Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 13.01.2014, 20:38
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 5.005
Dankeschöns: 2275
Standard Samya: Mara, 23, Rumänien

Mara

Alter: 23
Herkunft: Rumänien
Mittellange schwarze Haare
KF: ?
A/B-Cups
1,68 m groß
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.01.2014, 20:40
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 5.005
Dankeschöns: 2275
Standard Samya: Mara

Auszug aus Berichtethema vom 10.01.14:

Zitat:
Zitat von softhands Beitrag anzeigen

... Wieder im Barraum komme ich mit Mara (23, Rumänien, 168 cm, A/B-Cups, mittellanges, schwarzes Haar) ins Gespräch. Die Brille gibt ihr einen intellektuellen Touch und im Dialog zeigt sich, dass sie durchaus clever ist. Mara ist erst seit ein paar Tagen im Samya und hat zuvor in einem Frankfurter Club gewerkelt.

Mara ist ruhig und zurückhaltend und sieht viel jünger aus als die angegebenen 23 Jahre. Ich finde sie interessant und bitte sie, einen Schlüssel für uns zu besorgen.

Auf dem riesigen Bett kommen wir uns mit sanften Streicheleinheiten und ersten ZK näher. Mara reagiert ideal auf meine Liebkosungen und erwidert sie adäquat. Die ZK erreichen eine Tiefe und Intensität, die ich ihr so nicht zugetraut hätte.
Super Teenie-Sex der sanften Art mit extrem viel Nähe.

Kurzübersicht Mara

ZK: sanft & tief
FO: tief & nass
GV: sanft & innig
GF6-Faktor: hoch
Porno-Faktor: niedrig
Optik: hübsche BWL-Studentin, heller Typ
Abrechnung: Eintritt 50 EUR - 30 min / 50 EUR
WHF: Jederzeit!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.01.2014, 15:05
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 5.005
Dankeschöns: 2275
Standard Samya: Mara

Auszug aus Berichtethema vom 13.01.14:

Zitat:
Zitat von nickme Beitrag anzeigen

... Mara wollte eigentlich einen Olli und blieb an mir kleben Mara ist 24 Jahre alt, 163 cm gross, 75a, KF 34, lange schwarze Haare, hübsch, rumänisches Moldawien, kann Englisch, arbeitete vorher in Spanien, seit einer Woche nun im Samya. Die nächsten Stunden kam sie immer mal wieder bei mir vorbei, liess sich die Füsse von mir massieren, sie revanchierte sich mit Küssen, rieb ab und an ihr Hinterteil an mir, entschwand mal auf ein Zimmer mit einem Gast aus dem fernen Osten, kam wieder.. ich hätte mal einen Preis fürs Füsse massieren aufrufen sollen

Um 23 Uhr dann mal ab aufs Zimmer und diesmal keine Füsse massieren, sondern es wurde gküsst, gestreichelt, geleckt und dabei hab ich ihr dann den Begriff "Fummeln" erklärt. Es reden wohl nicht viele mit ihr beim Sex.
Ihr Französisch ist sehr gut. Gefickt wurde auch und zwar sie auf mir drauf. Ich wollte aber in ihrem Mund kommen, also Gummi runter und sie blies mich in den Himmel und da einmal ja kein mal ist, liess ich sie weiter blasen bis ich dann nach ca. 10 Minuten noch mal kam und zwar sehr heftig. Es kam zwar nix mehr raus ausser heisser Luft, dafür war mein Orgasmus der intensivste, den ich seit Monaten erlebt habe.

Fazit Mara: Toll. Eher was für einen schönen geselligen Abend mit tollen Sex zwischendurch. 90 Minuten mit Aufnahme machte 150€
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.02.2016, 13:21
Benutzerbild von kalusma
kalusma kalusma ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2011
Beiträge: 249
Dankeschöns: 3686
Standard

Auszug aus: http://freiercafe.com/showpost.php?p...postcount=1930

.... So schaue ich weiter und erblicke das Braun haarige Mädel von vorhin mit zwei weiteren auf einem Sofa sitzend. Wirken wie viele heute etwas gelangweilt, sind mehr mit sich selbst beschäftigt. Als auf dem Sofa Platz frei wird setzt ich mich zu ihnen, wobei zwischen uns noch ein anderes Mädel sitzt welche mich gleich anspricht. Netter kurzer Smalltak, dann sitzt man zusammen und schaut dem restlichen Treiben zu.
Leider reagiert die Braun haarige gar nicht. Als dann das Mädel neben mir mit einer anderen zu Rauchen verschwindet sehe ich meine Chance gekommen, nur steht sie gleichzeitig auf um an der Bar was zu trinken. Als sie auf dem Rückweg ist bemerkt sie meinen Blickkontakt worauf die direkt regiert. Fängt an zu Tanzen mit ständig nettem Blickkontakt bevor sie sich zu mir setzt. Sie stellt sich als Mara vor (lange braune Haare, keinen Tattoos oder Percings, A-B Cup, ca. 170 ohne Schuhe, Laut eigener Angabe seit Oktober im Samya), es beginnt eine nette Unterhaltung mit leichtem schmusen. Fragt ob ich was trinken möchte und besorgt mir ne Cola. Als sie Fragt was ich so mag und sie keine Probleme mit ZK und EL hat ist der Start in Richtung Zimmer nur noch eine Frage der Zeit.
Das Zimmer technisch nicht viel los ist merkt man auch das wir ohne Problem um 23Uhr ein Zimmer 10 im ersten OG bekommen. Mara nimmt sich eine großes Handtuch mit, dieses ausgebreitet und die Utensilien bereitgelegt. Ich hänge meine Bademantel auf und Mara stellt sich ohne Schuhe wieder zu mir, so das wir jetzt gleichgroß sind und gemütlich dort weitermachen können wo wir unten aufgehört haben. So schmusen wir im Stehen mit zärtlichen tiefen ZKs. Ich öffne hinter Ihrem Rücken ihren BH. Schöne weiche Brüste die ich doch sogleich Liebkosen muss wobei sich ihre Nippel direkt aufstellen. Mara entledigt sich Ihres Höschens und ich hebe sie hoch so das ich besser ihre Brüste liebkosen kann ohne mich bücken zu müssen.
Als mir Mara zu schwer wird stelle ich sie aufs Bett und wandere langsam mit der Zunge Tiefer. Als ich sanft über ihre Muschi züngle bemerke ich das diese schon feucht und leicht geschwollen ist.
Ich hebe Mara wieder an und lege sie aufs Bett, knie mich vor mir und fange an ihre Muschi zu lecken was Mara zu genießen scheint. Fingern ist kein Problem, schön eng und feucht.
Wieder ab nach oben, weiterer ZKs und dann darf Mara ihre Blaskünste zeigen. Sie legt sich so hin das ich hierbei weiter ihre feuchte Muschi massieren und Fingern kann.
Was für ein Blowjob, nach kurzem ist mir klar das die 30min nicht reichen werden. So das dann 5min vor dem Ende der halben Stunde auch von Mara die Frage kommt ob wir noch Ficken wollen oder ob ich eine Stunde will. Als ich der Stunde zustimme eröffnet sie mir das sie für die Stunde 100€ haben will. Anscheinend hab ich sie etwas überrascht angeschaut, da die meisten Mädels im Samya 75€ für die Stunde nehmen. So das sie meint "Das wäre ihr Preis, sie wäre nicht die ein zigste die das im Samya so handhaben würde ich könnte es mir überlegen". Wobei sie das Gebläse fortsetzt, ich überlege kurz bei mir und stimme dann zu. Hab ja durch meinen Geburtstag den Eintritt gespart und ihre bis jetzige Performance ist sehr gut.
So gehe ich weiter in den Genießer Modus. Mara ist wirklich sehr gut, Blasen, EL, dann wieder ZKs und leichtes schmusen, immer wieder mit Blickkontakt. Sie schafft es wirklich das ich sie knapp 40min arbeiten lasse und sie mich immer kurz vor dem Punkt hält. Mitbekommt wann es soweit ist und dann eher wieder zu Schmusen und ZKs wechselt um es nicht zu weit zu treiben. Was für ein Genuss.
Als die Stunde Fast erreicht ist bitte ich dann um den Gummi. Welchen Mara mit dem Mund aufzieht und nochmal kurz drüber bläst. Etwas Flutschi für den Gummi und Ihre Muschi, aber nicht zu viel, wie ich merke als sie Aufsitzt.
Mara reite sehr abwechslungsreich mit ZKs zwischen durch. Auch hier geht sie sehr gefühlvoll auf meine Steuerung der Intensität ein.
Weiter geht's im Doggy. Mara hält gut gegen, ihr Hüfte ist herrlich griffig. So das man wirklich gut komplett raus und rein gehen kann. Macht richtig Spaß.
Wechsel in die Missio mit ihren Beinen vor meiner Brust. Beim Final möchte ich in ihre Gesucht blicken. Somit tief mit viel Körper Kontakt ficken, mehrfach kurz bis zum Point of no returen. Pause, mit tiefen ZKs und das Spiel von vorne gestartet. Bis ich es dann bis zum Ende durch ziehe, auch hier heizt sie mich mit an als sie merkt das ich jetzt abspritzen will. Nettes kurzes aus schmusen nach dem sauber machen, bis ihr Blick zu Uhr sagt das die zeit schon seit kurzem um ist.
Am Spint bekommt Mara die vereinbarten 100€ für die Stunde. Was für ein Zimmer, das ich ein Mädel hatte das so viel Nähe zugelassen hat und so einen geniale Performance geliefert hat ist lange her. Da gibt es nur 1-2 an die ich mich erinnere seit dem ich unterwegs bin. Hat sich gelohnt gerne wieder.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.03.2016, 18:40
Benutzerbild von kalusma
kalusma kalusma ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2011
Beiträge: 249
Dankeschöns: 3686
Standard

Auszug aus: http://freiercafe.com/showthread.php...498#post237498


Da sehe ich das Mädel welches ich für Mara gehalten habe wieder. Diesmal sitzt sie alleine auf einer Bank. Wieder auf Blickkontakt keine Reaktion, das war das letzten mal anders. Ich bin mir aber relativ sicher das sie es ist. Also setzte ich mich zu ihr uns spreche sie an. Nettes hallo, weiterhin keine Reaktion die auf eine Wiedererkennen schließen lässt. Auf Nachfrage stellt sie sich als Mara vor?!?!
Ich schaue sie etwas verdutzt an und frage ob sie sich nicht mehr an die schöne Stunde vor ca. einem Monat erinnern kann. Sie meint mein Gesicht kam ihr schon bekannt vor, ich sähe aber einem Gast ähnlich mit dem sie schlechte Erfahrungen gemacht hatte und sie war sich jetzt nicht sicher welcher der beiden ich bin. Wäre ihr schon mal passiert das sie dann ein zweites mal mit dem Falschen auf dem Zimmer war, mit dem sie eigentlich nicht mehr wollte.
Nachdem das geklärt ist habe ich recht flott wieder die nette Mara neben mir sitzen, wie ich sie vom letzten mal kenne. Kurz darauf sind wir auf dem Weg zu Theke und dann zu Zimmer Nr.1.
Bett vorbereitet und im stehen mit schönen ZKs und schmusen losgelegt. Weiter aufs Bett, erst in die 69, wobei Mara schön feucht wird. Weiter Fingern währen sie sich primär blasend und leckend im meine kleinen Kümmert.
Richtig schön entspannt bedienen lassen, dabei etwas Fingern. Ne Runde Schlittenfahrt, etwas Blasen und Gummi bitte
Schöne Reitereinlage mit viel Schmuse Unterbrechungen wie ich es Mag. Einen Runde Doggy, wo Mara gut gegenhällt und mitgeht. Dann zum Finale in die Missio mit ihren Beinen Vor meiner der Brust. Schön Eng und Tief, so kann ich gemütlich steuern das ich eben nicht komme. Etwas schmusen und wieder Weiter, bis ich dann durchziehen.
Schöne 30Minuten, für die Mara ihren 50er bekommt.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.11.2016, 15:52
Benutzerbild von Raw
Raw Raw ist gerade online
Frauenheld
 
Registriert seit: 26.09.2015
Beiträge: 350
Dankeschöns: 12600
Standard

Zitat aus meinem heutigen Bericht:

Zitat:
Zitat von Raw Beitrag anzeigen

Nachdem ich die spontan verfügbaren Optionen abgecheckt habe, spricht mich Mara (Ru, Mitte 20?) an.
Sie hat rotbraunes glattes Haar, ist schlank, aber dabei größer und nicht so zierlich gebaut wie Blowy.
Mara spricht gut deutsch und trägt ein Bachnabelpiercing.
In einem kurzen Gespräch frage ich sie, ob sie küsst, was sie bejaht, also buche ich sie mal, da die Musik zum Unterhalten mittlerweile eh zu laut ist.

Auf dem Zimmer geht es mit eher verhaltenen Küssen los und recht schnell schickt sich Mara an, einige Etüden auf meiner Fleischflöte zu spielen.

Aus eigenem Antrieb setzt sie sich recht bald auf mein Gesicht, sodass fröhlich gesixtynienet werden kann. Weil uns das beiden Spaß zu machen scheint, geht das auch recht lange so.

Mara fragt irgendwann, wie lange ich bleiben will und ich sage ihr, dass ich auch 'ne Stunde bleibe, wenn's mir gefällt.
Des Öfteren fragt Mara dann: „Alles gut?“, was zwar jede Illusion killt, aber zumindest zeigt, dass sie sich als Dienstleisterin versteht, der das Wohl ihres Kunden am Herzen liegt.

Als nach mehr als einer viertel Stunde gummiert wird, meint Mara, dass im Vorgespäch meist nur perverse Typen nach küssen fragen würden, die ihr dann hinterher das Gesicht ableckten und versuchten, ihr die Zunge bis zu den Mandeln rein zu rammen.
Da sie mittlerweile wohl überrascht geschnallt hat, dass ich gar keiner von diesen Typen bin, bekomme ich dann freiwillig geile ZK von ihr.

Dann wird in diversen Positionen gevögelt, wobei Mara gut mitgeht, Spaß zu haben scheint und ordentlich dagegen hält.
Nach einer dreiviertel Stunde packt sie dann wohl der Ehrgeiz, mich endlich zum Abspritzen zu bekommen, oder sie hat keinen Bock sich von mir platt vögeln zu lassen. Sie reitet schnell auf mit und abwechselnd küsst sie mich dabei oder leckt mir die Nippel. Das funktioniert auch – Mara weiß wie's geht!

Nach kurzem Relaxen und AST übergebe ich ihr nach zirka 55 Minuten Zimmerzeit 100 Euro an meinem Spint.

Mara bietet zwar kaum Illusion, aber dafür hat sie einsatzbereit und willig sehr ordentlichen Service abgeliefert.
Gut verstanden haben wir uns auch, sodass ich zufrieden war mit ihrer Leistung.


Raw
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.12.2016, 10:12
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 5.005
Dankeschöns: 2275
Standard Samya: Mara

Auszug aus Berichtethema vom 10.12.16:

Zitat:
Zitat von Raw Beitrag anzeigen

... Bei der gewissenhaften Suche nach der passenden Beute für's nächste Paarungsritual lande ich schließlich bei Mara (25, Ru).
Mara sprach mich bereits während der Regenerationszeit freundlich und sehr dezent an, wurde von mir aber auf später vertröstet.
Nun ja, da es jetzt später ist, geselle ich mich zu ihr auf die Couch.
Mara wirkt etwas unzufrieden, weil sie bereits seit Stunden unbegattet dort herum sitzt.
Dies liegt nun keineswegs an ihrem Aussehen, sondern schlicht daran, dass sie sich im Unterschied zu den meisten anderen Weibchen in der Brunftarena nicht an den Paarungstänzen beteiligt und auch sonst kaum Initiative ergreift, sich den paarungsbereiten Männchen anzubieten.

Peinlicherweise fällt mir erst im Gespräch mit Mara wieder ein, warum sie mir bekannt vorkommt. Mit Mara hatte ich hier nämlich vor genau drei Wochen schon einmal das Vergnügen.
Also entweder leide ich jetzt an partieller Puffdemenz, oder es liegt daran, dass Ficken irgendwann so selbstverständlich wird wie Brot essen. Und wer weiß schließlich noch, was er vor drei Wochen für ein Brot gegessen hat, selbst wenn's lecker war.


Mara versucht sich ein Stundenzimmer von mir zusagen zu lassen, aber ich sage ihr, dass ich nur eine Stunde bleibe, wenn's solange dauert und geil ist.
Diese sportliche Herausforderung nimmt sie aber gern an, gibt mir Fünf darauf und wir gehen zur Schlüsselausgabe.

Nicht wenige Mädels ficken meiner Erfahrung auch erst bei Stundenzimmern ohne angezogene Handbremse, weil sie der Meinung sind, dass 50-Euro-Sparfüchse eben nicht für das volle Programm bezahlt haben.

In unserer Paarungsgrotte geht es mit Mara gleich geil zur Sache.
Schon im Stehen wird feucht geknutscht und gefummelt.
Nur kurz lasse ich sie anblasen und bitte sie dann, sich auf mein Gesicht zu setzen, sodass auch ich sie lecken kann.

Mara bläst sehr geil und fast die gesamte erste Zeiteinheit versixtyninen wir einfach nur.
Aber nach knapp dreißig Minuten hört Mara auf zu blasen, stöhnt leise und und beginnt unkontrolliert zu zucken. Bei Frauen wie Mara, die schon länger im Geschäft sind, dauert es eben ein bisschen länger, sie über den Berg zu lecken, aber mit Durchhaltevermögen, Spucke und Technik die begeistert, geht das dann mitunter doch irgendwann.

Ihren Orgasmus mit keinem Wort erwähnend steigt sie von mir ab, küsst mich und fragt, ob ich eigentlich gar nicht ficken will. Doch klar, jetzt schon!

Dann vögeln wir über zwanzig Minuten in Reiter, Doggy und Misso, dass es eine wahrlich animalische Freude ist.
Irgendwann fragt sie mich, ob ich nicht so langsam kaputt sei von der ganzen Fickerei, aber ich sage ihr: „Nee, Süße, das mach' ich jetzt die ganze Nacht mit dir!“ Daraufhin guckt sie ungläubig bis entgeistert, was ich dann mal diabolisch lachend als helle Begeisterung interpretiere.
Aber nachdem wir alle üblichen Stellungen ausgiebig durchgepimpert haben und die Stunde auch fast vorbei ist, habe ich dann doch Erbarmen und lasse sie in den Handbetrieb wechseln.
Und auch ihre Lingam-Öl-Massage ist echt gekonnt! Beim Handjob küsst sie mich leidenschaftlich, leckt und streichelt mir die Nippel und rotzt mir immer wieder verrucht auf die Lunte.
Jedes mal, wenn sie mir auf den Schwanz spuckt, komme ich fast, aber eben auch nur fast. Beinahe wäre mir davon der Draht aus der Mütze geflogen, so geil war der Scheiß!
Aber letztlich kann ich meine Begeisterung dann doch nicht mehr zurück halten und spritze diese mit lautem Brunftschrei durch die Paarungsgrotte.

Mara schafft es grade noch mir ein paar Reinigungstücher zu geben, und legt sich dann japsend neben mich. Ich lache mich dabei kaputt und sage ihr, dass ich ihr zwar Arbeit versprochen hätte, aber dass von wenig oder leichter Arbeit ja nie die Rede war.

Wir kuscheln und quatschen noch ein paar Minuten und verlassen, nachdem die Pulsfrequenz wieder im grünen Bereich ist, unsere Paarungsgrotte.
Mara bekommt für eine geile Stunde 100 Euro + Tip von mir – guter Lohn für gute Arbeit!

Mara hat's schon echt drauf - auch sie ist deshalb im RSDS-Brunftplatz-Recall!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:39 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de