Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #11  
Alt 17.10.2009, 09:32
Benutzerbild von Harry
Harry Harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2009
Beiträge: 506
Dankeschöns: 1162
Standard

Uiiii... Ausverkauf des Hofes ?
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.10.2009, 19:30
Benutzerbild von Jogi9
Jogi9 Jogi9 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2009
Beiträge: 414
Dankeschöns: 1889
Standard PSR: Thekendamen bieten einen besonderen Service…

Ab und zu lasse ich die Arbeit links liegen und erfreue mich an einem netten Besuch in einer wunderschönen Saunalandschaft im Bergischen. Der Grund eines Besuches ist klar: Wellness, Saunagänge, lecker Essen, die Aussicht auf die Mädels genießen. Aber der absolute Hauptgrund sind die Gespräche und Neckereien mit den Thekendamen. Ab und zu widme ich meine volle Aufmerksamkeit auch den zahlreichen Dienstleisterinnen. Aber das ist nicht das heutige Thema!

Vor ein paar Wochen fing eine neue Thekendame in der Parksauna Residenz an. Am Anfang war sie noch etwas schüchtern. Die Schüchternheit war aber sehr schnell verflogen und ich merkte: Sie kann sehr frech sein! Hmmm. Das mag ich ja besonders. Meine ideale Thekenfrau sollte nicht auf den Kopf gefallen sein und mir kontra geben. Dann macht es mir riesigen Spaß.

Diese besagte Thekenfrau wechselte „über Nacht“ die Seite. Ui, genau diese Unerreichbarkeit, die einen Jogi9 so fasziniert, war nicht mehr vorhanden. Ich musste sie jetzt als erreichbar ansehen. Wie reagiere ich auf diese Situation? Da ich ja sehr schüchtern bin, habe ich mir das ein wenig aus der Ferne angeschaut. Diverse Tage in der Parksauna liefen wir uns über den Weg und grüßten uns sehr nett und kleine Neckereien waren an der Tagesordnung.

Am letzten Sonntag kamen wir vor meiner Heimreise wieder an der Theke ins Gespräch. Wir unterhielten uns über die ideale Dienstleisterin und dass ich es liebe, wenn ein Mädel beim Sex authentisch ist. Sie verkauft zwar eine Illusion, aber ich bin der Meinung, dass sie mir keinen Orgasmus vortäuschen sollte. Ich kann eher damit leben, dass sie sagt: „Das Lecken war schön, aber ich bin zur Zeit nicht dazu in der Lage“. Damit komme ich sehr gut klar. Wir waren einer Meinung! Das roch förmlich nach einer Buchung beim nächsten Mal.

Am Donnerstag war es dann soweit. Ich wollte meinen Körper wieder in Schwung bringen. Und sie war da. Ich setzte mich zu ihr und man merkte wieder, dass die Chemie zwischen uns stimmt. Es gab keine Anlaufschwierigkeiten. Meine Vorfreude wuchs schon unter meinem Bademantel. Aber wie sollte es jetzt auf dem Zimmer sein? Die unerreichbare Thekendame in einem anderen Outfit mit dem Schlüssel in der Hand für ein Zimmer im unteren Bereich.

Im Zimmer angekommen waren die letzten Zweifel schnell verflogen. Ich hatte den Bademantel noch nicht ausgezogen, da fiel sie mit Zungenküssen über mich her. Wow! Was für ein Anfang. Ich fühlte sofort, dass das ein tolles Erlebnis werden würde. Kaum hatte ich mich versehen, war mein Kleiner auch schon in Beschlag. Was die Zungenküsse versprachen konnte das Französisch halten. Das Französisch ist sehr ausgefeilt und auch die Eier werden sehr schön in dieses Spielchen eingebunden. Diese Frau weiß, wie sie einen Mann geil macht. Danach ging es in das Jogische Verwöhnprogramm über. Das Lecken bei ihr macht sehr viel Spaß, denn sie genießt es wahrlich und sie ist dabei authentisch. Alle GV-Stellungen wurden ausprobiert und mich hat es richtig heiß gemacht. Denn ich merkte, dass sie dabei auch sehr viel Spaß hatte. In der Doggy konnte ich dann nicht mehr lange aushalten und ich füllte das Tütchen.

Das Zimmer hatte eine Dusche, die wir dann auch zusammen benutzten. Unter der Dusche hat sie mich dann schon wieder so heiß gemacht, dass mein Kleiner schon wieder prall war. Was hat diese Frau mit mir gemacht? Gerade fertig und schon wieder stramm und in dem Mund dieser geilen Frau. Illusion war das nicht. Das Kopfkino war wieder in vollem Gange. Was tun? Ich bat um eine kleine Pause mit darauf folgendem zweiten Zimmergang. Was war mit mir los? Ich buche eine Frau zweimal an einem Tag. Das ist mir bisher nur mit der unglaublichen Sarah aus der PSR bzw. der Lanna aus dem Samya passiert.

Ich brauchte eine Pause und der Flüssigkeitshaushalt war im Minus.

Mein Zeitfenster ging langsam zur neige. Also los! Zweiter Zimmergang und das Kopfkino war wieder in vollem Gange. Die zweite Nummer war noch besser als die erste. Sie hat mich wieder wahnsinnig gemacht. Das Lecken bei ihr war eine Wonne und auch da war ich wieder erfolgreich. Die zweite Nummer hat mich wieder richtig heiß gemacht. Schon nach 20 Minuten war ich hin. Das ist eigentlich ungewöhnlich bei mir. Sie kuschelte sich dann an mich und wir streichelten uns. Nach fünf Minuten merkte ich, dass der Kleine schon wieder sehr lebendig war. Mann, was Kopfkino alles ausmacht! Sie fragte mich, ob ich Viagra nehme. So muss es wohl sein, wenn man die blauen Pillen nimmt. Sofort war er wieder in ihrem Mund und ich verwöhnte sie mit meiner Zunge. Leider hatte ich keine Zeit mehr und wir mussten die Zelte abbrechen.

Meine lieben Thekenfrauen in der Parksauna Residenz. Ich werde jetzt nur noch mit Euch Spaß haben! Freiwillige vor!


Und hier für die Schnellleser:

Location: Parksauna Residenz, Lohmar-Durbusch
DL: Mary
Herkunft: Deutschland
Optik: 33, hübsch, kurze schwarze Haare, KF 38, B-Cups, ca. 1,70 m groß, diverse Piercings und Tattoos, die aber das Erscheinungsbild abrunden
Art der DL: Leidenschaftlicher GF6 mit Pornoelementen auf höchstem Niveau. Dabei hatte man das Gefühl, dass Riesenspaß am Sex vorhanden war. Für den Mann, der das Kopfkino liebt.
Dauer: 40 Minuten + 30 Minuten
Preis: 50 Euro plus X + 50 Euro
Qualität: Authentisches Highlight, sehr empfehlenswert!
Wiederholungsfaktor: 100%
Sterne: 6,5 von 6!!!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.10.2009, 20:50
Benutzerbild von albundy69
albundy69 albundy69 ist gerade online
Womanizer
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: In der verbotenen Stadt
Beiträge: 6.568
Dankeschöns: 34741
Standard

Wenn ich so genau nachdenke könnte die junge Blonde vom Donnerstag durchaus auch mal über nen Seitenwechsel nachdenken

Spinne ich den Faden weiter so versemmelt mir der Gedanken an einen Seitenwechsel beim Thekenpersonal bei Mausi in Aplerbeck jedoch die Abendlaune.

Schöner Beitrag und willkommen an Board.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 18.10.2009, 00:15
Benutzerbild von Rivera
Rivera Rivera ist offline
Frühstücksrentner
 
Registriert seit: 28.09.2009
Ort: Im P6-Bermudadreieck
Beiträge: 2.044
Dankeschöns: 32924
Standard

Zitat:
Zitat von albundy69 Beitrag anzeigen
Wenn ich so genau nachdenke könnte die junge Blonde vom Donnerstag durchaus auch mal über nen Seitenwechsel nachdenken
Genau diese Blonde wäre - zumindest von der Optik her - prädestiniert für einen Seitenwechsel. Sämtliche diesbezüglichen Abwerbungsversuche sind jedoch bislang fehlgeschlagen. Aber wir geben nicht auf.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 18.10.2009, 21:44
Benutzerbild von chimera
chimera chimera ist offline
Sex-Junkie
 
Registriert seit: 18.10.2009
Beiträge: 212
Dankeschöns: 2291
Lächeln PSR – auch ohne Sommerwetter eine Reise wert

Moin!
Ohne so richtig spitz zu sein, hatte ich trotzdem das Verlangen mal wieder eine schöne Zeit in einem Saunaclub zu verbringen (Sexsucht lässt grüßen ;-). Spontan mit einem Kollegen verabredet, es sollte die PSR sein. Meine Premiere bzgl. der PSR war heute, dass es zum ersten Mal kein super warmer Sonnenwettertag war. Mal schauen, wie das dann dort so ist…genauso gut ;-)

Wie immer war sonntags nicht allzu viel los, aber auch wie immer waren genügend geile Damen für mich dabei. Jamila und Maureen, das reichte mir heute ;-) Komisch, da war ich doch jetzt schon öfters dort, aber mir fällt leider kein anderer Name einer Dienstleisterin ein. Viele kannte ich noch nicht, andere kannte ich nur vom Sehen.

Relax
Das war schon herrlich, bei dem kalten Wetter, so richtig durchgefroren, in den warmen Whirlpool zu steigen und sich seine Extremitäten aufzuwärmen. Als die Hände anfingen runzelig zu werden, wechselte ich in die Sauna. Auch das tat sehr gut, bei dem kalten Wetter.

Kollegen
Siehe da, nun traf ich den Kollegen und wir hatten wieder eine schöne Quatschorgie. Vielen Dank, dass du gekommen bist, Kollege…hat mich sehr gefreut! Dann kam noch ein Weiterer hinzu…schön, wenn man sofort ein passendes Gesprächsthema hat ;-)

Action 1 – Jamila
Sie kenne ich vom Sehen bereits, wusste aber nicht, dass ihr Name Jamila ist. Aber da man ja durchweg Gutes von ihr liest, war es keine große Hürde für mich, sie für einen gemeinsamen Zimmeraufenthalt anzuquatschen. Siehe da, sie kam sogar mit ;-)

Jamila ist fast einsachtzig groß, sehr schlank und hat A-Cups. Ich stehe auf diese Art Frauen. Auf dem Zimmer dann keinerlei Zurückhaltung, sofort liegt sie auf mir und mein Pipimann ist nur einen Millimeter von der blank rasierten, geilen Muschi entfernt. Ich liebe das, viele Frauen haben dann die Beine zusammen, als gälte es AO zu verhindern. Das ist bei mir aber nicht notwendig.

Das Küssen war ohne Zurückhaltung und der Blowjob war auch sehr gekonnt. In der 69er konnte ich ihre herrliche Pussy mit meiner Zunge bearbeiten. Natürlich ist sie gekommen, ihr kennt mich ;-)

Hmmm, ich war wohl ziemlich hirnlos, als ich abgespritzt habe…kann mich im Moment doch echt nicht mehr erinnern, in welcher Position das war…das schreit nach einer Wiederholung ;-)

Action 2 – Maureen
Mit ihr hatte ich ja schon mal das Vergnügen und auch heute war es wieder toll! Hey, sie ist die erste (mal von mir gebuchte Dame) in einem FKK-Club, die sich nicht an mich erinnern konnte. Wahrscheinlich bin ich noch schöner geworden, als beim letzten Mal. Deshalb hat sie mich wohl nicht wieder erkannt. Wer mich kennt der weiß, dass dies eigentlich unmöglich ist, da meine Schönheit bereits das Maximum erreicht hatte. Aber eine andere Erklärung GIBT ES NICHT ;-)

Ja, das Zeitlimit war eigentlich erreicht, aber als ich mit dem Kollegen eine Abschiedszigarette rauchte, wurde ich wieder total spitz (wie funktioniert ein Männerhirn???). Aber das lag nicht an dem Kollegen, sondern an der an mir vorbei stolzierenden Maureen. Mannomann, der Hintern gehört echt eingesperrt, so wie er die Gehirne von Männern ausschalten kann ;-)

Ich konnte nicht anders, ich bin durch den Laden geschlichen, auf der Suche nach ihr…nix, keine Maureen…da wurde der Sex-Junkie chimera wieder ein bisschen nervös…aber dann sah ich sie vor einem Spiegel in der Umkleide…ja, sie hatte Zeit…puh, glück gehabt ;-)

Sie wollte vorher noch mit mir auf eine Couch, zwecks Kennenlernens, aber ich hatte keine Zeit mehr…also sofort auf ein Zimmer.

Es gab ja vor Kurzem erst den Bericht von albundy69 über sie, was soll man da noch schreiben. Geil, ein Hammer Körper, super Sex, geiles Geknutsche (eher Gesauge)…wir hatten einen Spiegel neben dem Bett, geil sich selbst mit so einer Art real gewordener Wichsvorlage zusammen sehen zu können ;-)

25% Blutvermehrung just in diesem Moment, ich denke gerade an den Doggy mit ihr. Halte ihren kleinen Hintern fest mit meinen Händen und sehe wie mein Pimmel langsam in ihre rosa Muschi hinein und wieder hinaus gleitet…Black-Woman-POV in echt…danke Maureen!

Essen
Ich kann es nicht oft genug schreiben, das Essen ist 1A! Rumpsteak vom Feinsten gab es heute, das tat gut. Das Flatrate Restaurant-Essen ist tatsächlich ein Alleinstellungsmerkmal der PSR und ich hoffe, das bleibt noch lange so…echt toll!

Ende
Nach der Nummer mit Maureen war der Kollege leider schon weg, ich hätte gerne noch ein letztes Mal mit ihm gequatscht. Finde ich übrigens sehr bemerkenswert, dass ich mich mit eigentlich allen Kollegen aus´m Forum auch super in der realen Welt verstehe. Menschlich hoch qualitative Auswahl hier im Forum ;-)

Nachdem ich dann als letzte Amtshandlung in der Sauna den Frauengeruch weggeschwitzt habe, merkte ich wie gemütlich die PSR auch im dunklen ist. Dann saß ich draußen, trank eine Cola, rauchte eine Zigarette und kühlte mich ein wenig ab und schon wieder hatte ich das besondere PSR-Beseeltheits-Gefühl. Und wie immer wenn ich das habe, muss ich nachhause…shit!

so long

chimera…


Facts
Homepage

Geändert von chimera (18.10.2009 um 22:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 21.10.2009, 08:10
Benutzerbild von Harry
Harry Harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2009
Beiträge: 506
Dankeschöns: 1162
Standard Newsticker der Pressestelle Polizei Lohmar : DNA-Diebstahl

Sachverhalt : DNA-Diebstahl

Tatort : Parksauna Residenz
Tatzeit : Oktober 2009, gegen 21.30 Uhr

Tatverdächtige : Lara
Opfer : Harry
Zeugen : Fussballgucker, Penner

Folgender Sachverhalt spiegelt eine öffentliche Verköstigung des Opfers Harry alias Harry67 (im folgenden als Opfer01 (OPF01) ) zum xx.10.2009 am o.a. Tatort wieder.

Die Beschuldigte Lara (im folgenden BES01), in Rotlichtkreisen einschlägig bekannt, stürzte sich an der Bar des Tatortes auf das nichtsahnende, wehrlose OPF01 und steckte dem arglosen OPF01 vorsätzlich Ihre Zunge bis zum Anschlag in den Hals, mit dem Vorsatz jegwede Gegenwehr des OPF01 im Keim zu ersticken. Mangels Luftnot und gemäss natürlicher Abwehrhaltung bekam das OPF01 eine Spontanterektion anhand dieser die BES01 das OPF01 quer durch den Tatort beförderte und das OPF01 schliesslich in der in Insiderkreisen bekannten SkyLounge unter Gewaltandrohung auf die dortigen Sitz- und Schlafgelegenheiten beförderte. Dort wurde die Erektion des OPF01 von der BES01 sofort unter oralen Gesichtspunkten gefesselt. Offensichtlich war hier ein Entkommen des OPF01 nicht möglich.

Das OPF01 kann sich auch nur Wage, aufgrund starker Benommenheit an weitere Personen, o.a. Zeugen, erinnern. Einen Fussballgucker (im folgenden ZEG01) und einen Penner (im folgenden ZEG02), die aber beide keine Zivilcourage zeigten und dem OPF01 nicht zu Hilfe eilten. ZEG01 erschien das Fussballspiel als wichtiger zu erachten und ZEG02 schien tief zu schlafen.

Die BES01 bearbeitete das unter Zwang auf dem Bett kniende OPF01 gemäss Aussagen von ZEG01, ZEG02 heftigst, der sich unter Qualen auf den Sitzgelegenheiten wand. Die Gefahr des Eingreifens war für ZEG01, ZEG02 hier auch zu gross, da sich der männlichste Teil (Beweisstück Nr. 1) zu 80% im Mund der BES01 befand und diese auch keine Anstallten machte das OPF01 auch nur einen Dezimeter preis zu geben.

Gemass einer Aussage von ZEG02 schaffte es das OPF01 noch so gerade ebend einen Präser (Beweis Nr. 2) über seine Abwehrerektion zu streifen ehe die BES01 das OPF01 nach Strich und Faden zwischen Ihren Beinen fesselte und das OPF01 immer wieder dazu Zwang in die Muschi der BES01 (Beweis siehe Liste Nr.3) zu stossen. Das OPF01 wehrte sich vergebens, ächzend und schnaufend und versuchte laut ZEG01 sich immer wieder zu befreien. Aber kurz bevor es dem OPF01 gelang zu entkommen, wurde das OPF01 wieder in die BES01 herein befördert. Wie und auf welche Art und Weise das der BES01 gelang, können weder das OPF01, der ZEG01 als auch der ZEG02 beschreiben.

Für einen kurzen Augenblick gelang es dem OPF01 sich aus der Gewalt der BES01 zu befreien, ehe die BES01 dem OPF01 den Präser (Beweis Nr.2) förmlich entriss und die Abwehrerektion wieder in einer gewaltsamen Mundfessel gefangen hielt. Machtlos mussten das OPF01, der ZEG01 und der ZEG02 die BES01 gewähren lassen, die schliesslich mit sämtlichen Erbinformationen (fehlendes Beweisstück Nr. 4 - 500.000.000) des OPF01 das Weite suchte.

ZEG01 und ZEG02 eilten dem OPF01 zu Hilfe und schleppten das OPF01 zur Erstversorgung an die Bar des o.a. Tatortes.

Zur Fahndung wird somit die BES01, die vermutlich noch im Besitz des Diebesgutes : Erbinformationen der gehobenen Extraklasse, ist, ausgegeben.

+++++++++++++++++ Steckbrief +++++++++++++++++

Name : Lara
Alter : 30-35
Haarfabe : blond, nackenlang
Grösse : ca. 170
Augenfarbe : braun
bes. Merkmale : grosse C/D Titten
mutmasslicher Aufenthaltsort : Theke

+++++++++++++++++ Steckbrief +++++++++++++++++

Die Pressestelle der Polizei Lohmar nimmt sachdienliche Hinweise zwecks Auklärung dieses hinterlistigen Diebstahls entgegen. Wiedergefundene Erbinformationen können dem OPF01 an o.a. Tatort wieder gegeben werden.

Geändert von Harry (21.10.2009 um 08:31 Uhr) Grund: Die BES kann keine Aussage machen ,die haut ja noch ab ;)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 05.11.2009, 19:38
Benutzerbild von albundy69
albundy69 albundy69 ist gerade online
Womanizer
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: In der verbotenen Stadt
Beiträge: 6.568
Dankeschöns: 34741
Lächeln Marathon in Köln - Teil 2: Finale in der PSR

Wieder einmal bin ich einer Einladung der Rheinischen Fuckerkollegen nachgekommen jedoch in Rodenkirchen an einem Brasilianischen Michelinweibchen hängengeblieben. Wohlgemerkt, ohne Reifenpanne ;-)

Gegen 19 Uhr treffe ich in der Residenz ein, um festzustellen dass Win Diesel Double für Sexszenen namens Fly the Horse schon weg ist, stattdessen halten mir Rivera, Harry und Jogi9 die reservierte Sitzecke frei.

Da ich ziemlich groggy bin und entsprechend aussehe lässt ich mich die modische Fönfrisur eines immer perfekt gestylten Kollegen vor Neid erstarren und ich frage ihn nach seinem Erfolgsrezept, in fast biblischem Alter immer geil aber vor allem vorbildlich geföhnt zu sein...

Haareschneiden

Wie ein aufmerksamer Hotel-Manager sorgt Kollega dafür, dass die Hausfriseuse vom Feierabend zurückgepfiffen wird. Mir nichts, Dir nichts finde ich mich mit Bademantel in einem Nebenraum wieder in dem mir eine schwarze Frisörskutte übergestreift wird.

Für 10 Euro bekomme ich einen Haarschnitt verpasst, mit dem ich mich unter die Leute wagen kann. Praktischer Nebeneffekt: Beim Puff-Frisör ist es egal, ob geschnittene Resthaare runterfallen, man stellt sich nach dem Schneiden einfach unter die Dusche.

In der Zwischenzeit wird das Essen zubereitet So setze ich mich frisch gesalbt und beschnitten ins Restaurant, verputze Gericht Nummer 6 (Züricher Geschnetzeltes) werde von Black Beauty Maureen begrüßungsbestalkt und geknutscht, fliehe ins Pullefass, was von dem rheinischen Kollegentrio perfekt aufgewärmt ist.

Meine Damenwahl fällt schwer, da mir nicht nach Mainstream-Dauerbrennern ist, die attraktivste Dame dauerbelegt ist (Ailyn aus dem Babylon), mir zuerst nicht so nach Schwarzmeerflotte ist und ich nicht schon wieder dem LKS Wahn verfallen möchte (Maureen knutscht auch jenseits der Buchungszone...).


Summer Asiatin

ist die Auserwählte. Sie gibt sich als Thai aus wirkt jedoch koreanisch, ist 23, proper, spricht akzentfrei Deutsch hat ästhetische Rücken- und Armtattoos und ist laut Eigenaussage GT-Stamm-Dienstleisterin.

Die Nummer lässt sich folgendermaßen beschreiben: Küssen mit Widerwillen, 0 Reaktion auf Liebkosungen, Ficken nach Dienstvorschrift, heftiges Blasen wie aus dem Bilderbuch. Sorry, vielleicht liegt es daran, dass die Chemie nicht passt, bei mir kommt 0 Illusion rüber deshalb Wiederholungswahrscheinlichkeit exakt 0.

--- Steckbrief ---------

Summer, 23, Eigenangabe Thai
KF 36 bei 160 cm
Flaches Gesicht, schöne Tattoos, gepflegt

Blasen super, alles andere mit null Illusionsfaktor
Ficken nach Vorschrift

--- Steckbrief ---------


Den nicht verspritzen Samen am Rande des Halskrause buche ich ohne Pause das exakte Gegenteil. Mir ist nach bulgarischem Schlampensex zumute und lasse mich von der freundlichen üppigen

Türkbulgaren-Tanja

belatschern, mit ihr intim zu werden.

Ort der Verkolbung ist das Kino, in dessen Ecke es ein Pärchen es massiv klatschen lässt. Wir pflanzen uns nackt aufs Sofa, ich werde zärtlichst ganzkörperbeknuscht, versinke im Licht des Videoproketors in einer fleischigen Mösenwüste und grabe mich durch wallende D-Titten hindurch.

Gummiert wird exakt so gerammelt wie beim Pärchen nebenan. Alles wirkt glaubwürdig sauig, man kann sie härter ran nehmen und so erlebe ich exakt als dreimal mein Telefon klingelt einen spritzigen Abgang. Dieser erfolgt außerhalb und die Suppe wird fachgerecht auf Tanjas Mördermelonen verteilt.

--- Steckbrief ---------

Tanja, 26, Bulgarin
KF 40 bei 155 cm
Fette Natur D-Titten
Typischer mütterlicher Typ mit Geilheit im Blick

Performance hervorragend, vom Typ her sicherlich
Wenig attraktiv für den typischen Mainsteamfucker
Ich fand es geil

--- Steckbrief ---------


Ziemlich fertig schleppe ich mich zur Theke, beteilige mich an den schelmischen Versuchen, die ältere rothaarige Thekenkraft zum Seitenwechsel zu überreden und verabschiede schließlich kurz vor halb 12 die Begleiter. Ich bestelle eine weitere Portion Züricher Geschnetzeltes, Treffe wohlgenährt den wohl entleerten Harry an der Theke wieder...als mir ein Mädel über den Weg läuft, das ich nie gebucht hätte, wenn ich einen der vielen negativen Fickberichte über sie gelesen hätte....

Sabrina

Verwickelt mich am Ausgang des Restaurants in ein Gespräch, auf das ich mich zuerst halbherzig einlasse, da ich ungern Dame einen Buchungswille durch Bequatschung suggerieren möchte. Sie erzählt mir offen ihre Lebensgeschichte, zeigt mir stolz ihre Fotos und rückt immer näher an mich heran.

Sabrina hat ein fast kindliches Gesicht mit wundervoll natürlichem Dackelblick. Kommunikation im Deutsch-Romani Mix, sie ist schlank und hat einen makellosen hellen Teint.

Ihr blondes kurzes Haar ist streng mit Haarspangen nach oben fixiert, dezentes Haargeel betont ihre Locken.

Obwohl ich keine Lust zu ficken habe gehe ich mir nach 20 Minuten nettem Smalltalk aus Höflichkeit auf ein Zimmer mit Dusche und wir seifen uns zärtlich gegenseitig ein.

Bereits unter der Dusch sucht sie meine Nähe und knutscht sehr sanft und reagiert kichernd kitzelig auf meine sanften Liebkosungen ihres zarten makellosen Körpers.

Wir trocken uns gegenseitig ab und kuscheln uns müde aneinander um uns gegenseitig die Gänsehaut mit Reibungswärme zu nehmen. Dabei knutschen wir innig wie zwei Verliebte umher und schmiegen unsere gesäuberten Leiber eng aneinander.

Sabrina ist eindeutig als lecker zu bezeichnen, die verspeisung ihrer Haut ist jedoch schwierig, da sie sehr kitzelig ist. Irgendwann lande ich lingual in ihrer samtweichen Saftspalte, bohre diese genüsslich nach allen Regeln auf und beobachte im Blickwinkel, wie sie sich sehr realistisch fallen lässt. Mittendrin beginnt sie, sich wid in einem Bilitis-Film intensiv zu wichsen, ich die Zunge in ihrem referenzgepflegten Poloch steckend.

Nachdem sie erste Schweißperlen an der Haut zeigt wechseln wir in die 69 und sie vollführt ein sehr gekonntes sanftes Blaskonzert mit vielen kreativen Einlagen, was die Ei-Verwertung angeht.

Gefickt wird in der Faulficker Position, in der sie es schafft, mich in der Passivrolle mit einer superkleinen Melkmuschi meines nicht mehr vorhanden geglaubten Samens zu berauben.

Wir liegen mindestens 15 Minuten da und reden über sehr persönliche Erfahrungen, die nicht in ein Forum gehören und verabschieden uns nach mindestens 50 Minuten Zimmerzeit nach Geldabgabe von 50 Euro mit innigen Küssen. Ich halte Sabrina für ein großartiges Mädel das mir in sehr glaubwürdiger Weise eine Lolita Illusion gezaubert hat. Ich habe selten derartigen Spaß mit einer sehr sehr natürlichen jungen Dame erlebt. Für mich eindeutige Suchtgefahr.

--- Steckbrief ---------

Sabrina, 22, Rumänin
KF 34/36 bei 163 cm
Zarter makellos schöner Körper mit
Leckeren Saug A-Tittis

Absoluter Spaßfaktor mit einer Dame, die
sich verblüffend realistisch fallen lässt,
wenn man es schafft, sich ihr auf der Sympathie-Ebene zu nähern
und vollkommen den üblichen Puffrhythmus Küssen, Blasen, Ficken,
Zahlen über Board wirft

--- Steckbrief ---------



Fazit meines Zweit-Besuchs:

Ich habe mich erneut sehr wohl gefühlt und in 4,5 Stunden alles mitgenommen, was zu nehmen war. Frauentechnisch reduziert sich der Laden an dem Abend auf 5 Topdamen, die den Reibach unter sich ausmachen und ein paar Damen, die sich die Beine in den Bauch zu sitzen scheinen. Eine von denen hat mir heute die Sinne vernebelt......
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 08.11.2009, 20:14
Benutzerbild von chimera
chimera chimera ist offline
Sex-Junkie
 
Registriert seit: 18.10.2009
Beiträge: 212
Dankeschöns: 2291
Lächeln Sonntag nachmittags in der PSR

Nabend!

Das Zeitfenster ist fast vorüber, da erblicke ich Maureen in der Umkleide. Dort macht sie sich gerade nach der letzten Nummer frisch. Konnte den Eisbären und sie ne halbe Stunde zuvor auf einer Couch am Pool beobachten. Dort sah ich, wie Maureen den Schwanz vom Mitficker einsog und ihn in der Tiefe ihres Halses stecken lies. So nach dem Motto, der geht noch tiefer rein…

„Five Minutes…“ sagt sie mir lächelnd, das ist okay für mich. Ich sitze auf der Holzbank in der Umkleide und sehe ihr beim Zurechtmachen zu. Geil, dieses Geschoss poppe ich gleich, denke ich mir und das Blut staut sich zwischen meinen Beinen. Kurz hoch Schlüssel holen, dann in ein Zimmer.

Im Stehen umarmen wir uns, unsere Lippen berühren sich und dann startet das geile Maureen-Spezial-Knutsch-Gesauge. So muss das sein, keine Hemmungen beim rumschlecken ;-)

Sie geht ein bisschen in die Knie und spreizt dabei ihre Beine, während sie meinen Pimmel an ihre Körpermitte drückt. Dann rauf auf das Bett, breitbeinig liege ich faul auf meinem Rücken und Maureen fängt an meine erogene Zone unterm Schwanz und Sack mit ihrer Zunge und ihrem Mund zu bearbeiten. Geiles Gefühl!

Nun wird es für die schwarze Gazelle Zeit, meinen Prügel in den Mund zu nehmen. Gaaaanz langsam umschließen ihre vollen Lippen meinen Jonny, sie erzeugt einen guten Unterdruck und dann wandert ihr Kopf hinab und meine Fleischpeitsche kommt an das Ende ihres Rachens und sie drückt und drückt und saugt und saugt…Mannomann, sehr geiles Feeling.

Sie setzt sich auf mich und quetscht meinen Luststab mit ihrer Mumu ein, dann beginnt die chinesische Schlittenfahrt. Dabei knutschen wir wild rum und meine Hände grasen ihren kompletten Körper ab. Geil, ihren Mörderarsch mit meinen beiden Händen in Gänze greifen zu können.

In der folgenden 69er habe ich das Gefühl bald abzuspritzen, so geil macht mit das Gesauge von ihr und der Anblick ihres geilen, kleinen Hinterns direkt vor meinem Gesicht. Bevor ich jetzt schon spritze, verlange ich die Gummierung.

Nach dem Überziehen vom Pirelli setzt sie sich auf mich und langsam dringe ich in ihre rosa Muschi ein. Dann Wechsel in die Misso…Dort liegt sie nun vor mir, ich kann ihre ganze Schönheit mit meinen Sinnen erfassen und dann zuckt es aus mir heraus, das Liebessekret.

Nach 30 min. geilen Sex übergebe ich ihr den mehr als verdienten Lohn von EUR 50,-- und noch ein bisschen Tipp obendrauf, hat sie sich verdient!

Sonstiges
War nicht viel los heute, die Frauenauswahl kenne ich doch besser. Bekannte Go´s aus meiner sicht heute: Maureen, Jamila, dann noch die Schlanke mit der Brille (hat jetzt größere Boobs, sieht geil aus), es war noch eine schwarze Dame anwesend mit gleicher Figur wie Maureen, kennt die jemand? Eine weitere Frau sah auch sehr geil aus, ein Kollege hat sie sich gegönnt, vielleicht erzählt er mehr.

Ansonsten war im Restaurant und an der Theke mehr los, als im großen Kontaktraum.

Aber wat sollet, hatte einen entspannten Nachmittag und superb gefickt, was will man mehr…ja, essen z.B. ;-) Leider hatte ich heute keine Zeit mehr, das tolle Essen genießen zu dürfen, nächstes Mal bestimmt wieder ;-)

Gruß an die zwei Kollegen, beim nächsten Mal habe ich hoffentlich mehr Zeit ;-)

so long

chimera…
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 08.11.2009, 21:14
Benutzerbild von Rivera
Rivera Rivera ist offline
Frühstücksrentner
 
Registriert seit: 28.09.2009
Ort: Im P6-Bermudadreieck
Beiträge: 2.044
Dankeschöns: 32924
Standard

Zitat:
Zitat von chimera Beitrag anzeigen
...dann noch die Schlanke mit der Brille (hat jetzt größere Boobs, sieht geil aus)
Schade, dass ich nicht dabei sein konnte, chimera. Sonntags ist traditionell nicht viel los in der PSR.

Es gibt zwei Brillenträgerinnen: Mirella und Fernanda. Deiner Beschreibung zufolge dürfte es sich eindeutig um Mirella handeln. Vor paar Monaten hat sie sich die Boobs von B auf C vergrößern lassen und die können sich nun wahrlich sehen lassen
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 08.11.2009, 21:28
Benutzerbild von chimera
chimera chimera ist offline
Sex-Junkie
 
Registriert seit: 18.10.2009
Beiträge: 212
Dankeschöns: 2291
Standard

Danke für die Info, Rivera!

Mirella hat mir schon mit Größe B gefallen (einfach eine Hammer Figur), jetzt aber noch besser ;-)

Ja, schade, dass du nicht kommen konntest...aber es gibt bestimmt ein nächstes Mal ;-)

so long

chimera...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
durbusch, küche, lohmar, parksauna, parksauna residenz, psr, resi, residenz, restaurant, wellness

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PSR: Clubbeschreibung, Rundgang und Bilderthema Macchiato Parksauna Residenz, Lohmar 6 16.12.2010 11:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:42 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de