Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 26.11.2016, 21:49
Benutzerbild von Adrian Minune
Adrian Minune Adrian Minune ist gerade online
Immer volles Rööhhhhar!
 
Registriert seit: 14.06.2014
Ort: Bukarest
Beiträge: 270
Dankeschöns: 3890
Standard Tutti-Frutti Saunaclub, Alfter (nähe Bonn)

Tutti-Frutti Saunaclub
Im Klostergarten 56
53347 Alfter
(Nähe Bonn und Bornheim)

+49 228 - 748 397 74
+49 177 - 46 92 816









Komme gerade aus dem Tuttifrutti, wie viele stand Ich um 12 Uhr vor geschlosserener Tür eintritt ab14 Uhr das fangt ja gut an ? Um 14 Uhr noch mal hin es war auf fast alle Besucher kamen mit Freikarten aus div Foren, sonst hätte man heute wohl alleine da gesessen ,Werbung wurde im vorfeld ja keine gemacht .
Betreiber sollen wohl mit dem geschlossenen Majestik Bonn zu tun haben ,noch fragen
Der Club ist komplett neu gebaut habe es mir aber etwas größer vorgestellt von der aufmachung so änlich wie das Diamond in Moes nur kleiner.
Besucherzahl hielt sich in grenzen max 30-35 ,
Zu den Dls für eine Eröffnung doch recht entteuchent um die 20 nichts neues ein paar aus dem Samya und viele aus dem ACAG .
Ein paar Kollegen aus dem FC getroffen . Bin so gegen 22 Uhr nach Hause Kitty Core & Co habe Ich nicht gesehen.

Ob in Zukunft dort bei dem Angebot ein Eintrittpreis von 50 Euro und Zimmerpreise von 50 Euro pro halbe Stunde zu realisieren sind bleibt fraglich Ich würde sagen nein, das wird man die nächsten Wochen sehen.
__________________
Der macht das wirklich https://www.youtube.com/watch?v=R8YrgnmCznE
Bulgaren und Rumänen Schreck

Geändert von Macchiato (27.11.2016 um 11:24 Uhr) Grund: Kontaktdaten erg.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.11.2016, 23:07
Benutzerbild von Pattaya
Pattaya Pattaya ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2012
Beiträge: 214
Dankeschöns: 1974
Standard

Erstmal Danke schön für die Freikarte vom FC Die Eröffnungsparty war natürlich nicht vergleichbar mit der Party vom FC Den Club hatte ich mir grösser vorgestellt aber dafür ist alles schön neu ! Der Hauptraum ist ähnlich dem vom Samya leider fehlt das Kino mit den Sportübertragungen Das Programm fand ich ganz ok die Bauchtänzerin sowie die blonde Tänzerin die eine gute Condition hatteDas Essen fand ich gut es wurde ständig nachgefüllt ! Personal war freundlich gefallen hat mir der Aczent vom Empfang Gezählt hab ich etwa 20 CDL und doppelt soviel Männern ! Übrigens sehr schöne Bademäntel und Handtücher !
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.11.2016, 09:45
der der ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2016
Beiträge: 31
Dankeschöns: 630
Standard Tutti-Frutti Bonn

durch nette freikarte des forums kam ich in den genuß den club direkt mal kennenzulernen.
da ich von 10:00 Uhr öffnungszeit ausgegangen bin und aus erfahrung nicht meinen klamotten in ne tüte stopfen zu müssen, bereits 13:00 augeschlagen.
10 autos passen auf den parkplatz, 8 waren nun belegt, ok, bin ich wenigstens nicht er erste.
nun ja ich war der dritte, zwei zogen wieder ab?
die ED meinte, es geht erst 14:00 los, ich überredete sie doch bleiben zu können, wenn ich nix kaputt machte(2 kollegen zogen sich ebefalls schon um)
nadann, rein in das kühle vergnügen, da alles noch im arbeitsmodus war, standen alle türen weit auf und der hauch von frischem bau zog durch die gänge.
schicker bademantel, handtücher in sinnvollen größen, nett bestickt aber halt noch flammneu und noch nicht so schön saugfähig wie es der trockner in 2-3 wochen hinkrigen wird.
die spindnummern gehen über optimistische 200 hinaus, die 5 duschen direkt hinter der umkleide schön heiss, ohne zeitlimit.
die bilder sind doch recht aussagekräftig. eher klein und fein.
verbaute materialien hochwertig.
die vielen gänge irritieren am anfang, bald finde ich die sauna, die bereits, im gegensatz zum dampfbad, auf temperatur war. rein in die kammer und erstmal entspannt, mehr als drei kameraden passen da allerdings nicht rein, der stylische rund ofen steht dermaßen im weg, dass man als dessen gegenüber auf der sitzbank beim aufstehen immer angst haben muß, sich den hintern oder die wampe zu grillen. was das autoradio, von aussen und die saunaumrandung eingebaut, soll, k.a.
ok, is so. ab in die saunadusche, kalt. nach der sauna kein problem, war wohl noch nicht"durchgeschaltet". dann auf den "winterteil" der terasse, überzeltet mit co2 schleudern, 3 sitzgarnituren mit tischchen und aschenbechern, rauchen ist wohl nur dort.
die ersten mädels kamen auch dorthin, nette unterhaltung, waren alle vom ehemaligen majestic in bonn. mich wärmte der kuschelbademantel, die dessoussirten mädels wohl das nikotin.
nun den doch recht großen hauptraum erkundet, große theke mit den obligatorischen barhockern, sonstige einrichtung in silber, sieht auf den bilden ungemütlicher aus als es ist. man sitzt doch auch mit 192cm recht komfortabel.
dann wars bereits zwei uhr, laaaaangsam kamen die kollegen und mehr girls, lasst es bis zu meiner flucht um mitternacht so an die 20-25 gewesen sein.
die mädels bildeten die üblichen interessengemeinschaften, was vom club dann auch zeitnah und belehrend unterbunden wurde.
mitten im gewusel der noch tätigen putz-kräfte schwebte dann die allseits bekannte hillary mit zwei damen im gefolge durch die gänge und erstaunte mit"was machst du denn hier", was soll ich wohl da im bademantel tun!?
da sich nun die zeit hinzog, flunkerte ich mit der bebrillten monica aus romania, sie setzte sich zu mir auf das silberne polster und wir erkundeten die kompatibilität. das dreiergespann(noch eine blonde schlanke und ein 38er kuschel) käme aus einem "nightclub" in kassel.

monica:
haare: dunkelbraun, über die schultern
kf: 36
bh: A(gleich mehr dazu)
alter: um die 20
schwarze brille
schwarzes langes, dann weisses kurzes dessouskleid(der 38er kuschel hat sich mit ihr ausgetauscht)

nett anzuschauen, sauberer eindruck, teenyspeckröllchen nice, liebliches lächeln. der busen war verpackt, sah aber für meine erfahrungen nach druckverpackung aus, ließ mich also einiges erwarten, da die oberschenkel von hinten(ließ das kleid zu) sehr schlank und frei von irgendwelchen
störungen waren. man kennt sich ja aus.....
services abgeklärt, alles drin ausser anal, 50430, prima, los gehts, zimmer werden auf 'nem barblock notiert und dass megaschicke, große zimmer besucht, monica "besorgte" dann noch die tutti-frutti-unterlage, die noch genauso unkuschelig waren wie sie aus dem karton kamen. egal mein megaxxxxxl handtuch drübergelegt.
erste überraschung:"hats du geld dabei?", ich sag klar im spind, sie bestand auf bezahlung vor dem zimmer für die ersten 30min...okok, kommt wohl aus ner nicht sauna-clubumgebung. nett gekutscht, dann erste auspacküberraschung, supersüße minispeckitittchen, eine handvoll, sehr geiles anpackgefühl. ich im stehen, sie rüber zu handtasche, gummi rausgeholt, ich hops halt, sie meinte nur anblasen mit gummi, mach ich gleich runter.... ok, gutes, straffes fm, dann direkt gummi wechgemacht, fo war dann recht luschi, trotzdem mit dem abgreifen der speckis geil. zweites kondom ausgepackt, gute reiterei, missio klasse, in die verstecket kleine muschi. doggi wollte sie nich... zu big.... sehe ich zwar nichso, ok, nochmal missio und hab sie es dann mit den händen beenden lassen, mag ich so. nettozimmerzeit 25 min, keine klagen. sie wurde dann doch recht rege gebucht, hatte irgendwas.

nun wars gegen fünf, die kollegas kamen zum quatschen, die zeit rann dahin. die musik kam auch in gang, fetter sound, die screens lieferten wie üblich asynchron deluxe-music videos, hab ich noch nie verstanden.
essen im doch zu engen esskämmerlein, türkisch style, mag ich, klasse. inzwischen erinnerte man sich an den "sektenpfang" tablets mit gefüllten kelchen drehten die runde. für mich zu süß, bestimmt "dolce". war eh aufm wasser-trip.
langsam wirds voll, die türkische fraktion wuchs und trug zur guten stimmung bei, die jungs haben scheints immer gute laune.
nach ner weiteren saunarunde gabs die ersten tänzerinnen, wenn auch aus der belegschaft mit 2 südlandischen gästen zu türk-arab pop, klasse, mag ich, bringt stimmung(vor allem bei den kollegen der dutch-fraktion).
so ging der abend dahin, es gab nun auch lammspezialitäten, lecker.
nette gespräche auf de terasse(die im sommer riesig wird, geht ums ganze hausdrumrum). noch bisserl getanze angeschaut, drei wasser später kamen dann die pornoqueens,
ich bin dannmalweg, ab nach hause.

super abend, viel spass gehabt.
wird sich zeigen ob sich genügend publikum tagsüber findet, wenns abends immer so voll sein sollte, fehlen aber noch ein paar girls, das verhältnis mw war gegen mitternacht weit über 4:1.
wenn ich mal in der gegend bin, samya mag ich nich, schau ich bestimmt nochmal zum alltagscheck vorbei.

viel erfolg der gl,
der
__________________
die shift taste is vom wichsen verklebt
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.11.2016, 11:01
Benutzerbild von Pommes
Pommes Pommes ist offline
Bin dann mal weg ...
 
Registriert seit: 22.11.2009
Beiträge: 324
Dankeschöns: 3681
Standard Welche DL ausm ACAG waren denn anwesend ?

Zitat:
Zitat von Adrian Minune Beitrag anzeigen
Zu den Dls für eine Eröffnung doch recht entteuchent um die 20 nichts neues ein paar aus dem Samya und viele aus dem ACAG .
Kannste da mal ein paar Namen in den Raum werfen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.11.2016, 11:05
Benutzerbild von GustavGanz
GustavGanz GustavGanz ist offline
Glücksbringer
 
Registriert seit: 27.08.2016
Ort: D
Beiträge: 117
Dankeschöns: 4806
Beitrag Eröffnungsparty in Bonn

Got a girl named Sue, she knows just what to do
She rock to the east, she rocks to the west
But she's the girl that I know best

Tutti frutti, oh Rudy
Tutti frutti, oh Rudy
A whop bop-a-lu a whop bam boo
(Little Richard)
https://www.youtube.com/watch?v=QFq5O2kabQo


Es wurde eingeladen zu einer Neueröffnung eines neuen Saunaclubs mit dem gutbekannten Namen Tutti-Frutti. Wer erinnert sich nicht an Samstag-Abende (oder war es Sonntag?) in denen man als kleiner Bub heimlich abends Hugo-Egon Balder und seine Chin-Chin-Girlies bewundert hat. Damals eine Sensation.

Zum Club:
Der Club ist gut zu finden und an Vorder- und Rückseite beleuchtet und beworben. Beim Eintritt erhält man ein Gummiarmband mit Chip mit dem sich der Spind öffnen lässt und mit dem man wohl auch diverse Bestellungen machen kann. Ebenso einen mit Logo bestickten Bademantel und ein kleines Handtuch (auch mit Logo bestickt), das bereits das Format eines Badetuches hat. Es gibt aber auch noch XXXL-Handtücher
Der Umkleideraum liegt direkt neben dem Eingang. Alles funktional, die Spinde aber etwas sehr klein geraten. Mit normalen Klamotten ok, mit Anzug oder Hemd wäre später aber alles sehr verknittert.
Duschen und sanitäre Anlagen sind allesamt chic und funktional. Sauna und Dampfbad sind auch vorhanden.
Der Hauptraum besteht aus Theke und Couchlandschaften, weiter gibt es noch einen Essensraum und einen kleinen Außenbereich. Kino hab ich jetzt nicht gesehen.
Das Essen war ganz hervorragend, ich hab zwei Lammsteaks gegessen die wirklich hervorragend zubereitet waren, dazu gab es Salate, Kartoffeln, Reis und Gemüse. Wirklich bestens

Angekommen und die Lage erkundet wurden sofort auf Damen- und Herrenseite einige bekannte Gesichter erkannt. Von den Damen kannte ich einige aus dem AcaG (Anka, ich glaub auch Kira?) oder der PSR (Natalie), weitere kannte ich vom Sehen konnte sie aber nicht zuordnen. Insgesamt so gegen 20:00 Uhr ca. 20 Frauen vor Ort, durchaus hübsche dabei. Von den Herren waren natürlich einige FC-Kollegen vor Ort aber auch andere bekannte Gesichter.

Von den Shows habe ich jetzt leider nichts gesehen die kamen erst später. Insgesamt war die Stimmung gut und es wurde auch ein wenig getanzt. Mich zog es dann aber doch weiter.

Insgesamt ein erster guter Eindruck. Alles neu, alles chic, das Personal bemüht, ich komme irgendwann mal wieder.
__________________
So sieht's aus, wozu der ganze Schwermut,
hör' lieber zu, blick' nach vorn und fühl' dich sehr gut.

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.11.2016, 14:18
Benutzerbild von Tom Cat
Tom Cat Tom Cat ist offline
Streuner 🐈
 
Registriert seit: 13.03.2013
Beiträge: 317
Dankeschöns: 3250
Daumen hoch Mehr Tutti als Frutti, aber einen Besuch wert!

Hallo zusammen,

wie anscheinend das halbe Forum hier, hat es mich gestern auch noch nach Alfter verschlagen. Ich hatte mich aber sehr kurzfristig dazu entschlossen (wollte eigentlich in's Samya), sodass ich wahrscheinlich der einzige Besucher an diesem Abend war, der die 50 Euro Eintritt gelöhnt hat...

Als ich gegen halb Sieben ankam, war der eher kleine Parkplatz natürlich schon längst voll belegt. Kein Problem, in der Straße gab es mehr als genügend Parkmöglichkeiten. Es ist auch keine Straße, wo irgendwer mal "zufällig" vorbei kommen könnte, sodass man auch keine Angst zu haben braucht, dort "entdeckt" zu werden.

Aber zum Club: Der Eingang ist über eine Rampe hinunter auch für Rollstuhlfahrer gut zu erreichen (vorausgesetzt, die Bremsen funktionieren), der Rezeptionsbereich ist ein wenig eng, aber völlig i.O. und in der Umkleide direkt dahinter dürften die Spinde auch für die aller-optimistischste Besucherentwicklung ausreichen...

Gut ist auch das System mit den Armbändern mit RFID-tags. Weniger gut, dass die Größe der Bänder nicht verstellbar ist (bei mir: "zu eng"!), noch schlechter, dass die Spinde dann doch ziemlich klein sind... aber das wurde ja auch von anderen schon diskutiert.

In der Umkleide war's auch recht eng, aber ich denke an einem "normalen" Tag mit weniger Besucheraufkommen geht das i.O.

Weiter geht's in die Dusche: Fünf davon habe ich gezählt. Alle mit ordentlichen Installationen und ohne Timeout. Auch der Wasserdruck und die Temperatur waren, wie sie sein sollten; Dafür großes Lob! Weniger loben möchte ich denjenigen, der den Boden im Duschbereich verbrochen hatte: da stand das Wasser daumendick, weil der Boden nicht eben, bzw. in Richtung Abfluss geneigt war... da wird ein Handwerker wohl noch nachbessern müssen

Übrigens war der Boden trotz des Hochwassers nicht rutschig. Kein bisschen! Hört ihr das, Yin-Yang aus NL?!?

Nach der Dusche erst einmal umgeschaut: doch, alles hier ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet ... OK, nicht immer mit viel Geschmack, aber da sollte man nicht pingelig sein...

Ich musste unwillkürlich an Discos in den 80er-Jahren denken, die waren damals auch oft so gestaltet. Dass auf dem Fernsehschirm Lionell Richie stumm zum Balkan-Stomp aus dem (für meinen Geschmack etwas zu lauten) Soundssystem zu singen schien, passte dann auch gut in's Bild.

Trotzdem: alles sauber, alles fein. Ich wünschte ich könnte das über alle anderen Saunaclubs sagen...

A-propos sauber: zumindest am Öffnungsabend wurde auch regelmäßig durchgewischt und aufgeräumt. Ich hoffe, das wird auch weiter so gehandhabt.

Auch das Essen war sehr i.O: aus der Küche kam ein steter Strom von Grillfleischnachschub, alles sehr gut und auf den Punkt gebraten (großes Lob!) dazu diverse Salate, Würstchen, Reis ... leider nix Süßes zum Nachtisch...

Was mir weniger gefiel: beim ersten Umschauen waren im Hauptraum bestimmt 3x so viele Bademantelträger als Damen anwesend. Noch dazu war unter den DL zu diesem Zeitpunk aber wirklich gar keine, die mir zusagte – und ich gehöre nun wirklich nicht zu den anspruchsvolleren Kunden, was das betrifft.

Schlimmer: Im Restaurant und Raucherzelt draußen saßen noch einmal so viele Bademäntel und gar keine weiteren Mädels...

A-Propos: der Wellness-Bereich ist klein, hat aber alles, was man so braucht. Auch die Sauna dürfte für einen normalen Besuchertag reichen. Auch hier wieder: alles frisch, sauber und neu. Sieht gut aus.

Ich setze mich aber erst mal mit einer Hopfenkaltschale in den Discoraum und brüte darüber, warum ich nicht wie ursprünglich vorgesehen woanders hingefahren bin, da fällt mir auf, dass da durchaus einige sehr ansehnliche Damen immer mal wieder hereinschauen. Nur dass die halt immer ganz schnell weggebucht werden...

Auf den zweiten Blick sind sogar einige echte Optikhappen dabei. Nur dass man heute halt schnell sein muss...

Also nix wie ran an die Buletten. Ich bin ja nicht so der Optikficker, sondern ich suche immer eine, zu der ich den richtigen Draht habe. Ein passendes Ziel hatte ich auch schon ausgemacht: sie saß etwas abseits und machte einen eher schüchternen Eindruck - gut, mit denen habe ich bisher oft gute Erfahrungen gemacht. Also erst mal ganz unverfänglich in die Nähe gesetzt und ein Gespräch angezettelt...

Name: Lucy
Herkunft: Tschechien
Alter: 27
Cups: B
Sprache: spricht gut Deutsch

Lucy war früher im Mondial und kam gerade nach einem mehrmonatigen "Heimaturlaub" zurück. Wir haben uns eine Weile sehr gut unterhalten und da musste ich nicht lange nachdenken, als das Thema auf "Zimmergang" kam.

Kurz zu dem Zimmer: also, ich musste dabei an die Bilder vom "Trump-Tower" denken: alles in gülden und kitsch as kitsch can be. Nee, Geschmack ist was anderes. Immerhin: das Bett war groß und bequem und wegen des geschmackvollen Interieurs bin ich ja eigentlich nicht auf's Zimmer gegangen...

Ach ja, das Leintuch, dass auf dem Bett ausgebreitet wurde, war deutlich zu klein. Hier bestünde auch noch etwas Nachbesserungsbedarf...

Die Zeit mit Lucy jedenfalls war allererste Sahne: allem voran hat sie sich wirklich fallen lassen und die Zeit genossen – und das macht mir dann auch doppelt Spaß – dazu wusste sie auch sehr gut, wie sie einen Mann verwöhnen kann. Ich erspar' euch die Details. Probiert sie ruhig selber mal aus

Der einzige Wermutstropfen: Es war kurz und intensiv - und damit dann auch leider schnell vorbei. Nächstesmal etwas länger, ja?

Für die halbe Stunde waren 50 Euronen aufgerufen. Ein Trinkgeld gab's obendrauf. Hat sie sich verdient!

Danach nochmal duschen, einmal Buffetfräse gespielt, Kaffee war gerade aus, dann halt 'ne Cola... immernoch keine "Live Show", egal, besser als das bereits Erlebte wird's eh' nicht mehr ... außerdem brüllte inzwischen Helene Fischer irgendwas von "Atemlos"... höchste Zeit also Zeit, diesen gastlichen Ort zu verlassen...

Fazit: Schöner kleiner Club mit viel Potential. Ein paar Ecken und Kanten gilt es noch abzuschleifen, aber das sind alles Kleinigkeiten. Wenn sie das Niveau halten können, fahre ich gerne mal den etwas weiteren Weg, um hier reinzuschneien.

Was ich nicht verstehe, ist, warum sich all diese Clubs so eng aufeinander drängen, während es anderswo oft lange Wege zum nächsten Saunaclub gibt. Aber die Betreiber werden wohl ihre Gründe haben...

Ach ja, eine Freikarte gab's noch zum Abschied. Na, da werde ich wohl nochmal hinfahren müssen, um den Club auch an einem "normalen" Tag zu besuchen. Mache ich aber gerne

Tom
__________________
Wer meint, das sei'n nur hohle Phrasen, der sah noch niemals frohe Hasen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.11.2016, 23:47
19bonn69 19bonn69 ist offline
Piercingfan
 
Registriert seit: 26.11.2012
Beiträge: 63
Dankeschöns: 871
Standard AW:Ein langer Besuch mit Plus und Minuspunkten

Ja, auch ich habe mich am Samstag Nachmittag auf den Weg nach Alfter gemacht um der feierlichen Einweihung des neuen Liebestempels bei zu wohnen .

Gegen 16Uhr an die Pforten angeklopft und gegen die Gebühr von 50 Euro einen Bademantel in XXL bekommen der wohl der größte wa den sie haben....Bei einer Größe von 195 und 105 Kilo sah das schon sehr klein aus ....
Ich will nicht wissen wie das ist wenn der 50 mal gewaschen worden ist....

Egal.
Weiter geht es in die Umkleid....

Sehr viele ,leider viel zu kleine Spinde gab es,die mit einem elektronischen System zu öffnen und schließen waren.



Mit nem guten Anzug wurde ich da nicht hingehen ....
Egal.....

An den 5 sauberen aber halb unter Wasser stehenden Duschen ging es durch den kleinen Essbereich in den grossen Kontaktraum

Dieser erinnerte mich an eine kleine aber feine Disco im Stil der 90er.....
MoFerne Beleuchtung ,gute Musikanlage und eine grosse Theke vor der ca.15 Bequeme Barhocker standen .
Rund um die "Tanzfläche" befanden sich genügend Sofas zur Kontaktaufnahme......

Ein paar Anlaufschwierigkeiten gab es mit der Musik und Zapfanlage....

Wellneesbereich ist klein aber fein .....und sauber....

Wenn ich richtig gezählt habe gab es 10 Zimmer die Zweckdienlich eingerichtet waren .....Betten neu und stabil


Die Girls.....
Am Abend waren ca.25 Mädchen da ....Für jeden etwas dabei ..

Da mehr als doppelt so viele Männer da waren waren teilweise aber nur 6 Mädchen im KontaktRaum ....
Das war schon etwas enttäuschend für so eine Eröffnung.

Die meisten Girls kamen aus den umliegenden bekannten Clubs ...

Überraschender weise, sprachen sehr viele ein gutes Deutsch ,mindestens 6 Girls hatten wohl seit der Geburt den Bundesader auf ihrem Pass was .was heute ja schon sehr selten ist.
Viele der Girls ,mit denen ich gesprochen habe wollten sich das mal ansehen und dann entscheiden ob sie bleiben ..

Der Service der Mädchen war vergleichbar wie in allen andren Clubs auch....

Um 4h in der früh war meine Expedition dann beendet .
Beim Verlassen bekam ich noch eine Freikarte

FAZIT
Wenn das Niveau so gehalten wird ,es genug Frauen gibt ,

(Für diese Clubgrösse sollten es schon mind.25 Girls sein)
Hat der Laden eine Chance....
Vor allem weil es südlich von Köln ausser in Rodenkirchen keinen Club gibt ....


Ich bin mal gespannt wie es sich entwickelt und was Manier liest....
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.11.2016, 05:52
Benutzerbild von Pussierstengel
Pussierstengel Pussierstengel ist offline
Altes Huhn gute Suppe
 
Registriert seit: 21.09.2015
Ort: Zwischen Aca und Sky
Beiträge: 354
Dankeschöns: 11245
Lächeln Ein neuer Stern am.......

Tach Zusammen!

Am frühen Abend führte uns das Navi nach Alfter, noch nie gehört. Es sollte ein kleines Klassentreffen werden, aber aber.......
Am Empfang stand Sekt bereit, wurde uns aber nicht angeboten. Macht nix, das Zeug verklebt eh nur die Geschmacksknospen

Wie die Spekulation von 19bonn69 in Natura aussieht durfte sich lächend der FK GustavGanz anschauen. 200cm und 140KG konnte der Bademantel auch mit schöner Bestickung nicht verdecken. Das Hochwasser an den Ärmeln lies sich noch durch Umkrempeln regeln...........

Aber das war mir sowatt von Latte, ich musst mir das Elend ja nicht anschauen
Ich hatte mir ein Handtuch drunter umgebunden
Die ca.25 DL´s lächelten alle freundlich, sei es dem Outfit geschuldet. Ich habe mich wohl gefühlt.

Der Club ist hell eingerichtet und mir gefällt die Größe. Mehr muss es nicht sein. Dazu war das Fleisch der Premiumhammer
Sowas habe ich im Saunaclub noch nicht gegessen

Der DJ lockerte die Stimmung mit Stimmübungen(evtl. auch Animation in Auswerts) und wir nutzten den Außenbereich.

Ein paar Mädels "kannte" ich aus dem AG und der PSR und andere wurden von FC Kollegas erkannt und enttarnt. Das LineUp hat mehr zu bieten als DL´s von der Schwarzmeerküste.

So Party´s sind nüchten schonmal anstengend, wenn der großteil der Gäste wegen den Freigetränken angereist ist. Darum sind wir um 20:30 mal wieder los. Kitty und Julia wurden uns zwar für 21:00 Uhr angekündigt, aber da waren wir schon wieder ausgehfein.

Ich werde mir den Club sicher nochmal in Ruhe anschauen. Danke für die Einladung!

Der P(o)ussierstengel
__________________
Man, man, man, hier ist wieder was los, Chef!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.11.2016, 09:37
Benutzerbild von Rudy
Rudy Rudy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2009
Beiträge: 172
Dankeschöns: 447
Standard Erstbericht

ich stand auch gegen 12.00 Uhr vor verschlossener Türe, hierzu mal die Hintergrundinformationen: Einige Damen aus dem Aca Gold waren schon einen tag vorher dort und haben dort Übernachtet, an diesem Abend bis in den frühen Morgen gab es eine erste Privat Party mit reichlich Raki, daher hat man kurz entschlossen erst um 14.00 Uhr zu öffnen. Der Betreiber ist der Bruder von dem ehemaligen Majestic aus Bonn Duisdorf ca. 1,8 Km weiter, der Unterschied u.a.: Das Majestic war gemietet vom Köbes, vorher war es das Sundowner und zuletz ein Swinger Club, in Alfter nun erstmals ein Saunaclub, sollte wohl noch größer werden, aber die Parkplätzte reichtem dem Bauamt nicht. Essen mit Rinderfilet und Lammrippchen war große Klasse, der DJ auch. Alles andere muß man mal abwarten, wie es sich entwickelt, auch vom Preisniveau...
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.11.2016, 10:23
Benutzerbild von derstreuner
derstreuner derstreuner ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.10.2013
Ort: Bonn
Beiträge: 22
Dankeschöns: 231
Standard Neues Preisniveau

Hallo Fangemeinde,

die neuen Preise laut der Homepage sind:

Happy Hour 11:00 bis 18:00 Uhr 30.- Euronen

Nach 18:00 Uhr 50.- Euronen.

Es ist also schon was in Bewegung.

Freundliche Grüße

DerStreuner
__________________
-Weil die Lichtgeschwindigkeit höher als die Schallgeschwindigkeit ist, hält man viele Leute für helle Köpfe - bis man sie reden hört.-
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
living room, parksauna residenz, tutti-frutti, tuttifrutti

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:46 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de