Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #21  
Alt 18.11.2009, 14:53
Benutzerbild von Bärchen
Bärchen Bärchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2009
Beiträge: 780
Dankeschöns: 1789
Daumen hoch Schumis Comeback verschoben - ich steige ins Cockpit PSR 19.08.2009

kleiner Nachtrag meines PSR Besuches aus dem August


Nachdem ich mir um 15:15 „hitzefrei“ verordnet habe, nachdem ich bereits meine 3 Badehose durchgeschwitzt hatte, verließ ich das Büro in Richtung PSR.

Die üblichen „PSR - Verdächtigen“, sowie Tick, Trick & Track waren schon vor Ort. Der Puppenspieler von Mexiko, gab sich ebenfalls die Ehre wie unser „Dirty Harry“. (die genannten Akteure werden sich sicherlich persönlich outen)

Nach einem wie immer sehr leckeren Rumpsteak mit reichhaltigen Beilagen, gelüstete ich nach einer Götterspeise. Jedoch bin ich nicht derjenige der nach dem Verzehr von gefühlten 3 KG Fleisch sofort eine Buchung vornehmen kann.

So entschloss ich mich zu einem Fortbildungskurs im Themenbereich „multiple Orgasmusgarantie“. Ich muss sagen, dass der Dozent (man nennt ihn auch Oral - King ) mir mit seinen überheblichen Sprüchen und „eigenen Beispielen“ ziemlich auf den Keks ging und das bereits nach wenigen Minuten.

Ich wählte die Variante „Pilgerpfad“ und wanderte so einige Kilometer im Club auf und ab, um meine Überflüssigen Kilos etwas schrumpfen zu lassen um nicht noch mehr Ähnlichkeit mit meinem pummeligen Bruder zu bekommen.

Zwischenzeitlich gab es Fussball der Extra Klasse, pardon der Galaktischen !! Und eine kleine Ballzauberei von Bonni(e) !!! Respekt, die hat ein Ballgefühl, welches aus der winzigen Entfernung von 2,5m schon einen ordentlichen Eindruck vermittelt. Aber da ich nicht der Ehrenspielführer der Bundesladenmannschaft bin, sondern nur in der Regionalliga meine Brötchen verdiene, habe ich aus Respekt und vielleicht aus ein wenig Angst, keine Buchung bei Ihr vorgenommen.

Bei einem kurzen, öffentlichen Gastspiel des „Puppenspielers“ im Garten, gesellte ich mich zum Dozenten, der seinen Vortrag wohl mehr oder weniger mangels Interesse hatte abbrechen müssen. Der Puppenspieler lud uns ein in eine Private Vorstellung, aber die haben wir dankend abgelehnt, zumal diese auch in der hintersten Ecke hätte stattfinden sollen, dies war uns nicht Geheuer.

Die Dunkelheit brach herein und ich war, wie so oft, noch ungepoppt. Ich legte mich für eine entspannende Cohiba aus dem Hause Marlboro, auf eine Liege im Garten und erblickte Jana, in ihren schwarzen Halterlosen, schwarzem Bikini, ihrem engelsblondem Haar ihrem Megaknusperknackarsch, mit ihren endlos langen Beinen. Sie telefonierte in ihrer Heimatsprache und lief nervös auf und ab, als wolle sie mir zu verstehen geben „liebes Bärchen, nicht Du buchst mich, sondern ich buche Dich !“. Aber diese Blöße möchte ich dem Champions League Kapitän nur ungerne zumuten, so dass ich mich entschied sie erst einmal auf meine Liege einzuladen.

Nach einem entspannten Plausch, begann sie mich mit ihren rot lackierten, megalangen Fingernägel extrem geil zu streicheln, wir knutschten eine Weile, mein Handtuch öffnete sich wie von Geisterhand, oder war da mehr im Spiel ? Sie rutschte zu mir hinauf und meine Fingerchen fanden wie selbstverständlich den Weg in ihren Slip. Sie liess sich ohne Murren und Knurren von meinen zarten und schlanken Klavierspielerfingern streicheln und eine intensive Höhlenforschung betreiben.

Ihr Kopf wanderte zwischen meine Schenkel und sie kümmerte sich feucht und mit extrem geilem Blickkontakt um meinen kleinen Honigspender. Ich überlegte kurz, ob ich meine Erfahrungen aus dem letzten Fortbildungskurs „Public Fucking – für Anfänger“ einmal ausprobieren sollte, jedoch befand ich es für besser mich mit Jana ganz alleine und ohne Zuschauer in die unteren Katakomben zu begeben.

Im Zimmer angekommen, begann sie mit einem handlosen, feuchten und fulminanten Blowjob, der seines gleichen sucht. Ich befreite sie aus ihrem Oberteil, denn die Boobs machten sich mittlerweile bereits selbstständig. Ich wollte mich natürlich dafür revanchieren und erinnerte mich an meinen kurzen VHS Ausflug „französisch“ und verwöhnte sie eine ausdauernde Zeit lang mit meiner Zunge, meinem Mund und genoss ihre herrliche, glatt rasierte und super lecker schmeckende Freundin. Dabei muss ich sagen, dass ich solche geile Lippen, lange nicht mehr vor Augen hatte, die wohl nur noch übertroffen werden von Hillary (Clinton). Aber die war ja gestern mehr oder weniger mit Zocken und Billiard beschäftigt, so dass mich dieses von einer Buchung abhielt.

Irgendwann hielt ich es nicht mehr aus und wollte unbedingt mit einem Slick bereift werden, leider war dieser wohl eher für die Formel 3 gedacht, denn irgendwie beschlich mich das Gefühl, dass Teil war ein bisserl zu klein/eng. Jana begab sich wie von mir angedacht unverzüglich in die Doggy Position und ich trat auf den Gaspin und setzte an zur Aufwärmrunde. Jedoch nachdem mich ihr süßes Hintertürchen über beide Backen angrinste, verliessen mich alle guten Vorsätze und es begann eine hemmungslose und wilde Rammelei, dass sie mir im Anschluss schon etwas leid tat, aber ich war so was von Pitzgeil in diesem Moment, dass ich sogar vergass, dass das Fenster zum Garten hin sperrangelweit aufstand. Beendet habe ich das ganze in ihrem süßen Mund.

Meine Herren, dass war seit langem mal wieder ein geiler Ritt, Schumi kann auf sein Comeback sehr gerne verzichten und ich übernehme das Cockpit auf den nächsten Rennstrecken.

Geändert von Bärchen (18.11.2009 um 19:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 19.11.2009, 09:49
Benutzerbild von Harry
Harry Harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2009
Beiträge: 506
Dankeschöns: 1158
Standard

Och Bärchen, jetzt pack doch nicht die ollen Kamellen aus... Lass uns mal lieber treffen und vergangenes Auffrischen ^^
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 21.11.2009, 21:55
Benutzerbild von chimera
chimera chimera ist gerade online
Sex-Junkie
 
Registriert seit: 18.10.2009
Beiträge: 212
Dankeschöns: 2291
Lächeln Leben in der Traumwelt – Staffel 3 – Episode 936 „Parksauna Residenz“

Nabend!

Mal habe ich die Schnauze so voll vom Paysex und denke „Jetzt ist Schluss“, um dann vier Minuten später im Wagen zu sitzen und in einen Puff zu fahren. Aber in den letzten Monaten konnte ich mich glücklicherweise gut zügeln. Das heißt bei mir nicht mehr als ein bis zwei Mal pro Monat in die schöne Traumwelt einzutauchen.

Habe das Ganze auch schon oft genug derbe übertrieben und dann war ich regelmäßig an dem Punkt, wo ich von fast gar nix mehr spitz geworden bin. Das geht schneller, als es einem recht ist. Nun ja, heute bin ich fast schon wieder an so einem Punkt, wo es eigentlich reichen sollte. Was nützt einem das Paradies, wenn man nach x Tagen keine gebratenen Hühnchen mehr sehen kann ;-)

Es ist erst neun Tage her, da hatte ich mit einen meiner geilsten Paysextage in der Freude 39 (Bericht ist hier nachzulesen). Das war mal wieder ein extrageiler Tag und hat Mega-Feuer in meinem Gehirn entfacht. Hatte eigentlich vor, wieder ein paar Wochen zu ruhen, aber mein Kopf war/ist seit dem noch mehr als sonst voll von FICKEN!

Ankunft
So bin ich heute mal wieder wie von Geisterhand in die PSR gefahren. Kopfgeil war ich schon, aber nicht so richtig geil. Schwer zu beschreiben, was ich da meine…so wie Ja und Nein gleichzeitig, vielleicht hat jemand passendere Worte dafür. Der Parkplatz war schon kurz nach Noon gut gefüllt, so musste ich unten parken. Der Empfang war heute wieder sehr nett. Da man am Eingang sofort neben der Küche (Geruch von leckerem Essen) steht und viele Gäste und Girls an der Theke sitzen, hat man anfangs den Eindruck, man ist in einem Restaurant gelandet ;-)

Girls - Publikum
Puh, heute waren genügend geile Damen anwesend. Hier die, deren Name mir bekannt ist:

Jana, Kelly, Mirella, Julia, Lela oder Leyla, Jamila…und noch weitere bis jetzt namenlose, schöne Geschöpfe. Darunter auch eine hübsche Thaidame.

Ne Mengenschätzung kann ich schwer machen, dafür ist das zu weitläufig in der PSR, aber alle Räume waren gut gefüllt mit Damen und Herren.

Action 1 – Jana – KF 34 – Blonder Engel – 60min. – EUR 100,-- + X – eine Stunde Heaven
Nach dem Frischmachen ging ich eine Runde, enterte die Schiebtür und wer strahlte mich da an: Jana ;-)))

SCHNIPP – „sie denken jetzt nur noch ans Ficken“…als hätte ein Hypnotiseur dies zu mir gesagt, so fühlte ich mich von einer zur anderen Sekunde. Ist das nicht herrlich, wenn man ahnungslos einen Raum betritt und so ein schöner Engel umarmt dich?…Natürlich sofort ein Date für nachher ausgemacht ;-)

Wie auch die letzten Male, war es eine wundervolle Zeit mit ihr auf dem Zimmer! Man hat tatsächlich die ganze Zeit über das Gefühl, mit einer Geliebten intim zu sein. Sie ist so eine ganz zarte Frau und mich betäubt es jedes Mal, wenn sie auf mir liegt und ich ihren weichen Körper, ihre Lippen (oben und unten) genießen darf.

Hatte eigentlich vor, nur eine halbe Stunde mit ihr auf dem Zimmer zu bleiben, doch als wir intim wurden musste ich einfach eine Stunde durchziehen. So schön war das ;-) Jana gibt dir immer positives Feedback und du hast die ganze Zeit über das Gefühl, ein heißer Stecher zu sein. Noch lasse ich diese Illusion zu und genieße es. Aber manchmal komme ich mir dabei auch ziemlich albern vor (meistens nachher, wenn der Verstand wieder einsetzt)…heute jedoch nit ;-)

Interlude
Die Nummer mit Jana hat mich ganz schön ausgelaugt (seelisch und psychisch ;-). Da saß ich nun mit zittrigen Knien und wer ruft da meinen Namen…Jana, mit ihrem nächsten Kunden. Sie setzten sich zu mir und wir unterhielten uns kurz zu dritt. Jetzt, so im Nachhinein war diese Situation irgendwie skurril …ich hatte sie gerade eine Stunde auf dem Zimmer und er wird sie in ein paar Minuten bumsen…wie soll man so was Jemandem erzählen, der die Traumwelt Saunaclub noch nicht kennt? Aber ich wünschte beiden viel Spaß und zog von dannen ;-)

Essen musste jetzt her, so zittrig wie ich war. Wieder ganz tolles à la carte Essen bekommen, danke Herr Koch!

Danach lag ich im dunklen Poolraum in einer Ecke auf der Couch, war in Perfektion von Jana entsaftet worden und hatte ein richtig schönes Sättigungsgefühl. Da gesellte sich ein auch sichtlich entspannter Herr dazu, legte sich hin, schloss seine Augen und fing an zu schnarchen…keine joke. Aber ganz ehrlich, viel hat bei mir auch nicht mehr gefehlt, so beseelt war ich mal wieder.

Aber ich hatte noch genügend Drive im Kopf, um die umher laufenden Damen zu beobachten. Aber in der Körpermitte war aus, da tat sich nix mehr. Habe meinen Kleinen einfach zu sehr mechanisch belastet die letzte Zeit. Aber vom Kopf her war ich doch noch spitz.

Schon die ganze Zeit sah ich einen kleinen Fick-Floh (was nicht abwertend gemeint ist). Sie ist auf jeden Fall unter 160cm bei ganz knackiger KF 34, wirklich ganz knackig. Man sieht sie und will ihr den Pimmel reinstecken…Sie geht vorbei, telefoniert, dann kommt sie zurück und geht ins Pornokino.

KLACK – ohne unten eine Regung zu fühlen, einfach hinterher. Doch sie wurde von einem älteren Herrn abgefangen. Lela oder Leyla ist ihr Name. Figurtechnisch ähnlich wie Hillary, nur in klein. Hat mir optisch sehr gefallen die Kleine!

Okay, Pech gehabt…da lag ich nun im Pornokino und dann kam…

Action 2 – Kelly – schwarze Dame – 30min. – EUR 50,-- Sehr nett
Sie habe ich heute mehrmals getroffen, einmal hat sie mir in den Schritt gefasst…manchmal brauche ich so was ;-) Naja, ich fläzte auf der Couch und sie kam von hinten, massierte mich und ich sagte okay und dann kam sie um die Ecke, legte sich auf mich und dann fing das Geknutsche, besser Gesauge an…ja, fast wie bei Maureen ;-)

Sie hat ungefähr den Körper von Maureen, nur ca. 0,5 KF Größen mehr. Geil, ihren Arsch greifen zu können, während sie nackend auf mir liegt. Also schnell auf ein Zimmer.

Hatte die ganze Zeit über echte Probleme einen Ständer zu bekommen und ihn dann auch noch zu halten. Aber Kelly ist ne ganz nette und wilde, ging dann doch noch…aber ganz ehrlich, den da unten kannte ich schon starrer. Sie hat ihren Job sehr gut gemacht, aber mein Schwanz war/ist einfach zu überreizt zurzeit, war oft etwas unangenehm. Das hat aber wirklich nix mit dem Können von Kelly zu tun.

Ist das nicht geil, so einen Schuss auf sich liegen zu haben, ihren geilen Hintern zu greifen, ihre fordernden Beckenbewegungen zu spüren, angelächelt zu werden, geil zu knutschen. Dann in die 69er, ganz feste presst sie mir ihre schwarze Muschi auf mein Gesicht…keuch, bekomme keine Luft mehr…nehme ihre schmale Hüfte und positioniere sie so, dass meine Nase wieder frei wird…sie geht ab wie ein Zäpfchen…sehr schön ;-)

Dann ein paar Stellungen und dann legt sie sich auf den Bauch, legt ihre Beine zusammen, ich steche mit Mr. John genau in die Mitte des dunkelbraunen, kleinen Hinterns, der da vor mir liegt…geil, abspritzen, fin ;-)

Ende
Nach der Nummer mit Kelly ging aber auch wirklich gar nix mehr da unten. Gerade merke ich wie mein rechter Hoden mir per Schmerzübermittlung sagen will „PAUSE!!!“. Hab dann noch ne Absacker Coke getrunken und dann musste ich auch wieder nachhause.

Also runter in die Umkleide, niemand in der Nähe meines Spindes. Cool, endlich mal wieder in Ruhe anziehen. Da sehe ich doch jemanden etwas sinnlos rum stehen. Ich frage ihn, ob er evtl. an seinen Spind möchte – Richtig, er hatte exakt den neben mir ;-)

Da war ich nu SOOO alle und dann kamen zwei Teenies rein…Kennt ihr das, man geht in die Stadt und sieht die ganzen Teenies und denkt sich „ach, jetzt noch mal jung sein“…Zwei von diesen geilen Teenies standen da in der Umkleide. Natürlich werden sie volljährig gewesen sein, aber auch nicht viel älter ;-)

Dann haben sie sich zwecks Umziehens nackig gemacht und da sehe ich ihre jugendlichen Körper, mit diesen extra strammen handvoll Busen, ganz knackig alles…da hätte ich mich am liebsten wieder ausgezogen…beim nächsten Mal bleibe ich länger ;-)

Ganz ehrlich, ist das nicht bedenklich, wenn man die Eier so leer gepumpt hat, dass sie schmerzen und der Schwanz auch schon kurz vor der Hornhautbildung steht und dann der Kopf doch wieder sagt FICKEN…?

In diesem Sinne…

so long

chimera…
__________________
"Oft erkennt man wie dumm man war, aber nie, wie dumm man ist."
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 22.11.2009, 13:11
Benutzerbild von Rivera
Rivera Rivera ist offline
Statistikrentner
 
Registriert seit: 28.09.2009
Ort: Im P6-Bermudadreieck
Beiträge: 1.988
Dankeschöns: 30450
Standard Déjà-vu am 20.11.2009 in der PSR: Jessy und Agnes

Der Andrang war vorgestern verhalten bzw. durchschnittlich, jedoch nur was die männlichen Gäste anbelangt. Die Mädelanzahl war mit ca. 40 überdurchschnittlich. Dies ist wohl auch der Tatsache geschuldet, dass z. Zt. neue Mädels für die Dauer von einer Woche keinen Eintritt zahlen müssen.

Es stand also eine optisch recht ansehnliche Auswahl zur Verfügung. Grund genug eigentlich, um Neues zu erkunden. Vielleicht wäre ja eine Top-Newcomerin dabei.

Kurz nach der Ankunft erblickte ich jedoch Jessy, die leider nur sehr sporadisch anzutreffen ist. Jessy ist Brasilianerin, ca. Anfang bis Mitte 20, lebt schon sehr lange in
Deutschland und spricht deshalb hervorragend Deutsch. Alles andere an ihr ist ebenfalls hervorragend: Bildhübsch, Prachtbody, der Hintern ist einmalig, stramme B-Cups, die Haut ist unübertroffen weich und die Performance sowieso top. Für mich ein absoluter Optikkracher und zudem die hübscheste Frau an diesem Tag.

Auf dem Zimmer fällt sie regelrecht über einen her. Bei Jessy gibt’s keine Anlaufzeit, die Post geht sofort ab, und wie! Normalerweise jedoch nix für eine Erstbuchung, da die Gefahr besteht, bereits nach wenigen Minuten „fertig“ zu sein. Unglaublich, wie die zur Sache geht. Sie reiht sich nahtlos in die überaus beliebte Brasi-Fraktion ein, die bei den Gästen für einen überragenden, sehr körperbetonten Service steht. Für GF6-Liebhaber eher ungeeignet.

DL: Jessy
Herkunft: Brasilien
Optik: Ca. Anfang bis Mitte 20, bildhübsch, lange braune Haare (manchmal zum Zopf gebunden, KF 36, B-Cups, ca. 1,65 m groß
Service: ZK, FO sehr gut, sehr wild beim Sex, Dirty Talk
Außerdem: Es geht deutlich in Richtung Pornosex, ungeeignet für die GF6-Fraktion
Wiederholungsfaktor: 100% (für den, der diesen Service mag)
Sterne: Höchstwertung

Im Grunde war die Session mit Jessy kaum noch steigerungsfähig. Später fiel mir eine alte Bekannte auf, die ich seit mindestens einem Jahr nicht mehr in der PSR gesehen hatte: Agnes, ca. Anfang 30, Polin, KF 36/38 und mit sehr üppigen Naturbrüsten ausgestattet. Eine sehr attraktive Frau, äußerst elegante Erscheinung und charmante Gesprächspartnerin. Sie hat eine liebenswerte Art an sich, drängt nicht zu schnell aufs Zimmer und hat keinerlei Berührungsängste.

Der Service von Agnes ist kaum zu toppen. Sie beherrscht die ganze Palette des hochqualitativen GF6, ist aber auch der heftigeren Gangart nicht abgeneigt. Zudem kann sie sich total fallen lassen und stellt sich perfekt auf die Bedürfnisse des Gastes ein. Agnes ist lt. ihrer Aussage noch paar Tage vor Ort und danach im Dezember wieder in der PSR.

DL: Agnes
Herkunft: Polen
Optik: Ca. Anfang 30, sehr attraktiv, lange blonde Haare (zum Zopf gebunden, KF 36/38, C-Cups, ca. 1,70 m groß
Service: GF6 in Perfektion, beherrscht aber auch die heftigere Gangart
Außerdem: Sehr authentisch, Suchtgefahr!
Wiederholungsfaktor: 100%
Sterne: Höchstwertung

Später am Abend kamen wir nochmal zusammen und nach einer kurzen, aber heftigen Schlussrunde im Pornokino konnte ich nach einem rd. zehnstündigen, kurzweiligen Aufenthalt vollends befriedigt die Heimreise antreten.

Schade, dass Jessy und Agnes aufgrund ihrer lediglich sporadischen Anwesenheitszeiten nicht zum Stammpersonal zu zählen sind. Beide würde ich ohne Bedenken der allerersten Garde zuordnen.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 30.11.2009, 13:08
Benutzerbild von Pommes
Pommes Pommes ist gerade online
Bin dann mal weg ...
 
Registriert seit: 22.11.2009
Beiträge: 312
Dankeschöns: 3410
Beitrag Mein erster Freitag in der psr (Ina)

Um kurz nach 15 Uhr fuhr ich auf den psr-Parkplatz Mann ist der voll .
An der Bar waren auch ne Menge Eisbären und Mädels zu sehen.

Nach Abgabe der 50 Euro ging es runter zur Umkleide. Nach dem frischmachen kurzer Besuch an der Bar dann eine Runde in den Pool zwecks Ausschau halten. Gegen kurz vor 16 Uhr war ich dann wieder unten an der Umkleide zwecks Haare trocken machen.

Da kam an mir vorbei ein Mädel lange blonde Haare, sehr schöne Erscheinung. Ich merkte sogleich das sich da bei mir was regt. Hmm bissel die Zeit vergehen lassen. Und gewartet bis sie sich umgezogen hat. Dann gleich mal angesprochen. Ok bissel dreist ist das ja schon direkt in der Umkleide ein Mädel anzusprechen. Aber es war von Erfolg gegrönnt.

Sie ging sich frisch machen und ich hoch an die Bar. Da erblickte ich noch ein nettes Mädel . Sie kam so gegen 16 Uhr gerade an. Weiße Jacke an und helldunkle Hautfarbe, die Haare waren zu einem Zopf gebunden (meine ich mich erinnern zu können) sehr hübsches Gesicht, schlank und so was man sehen könnte ein Traumkörper. Name leider nicht bekannt!

Die Zeit verging und da kam die süße blonde von eben aus der Umkleide zu mir an die Bar. Schlüssel geschnappt und dann auf Zimmer suche uns begeben. Nach eigener Aussage ist sie erst seit wenigen Tagen in der psr.

Als wir dann das Zimmer Nr. 9 gefunden hatten sah ich dann auch ihren perfekten Body nackig. Herrlich !

Etwas Smaltalk und dann ab aufs Bett. Sie fing gleich damit an was ich so gern hab. Franz. hmm lecker. Ich genoß dies recht lange bis ich darum bat sie auch lecken zu dürfen. Also ab in die 69er Stellung und sie ausgiebig geleckt. Nach einer kleinen Verschnaufspause nach rund 1 Stunde Franz.-Aktion. Nochmal etwas anblasen und dann Conti drauf und ein wildes reiten fing an.

Normalerweise bin ich ja einer der so garnicht darauf steht. Aber das war gestern echt mal ein Klasse Erlebnis mit Ina wie sie auf mir ritt.

Nach 2 schönen Stunden war die Zeit (inkl. ZK und Kuscheln) dann rum und beim nächsten aufeinander Treffen wird sie dann auch ihre Brille mitbringen.

Ina, 22 Jahre, deutsche, 75B/C, blonde lange Haare, sehr hübsch
Mir bekannte Tabus: Franz. mit Aufnahme, öffentliche Aktion, Muschifingern

Nach dem Erlebnis gings erstmal wieder unter die Dusche und ab an die Bar und dann noch was zur Stärkung eingenommen. Gruß an den netten Eisbären mit der Spindnummer 79 (falls er hier mitliest)!

Dann nochmal ne Runde in den Whirlpool und zum Abschluß noch ein kleiner Saunabesuch.

Gegen 19:30 verließ ich dann glücklich und zufrieden die psr.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 04.12.2009, 04:04
Benutzerbild von Pornozunge
Pornozunge Pornozunge ist offline
???
 
Registriert seit: 06.11.2009
Ort: Köln
Beiträge: 3.018
Dankeschöns: 18114
Standard PSR - Caro aus Brasil und Maureen aus Jamaica

Location: PSR
Zeitpunkt: Donnerstag, 03.11.2009
DL: Caro
Herkunft: Brasilien
Optik: ca. 165 cm, KF 34/36, B-Cups, dunkles langes Haar, hübsches Gesicht, supergeilen drallen Po
Dauer: 50 Minuten
Preis: 100 Euro
Wiederholung: ich wäre verrückt, wenn nicht


Gegen 17.30 Uhr erreichte ich die PSR in Lohmar Durbusch, die ich hin und wieder auch mal gerne besuche, und das nicht nur wegen der Kollegen, die man dort hin und wieder antreffen kann.

Als ich den Thekenraum betrat und den Eintritt bezahlte, um dann mein Kostüm in Empfang zu nehmen, traute ich erst meinen Augen nicht.
Ich war ja schon einige Zeit nicht mehr in der PSR gewesen, das letzte Mal wohl, als man dort 2 jähriges Jubiläum feierte, aber noch nie sah ich soviele Ladys dort auf einen Haufen, die meine Neugierde weckten.
Zur Zeit scheint es dort wohl eine Aktion zu geben, die den neuen Mädels eine Woche lang den Eintritt erspart, um in der PSR zu arbeiten, was wohl ein echtes Magnet zu sein scheint.
Man kann nur hoffen, daß von den Ladys nicht alle wieder nach der einen Woche abziehen, wenn es dann ans bezahlen geht für die Damen.

Nachdem ich mich umgezogen hatte, ging ich erstmal unter die Dusche.
Als ich dann fertig war, trocknete ich mich am Eingang zum Schwimmbad ab, wo mir auf der Couch rechts davor gleich dieser geile dralle dunkelhäutige Arsch von Caro, der im Panty noch heißer zur Geltung kam, aúffiel.
Kurze nette Vorstellungsrunde mit der Lady, und dann erst einmal in den Thekenraum, um einen Kaffee zu schlürfen und die anwesenden Kollegen zu begrüßen, nicht aber ohne Caro klar zu machen, daß ein gemeinsamer Zimmergang unabdingbar sei.

Wärend ich mit den Kollegen Informationsaustausch betrieb, konnte ich meine Augen kaum bändigen, wo ich auch hinschaute war immer irgendwo ein Schuß zu sehen, der ganz in mein Beuteschema passte, was für eine Verschwendung, soviele geile Girls auf einem Haufen, denn die konnte ich mir doch heute sowieso nicht alle leisten, und das nicht NUR wegen des Geldes.

Dann irgendwann war es soweit, und Caro gesellte sich an der Theke zu mir, wo ich ihr erst einmal einen Wodka RedBull spendierte.
Dabei konnte ich natürlich nicht meine Hände von ihrem Po lassen, und der kleine Narak guckte auch schon neugierig aus dem Bademantel hervor.
Kleine Knutschereien, und Caro zog es vor, zuerst noch ein wenig ins Wohnzimmer zu gehen, wo wir auf der Couch wieder gleich ein wenig knutschten, und dann zum ersten Mal intimere Regionen erforschten.

Dann endlich ab aufs Zimmer !

Unten angekommen entledigte sie mich küssend meines Bademantels und setzte sich dann aufs Bett, zog mich stehend vor sich, und nahm dann erst einmal meinen Begleiter in den Mund.
Sie bließ langsam, sehr tief. Dabei konnte ich im Spiegel an der Wand ihren geilen Arsch betrachten, der immer noch in diesem schwarzen Panty eingehüllt war, dieser Anblick machte mich total an.
Also ihr Französisch ist echt geil, sehr zärtlich und einfühlsam.

Langsam küsste sie sich nach oben zu meinem Mund, so daß sie vor mir stand.
Beim Entledigen ihrer Corsage war ich ihr natürlich leicht behilflich, und als dann die Brüste frei lagen, machte ich mich gleich daran, ihre Nippel zu saugen und dabei ihre Tittis zu kneten.
Der Panty fiel und sie zog mich aufs Bett zu sich.
Immer wieder geile Zungenküsse, sie hat samtweiche Lippen, was mir besonders beim Blasen gefiel.
Längst hatte sie bemerkt, daß ich voll auf ihren Arsch abfahre, und sorgte auch dafür, daß ich wärend der ersten halben Stunde, in der sie immer weiter bließ, genug davon zu sehen und zu grabschen bekam.

Als ich ihre Pussy streichelte, nahm sie meine Hand und diktierte sie an die Stellen, wo sie für die Berührungen mit meinen Fingern recht empfindlich war.

Dann drehte sie sich plötzlich um und legte sich auf den Bauch, hob ihren Hintern leicht hoch, und sofort war ich natürlich bei ihr, und mein Lümmel fuhr zwischen ihren Backen Schlitten, wobei sie diese leicht zusammenknief, und dadurch die Reibung naturlich noch erhöhte.
Ihr Kopf drehte sich zu mir und ihr Mund forderte ein Duell mit dem meinen.

Zwischen ihren Backen zu schlittern war der Hammer, und schon wieder war es fast um mich geschehen, aber dieses Mal machte ich eine kurze Pause, um ein vorzeitiges Ende zu vermeiden.

Das nutze Caro sofort aus, kniete sich mir gegenüber, wir knutschten, und kurze Zeit später wurde eingetütet.
Erst Missio, als ich kommen wollte, hielt sie mich fest, so daß ich meine Bewegungen einstellen musste, und sie verzögerte dadurch mal wieder meinen Orgasmus.
Sie wollte mehr !!!

Dann legte sie sich seitwärts vor mich, zog ein Bein etwas an, und schon ging die Post ab.
Ich rammelte was das Zeug hielt, und bevor es mir wieder kam, drückte sie mich leicht weg, und begab sich in die Doggy.
Was für eine Action mit diesem Wansinnsgeschöpf !

Sie schien meine Geilheit auf ihren Arsch richtig zu genießen, und als ich dann unter lautem Geschrei alles in die Tüte spritzte, schaute sie mich ein wenig ungläubig an, als wollte sie sagen, war das schon alles ?

Nein, natürlich nicht !!!

Ich bat sie, ihr Panty wieder anzuziehen, und mir einen zu blasen, sich dabei so zu positionieren, daß ich alles anfassen konnte, und im Spiegel ihren Arsch sehen konnte.

Mit einem leichten Grinsen im Gesicht kam sie meiner Bitte nach, und als sie mir beim Blasen auf den Lümmel spuckte und gekonnt mit ihren Fingern auf der Eichel verrieb, wäre ich fast wahnsinnig geworden.

Ich beendete die Session nach knapp einer Stunde, ließ mir natürlich gleich für die nächste Woche ihre Anwesenheit mitteilen.

Das war bestimmt nicht die letzte Session mit ihr, zumal ich meiner Lieblingsbeschäftigung, dem Lecken, gar nicht nachgekommen bin, und sie mir sagte, daß sie das eigentlich sehr gerne mag.

Im Thekenraum tranken wir noch etwas gemeinsam,
und kurze Zeit später stand dann Maureen vor mir.
Ein bischen Schmusen zur Begrüßung, und als ich ihr sagte, daß ich nicht mehr in der Lage sei, so eine Powerfrau wie sie zu buchen, sagte sie, daß sie einfach bei mir bleiben würde, bis ich mich anders entscheiden würde, denn unser letztes gemeinsames Date sei schon ca. 3 Monate her.
DL: Maureen
Herkunft: Jamaika
Optik: ca. 165cm, dunkelhäutige Lady mit Superknackarsch, A-Cups mit großen Nippeln
KF 32
Dauer: 120 Minuten
Preis: 100 Euro
Wiederholung: immer wieder

Aber ich blieb eisern.
Sie wollte ein wenig schmusen, und wir gingen raus auf die überdachte Terasse.
Auf der Couch machte sie es mir recht bequem, und unter Dauerfeuer ihrer Zunge in meinem Hals, und ihrer Fingerfertigkeit unter meinem Bademantel, konnte ich dann doch nicht widerstehen und forderte sie zum Duell auf Zimmer 3.

Das Zimmer war recht klein, aber sauber und mehr als zweckmäßig, hatte sogar einen eigene Dusche, die wir erst einmal gemeinsam nutzten.
Allerdings war das Zimmer ohne Fenster und es war recht warm darin.

Unter der Dusche seiften wir uns gegenseitig ein, unsere Körper rieben sich aneinander, und als sie sich dann vor mich bückte, und meinen Lümmel zwischen ihre Beine nahm, dabei ihr Knusperarsch
an meinem Becken rieb, konnte ich nicht schnell genug mit ihr auf die Matratze.

Sie legte sich aufs Bett, ich stand noch davor, und sie zog die Beine an sich, so daß ich vollen Einblick hatte, was mich angesichts ihrer geilen rasierten Pussy natürlich sofort zum Lecken einlud.

Nachdem sie mir gekonnt einen Orgasmus vorgetäuscht hatte, das hat sie gut drauf und man bemerkt es fast nur, wenn man sie etwas näher kennt und sehr aufmerksam ist, also sollten sich die Liebhaber „Orgasmus bei der Frau“ nicht davon abhalten lassen, mit ihr einen Zimmergang vorzunehmen.
Zudem kommt es auch durchaus vor, daß sie mal wirklich einen Orgasmus mit einem Gast hat.

Dann bließ sie mich wieder gekonnt an, und im Gegensatz zu früheren Buchungen mit ihr, nahm sie diesesmal kein Gleitgel zur Hand, und begab sich in die Doggy.
Wer auf Doggy steht und Maureen kennt, der weiß, daß sich ein Orgasmus in dieser Position mit ihr nicht lange zurückhalten läßt, und so kam es wie es kommen musste,
ICH HABE FERTIG !!!

Maurren war sehr enttäuscht, und ich hatte das Gefühl, daß sie nicht genug bekommen konnte, obwohl sie doch schon eine ganze Menge Gäste am heutigen Tag hatte, denn sie ist, soweit ich das beurteilen kann, eine gut gebuchte Lady.

Aber die letzten Tage forderten ihren Tribut und ich war nicht mehr in der Lage, ein weiteres Mal auftzusatteln. Ich war kaputt, müde, dem TODE nah.

Na dann mußten wohl meine Finger ran, dachte sich Maureen, und nahm meine Hand zwischen ihre Beine, steckte sich auch gleich einen meiner Finger in die Muschi, und als ich sie dann mit dem Finger poppte, und dabei heftig gegen ihr Schambein drückte, wurde sie immer geiler,
und ich immer müder.
Ich wußte, warum ich eigentlich nicht mit Maureen aufs Zimmer wollte,
nicht weil ich nicht geil auf sie war, im Gegenteil, sondern weil ich wußte, daß meine Kondition an diesem Tag nicht für sie reichte.

Immer wieder forderte sie mich fast flehend auf, sie zu bumsen, was ich gar nicht verstehen konnte, und so bei ihr auch noch nie erlebt hatte.
Wenn das immer so mit den Mädels ist, wenn man mal fast 3 Monate nicht da war, dann sollte ich in Zukinft häufiger Pause machen.

Maureen ist eine sehr nette und liebe Person und man muß schon ganz schön aufpassen, dieser Lady nicht zu verfallen.
Denn ich glaube sie frißt dann einen mit Haut und Haar.

EIN SEHR GELUNGENER TAG !!!

Vergleich des Narak :
Während mein Lieblingsclub, das Samya, eigentlich immer auf Party ausgerichtet ist,
ist die PSR eine gute Alternative, wenn man es mal etwas ruhiger mag,
von der Partystimmung her gesehen.
Denn mit dem richtigen Mädel auf dem Zimmer ist wohl immer Party angesagt !!!
__________________
Bruder vor Luder!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 05.12.2009, 00:06
Benutzerbild von albundy69
albundy69 albundy69 ist gerade online
Womanizer
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: In der verbotenen Stadt
Beiträge: 6.311
Dankeschöns: 30392
Cool Blubbern, Dinieren und mehr...Mittwochabend PSR

Nach einer recht hektischer Tour de Rhein trieb mich Mittwochabends ungelogen der Hunger nach Lohmar, schliesslich gibt’s immer gut zu Futtern in der PSR. Aber streng der Reihe nach:

Eindrücke

Schätzungsweise 25 Damen anwesend, gefühltes Verhältnis 1:1 zwischen Männlein und Weiblein.

Mich trifft der Schlag, als ich zu meiner Überraschung Mia aus dem Aca und Freude dort antreffe, die ihre Kubanische Freundin Luna aus der Freude im Gepäck hat. Zweite (Keine Ahnung, wie sie dort heist) ist ein absolutes Servicehighlight (Siehe > hier <), Mia eher was fürs Auge (Siehe > hier <).

Noch interessanter: Nina, die armenische Ü30 D-Titten Porno-Optikbraut aus dem GT hat in der PSR die Zelte aufgeschlagen. Statt mich direkt in sie zu stürzen wird zeitgleich unser Essen fertig und wir verköstigen uns an Gericht 1: Curry-Geflügelsteak mit Reis und Salat. Da ich meist auf ihre Möpse schaue muss ich beim Stochern im Reis verdammt blöde ausgesehen haben, denn ich treffe mit der durch die optischen Reize abgelenkten Gabel noch nicht mal meinen Teller.

Da ich mich an einen derartigen Schuss mit vollem Magen nicht herantraue geht’s ins PSR Blubberfass zwecks Verdauungsbad.

Wie ich mich im warm-sprudelnden Wasserstrahl zur ersten wasser-basierten Erektion massieren lasse steigt plötzlich ein leckeres Mäuschen zu mir ins Bad, das sich durch einen Schwimmerinnen-ähnlichen Körperbau auszeichnet.

Siana

nennt sie sich (Danke Rivera für die Recherche, hatte den Namen vergessen) und sieht nicht so aus wie die Bulgarinnen, die ich aus dem Pott kenne. Knapp 170 cm gross und muskulös mit ausgeprägten Schultern und schmaler Taille gibt sie mit ihrer makellosen Haut ein recht lecka Bild ab. Stehende B-Tittis mit Miniboobs, ein katzenartiger Blick aus grünen Augen und ein Lara Croft-Zopf steigern meine Geilheit und ich enschließe mich, sie unter Wasser zu lecken.

Leider zickt Siana herum, spielt mir mit ihren rot lackierten Fussnägeln jedoch am Dödel herum, lässt sich jedoch trotz Beredung mit Engelszungen nicht zum U-Wa-Fi überreden.

So bleibt mir nichts übrig als mit meinem Ständer durch den Raum zu rennen und ihr aufs Zimmer zu folgen. Wegen des Chlorwassers begeben wir uns unter die Dusche im recht netten Kellerzimmer, wo sie mich nach allen Regeln schön schrubbt.

Die Nummer ist eher athletisch als Girly-mässig. Es wird nur kurz geknutscht, immer kurz geblasen und immer wieder Päuschen gemacht. Leckend lässt sie sich jedoch sehr genüsslich gefallen und versteht, die Ganzkörper Zuck-Illusion zu vermitteln.

Beim Ficken geht Siana richtig ab. Sie bevorzugt sportliche Behandlung und vermittelt den Eindruck, dass sie sich auch selbst holen möchte, was sie braucht...beim Knutschen jedoch Zurückhaltung.

Aufgrund der ganzen Duscherei, immer wieder auftretender Pausen dauert die Nummer 40 Minuten. So verlasse ich das Zimmer knurrend mit einer 100 EUR-Rechnung. Da ich recht angepisst bin erstattet mir Siana verängstigt die Kohle. Dies werte ich wiederum als Top Charakterzug uns sage ihr: Lass Stecken, selbst Schuld, wenn ich nicht auf die Uhr gucke...

----Steckbrief&Wertung ---

Siana, 22 Zentral-Bulgarin
Keine Roma
Sehr athletischer Kf 36 Körper
Mit was dran, schöne Taille, ne Menge Mukki
Braunes langes Haar – Lara Croft-Zopf
Tolle grüne Katzenauen
Service: Wenig innig aber lecker
Tip für Sportficker
Auffällig: Dauernd Pausen, welche die Stimmung töten

----Steckbrief&Wertung ---


Nach einer Dusch-Pause und dem üblichen PSR Smalltak mit Damen und Personal, die mich nach 3 Besuchen bereits wie einen gern gesehenen Stammgast behandeln geht’s ins Kontaktzimmer, wo an der langen Wand am Fenster in der Mitte ein Floh sitzt.

Julia

Mit spanischem Dialekt stellt sich die weisshäutige schwarzhaarige schlanke kleine Dame als Julia vor und gibt sich als gut Deutsch sprechende 26 jährige Rumänin zu erkennen.

Auf dem Zimmer fasziniert mich ihr federleicher makelloser KF 32 Körper ohne jegliche Tattoos. Sie knutscht sehr glaubwürdig, um sich dann wie eine zarte Natter blasend an meinen Schwanz zu begeben. Diese Disziplin ist ihr Ding. Nebst Eiern und Seitenflächen wird alles genüßlich verspeist, perfekt mit festem Druck so wie ich es liebe. Gefiigert werden möchte sie nicht, dafür lässt sie sich gern am Schneckchen knabbern. Absolut lecker.

Ficken scheint bei ihr an diesem Abend problematisch zu sein. Wirklich mit einer knallengen Minimumu bereitet es mir Probleme, tief einzudringe, so gestaltet sich der Fick eher als Flucht vorm Tiefbohrer. Ich breche es nach Einführung einer Riesenladung Flutschi ab, denn ich merke: Sie hat Schmerzen.

So bringen wir mit Zeitansage 5 Minuten vor Schluss die Nummer per Mund-Aufnahme zuende.

----Steckbrief&Wertung ---

Julia, 26 Rumänin
Spanisch klingender Dialekt
Super zarter Kindsfrauen-Körper mit weichen A_Tittis
Kein Tattoo, schwarzes langes Haar
Ihre Stärke ist gutes Küssen und phantasievolles Franze
Ficken außer der Wertung, ich schätze sie hatte Schmerzen
Gesamtwertung deshalb durchwachsen
Sympathiefaktor sehr hoch.

----Steckbrief&Wertung ---


Wie immer eignet sich die PSR für ausgedehnte Wohlfühlabende mit konstant gleichbleibendem Top-Niveau, was Verpflegung, Ambiente und die Mühe des freundlichen Personals angeht. Das Damenangebot war meiner Ansicht nach hoch interessant (Top-Neuzugänge!!), wie so oft hab ich mich an die zweite Garnitur begeben und bin dieses mal mit durschnittlichem Service nach Hause gefahren. Ich denke, es wird Zeit, mich endlich mal an die Tipps der erfahreneren PSR-Junkies zu begeben.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 05.12.2009, 00:33
Benutzerbild von Rivera
Rivera Rivera ist offline
Statistikrentner
 
Registriert seit: 28.09.2009
Ort: Im P6-Bermudadreieck
Beiträge: 1.988
Dankeschöns: 30450
Standard

Zitat:
Zitat von albundy69 Beitrag anzeigen
Noch interessanter: Nina, die armenische Ü30 D-Titten Porno-Optikbraut aus dem GT hat in der PSR die Zelte aufgeschlagen. Ich denke, es wird Zeit, mich endlich mal an die Tipps der erfahreneren PSR-Junkies zu begeben.
Genau, Al.

Übrigens, GT-Nina nennt sich in der PSR Nadja. Eigentlich ist sie zur PSR gewechselt, um mehr Freizeit zwischen den Buchungen zu haben; dies scheint jedoch überhaupt nicht zu funktionieren. Ein echtes Highlight!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 06.12.2009, 10:59
Benutzerbild von Rivera
Rivera Rivera ist offline
Statistikrentner
 
Registriert seit: 28.09.2009
Ort: Im P6-Bermudadreieck
Beiträge: 1.988
Dankeschöns: 30450
Standard Drei Neuzugänge: Ina, Nadja und Aliyah

Im Rahmen der nach wie vor hohen Fluktuation sind mir drei Neuzugänge aufgefallen, die einer eingehenden Prüfung bedurften.

Da wäre zum einen die 22-jährige deutsche Ina, die dem geneigten Gast sofort ins Auge sticht. Superoptik, superlange blonde Haare, bezauberndes Lächeln, Typ Model. Ina ist P6-Anfängerin und erst seit ca. zwei Wochen im Geschäft. Vor der PSR war sie lediglich einen Tag im PHG tätig. Mann trifft sie zumeist im Hallenbadbereich an, da ihr der Thekenbereich zu laut und zu verqualmt ist.

Ina ist für mich der derzeitige Blickfang schlechthin in der PSR. Allein ihre Optik rechtfertigt schon eine Buchung. Zudem ist sie sehr nett und intelligent. Man merkt jedoch, dass sie erst wenige Tage im P6 tätig ist. Sie ist sehr zurückhaltend und schüchtern. Das setzt sich insgesamt auch so auf dem Zimmer fort. Sie fickt nicht spektakulär und bläst einem auch nicht das Hirn raus, küsst aber viel und offenbar gerne, lässt sich gerne streicheln, was angesichts ihrer zarten Haut sehr angenehm ist und genießt auch orale mündliche Aktivitäten, wobei sie sich bei stimmiger Chemie total fallen lassen kann.

Bei meiner zweiten Buchung ca. eine Woche später waren zweifellos Fortschritte zu verzeichnen. Sie war deutlich weniger verkrampft und zeigte sich experimentierfreudiger. FO/EL schon fast perfektioniert und jetzt auch mit Blickkontakt.

Bei Ina läuft alles im zärtlichen Bereich ab. Die Kuschelfraktion dürfte deshalb bei ihr gut aufgehoben sein. FT und AV gehen bei ihr nicht. Erwähnenswert wäre noch, dass Ina bei Buchungsanfragen durchaus selektiert; jeder(mann) dürfte also bei ihr nicht zum Zuge kommen.

DL: Ina
Herkunft: Deutschland
Optik: 22, bildhübsch, superlange blonde Haare (fast bis zum Po), KF 34/36, stramme B-Cups, ca. 1,60 m groß, Typ Model
Service: ZK, FO sehr gut, sehr zärtlich
Außerdem: Sehr empfehlenswert für die GF6-Fraktion
Wiederholungsfaktor: Hoch, bei Ina dürfte noch weiteres Steigerungspotenzial vorhanden sein
Sterne: 5 von 6


Kommen wir nun zu einer CDL, die von Al zutreffend als „Ü30 D-Titten Porno-Optikbraut“ bezeichnet wurde. Es handelt sich um die armenische Nadja, die als Nina längere Zeit im GT tätig war und dort zweifellos der A-Kategorie zuzuordnen war.

Nadja liefert einen umfassenden Service, der keinerlei Wünsche offen lässt. Zudem optisch und haptisch ein absoluter Traum. Insbesondere ihre mehr als überzeugenden Argumente (natürliche D-Cups bei KF 34/36) sind absolut nicht von der Hand zu weisen. Ganz klar weit überdurchschnittlicher Clubservice. Tolles Blasen und eine Augenweide beim Sex, vielleicht ohne nennenswerten GF6-Faktor. Mitglieder der Pornofraktion können mit ihr jede Menge Spaß haben. Nicht unbedingt für die erste Nummer eines Clubtages geeignet, da vorzeitige Abspritzgefahr. Ich behaupte mal, es gibt nicht allzu viele Frauen, die in der Lage sind, mir die dritte Ladung nur mit Blasen zu zünden.

Nadja ist zudem sehr kommunikativ, spricht recht gut Deutsch, kommt sehr nett und freundlich rüber und drängt nicht auf Zimmergänge. Sie wäre in jedem Club der allerersten Garde zuzuordnen.

DL: Nadja
Herkunft: Armenien
Optik: Ü30, sehr hübsch mit etwas verruchter Ausstrahlung, lange schwarze Haare, KF 34/36, natürliche D-Cups, ca. 1,65 m groß
Service: Umfassender Service in Perfektion, geht eindeutig in Richtung Porno
Außerdem: N. ist sehr nett und kommunikativ
Wiederholungsfaktor: 100%
Sterne: 6 von 6 (Highlight!)


Seit ca. drei Wochen ist Aliyah in der PSR tätig. Deutsch-Marokkanerin, ca. Anfang bis Mitte 20, bildhübsch, exotisch-erotische Ausstrahlung. Aliyah war vorher einige Monate in der VV.

Der Service ist recht zielorientiert und professionell, sie widmet sich sofort den relevanten Körperteilen. Beim Poppen geht sie folgerichtig ebenfalls ganz ordentlich zur Sache, so dass es eigentlich keine triftigen Gründe gibt, sie nicht zu buchen. Bei mir wollte sich jedoch ein Gefühl der Spannung irgendwie nicht einstellen. So verlief die Handlung in den frühzeitig absehbaren Bahnen.

Fazit: Geile Optik, ordentlicher Service, aber vom Hocker gehauen hat mich die Nummer nicht. Irgendwie kam mir Aliyah zu künstlich rüber.

DL: Aliyah
Herkunft: Marokko
Optik: Ca. Anfang bis Mitte 20, bildhübsch, lange schwarze Haare, KF 34/36, schöne B-Cups, ca. 1,65 m groß, exotisch-erotische Ausstrahlung
Service: Ordentlicher Service ohne große Höhepunkte
Außerdem: A. ist sehr nett und kommunikativ
Wiederholungsfaktor: 60%
Sterne: 3,5 von 6
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 08.12.2009, 17:44
Benutzerbild von Pommes
Pommes Pommes ist gerade online
Bin dann mal weg ...
 
Registriert seit: 22.11.2009
Beiträge: 312
Dankeschöns: 3410
Beitrag Wellnessaufenthalt in der psr mit Paula

Es ist schon ein paar Tage her als ich gegen Mittag in der psr aufschlug.
Freundlich durch Jogi9 und rivera als "Pommes" begrüßt worden und sogleich von Marion dann auch als Pommes in der Liste der Gäste geführt worden. Prima Jungs habt ihr echt SPITZE gemacht !

Nach dem Umziehen und kurz frisch machen ging es dann an die Bar. Dort traf ich nach kurzer Aufwärmzeit auf Ina sie erkannte mich wieder. Kurz und nett unterhalten und dann erstmal anderen das Feld überlassen.

Es ging dann erstmal zum schwitzen in die Sauna runter man ist das Warm da . Aber urgemütlich ist es. Dazu kam das ein Stammgast der psr viel zu berichten hatte. So war die Stimmung unter uns Eisbären Klasse.

Nach dem duschen dann ne Runde im Whirlpool verbracht und ab an die Bar.
Dort gesellte sich dann noch Harry67 und Narak dazu. Sprich fast ein kleines Forentreffen in der psr.

Nadja sah ich auch mal kurz an der Bar. Der Blickkontakt wurde zwar gesucht von ihr. Aber irgendwie war ich auf jemand anders fixiert.
Ein Mädel von Nebenan BH+Slip in grün gehalten.

Wenig später war ich dann wieder im Whirlpool da sah ich das Mädel wieder. Ohh was macht sie ??? sie zieht sich aus und geht in die Sauna. also schnell raus ab unter die Dusche und rein in die Sauna.

Das blieb bei ihr nicht unbemerkt und ich kam etwas mit ihr ins Gespräch.
Paula war ihr Name. Nach angenehmen Smaltalk ging es dann Ri. Dusche. An der Bar traf ich wieder auf sie und das Zimmer wurde recht schnell klar gemacht.

Auf dem Zimmer dann ZK ... Kuscheln ... tiefesblasen ... und lecken. Nach 30 Min. war der Sack zwar noch voll. Aber schön wars dennoch.

Nach einem weiteren Saunaaufenthalt und Nahrungsaufnahme. Schlich ich durch den Club ... an der Sauna traf ich dann wieder auf Paula. Kurz die Lage sondiert und gemeinsam dann wieder runter zu den Zimmern.

Es folgte eine schöne Stunde mit Paula. Alles war enthalten was ich gern hab. Der Abschluß erfolgte zwar nicht per Mund, aber es rundete den schönen Abend in der psr ab.

Einzigster Kritikpunkt war ein Mädel das auf meine Frage bezgl. ob sie Aufnahme macht. Folgendes geantwortet hatte: "Ja, aber kostet bei mir 50 Euro" Nee Leute das war nicht nötig! Hab meinen Unmut darüber vorm gehen auch Katja gesagt. Sie versprach mir sich darum zu kümmern.

Wofür gibts Festpreise die auch überall aushängen!

Alles in allem war es ein sehr schöner Tag in der psr, Danke !!!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
durbusch, küche, lohmar, parksauna, parksauna residenz, psr, resi, residenz, restaurant, wellness

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PSR: Clubbeschreibung, Rundgang und Bilderthema Macchiato Parksauna Residenz, Lohmar 6 16.12.2010 12:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:20 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de