Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #561  
Alt 25.11.2016, 15:33
Benutzerbild von Schlagoberst
Schlagoberst Schlagoberst ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2015
Beiträge: 9
Dankeschöns: 344
Standard Dienstag im H7

Hallo liebe Freunde des gepflegten Stelldichein,

am 15. diesen Monats war ich endlich mal wieder mit meinem Superspezi Pussierstengel unterwegs in deutschen Landen auf der Suche nach etwas Abwechslung in unserem soooo tristen Alltag....
Wir waren gemütlich unterwegs und bekamen den Hilferuf eines lieben Kollegen und Freundes, der ganz alleine im H7 saß, um auf seine angebetete Larissa zu warten. Da waren wir als Verstärkung natürlich sofort zur Stelle, um ihm beizustehen.
Dort angekommen, wurde mein Spezi direkt von Miriam in Beschlag genommen, wobei er sich tapfer und unter schweren Verlusten ( seiner kostbaren Zeit ;-) ) gegen ihren weiblichen Charme und ihr Fingerspiel zur Wehr setzte. Ich wurde sogleich, als sie an der Theke zwischen uns ( wo eigentlich nicht mal ein Stück Zeitungspapier Platz hat ) ihre Überzeugungsbefühlung beim Pussierstengel begonnen hatte, rückwärts von ihr mit einbezogen. Es war schon sehr amüsiert, wie viele Hände eine Frau so hat, wenn sie unbedingt an ihr Ziel kommen will. Nach erfolgreicher Abwehr begaben wir uns mit einer guten Tasse Kaffee erst mal in die Relaxzone um ein bischen zu klönen und die weiteren Möglichkeiten so abzustecken. Auf dem Weg dorthin begegnete ich Reni, die am Tresen saß und mich sehr nett anlächelte und nach meinem Befinden befragte. Sie machte auf mich einen sehr symphatischen Eindruck, der sich auf dem Zimmer noch um ein vielfaches verstärken sollte. Endlich passte mal wieder alles perfekt zusammen, ähnlich wie bei unserem Besuch in Böblingen im Oktober.
Nachdem ich mit Reni eine angeregte viertel Stunde auf dem Sofa verbracht hatte, wobei sie mir wie ein schüchternes kleines Mädchen die Hand hielt und mit kurzen, aber gezielten Berührungen, zu verstehen gab, das sie für die nächsten Minuten, vielleicht auch Stunden, nur MEINE Nähe suchte, begaben wir uns auf das Zimmer, wo sich dieser Eindruck tatsächlich bestätigen sollte.
Wir unterhielten uns über dies und das wobei wir uns recht schnell näher kamen. Nach einigen Küssen und gegenseitigem Streicheln gab ich ihr zu verstehen, das sie jetzt erst mal Pause hat und sich entspannen könne, da ich richtig Lust hatte in aller Ruhe ihren Körper zu erforschen. Sie war zwar im ersten Moment etwas überrascht, ließ dann jedoch den Dingen ihren Lauf. Mit Händen, Nase und Zunge ging es auf eine Berg und Talfahrt die es in sich hatte. Es ist mir bisher noch nicht passiert, das sich eine Frau für ihre deutlich spürbare und sichtbare Lust entschuldigt hat. Bei jedem Versuch, ihre Nässe etwas einzudämmen ging ich wieder auf Angriff. Es war herrlich ! Sie ließ mich ihre Freude bei unserem anschließenden Ritt dann deutlich spüren. Es war GF6 vom Feinsten.
Wiederholung jederzeit.
Leider schloß sich unser Zeitfenster wieder mal zu schnell. Aber wir kommen gerne wieder.
Mit Zitat antworten
  #562  
Alt 01.12.2016, 13:37
Benutzerbild von Pussierstengel
Pussierstengel Pussierstengel ist offline
Altes Huhn gute Suppe
 
Registriert seit: 21.09.2015
Ort: Zwischen Aca und Sky
Beiträge: 360
Dankeschöns: 11636
Standard Aus Planetenerkundung wurde ein Himmelfahrtskommando

Tach Zusammen!

Um 12:38:04 Uhr Ortszeit in Oedt zünden wir den Antrieb unseres Planeten Erkundungsschiffes Namens UP!Cheer in Richtung A44. Kaum aufgefahren um über den Rhein zurück zu machen kommt der freundliche Hinweiß in weißer Schrift auf blauem Blech "Willich".

Ich schaute zu meinem Mitstreiter FK Schlagoberst und der Wing nickte wohlwollend. Denn wir haben noch bock und lassen uns die Stimmung nicht vermiesen

Gegen 13 Uhr im siebten Himmel aufgeschlagen, für €30 gab es einen Schlüssen, zwei Handtücher, einen passenden Bademantel und ein freundliches Lächeln. Geht doch!

Nen Pott Kaffee weiter sind wir dann mal los um zu schauen wer uns Glücklich machen möchte. Kein bekanntes Gesicht getroffen, kein lächendes Gesicht gesehen. Pott Kaffee geholt und noch ne Stunde gequatscht. Die dunkelhäutigen Mädels haben Spaß daran zu animieren und flirten gern.
In ein Handtuch gehüllt an der Daddelkiste sitzend lässt sich nur für den Aufsteller Geld verdienen.
Wer ficken will muss freundlich sein gilt für Ihn sowie für Sie!

Zwischenzeitlich habe ich dem Wing mal den ganzen Club gezeigt und als dann nach der dritten Runde und dem dritten Pott Kaffee Miriam neben meinem Sofa erschien und anstalten machte sich zu mir zu setzten sind wir dann mal wieder los...........denn wir haben bock und lassen uns die Stimmung nicht vermiesen.

Das H7 ist ein schöner Saunaclub und auch die Außenanlage lädt im Sommer zum verweilen ein. Auch war der Masseure im Haus.

Um 14:32:04 zündeten wir dann UP!Cheer für einen weiteren Himmelstrip....
.....denn wir haben noch bock und lassen uns die Laune nicht vermiesen!

Der P(o)ussierstengel
__________________
Man, man, man, hier ist wieder was los, Chef!

Geändert von Pussierstengel (01.12.2016 um 14:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #563  
Alt 02.12.2016, 17:03
acafan acafan ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2015
Beiträge: 425
Dankeschöns: 8317
Standard and the winner is

Auf der Webseite des H7 am Gewinnspiel teilgenommen und direkt mal einen freien Eintritt gewonnen . Da mir die Bude so langsam auf den Kopf fällt ( wegen Krankheit ) ging es heute gegen Mittag ins H7 . 10km Fahrt und schon war ich da . Parkplatz voll . ED freute sich mit mir mit über meinen Gewinn und es gab daher einen tollen Bademantel . Schnick Schnack irgendwie umgezogen ab an die Theke . Wau was für ein Frühstück . Säfte , Eier , Aufschnitt ,Rührei vom feinsten und eine Kaffeemaschine von bis alles was das Herz so wünscht .
Gäste an die 20-30 und ebenso an die 20 Mädels vor Ort .
Nach dem Frühstück raus an frische Luft eine durchatmen ...auch da alles vom besten ..Überdachter Raucherbereich mit Luftzufuhr und Heizpilze ...das passte ..zudem liegen überall Decken für die Warmduscher . Fazit Top !
Es gibt auch was neues : 1 Etage Zimmer eine Innensauna mit Ruheraum ...ein wirklicher Ruheraum ...die Sauna der Knaller ..kurz mal den Arm reingehalten mit dem Fazit ...ja das ist Sauna pur .

Konnte ja nicht anders und wenn schon für lau rein musste ein Zimmer her .
Entscheidung fiel auf einen Schokohasen Jennifer aus Ghana 22 Jahre alt , 36 er Konf. C Cups prall und drall oh man muss Afrika schön sein .Knackarsch vom feinsten . Kuscheln auf der Couch direkter griff ihrerseits , mein Kumpel hat sich gefreut und wuchs in die Höhe . Nach ein paar Minuten kuscheln ab aufs Zimmer ...Knutschen war ok aber ZK war nicht so mega eher Alibi aber ab und zu auch wieder ok . Diese Titten geknettet und die Nippel hart und fein .
Lecken war angesagt ...das beste was ich je hatte ...Rosa Pussy und ein Kitzler der so erregt war , das der Kitzler sich in die Höhe hob ( wie die Fühler bei einer Schnecke) in weiß . Kaum dran geleckt wurde sie so Megageil , nahm meinen Kopf in ihre Hände und drückte mich noch mehr an die Pussy . Fingern kein Problem ..erst einer dann zwei dann drei ...Faustfick keine Ahnung ...könnte aber sein ...vom Feuschtigkeitsgraf ihrerseits ...als hätte sie eine ganze Flasche Flutschi ausgekippt .
Blow war übelst gut ...tief ausdauernd ..Eierlecken und den Schafft hoch und ab ...yeah so sollte es sein .
Ficken in der Reiterstellung mit der einen funktionierenden Hand permanent ihre festen Titten geknettet . Beim Doggy musste ich zwar auf das Gleichgewicht achten aber dieser kleine knackige Prachtarsch musste bearbeitet werden . Und uupps schon war auch ein Finger in der Almhütte .
Die Zeit verflog und genau nach 31 Minuten Gummi runter schoß die Rakete in Richtung afrikanischer Kontinent . Jennifer freute sich über die Flugbahn .

Fazit : Top Empfehlung für die die auf Schokolade stehen ...da muss ich direkt die Tage nochmal aufschlagen .

Und Männers bzw. Forumskollegen das H7 ist echt zu Empfehlen ...super schöne Zimmer , gepflegtes Ambiente ( Premiumclub) und die Ladys sind auch ok ...ok etwas mehr Optikhappen ...aber wenn wir in Scharren dort aufschlagen sollten ..werden auch diese dort aufschlagen .

Geändert von acafan (02.12.2016 um 18:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #564  
Alt 14.12.2016, 01:36
Benutzerbild von cuttyframm
cuttyframm cuttyframm ist offline
Sexkranker Expunker
 
Registriert seit: 29.08.2012
Ort: viersen
Beiträge: 1.495
Dankeschöns: 10429
Standard H7 Spontaner Abstecher vor Nikolaus (Montag den 5.12)

Einleitung:

Eigendlich wollte ich aktuell grade erstmal keine Clubbesuche dieses Jahr noch machen.Aber zum einem Lust und langeweile und zum anderen konnte mich ein Bekannter davon überzeugen das so manche meiner bedenken dann doch nicht so gravierend wären.So bin ich dann Nachmittags im H7 mit dicker Geldbörse vom Weihnachtsgeschäft im H7 aufgeschlagen.

Hauptteil:
Am Empfang stand ne junge nette Brunette(muß ich nochmal nach dem Namen fragen) die jetzt zuletzt häufiger da ist und jetzt wohl mit Nicky sich hier regelmäßig abwechselt.Sie erkannte mich auch direkt wieder lächelte quatsche noch kurz was mit mir wärend sie mir Bademantel und Handtuch überreichte und ich mich dann anschließend hiermit in die umkleide begab.

Später im Club dann zu meiner freudigen Überraschung traf ich dann nach langer Zeit Sarah wieder welche nun auch wieder fest dabei ist.Allerdings jetzt die nächste Zeit erstmal bis zum neuem Jahr wieder nach Hause fährt.Mir fiel gleich auf das hier auch nun kein komplettes FKK mehr ist.Später erzählte mir Markus der Verpächter von Martin und Manuella das man das mit dem FKK bis auf Donnerstags erstmal eingestellt hat da zuviele Damen deswegen wegblieben.An diesem Montag muß ich sagen war das Lineup auch wieder seit längerem recht gut und viele Service starke Damen wieder vertretten.Das Zimmer mit Sarah war wie immer gut und ich blieb auch gleich mal ne Stunde mit ihr.

Später nach ner kleinen Pause und meinem ersten Saunagang mit ordendlich Minzöl,traf ich dann auf Kami.Kami wäre zwar so nicht unbedingt meine erste Wahl gewesen.Aber da sie recht chamant rüber kam wagte ich doch mal ein Zimmer mit ihr.Kami und ich schmusten erst was und begangen dann langsam dabei unsere Körper etwas zu erkunden.Anschließend startete dann Kami mit nen recht guten Blowjob.Kami macht das wirklich recht gut viele andere sind in letzter Zeit hier bei etwas hektisch was mich dann nicht so sehr überzeugt.

Kami hingegen war hierbei mir doch schon ehr recht gefühlvoll und konnte mich da doch wirklich gut von ihren Fähigkeiten überzeugen.Später gummierte Kami dann und bei einen Blick auf ihren süssen geilen Arsch und ihrer süssen Spalte hatte ich auch gleich Lust so in der Doggie einzulochen.Da mich Kami beim blasen wirklich spitz gemacht hatte hielt ich auch nicht lange durch und schoß meine Landung auch recht schnell in die Pelle.Anschließend entlohnte ich Kami großzügig und genoss mir erstmal nen Kaffe und ne Zigarette im Aussenbereich.

Später machte ich dann noch den ein oder anderen Saunagang und relaxte noch was im neuen Ruhebereich oben vor der Sauna.Wie ich dann später wieder untem im Club auf die beiden neuen Schokohäschen Jennifer und Angel traf.Da ich wie gesagt durch das Weihnachtsgeschäft gut Kohle in der Tasche hatte ließ ich mich sogar auf einen Dreier mit den beiden ein.

Anfangs lief das ganze etwas chaotisch und so richtig konnte man sich nicht einigen wie und wer was macht später schmuste ich dann mit Angel welche sich dann auf mich drauf setzte und Jennifer blies wärend dessen.Jennifer blies eigendlich schon recht überzeugend.Aber irgendwie hatte ich noch zuviel hitze von den vorherigen Saunagängen in mir und mit Angel auf mir und Jennifer beim blasen wo ich so ein bischen vorsichtig mit ging wurde es mir dann doch auf dauer zu warm.

Angel wisch mir schon den Schweiss von der Stirn.Aber das war dann in dem Moment so doch zuviel für mich mit den beiden und um kein zu langes Zimmer mit zwei Damen zu machen brach ich dann später bei der halben Stunde ab.Naja charmant sind die beiden schon und so im Ansatz hat besonders Jennifer hier mir ganz gut gefallen so das ich die später irgendwann dann vielleicht nochmal beide einzelt buchen werde.

Zum Abschluss wollt ich dann noch was solides bekanntes und so viel mir Viktoria ins Auge die grad splitter nackt sich vor dem Zigaretten-Automaten am einreiben war.Also machte ich noch ein Zimmer mit Viktoria später klar.Viktoria hat mich wie auch zuvor auf dem Zimmer recht überzeugt.Bei ficken rächten sich aber wieder meine Saunagänge und irgendwann war die Luft raus.Aber Viktoria brachte das trotzdem noch mit nen guten Blowjob und etwas Handeinsatz zu einem schönen Ende.Einzig und allein störte mich etwas das auch Viktoria zum Ende hin hierbei etwas hektisch wurde.

Später holte ich mir dann noch die ein oder andere Getränkekarte und trank mir noch das ein oder andere Bier.Ich quatschte dann noch mit so manchen Gäste bis Markus der Verpächter dazu stoßte und wir später dann vorne in der Bar auf einen Glühwein noch ein bischen zum Feierabend hin quatschten.Seit neustem steht hier hinten durch im Barraum nen Behälter mit Glühwein wo man sich frei dran bedienen kann und so bin ich dann nach 22Uhr zufrieden mit dem letzten Bus später nach Hause gefahren.
__________________
Die Zeit wird kommen, wo unsere Nachkommen sich wundern,
daß wir so offenbare Dinge nicht gewußt haben.

Hör ihn stöhnen hör sie schreien also mir fällt kein anderes Wort als ficken dazu ein.

Geändert von cuttyframm (14.12.2016 um 08:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #565  
Alt 14.12.2016, 02:18
Benutzerbild von cuttyframm
cuttyframm cuttyframm ist offline
Sexkranker Expunker
 
Registriert seit: 29.08.2012
Ort: viersen
Beiträge: 1.495
Dankeschöns: 10429
Standard Da es so schön war ... (Montag den 12.12) gleich nochmal hin

Da ich zur Zeit nur Montags frei habe und der Rest der Woche recht stressig ist bin ich dann darauf den nächsten Montag gleich nochmal hin.Auch heute war das Lineup für einen Montag wieder gut.

Im Club wurd ich auch schon gleich freudig von Sarah begrüßt.Ich sagte ihr dann das ich erst nochmal mich was umschauen wollte meine übliche Zigarette zum Kaffee genießen wollte und ich dann zu ihr käme.So bin ich dann nun wieder gleich ne Stunde mit Sarah auf's Zimmer gegangen.Leider sagte mir Sarah das sie dann die nächsten Tage erstmal wieder bis zum nächsten Jahr nach Hause fährt.Das Zimmer mit Sarah war so weit wieder klasse wird schmusten lange und ausgiebig miteinander rum fickten in verschiedenen Stellungen und kuschelten später noch was länger mit ein ander.

Einzig und alleine störte mich etwas das auch Sarah heute beim anblasen recht hektisch war und ich sagte noch extra das wir Zeit haben.Aber sonst bin ich zufrieden nach ner Stunde mit Sarah vom Zimmer gekommen.

Später machte ich dann noch nen Zimmer mit Larissa.Larissa ist seit kurzem auch einer meiner Favoritinnen.Besonders gut bei Larissa find ich auch wenn man selber mal nicht so fit ist.Larissa reitet gern und obwohl ich eigendlich nicht so auf reiten stehe Larissa hat sowas wirklich drauf und man muß aufpassen wenn man noch die Position wechseln will das man dies bei dem süssen kleinen Wirbelwind überhaupt noch schafft.

Später nach dem Zimmer mit Larissa wollte ich dann unbedingt so ne recht süsse dunkel harrige antesten Anastasia oder so meine ich.Die hat oft so lange sexy Strümpfe an und hing zuvor viel mit der Lassa rum.Naja das Zimmer mit ihr fand ich etwas langweilig.Sie fragte ständig was sie machen soll und sowas find ich irgendwie unerotisch.Später fickten wir dann in der Missio und sie stöhnte ziemlich künstlich und gespielt rum und setzte dann mit oh ja Baby noch einen drauf.Naja aber so weit ist die doch ehr eng gebaut und recht niedlich anzusehen wodurch man die gut spürt und so bei ihr auch gut zum Ende kommt.

Später nach dem Zimmer mit ihr holte ich mir dann noch ne Getränkekarte.Leider waren in Punkte Gäste kaum noch komunikative Kollegen vor Ort.Später kam ich dann aber noch mit der neuen Thekendame etwas ins Gespräch.Leider ist die immer erst recht spät da.Weil mit Drago den Barmann kann man sich durch die fehlenden Deutschkenntnisse ehr schlecht unterhalten.Naja die Bardame hät später noch ein bischen bei der Übersetzung geholfen und so hat man sich soweit noch recht nett unterhalten bis dann auch Feierabend war und ich dann auch den Heimweg angetretten bin.
__________________
Die Zeit wird kommen, wo unsere Nachkommen sich wundern,
daß wir so offenbare Dinge nicht gewußt haben.

Hör ihn stöhnen hör sie schreien also mir fällt kein anderes Wort als ficken dazu ein.

Geändert von cuttyframm (14.12.2016 um 03:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #566  
Alt 18.12.2016, 12:26
Ho4 Ho4 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2015
Beiträge: 142
Dankeschöns: 2521
Standard Zwei neue Girls

Schon wieder zog es mich nach Willich, wo ich ein paar schöne Stunden verbrachte.
Ein Lob nochmal an das ganze Personal und das Ambiente. Der Club ist wirklich schön eingerichtet, der neue Ruheraum oben sehr entspannend, das Essen ist gut, das Personal freundlich, die Sauna schön heiß.
Nur der ehemalige Raum, wo einst das Essen stand (nun wird da Sky gezeigt) ist etwas kalt. Entsprechend wenig wird der Raum von den Damen wie männlichen Gästen genutzt.

Zwei neue Damen erblickte ich auch, die noch nicht mal auf der Website gelistet sind: Marianna (oder so ähnlich) und Cleo.

Marianna ist Anfang 20 und ein Optikschuss: KF 34, geiler Knackarsch, kleine A-Cups, die aber zur Statur passen, ungefähr 165 groß, blonde (gefärbte?) Haare, samtweiche Haut, hübsches Gesicht. Kommunikation in Englisch möglich. Obwohl im 7heaven kein FKK mehr ist, lief sie oben ohne rum, teilweise auch ohne Slip. Sie ist laut eigener Aussage halb Iranerin und halb Bulgarin. Gearbeitet hat sie schon in der Schweiz und ist nun neu in Deutschland. Eine Nummer mit ihr kam nicht zu Stande, denn sie meinte "kissing only a little" und wollte 40 für 20 Min, obwohl im 7heaven zu diesm Preis die halbe Stunde üblich ist. Sie meinte dazu "its normal". Da merkte ich, dass wohl kein rundum-wohlfühl-Service zu erwarten ist, wie ich es im 7heaven gewohnt bin. Die Dame ist wohl noch sehr von der Schweiz geprägt, wo man sich für 50€ wahrscheinlich noch nicht mal auszieht. Nun denn, es ist ja ihr Angebot, welches sie frei gestalten kann. Ich muss sie ja nicht buchen. Auffällig war, dass die Dame von anderen Gästen sehr oft gebucht wurde. Entweder ist ihr Service also besser, als es wirkte oder es liegt halt an der extrem geilen Optik.

Cleo ist die andere neue Dame. Sie ist die typisch schlanke dunkelhaarige Rumänin Anfang 20 mit einem 32er-34er Gestell. Auch kleine Titties. Vom Gesicht her nicht ganz so attraktiv. Ungefähr 160 groß. Auch mit ihr kann man sich gut in Englisch unterhalten. Sie hat wohl vorher in Spanien gewerkelt. Mit ihr machte ich 30 Min für 40 € aus, mit ZK und lecken. Also handelsüblicher 7heaven-Standart.
Es war nun leider meine erste Buchung im 7heaven, die mich richtig enttäucht hat. Erstens gab es die Sofazeit mit körperlicher Kontaktaufnahme eigentlich nicht. Zweitens hatten wir nicht die gleiche Vorstellung von 30 Min und drittens war die Nummer sehr sehr distanziert. Im Vergleich zu allen anderen Nummern im 7heaven war das nix. Sorry Mädel, erstmal nicht wieder.
Im einzelnen lief es so ab: Sie drängte extrem schnell aufs Zimmer. Dort angekommen wollte sie erstmal duschen und wollte, dass ich auch dusche. Ich mache es immer so, dass ich duschen gehe, bevor ich mich zu dem Mädel aufs Sofo setze. Ich hatte also 4 Min vorher geduscht. Sie bestand aber drauf, also duschte ich zweimal innerhalb von 5 Min. Kein Problem für mich, wenn dies nicht von der Zimmerzeit abgeht.
Im Zimmer wollte sie dann bestimmen, wann wir was machen. Das mag ich nicht so. Ich lasse mich gerne verwöhnen, will aber selber entscheiden, z.B. wie lange geblasen wird und wie die Nummer grundsätzlich abläuft. Das Blasen an sich war sehr gut. Sie meinte nur nach gefühlt 1 Min. Komm Ficken, wir haben nur 20 Min. (Kommunikation wie gesagt auf Englisch). Ich wusste nun ehrlich gesagt nicht, ob sie trotz vorheriger Absprache nun ein 20 Min-Zimmer macht oder ob sie die Duschzeit dreister Weise von von der 30-Min-Zimmerzeit abgezogen hat und meinte, dass wir ab jetzt noch 20 Min haben So was interessiert mich in der Situation dann auch nicht und ich gehe während der Nummer nicht auf solche Diskussionen ein; das finde ich total abtörnend.
Ich zogs also durch. Noch ein bisschen lecken (sie hat ziemlich große dunkle Schamlippen) dann im Stehen und im Doggy (genau das richtige Gestell dafür) zu Ende gebracht. Ich war noch nicht mal mit auszucken fertig, da war sie schon fast angezogen. Ein Auskuscheln oder zumindest ein längeres Auskosten des Höhepunktes gab es also in keinster Weise. Die versprochenen ZK gabs auch nicht. Ich bin Nichtraucher und nehme vor dem Zimmer immer was zum Atemauffrischen. Daran wirds wohl nicht gelegen haben, sondern an ihrem schlechtem Service. Die ZK gabs in keinster Weise, nur Küsse auf den geschlossenen Mund und selbst da zog sie nach 1-2 Küssen sofort den Kopf weg. Ziemlich distanziert das Ganze.
Effektiv war es wohl dann eine Zimmerzeit von 17-18 Min für 40 € ohne ZK.
Lecken ging, fingern nicht.
Da hätte ich im Endeffekt doch lieber Marianna gebucht, die ihren (eingeschränkten) Service wenigstens vorher kommuniziert hat. Oder natürlich eine 7heaven-erfahrene Dl, wo man sich auf den Service verlassen kann.

Beschwert habe ich mich weder bei Cleo (die im übrigen nach dem Zimmer auch nicht fragt, ob alles gut war), noch beim 7heaven. Das ist nicht meine Art. Die Dienstleistung wurde ja auch erbracht, nur nicht ganz so wie besprochen und nicht nach bisher gewohntem 7heaven-Service. In anderen Clubs wäre das sicher noch ein guter Service gewesen. Man muss aber immer im Kontext bewerten, finde ich.
Ich werde die Dame einfach meiden und bin gespannt, ob es auch positive Berichte zu ihr geben wird.

Diesbezüglich ist interessant, dass der beschriebene eingeschränkte Service (40€ für 20 Min) nur von den neuen Damen angeboten wurde. Gespannt bin ich, wie sich das Ganze entwickelt bzw. wie sich die neuen Dls integrieren.
Ich sehe grundsätzlich folgende Möglichkeiten:
1) Die neuen DLs passen ihren Service nicht an, werden weniger gebucht und wandern schnell in andere Clubs ab. -> hätte ich nix dagegen
2) Die neuen Dls passen ihren Service nicht an, können sich im Club halten auf Grund ihrer Optik und es entwickelt sich ein Mehrpreissystem in dem Sinne, dass die Dls für die 40 € unterschiedliche Services und Zimmerzeiten anbieten. -> das kommt mir ungelegen, da ich das Vorverhandeln eigentlich nicht mag, es nur zur Absicherung betreibe.
3) Die neuen Dls passen ihren Service nicht an, sondern alle anderen Dls passen ihn nach unten an. Dann gäbe es bei jeder Dl nur 20 Min für 40 €.
-> ein Alptraum, aber unrealsitisch, denke ich.
4) Die neuen Dls passen ihren Service nach oben hin an und integrieren sich gut im Club -> so soll es sein
Bin gespannt.

Es war trotzdem wierder ein schöner Besuch mit neuen Erfahrungen!
Mit Zitat antworten
  #567  
Alt 26.12.2016, 03:14
Benutzerbild von cuttyframm
cuttyframm cuttyframm ist offline
Sexkranker Expunker
 
Registriert seit: 29.08.2012
Ort: viersen
Beiträge: 1.495
Dankeschöns: 10429
Standard Kurzbericht vom 19.12 (Montags)

Da ich zur Zeit nur Montags frei habe.Hatte ich diesen freien Tag mal wieder für einen Abstecher nach Willich genutzt.So kurz vor Weihnachten hielten sich die anwesenden Damen und Gäste soweit in Grenzen,allerdings war Martin seit längerem mal wieder vor Ort.

Im Club fiel mir auch wieder ne neue Dame ins Auge,nur leider war diese grade schon im Bergriff für heute Feierabend zu machen.Da das Lineup sonst recht bescheiden war und viele Damen wohl schon den Urlaub über die Feiertage angetretten hatten kam ich dann später mal mit Miriam (die Ungarin) ins Gespräch.

Miriam hatte mich bisher eigendlich wenig interessiert da viele Leute wohl Anfangs mit ihr Probleme hatten und sie ehr als langweilig und kompliziert empfanden.Naja in letzter Zeit hatte ich aber öfters gutes über sie gehört und wollte es daher mal mit ihr wagen.Vom aussehen her spricht mich Miriam (aus Ungarn) ja schon an.Im Ruhebereich oben vor der Sauna kamen wir dann mal ins Gespräch.Miriam versteht soweit ganz gut Deutsch und spricht auch brauchbares Deutsch.Auch in Sachen Zk's und so konnte Miriam soweit überzeugen und so sind wir dann zusammen auf's Zimmer.

Ab einer Stunde bietet Miriam hier dann auch ne wirklich tolle Massage mit Oel und allem drum und dran an.So einigten wir uns dann auf ne Stunde mit ausgiebiger Verwöhnmassage und anschliessendem GF6.Miriam legt viel Wert auf Sauberkeit ist aber sonst doch gar nicht so kompliziert wie befürchtet.Vor der Zimmeraktion geht die in der Regel mit dem Gast duschen wobei wir uns gegenseitig auch einseiften und etwas rumschmusten.

Die Massage fand ich auch nicht schlecht und der anschliessende GF6 war auch okay.Nach der ersten Stunde mit Miriam machte ich später noch ein Zimmer mit Larissa und dann zum Feierabend hin nochmal 1 1/2Std. mit Miriam.
Ich denke mit Miriam kann man schon nen Zimmer wagen und sie ist auch mal ne Abwechslung zu den ganzen Teenis.Nach dem zweiten Zimmer mit Miriam war es dann auch Zeit für den Heimweg.Leider ist ja nun schon länger ab 22Uhr in der Woche Feierabend und mittlerweile war es auch schon nach 22Uhr.So bin ich dann später noch kurz nach Mc Donalds und dann mit den letzten Bus zurück Richtung Viersen.Alles in allem nen netter Abend,auch wenn das Lineup wegen Wochenanfang und Feiertage etwas dürftig war.
__________________
Die Zeit wird kommen, wo unsere Nachkommen sich wundern,
daß wir so offenbare Dinge nicht gewußt haben.

Hör ihn stöhnen hör sie schreien also mir fällt kein anderes Wort als ficken dazu ein.
Mit Zitat antworten
  #568  
Alt 11.01.2017, 04:12
Benutzerbild von cuttyframm
cuttyframm cuttyframm ist offline
Sexkranker Expunker
 
Registriert seit: 29.08.2012
Ort: viersen
Beiträge: 1.495
Dankeschöns: 10429
Standard Kurzbericht vom 09.01.17 (Montags)

Wie schon erwähnt hab ich zurzeit Montags meinen freien Tag und daher dann hier mal wieder einen Besuch im H7 gemacht.

Mir fiel direkt auf das heute für einen Montag nen wirklich gutes Lineup am Start war.Naja nen paar Bekannte Eisbären(Stammkunden) hat man auch gleich gesehen.Am Montag war ich eigendlich recht spät im H7 angekommen das Buffet wurde auch schon aufgebaut.Es gab irgendeinen Schinkenbraten mit Bohnen und Rosmarinkartoffeln und noch etwas anderes.Aber da ich ja grade erst eingetroffen war hatte ich mir erstmal einen Kaffee gezogen und mich nach draussen in den Raucherbereich begeben.

Grad hatte ich die erste Zigarette an da kam nen Mädel zitternt in ein Handtuch gehüllt zu mir.Ich griff direkt die Decke neben mir und legte die der charmanten Dame um.Wir kamen dann auch gleich ins Gespräch Melek war ihr Name.Kurz darauf hatte ich auch schon ihre Zunge tief im Hals und ne sanfte Hand am Hinterkopf die mich bei dieser leidenschaftlichen spontanen Knutschaktion zu sich zog.

Melek ging direkt gut ran und so ein beherzten überzeugenden Einsatz hatte ich schon länger nicht mehr so in der Art erlebt.Wir rauchten noch und schmusten und machten dann noch ein wenig rum.Mein kleiner Freund drückte das Handtuch um meine Hüften auch schon deutlich in die Höhe bevor wir uns dann zu meinen ersten Zimmergang aufmachten.

Melek hat einen etwas induviduelleren Service was mich dann in Kombination mit ihren sonstigen Qualitäten doch recht überzeugt hatte.Wir waren dann auch gleich erstmal über ne Stunde auf dem Zimmer.Melek und ich verstanden uns wirklich prima und so bin ich im Laufe des Abend auch noch zwei weitere male mit ihr gegangen.

Melek bietet auf dem Zimmern eigendlich schon etwas mehr als so die übliche Standardnummer.Melek ist teilweise doch recht leidenschaftlich und fordernd und bietet wirklich wilden leidenschaftlichen GF6 mit allem drum und dran.Melek lässt auch viel Nähe zu ist aber doch schon etwas induviduell/speziell.

Naja diese leidenschaftliche Schmusekatze hat doch schon irgendwo für mich ihre Vorzüge weshalb ich mit ihr dann auch direkt zwei weitere male gegangen bin.Fo-Liebhaber werden wohl bei ihr weniger auf ihre Kosten kommen.Naja dafür hat sie aber andere Vorzüge welche ich bei ihr doch recht genossen hab und auch gerne wieder in Anspruch nehmen würde.

Zwischendurch kam ich aber auch nochmal zum Essen und hatte den Schinkenbraten mit Bohnen und Rosmarinkartoffeln mir gegönnt war wirklich recht lecker und etwas Bratensauce.Ein anderer Gast(Stammkunde) meinte die hätten da noch irgendwas andere tolles gehabt.Naja war leider schon weg und ich ja den Abend fast nur mit Melek auf dem Zimmer mit kurzen Pausen zwischendurch.Naja da ich vom Powerficken was Melek zwischendurch immer wieder gefordert hatte nen richtig roten Kopf hatte und mir der Schweiss so runtertropfte brauchte ich meine kleinen Pausen auch zwischendruch und was Essen und zu Trinken zur Stärkung.

Naja ich würd mich jedenfalls freuen wenn Melek doch soweit bleibt oder zumindest Montags wenn ich mal reinschaue auch mal reinschaut.Nur wenn sie mich zum Powerficken auffordert muß sie mal zwischendurch mehr den aktiven Part übernehmen oder in Kauf nehmen das wir doch mal das Fenster öffnen.Ihr war immer zu kalt mir zu warm... okay ich war ja auch der der zu Höchstleistungen angetrieben wurde.Aber okay bei dem Body und der Leidenschaft geht das auch nur bei der xten Runde passt dann das nicht mehr.Man braucht länger und bei den beheizten Zimmern wird es dann einem doch irgendwann zu warm.

So die sanfte gefühlvolle Schmusenummer bringt einen dann doch ehr zum Höhepunkt irgendwann wenn einem der Schweiss schon nur noch so von der Stirn tropft bringt auch Meleks induviduelle Art dann auch nix mehr und die Härte lässt langsam nach bis man irgendwann rausrutscht und nur noch hächelnd zwischen weiteren wilden leidenschaftlichen Knutschatacken nach Luft japst.

Naja Melek ist wirklich mal ne Abwechslung und ich komme gerne nächsten Montag wieder.
__________________
Die Zeit wird kommen, wo unsere Nachkommen sich wundern,
daß wir so offenbare Dinge nicht gewußt haben.

Hör ihn stöhnen hör sie schreien also mir fällt kein anderes Wort als ficken dazu ein.
Mit Zitat antworten
  #569  
Alt 12.01.2017, 18:40
Benutzerbild von Liebling
Liebling Liebling ist gerade online
Lustknecht
 
Registriert seit: 10.12.2009
Ort: überall und nirgends
Beiträge: 1.737
Dankeschöns: 20809
Standard Bett 7 knarzt

Etwa Halbzeit einer längeren Reise. Vage Hoffnung auf Daisy oder Neuland in Form der 2 DomReperinnen.
Happy Hour war nicht mehr. Nach 2 freien Eintritten sind 30€ nicht schlimm. Dafür ist diesmal ein Bademantel inkludiert.

Buffet war keins mehr – da wo es sonst war. Z. Zt. wird am Tresen aufgetischt. Es gibt Brötchen, 2-3 Sorten Wurst und 1-2 Sorten Käse. Dabei habe ich Kohldampf. Ich bin gerade beim Verdauungskaffee, da werden Teigwaren & Gulasch kredenzt. Falscher Zeitpunkt, Herr Liebling.

Ansonsten alles beim Alten. Sogar die Außensauna ist befeuert. Geraucht wird ebenfalls draußen. Da macht der Bademantel Sinn. Eine hübsche Dunkle verweilt dort 'ewig' in den Fängen eines LK oder will sie ihn kapern? Grmpf. Ich genehmige mir nen Bierchen und nen Ruhepäuschen und postiere mich an ihrem Sofa. Und siehe da, als sie erscheint, baggert sie mich an.

Angel hat ein hübsches Gesicht, einen Top body mit einigen Oberflächenschäden. Ohne langes Gewese ist der ZG klar. Das Laken wird gerichtet, die Sanduhr läuft.
Unsere Lippen berühren sich immer wieder. Aber das wars dann schon in der Richtung. Ich befürchte, sie weiß gar nicht wie richtige french kisses gehen.

FO ist druckvoll und hart. EL kommt Angel nicht in den Sinn. Meine Nachfrage ignoriert sie. Beim Lecken gibt sie begeisterndes Stöhnen von sich oder ich bin einfach gut.

Zum Poppen kommt neben dem Gummi auch Glitschi ins Spiel. Aber es ist willig, ausdauernd und 3-stellungsabwechslungsreich. Das Bett im Zimmer 7 knarzt dabei heftig. Als mein Kommen bemerkt wird, schnellt sie vor. Mein noch zuckender Riemen schaut blöd aus der Pelle.

Angel, GHA, Mitte 20
167cm, KF34, B-Cup
mittellange schwarze Haare (anders als auf den Fotos!)
Optik: hübsche Afrodeern
erfahrene Services: K, CL, FO, GV
Wesen: aufs Wesentliche konzentriert
Kommunikation: english
30 min – 40 €



Ich hab mich kaum ne halbe Stunde erholt, da seh ich ein weiteres afrikanisches girl auf dem Sofa sitzen. Jennifer schaut etwas miesepetrig drein. Ich bring mich ins Gespräch – für später, kriege aber gleich ne Schwanzmassage verpasst, die auch noch ihre Wirkung zeigt. Mehr als 15 min kann ich nicht rausschinden. Zimmer.

Meinen subtilen Hinweis auf eine gemeinsame Dusche überhört sie. Ich tu's alleine. Jennifer erwartet mich auf dem Zimmer. Die ersten Minuten zeigen, daß sich hier eine Blaupause der Vornummer anbahnt. Lippenküßchen, harter BlowJob, Stöhnomat. Ich muß da gegensteuern. Wünschen ist sie deutlich aufgeschlossener. So erhält der Beutel zunächst feuchte Stupser ihrer Zunge bevor die Murmeln leicht eingesogen werden.

Ich pack sie auf den Bauch und beginne sie durchzukneten. Flugs reicht sie mir Oil. Meine Finger verlustieren sich.
Der Atmosphäre schadet es nicht. Listig kann ich ihr Lächeln abringen und die Benutzung ihrer Zunge beim Küssen. Bloß so recht scheint sie auch nix damit anfangen zu können.

Auch sie arbeitet mit Gleitgel. Die letzten Minuten bringen wir das Bett, wieder in Nr. 7, zum knarzen. Die Popperei ist ganz ordentlich. Ich kann sie dazu überreden, nach dem ersten Schuß innezuhalten.

Jennifer, GHA, Mitte 20
167cm, KF34, B-Cup
hochgestecktes schwarzes Kunsthaar (anders als auf den Fotos!)
Optik: schwarzes GND
erfahrene Services: (Z)K, CL, FO, EL, GV
Wesen: redlich bemüht, fair
Kommunikation: english
je 30 min – 40 €



Fazit (für beide): Meine Begeisterung hält sich in Grenzen. Nicht richtig gut, aber auch nicht arg schlecht. Wobei der Service von Jennifer etwas geschmeidiger ausfiel. Sie sollten mal bei einer Daisy in die Lehre gehen. ;>)

Liebling
Mit Zitat antworten
  #570  
Alt 14.01.2017, 19:21
mitanu mitanu ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 338
Dankeschöns: 6837
Standard Unhappy End in der Happy hour

Das neue Fickjahr hatte ich mir (guter Vorsatz) eigentlich etwas zölibatär angehender vorgestellt, also erst wieder in der zweiten Monatshälfte wieder aktiv werden wollend...

Eine berufliche Verpflichtung trieb mich in die Nähe des Gewerbegebietes Willich-Münchheide, sofort schril-lten die Alarmsirenen und das offene Zeitfenster könnte sinnvoll und lustvoll ausgefüllt wer-den.
Als Freund spontaner Entschlüsse zeitig im Klub eingecheckt und von einer (für mich) neuen ED, in gutem Deutsch über die AWL aufgeklärt worden. Sie hätte ich auf der Stelle auch gebucht... nur mal so am Rande mitgeteilt.

Von meinen Favoritinnen dort, alle noch im Urlaub, aber es seien viele neue da - was immer das auch hei-ßen mag...
Aber für Eintritt lau und freiem Buffet kann man nichts verkehrt machen und rein ins "Getümmel". Dies herrschte zu dieser Zeit deutlich einseitig auf Eisbärenseite, aber sollte sich später noch deutlich bessern.
Einige Optikschüsse trieben dort ihr Unwesen und benebelten den aufgegeilten Verstand.

Letztendlich blieb ich bei einer optisch tollen, superschlanken Maus kleben.
Sie hatte mein Interesse in den Augen bemerkt und sofort marketingtechnisch den richtigen Hebel ange-setzt, indem sie im Vorbeigehen mir in ziemlich guten Deutsch zuhauchte: "Ich komme gleich zu dir". Aber ich hatte doch eigentlich noch gar nicht gewählt? Madame kam und kam nicht... sie hatte (oder wollte) den Geilheitshebel einsetzt. Nun suchte ich nach ihr und lief ihr in die Arme.

Kurzes Vorstellen und ab auf´s Sofa. Habe selten ein besseres Deutsch von einer Rumänin erlebt. Sie hatte in den 2 Jahren p6-Erfahrung hier eifrig gelernt. Und ihre Vita sollte ihr Recht geben. Sie war vorher im GT, Samya, Living Room und noch mindestens zwei weiteren Klubs in NRW.

Auf dem Sofa legte ich meinen Arm auf die Lehne, dort wo sie eigentlich sein sollte, aber Madame kam nicht näher (der physische Abstand war immer mindestens 50cm+x = mind. 1 RIEKER). Nach etwas small talk drängte sie indirekt aufs Zimmer... Ich mußte aber noch wissen was bei ihr geht (und vor allem nicht).
Spätestens hier hätte ich hellhörig werden und abbrechen sollen..
No go´s: Küsse absolut; (absolut, nicht nur mit Z); kein FA; kein Gesicht + Körperspritzen; kein Fingern, kein Anal.... die "perverseren" Spielarten gar nicht erst abgefragt... Mir fiel erst mal die Kinnlade runter. Aber ich war aber so von ihr angefixt... facem dragoste - haide, haide in camera!!!

Taktisch - technische Angaben zur DL:

Name: ROXY;
Zeitliche Daten: seit dem 11.01.2017, neu im H 7; Vorleben siehe weiter oben;
Alter: 21;
Herkunft/Biographisches: Rumänien; 2a in BRD;
Sprache: gutes deutsch;
Größe: ca. 165 cm;
Gewicht: ca. 50 kg;
Haarfarbe: schwarz, lang, künstlich gelockt;
KF: 34;
Körbchengröße: 75 B; ganz leicht hängend;

Der Beginn des Zimmers, auch dem Fehlen der Küsse geschuldet, war sehr schleppend. Also Küsse absolut nicht, streicheln und Küssen im Hals- u. Brustbereich kitzelig... Muschistreicheln - außen war ok, sie hantier-te ausgleichend an meinem besten Freund herum.
Trotz aller "Mängel" schaffte sie auf Grund ihres Äußeren den Kollegen schnell in Gefechtsgrüße - und härte zu bringen.

Im Leckmodus war sie anfangs sehr professionell erduldend, aber einige Minuten mußte ich mir diese süße Muschi gönnen. Sie hatte ein optisch ansprechendes Piercing an der Muschi und im Bauchnabel. Als ich schon kurz vor dem Abbrechen war, zeigte sie eine authentische Geräuschkulisse und sie nahm sanft meine Hände. Es dauerte nicht lange bis sie meinen Kopf in ihre Hände nahm und ihn sanft auf ihr bestes Teil drückte. Weitere glaubhafte Reaktionen... dann zog sie sich nach hinten rutschend elegant aus der Affäre.
Also den Abflug wollte sie wahrscheinlich nicht...

Dann ging ROXY auf den französischen Teil (worauf ich schon sehr gespannt war) über. Dies war eigentlich das Beste an dem Zimmer. Ihre Kunst liegt im oberen Drittel des Klubs und brachte mich weiter in Zielnä-he...

Nun kam der letzte, spannende Teil unserer Begegnung der unheimlichen Art.
Sie zog gekonnt die Pelle auf und schmierte ihr bestes Stück REICHLICH mit Flutschi ein. Es war schon ein ungewohntes Spiel in der Missio ohne (Z)K auszukommen. Natürlich ging es nicht wie gewohnt der Ziellinie entgegen und Madame fragte öfters wegen der Finalisierung nach. Nun gut, von ihr abgesattelt, die Pelle runter gezerrt und ihr klar gemacht, das bei einem solchen Service es nur im Mund / Handbetrieb zum Finale käme.

Rechtzeitig vor dem Finale, wechselte ROXY von Mund auf Handbetrieb wo sie mich schnell über die Klippe trieb. Kein Auskuscheln, kein AST, hastiges Reinigen und das Zimmer zur Übergabe des Ficklohnes verlassen. Die Bumstaler ohne Trinkgeld überreicht und Madame konnte sich noch aufraffen mir zwei Küsschen (mit gespitzten Lippen) auf die Wange zu drücken.

Sie hat aber noch den Mut / Dreistigkeit mich später noch wegen eines Folgezimmers anzusprechen... kann man das noch steigern?

Also Kollegen, laßt die Finger von ihr, es sei denn ihr wollt einen reinen Optikfick. - weniger geht leider nicht; 1 Stern kann man ihrer Figur zubilligen!!!

Später noch einen FK getroffen und etwas über die DL und den Klub geplauscht. Wir trafen noch auf ei-ne "alte" gemeinsame DL, welche seit Monaten schon im H 7 arbeitet, aber mein Zeitfenster war zu.

Nach einem leckeren Mittagsmahl verließ ich dann zufrieden, aber nicht befriedigt, den Klub. Dieser Flop wird mir aber weitere Klubbbesuche nicht vermiesen, denn die echten Servicegaranten kommen ja in Kürze wieder.

Geändert von mitanu (14.01.2017 um 19:29 Uhr) Grund: Korrektur
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
heaven7, saunaclub

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:29 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de