäninnen die einfach nicht mein Fall sind.

Keine Asia- oder Latinafraktion. Dagegen standen um kurz nach 12 ca. 25 Männer, so dass das Verhältnis im Hauptraum teilweise 7:1 war. Aber viele Kerle verliesen die Freude wieder relativ schnell, so dass sich das Verhältnis bis um kurz nach 2 weitestgehend ausglich.

Eigentlich wollte ich zu Joana, doch die war von kurz vor eins bis halb drei mit einem Glücklichen verschwunden. Auch Veronika oder Shila waren eigentlich dauer belegt so dass mir die Zeit immer länger vorkam.

Damit ich noch meine "Freikarte" einsetzen konnte wurde es dann ein "Notfick" - eine Dame aus Russland, Name leider vergessen. Ca. Ende 20, gelockte Braune Haare, nett gemachte Brüste. Leider stimmte die Chemie nicht ganz, ihr Service war aber wirklich gut und erfüllte alle Anforderungen. Dennoch war ich nicht ganz zufrieden.

Fazit: Definitiv zu wenig Mädels aktuell. Vielleicht weil Montag war?
Die Happy Hour ist nett, allerdings bewirkt sie absoluten Stoßverkehr bis in den frühen Nachmittag, anschließend dürfte tote Hose sein.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
fkk-club bochum, freude 39, freude-39, freude39, günstig, saunaclub bochum, splitternackt, www.freude-39.de

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:55 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de