villa vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #541  
Alt 03.08.2016, 18:56
cuttyframm cuttyframm ist offline
Sexkranker Expunker
 
Registriert seit: 29.08.2012
Ort: viersen
Beiträge: 1.524
Dankeschöns: 10689
Standard Anfang der Woche spontan ins H7

Da am Montag soweit noch schönes Wetter war und der Rest der Woche weniger viel versprechend aussah, bin ich spontan nochmal ins H7.
Kurz nach 15Uhr bin ich dann in Willich beim H7 angekommen.

Am Empfang hörte ich das heute auch wieder ne neue Dame anwesend war und bisher die Gäste soweit alle von ihr wohl sehr begeistert sind.Sabin(e) soll die Dame heißen.Ich bin dann nach dem einchecken erstmal mich umziehen und duschen gegangen.
Bei einem ersten Rundgang durch den Club viel auf das heute etwas weniger wie sonst los war.Auch von den Damen sind wohl zur Zeit noch so manche im Urlaub und es waren so ungefähr 11 Damen heute anwesend.Ich holte mir dann erstmal einen Kaffee und machte es mir mit diesem und ner Zigarette dazu im Aussenbereich bequem.

Später kam ich dann irgendwann mal mit Lea 35J aus Polen ins Gespräch.Roxana gesellte sich dann auch noch dazu und wir machten uns es dann später vorne in den Räumlichkeiten auf nem Sofa bequem.Mit Lea konnte ich mich echt gut unterhalten und so kam es dann später auch zu meiner ersten Buchung mit ihr.Mit Lea hatte ich soweit ein wirklich schönes Zimmer.Lea legte direkt mit zarten Körperküssen und Streicheleinheiten los.Irgendwann startete Lea dann mit sanften FO zog mir anschliessend ne Pelle drüber und sattelte zu nen gefühlvollem Ritt auf.

Wir wechselten später noch in die Missio und zum Schluß in die Doggie bis ich dann hierbei auch kam soweit ne nette Nummer.Allerdings gab es keine ZK's wobei ich aber auch sagen muß Lea war so mit Körperliebkosungen beschäftigt das ich hier auch nicht versucht hatte mit ihr Zk's auszutauschen.

Später kuschelten wir noch was und quatschten noch ein wenig bis Lea mich dann drauf hinwies das die halbe Stunde langsam rum wäre und wir so langsam mal los müßten wenn ich nicht noch länger bleiben wolle.Also begaben wir uns dann so langsam wieder runter.Ich entlohnte Lea dann großzügig und ging dann duschen.

Später viel mir dann draussen bei einer Zigarette und nen weiteren Kaffee im Aussenbereich ne neue hübsche Dame auf.Sie saß zusammen mit Ramona bei einem Stammgast der die letzte Zeit häufiger da ist.Später stellte sich dann raus das es sich bei der neuen Dame hier um die besagte Sabin(e) handelte.Sie hatte anfangs Strapse und später nur noch die Strapshalter an.
(Sah echt sexy aus)

Sabin(e) saß ewig bei dem Stammgast und kümmerte sich liebevoll um ihn.Später bot die hier noch ne richtg tolle Liveshow slidete mit blanker Pussy erst bei dem Gast am Bein herum wärend Ramona mit diesem am rumknutschen war.Später viel auf das der Gast sie mit der Hand am verwöhnen war.Wenig später bedankte sich Sabin(e) mit nem heißen Blowjob.Das machte schon richtig Lust.Die Mädels waren dann später mit dem Gast verschwunden und ich bin erstmal in die Sauna und anschliessend draussen unter die kalte Dusche.

So mancher Gast schwärmte mir dann später auch immer wieder mal von der besagten Sabin(e) etwas vor und ich wurd da schon so langsam richtig neugierig.Leider war Sabin(e) heute auch sehr gefragt.Irgendwann sah ich sie nochmal drinnen im Barraum auf der Couch sitzen ich wollte grad zu ihr als mich Sugar sehr offensiv abfing.Zuerst wollte ich Sugar schon abwimmeln wie ich dann merkte das Sabin(e) schon wieder einen anderen Gast bei sich hatte.

Ich machte mir es dann mit Sugar erst noch was auf der Couch bequem bevor ich dann mit ihr zu einem weiteren Zimmergang aufbrach.Sugar schmuste dann erst was mit mir rum bevor sie sich meinem kleinen Freund widmete.Sugar bliss soweit echt gut und ich holte Sugar dann in die 69ziger um das ganze ausgiebig zu genießen.Später sattelte Sugar dann zu einem wilden Ritt auf.Sugar zog mir soweit irgendwann beim blasen kurzer hand ne Pelle drüber und krabelte mir weiterhin abgewandt an mir runter und führte meinen kleinen Freund dann vorsichtig bei sich ein.

Sugar ritt nach und nach immer wilder und um nicht schon zu kommen wechselten wir dann in die Doggie.Ich startete extra etwas langsamer in der Doggie da ich ja grade hierbei noch am ehsten komme.Später gingen wir dann noch über in die liegende Position (Elefantenstellung) wo ich dann letztendlich auch bei ihr kam.Anschliessend sind wir dann wieder runter und ich entlohnte Sugar dann auch großügig.

Nun gab es auch schon Essen.Heute gab es Spätzle Champignon alla Cremesauce,glassierte Möhrchen,Kartoffelgratin Putenbraten soweit ich das sah und Gemüsefrikadellen dazu noch verschiedene Salate.Ich schnappte mir dann ein paar Spätzle etwas Gratin Möhrchen und etwas von den Gemüsefrikadellen.Anschliessend duschte ich erst noch bevor ich dann nochmal in die Sauna ging und später mich draussen dann wieder bei einer klaten Dusche etwas abkühlte.

Sabin(e) war wie ich sie dann irgendwann nochmal sah auch schon wieder belegt ich holte mir später dann erst nochmal ne Getränkekarte trank mir erst noch ein Bier bin dann später nochmal eben 100m vom Club zum Geldautomaten geflitzt weil mittlerweile war es schon was später wenn ich heute noch ein Zimmer mit Sabin(e) in angriff nehmen wollte würd ich schon mit dem Taxi fahren müssen.Später wie ich dann wieder im Club war bekam ich mit das Sabin(e) nun wieder auf Zimmer ging.

Ich ging dann erst nochmal wieder in die Sauna duschte anschliessend nochmal kalt und machte mir es noch was im Aussenbereich bei der ein oder anderen Zigarette bequem.Später sah ich Sabin dann auch vom Zimmer kommen.Die war dann erst nochmal zum duschen verschwunden bis die dann irgendwann für ne Zigarette im Aussenbereich auftauchte.Eh schon wieder der nächste hier saß setzte ich mich dann also gleich mal zu ihr.

Sabin(e) spricht zwar leider kein Deutsch aber ein wenig quatschten wir soweit ganz nett auf englisch wärend sich Sabin(e) an mich kuschelte.Sabin(e) ist anfang 20 hat lange schwarze leicht lockige Haare und kommt aus Rumänien.Nach etwas kuscheln im Aussenbereich sind wir dann auch zusammen auf's Zimmer.Auf dem Zimmer verstand ich auch langsam warum hier heute alle soweit den Tag über von ihr so am schwärmen waren.

Ich fiel mit Sabin(e) direkt wild knutschend ins Bett.Anfangs gab es nur normale aber pausenlose Küsse später liess sie dann auch sanfte ZK's zu.Sabin(e) liebkoste mich dann auch liebevoll und leidenschaftlich den Hals entlang meinen Oberkörper runter bevor sie sich dann meinem kleinen Freund widmete.Sabin(e) bliess erst zarkhaft später immer schneller und wilder und sehr fariantenreich.Leider spürte ich manchmal doch ein wenig ihre Zähne.

Ich ging dann mit Sabin(e) noch in die 69ziger bevor Sabin(e) dann zu einer leidenschaftlichen Reiterei aufsatelte.Reiten kann Sabin(e) echt gut ich mußte sie schon nach kurzer Zeit bremsen um nicht gleich zu kommen.Wir wechselten dann seitlich ohne rauszuziehen in die Missio.Hierbei schmusten wir dann noch wild und leidenschaftlich miteinander.Später hebte ich dann ihre Beine an und fickte erst so noch etwas wild mit ihr bevor ich mich dann zur seite drehte und sie so halb in der Löffelchen nahm wärend ich mit der linken Hand lustvoll über ihren Körper strich.

Später drehte sich hierbei Sabin(e) noch komplett in die Löffelchenposition wärend ich später sanft ihren Nacken Hals und Schulter liebkoste und sanft ihre süssen kleinen Titten durchknetete.Zum Schluss drehten wir uns dann noch in die Elefantenposition wobei ich dann letzendlich auch bei ihr kam.Anschliessend sahen wir beide recht wild und verschwitzt aus.

Sabin(e) lächelte mich über beide Ohren strahlend an meinte "Good Guy ... was great" und stürtzte sich wieder auf mich schmuste noch ein wenig liebevoll mit mir rum bis wird dann noch ein wenig kuschelten und dann wieder zusammen runter in den Club gingen.Ich entlohnte dann Sabin(e) soweit großügig holte mir später noch das ein oder andere Bier und sagte schon mal bei Anka am Empfang wegen einem Taxi für später bescheid.Ich genoß dann noch das ein oder andere Bier quatschte noch ein wenig mit dem ein oder anderem im Aussenbereich bevor ich dann so gegen kurz vor 1Uhr mich duschen und umziehen gegangen bin.

Später traf das Taxi dann auch schon ein und ich verliess für heute glücklich und auch etwas erschöpft den Club wieder und tratt den Heimweg an.Alles in allem war das wieder ein toller Tag im H7 den Neuzugang Sabin(e) kann ich nur wärmstens empfehlen.

Geändert von cuttyframm (04.08.2016 um 16:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #542  
Alt 07.08.2016, 20:21
cuttyframm cuttyframm ist offline
Sexkranker Expunker
 
Registriert seit: 29.08.2012
Ort: viersen
Beiträge: 1.524
Dankeschöns: 10689
Standard Spontaner Abstecher zum Heaven 7

Einleitung:

Mehr ->

Am Freitag hatte ich schon früh einen wichtigen Termin und war seit 7Uhr morgens nach einer ehr kurzen Nacht unterwegs.So gegen Mittag liess sich auch die Sonne blicken und ich entschied mich spotan den restlichen Tag dann in Willich im H7 zu verbringen.

Durch die Sonne wurd ich wieder so richtig munter bin dann kurz zur Bank und dann auf nach Viersen.Leider fuhr der Bus dann anders wie im VRR-Portal angegeben erst 20min später und so wurd das ganze für den Anschluss nach Willich recht knapp.So kam es dann auch das bei meiner Ankunft in Viersen mein Anschluss nach Willich mir so grade vor der Nase weg fuhr.

Nun mußte ich statt um 11:50Uhr um 12:50Uhr mit dem nächsten Bus fahren.Ich setzte mich hier also erst noch draussen an einem Tisch beim nächsten Cafe.Trank hier dann noch gemütlich den ein oder anderen Cappuchino und genoß die ein oder andere Zigarette eh es dann weiter nach Willich gehen konnte.


Hauptteil:
Gegen 13:20Uhr traf ich dann auch endlich in Willich beim H7 ein.Nach dem einchecken umziehen und duschen setzte ich mich dann ertsmal etwas mit nen Kaffee in den Aussenbereich um etwas Sonne zu tanken.Die ganze Rumsitzerrei zuvor hatte mich nun wieder recht müde gemacht und Sonne und Kaffee sollten dem entgegen wirken.Später wollte ich dann noch ne Kleinigkeit essen.Zuvor den Tag über hatte ich bisher noch nix gegessen und dies machte sich bei mir so langsam bemerkbar.

Ich machte mir dann so das ein oder andere Brötchen.Mein Magen war zuvor schon etwas gereitzt und nun war es irgendwie trotzdem nicht besser geworden.Ich mußte nun erstmal ständig aufstoßen und bin dann erstmal in die Sauna in der Hoffnung das es dann besser wird.Anschliessend duschte ich dann draussen erstmal kalt um den Kreislauf in Schwung zu halten.Danach setzte ich mich dann hier draussen bei der Sitzecke genoß noch die ein oder andere Zigarette und besorgte mir noch was zu trinken wie ich dann hier auf Lia traf.

Lia ist grad frisch aus dem Urlaub zurück gut gebräunt deutlich erhohlt und hat auch die letzte Zeit so manches Pfündchen verloren.Naja sie hatte ja schon mal geklagt das sie hier und da so manches Gramm störe.Ich persönlich sah das jetzt nicht so dramatisch bei ihr.Aber zuletzt noch vor dem Urlaub und jetzt danach fällt schon deutlich auf das sie hier schon so manche Pfündchen verloren hat.Naja wie gesagt ich fand eigendlich nicht das sie dies nötig hatte.Lia und ich setzten uns dann gemeinsam auf eine der Balkonschaukeln rauchten zusammen die ein oder andere quatschten was bis Lia mich fragte ob wir auf's Zimmer sollen.

Naja eigendlich wollte ich mir noch was Ruhe gönnen willigte aber dann doch ein.Auf dem Zimmer turtelten wir erst etwas miteinander rum schmusten erstmal etwas länger miteinander und nun fing es wieder an das ich immer mal wieder aufstoßen mußte.Ich wollte mir nix anmerken lassen wich dann möglichst den Küssen immer mal wieder etwas aus und bin dann erstmal zum lecken übergegangen.Lia wurd dabei auch richtig feucht und schien auf offensichtlich ihren Spass dran zu haben.

Lia bedankte sich dann später auch mit herrlichen FO bei mir und sattelte dann später zu einem lustvollem Ritt auf.Naja die Reiterstellung ist nicht grade einer meiner Lieblingsstellungen.Bei den meisten Frauen spür ich hier kaum etwas bis gar nix.Nur sehr wenige Frauen können mich hier in der Regel für begeistern.Also schlug ich dann vor mal in die Missio zu wechseln.Naja so richtig wollte es dann aber irgendwie nicht klappen.Zwischen durch mußte ich nun auch immer wieder leicht aufstoßen und sonst war ich ja auch nicht so richtig fit.

Wir gingen das ganze dann etwas ruhiger an schmusten noch was miteinander und verwöhnten uns hier erstmal etwas gegenseitig mit der Hand.Später brachte Lia das dann auch mit FO und Handeinsatz zu Ende.Soweit war das ein recht nettes Zimmer und hätt bei mir alles mitgespielt hätt das richtig klasse werden können.Mit Lia hatte ich bisher ja soweit ganz gute Erfahrungen gemacht.Nach 45min sind wir dann auch wieder runter und ich entlohnte Lia plus Kleinen Tip.

Später bin ich dann erstmal nach dem duschen zur Theke und liess mir hier erstmal den ein oder anderen Kamillentee machen.So nach und nach beruhigte sich mein Magen dann auch, später aß ich dann auch noch eines der leckeren Nackensteaks die bevor es hier so nachher dann immer wieder am regnen war noch gegrillt wurden.Naja die Wetterapp auf dem Handy hatte mir zuvor eigendlich abwechselnd Sonne und bewölkt angezeigt und es hieß eventuell mal regen möglich.(War aber ehr ne geringe Warscheinlichkeit laut der App.)Naja den Nachmittag bis zum Abend hin gab es aber immer mal wieder den ein oder anderen Schauer und gegen Abend erst kam auch nochmal kurz die Sonne durch.

Ich legte mich später oben im Ruhebereich vor der Sauna etwas auf einer der Liegen hin.Sonne tanken war ja erstmal leider nicht mehr drin.Ich wollte erstmal etwas relaxen und vor mich hin dösen um wieder fit zu werden.Klappte zu erst auch ganz gut bis ein Gast hier ein älterer Herr auf tauchte und anfing mit seinem Handy zu telefonieren und hier die ganze Zeit laut telefonieren auf und ablief.Eigendlich sind Handys ja im Club verboten trotzdem laufen hier immer wieder mal welche hier und da mit einem rum.

In der Regel stört mich das auch nicht unbedingt.Aber ich finde im Ruhebereich muß das nicht grade sein.Vorne an bei den Räumlichkeiten beim Empfang auf der Terasse oder in der Umkleide würd das ja wie gesagt nicht stören.Aber hier im Ruhebereich nervte dies offensichtlich nicht nur mich.Naja die meisten Gäste hier sind eigendlich Stammgäste und man versteht sich eigendlich gut untereinander leider gibt hier wie überall auch immer mal wieder Spinner die unangenehm auffallen müssen.

Am Montag war hier auch einer der später von den Stammgästen hier etwas schräg angeschaut wurde nach dem der sich Unmengen Waldorfsalat auf den Teller geknallt hatte bis der Behälter leer war.Die anderen hatten wohl auch gefragt ob der denen noch etwas überlassen könnte was den aber wohl nicht interessiert hatte.War bestimmt ne halbe Stunde immer wieder Gesprächsthema vorne an bei der Runde vorallem da der dann noch nicht mal alles aufgegessen hatte.Naja ich persönlich geb jetzt eh nicht viel um Waldorfsalat aber ich denke schon so ein bischen Rücksicht sollte man schon aufeinander nehmen.

In der Regel ist der überwiegende Teil der Gäste hier eigendlich recht nett und umgänglich.Man bringt sich gegenseitig mal nen Getränk von der Theke zum Teil mit kann immer mal hier zwischen durch die ein oder andere nette Unterhaltung führen und gib sich auch schon mal Tipps bezüglich neuer Damen oder so.Wenn man lieber für sich ist wird das natürlich auch respektiert.Aber wie gesagt so weit ist das Klima hier eigendlich wirklich gut.Daher find ich es wirklich Schade das hier ab und an immer mal wieder einzelne Herren unangenehm auffallen müssen.Der Herr mit dem Waldorfsalat muß ja auch angeblich gesagt haben wer zu erst kommt mahlt zuerst wie man so nachher in der Runde mitbekommen hat.

Klar mit sowas fällt man dann doch schon unangenehm auf hier.Es war ja auch von allem eigendlich reichlich da.Naja später jedenfalls traf ich an der Theke dann noch auf Roxanna mit welcher ich mich am Montag schon zusammen mit Lea mal unterhalten hatte.Ich lud Roxanna dann wie wir so ins Gespräch kamen dann ein sich bei mir doch zu setzen.Kaum das Roxanna platz nahm beugte sie sich auch schon rüber zu mir und fing heftig mit mir an zu knutschen.

Roxanna geht da echt gut ran und kurze Zeit später sind wir dann auch los auf's Zimmer.Roxanna schmuste hier wirklich heftig mit mir startete dann mit herrlichem FO.Ich leckte sie dann später auch noch was bevor wir dann in verschiedenen Stellungen miteinander fickten.War soweit ne wirklich geile Nummer okay manchmal wirkt Roxannas gestöhne mir doch etwas zu übertrieben und gespielt.Aber sonst kann man mit ihr hier vollkommen zufrieden sein.Trotzdem hatte ich wegen der Müdigkeit am Ende etwas Probleme zu kommen so brachte Roxanna das dann mit FO und Handeinsatz zu Ende.

Später entlohnte ich Roxanna dann duschte und besorgte mir noch ne Getränkekarte.Ich quatschte dann noch was mit dem ein oder anderen Gast und später noch etwas mit dem Barmann eh ich mich dann mal auf den Heimweg machte.Heute wollte ich dann doch mal wieder mit dem Bus zurückfahren.So jedesmal ein Taxi ist dann doch was teuer.So verliess ich dann kurz nach 22:30Uhr den Club für heute und fuhr mit den letzten Bus um 22:44Uhr zurück Richtung Viersen.

Abschliessend:
Alles in allem soweit wieder ein recht schöner Tag im H7.Schade nur daß das Wetter später nicht mehr so ganz mitspielte und das ich dann doch nicht mehr ganz so fit war.Naja die FKK-Tage find ich hier eigendlich immer besonders gut und wenn das Wetter dann auch erstmal soweit schön ist fährt man dann schnell schon mal spontan Hals über Kopf hier vorbei.In der Regel sorgte der Anblick der bezaubernden Damen am Fkk-Tag doch immer gleich für die richtige Lust bei mir und im Club ist dann in der Regel meist auch immer etwas mehr los.Was für die Gesamtstimmung in der Regel ja auch nicht verkehrt ist.

Geändert von cuttyframm (07.08.2016 um 21:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #543  
Alt 08.08.2016, 00:10
Benutzerbild von carlos76
carlos76 carlos76 ist offline
Der Osmane
 
Registriert seit: 07.02.2012
Beiträge: 407
Dankeschöns: 10085
Beitrag Nachtest im H7: Man sieht sich immer zweimal im Leben, 06.08.2016

Nachdem es mir beim letzten Mal - http://freiercafe.com/showpost.php?p...&postcount=528 - so gut gefallen hat, bin ich mal wieder nach Willich aufgebrochen. Vorgefunden habe ich eine sehr nette Atmosphäre mit weitgehend sympathischen Gästen älteren Semesters und deutscher Bauart Essen hab ich diesmal nicht probiert, sah aber sehr lecker aus. Mittags wurde wohl gegrillt, was ich leider verpasst habe. Der Club ist weiterhin in einem Topzustand und wird offensichtlich mit viel Hingabe geführt. Offenbar reagiert man auch auf Feedback seitens der Gäste, denn ich meine, dass die von mir zuletzt als zu grell monierte LED-Beleuchtung der Bar runtergedimmt worden ist. Kurzum: Man fühlt sich sehr wohl.

Gezimmert habe ich auch, und zwar Bianca Die Gute hatte ich bereits bei einem Besuch vor gut zwei Jahren gebucht: http://freiercafe.com/showpost.php?p...&postcount=419 Auch diesmal war es ein wunderschönes Zimmer, wenngleich sie nicht mehr so unbeschwert wie beim letzten Mal war. Apropos "unbeschwert": Ich denke, dass die Gute eine Kleidergröße mehr aufweist. Dies ist aber absolut egal, denn der Service war top und auch menschlich ist sie super. Kann sie absolut weiterempfehlen.

Irgendwie hatte ich danach keine Buchungsoptionen, weil die zuvor Auserkorenen nicht mehr zu erblicken waren und warten wollte ich auch nicht mehr. Schade, aber vielleicht klappts beim nächsten Mal. Bin dann einfach mal weiter Richtung Düsseldorf, ins Oceans gedüst. Den Bericht findet ihr hier: http://freiercafe.com/showpost.php?p...&postcount=136

Bis demnächst!

Geändert von carlos76 (08.08.2016 um 00:54 Uhr) Grund: Link zum Oceans-Bericht eingefügt
Mit Zitat antworten
  #544  
Alt 09.08.2016, 13:42
sonnenzirkus sonnenzirkus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2012
Beiträge: 135
Dankeschöns: 3840
Standard Süßstoff gewünscht

Kurz nach 15 Uhr angekommen und noch einen Parkplatz erwischt.
Geduscht, Kaffee abgeholt und Lage gepeilt. Schön die Sonne genossen und gesehen, dass die Mädels durch die Frühstücksfreifahrschifraktion noch gut beschäftigt waren. Auch das Objekt meiner Begierde (Sugar) noch nicht gesichtet, obwohl als anwesend gemeldet. Also gewartet und auch ab und zu mal an die Theke. Nach ca. 45 Minuten war es dann so weit: Offensichtlich hatte ihr jemand gesagt, dass sich ein Kunde nach ihr verzehrt. Sie stolzierte um die Ecke. Ihre Augen strahlten und sie und sagte mir, ich solle auf einer Couch warten. Ruckzuck war sie da und ich wurde mit super GF6-Küssen in Stimmung gebracht, föhliches Rumgeschmuse, perfekter Body, den ich nach und nach erkundete, schnell ging es dann aufs Zimmer: einfach toll , lecken, saugen, Eierlecken, 69 und dann hat sie mich super geritten, was ein Anblick, bis das Tütchen voll war. Anschließend ein super nettes Auskuscheln - ich war einfach zufrieden. Danach noch etwas Sauna und ein bisschen im Garten gechillt - sehrt schöner Ausflug!
Mit Zitat antworten
  #545  
Alt 09.08.2016, 17:56
Uncle Asstronaut Uncle Asstronaut ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2016
Beiträge: 8
Dankeschöns: 262
Standard

An einem Wochentag das Heaven 7 getestet. Mein erster Club, bei dem es sich nicht um einen Pauschalclub handelte.

Kurz nach Eröffnung angekommen und da das Wetter mitspielte habe ich gerne auf den Bademantel verzichtet. Das heißt ich kam tatsächlich umsonst rein, super! Zu meiner Überraschung war ich nicht der erste Gast und es scheinen wohl regelmäßig viele Gäste dieses Angebot anzunehmen. Dementsprechend waren bereits so ca. 10 Gäste anwesend. Den ganzen Tag über war das Heaven 7 gut gefüllt, aber es wirkte zu keiner Zeit überfüllt. Ich habe erstmal das Frühstücksbuffet unsicher gemacht. Kaffee, Rührei, Speck, Brötchen, Aufschnitt. Und alles erstmal für Lau, da kann man echt nicht meckern!

Die anwesenden Damen trafen leider zunächst nicht wirklich meinen Geschmack. Also erstmal an die Bar gesetzt. Die Bar ist wirklich sehr gelungen. Im Wechsel zwischen Bar und Außenbereich bin ich dann das ein oder andere Mal hin und her stolziert. Die Getränkeauswahl ist umfangreich und die Bardame sehr freundlich. Der Alkohol verfehlte seine Wirkung nicht und es macht sich ordentlich Geilheit breit.
Da passte es gut, dass sich eine dunkelhäutige Dame zu mir Gesellte. Fern meiner sonstigen Gewohnheiten wagte ich einen Zimmergang mit ihr. Meine erste Dunkelhäutige ever! Das Zimmer mit ihr war ansprechend. Bei afrikanischer Handymusik genoss ich sichtlich das vögeln. Die Dame hatte definitiv Rhythmus und einen Prachtarsch. Vielleicht finde ich ja doch noch Gefallen an dunkelhäutigen Frauen. Ihren Namen habe ich leider vergessen. Nach getaner Arbeit zum Spind und der Dame ihren Lohn überreicht.

Im Laufe des Tages dann das ein oder andere nette Gespräch mit den Damen geführt. Die Chemie stimmte mit vielen. Wenngleich ich ein optisches Highlight weiter vermisste. Die Alkoholischen Getränke machten mich weiterhin unheimlich geil, so dass ich dringend ein zweites Zimmer brauchte. Der ein oder andere schöne Körperbau war ja dabei. Ich machte mich also auf die Suche und hier fängt das Problem an. Wahrscheinlich bin ich anfangs etwas zu arrogant aufgetreten. Um es mit Bescheidenheit auszudrücken, ich bin mir bewusst darüber, dass ich durchaus bei der einen oder anderen Dame gut ankomme.
Naja das sollte sich jetzt rächen. Trotz angenehmer Gespräche und Komplimente, die mir die Damen anfangs machten, ging keine der Damen mehr auf meine Anwerbeversuche ein. Der ein oder andere kennt das vielleicht aus Diskotheken, wenn man geil ist, den Abend aber nichts zum Anbändeln findet und immer geiler wird.
Mit anderen Worten: Ich bin im Puff mit geladenen Eiern und finde keine Frau!!!
Woran es lag keine Ahnung…nur um es klar zu stellen, ich bin stets gepflegt, war NICHT sturzbetrunken, habe Manieren etc. Naja ich nehme es den Damen trotzdem nicht übel, und behalte sie dennoch als überwiegend freundlich in Erinnerung.

Aber es schien auch nicht nur mir so zu gehen. Die anderen Gäste bestätigten mir zunehmend Desinteresse und sagten ich hätte mir heute einen schlechten Tag ausgesucht. Obwohl der Club bis in die Nacht geöffnet haben sollte, machten sich bereits am späten Nachmittag zunehmend Auflösungserscheinungen breit. D.h. sowohl einige Mädels als auch viele Gäste gingen bereits nach Hause. Nach Stärkung am warmen Buffet, an dem ich Nichts auszusetzen hatte, drehte ich noch ein paar meiner Runden und setzte mich in den Kontaktbereich, in der Hoffnung doch noch zum Zuge zu kommen. Bis die Langeweile siegte und ich ein Einsehen hatte, dass das heute nichts mehr wird.

Ich werde dem Club vielleicht zu gegebener Zeit trotzdem nochmal eine Chance geben, besonders vor dem Hintergrund, dass der Eintritt faktisch frei ist. Aber zuvor haben erstmal andere Clubs Priorität. Da ich nicht unbefriedigt nach Hause fahren wollte, habe ich übrigens das Eroscenter Krefeld ins Navi eingegeben. Ein Bericht folgt...
Mit Zitat antworten
  #546  
Alt 14.08.2016, 12:11
Ho4 Ho4 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2015
Beiträge: 156
Dankeschöns: 3856
Standard

Es stand wieder mal ein Besuch im 7heaven an.
Da der Club schon gut beschrieben ist, werde ich mich auf das Wesentliche beschränken.

Unter der Woche war der Club Mittags schon gut gefüllt. Ungefähr 15 Gäste standen 10 Mädels gegenüber. Eigentlich war es ein halbwegs schöner Sommertag. Da es aber zeitweise zuzog, spielte sich das Geschehen drinnen und draußen ab. Nur die Außensauna war angeschaltet und auch gut besucht. Diese ist mit max. 4 Nutzern schon rappelvoll. Es herrschte insgesamt eine entspannte Stimmung.
Teilweise habe ich diesmal im Club sogar anblasen auf der Coch beobachtet, was ich bisher noch nicht bemerkt hatte. Ich glaube Erika wars.

Ein Zimmer hatte ich aber dann wieder mit einem anderen Mädel, mit Ramona. http://www.6profis.de/sauna-club/wil...ona-29995.html
Ihr Alter beträgt nach eigenen Angaben 21 Lenze, KF 34, Konversation in Englisch. Die Angaben auf der Website stimmen ansonsten. Die Photos sind auch aktuell, nur trug sie iht Haar offen, was nochmal eine andere Wirkung hat.
Sie ist schon ein süßes skinny-Ding. Nur ihre Titten ein bisschen zu klein.
Sie hat wohl mal als Striptease-Dancerin gearbeitet. Folgerichtig gab es ein schönes antanzen auf dem Zimmer. Das Blasen war auch gut. Ich konnte sie fingern und lecken. Kein Zeitdruck.
Zungenküsse gab es allerdings nur halbwegs mit der Zungenspitze. Wer ein Knutschmonster erwartet, ist bei ihr an der falschen Stelle.
Abschluss bei ihr im Doggy, hippie!
Schöne Nummer; ich war wieder mal zufrieden.

Ein besonderes Lob muss ich dem Personal geben: Ich kenne kaum einen Club, wo so viel und so freundliches Personal den Gast umsorgt.
Weiter so!
Mit Zitat antworten
  #547  
Alt 23.08.2016, 19:19
acafan acafan ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2015
Beiträge: 531
Dankeschöns: 10996
Standard ein perfekter Tag im siebten Himmel

Was soll ich schreiben ???!!!!!
Sonne pur und noch Urlaub und viel zu Schade auf Balkonia oder zu Hause abzuhängen . Noch gut gefrühstückt und ab ins Auto in Richtung Willich . Zum Glück nur 16 km Strecke . Kurz nach 12 Uhr eingecheckt . Parkplatz voll auch Nachbarn aus Holland anwesend .
Mädels ca 20 anwesend , viele aus Ungarn , drei aus Afrika und Rumänisch of course .
Im Außenbereich tut sich so einiges ...ab heute gibt es eine Überdachung .
Das ganze Haus wirkt sehr neu und gepflegt . Service seitens der Gastronomie permanent bemüht die Gäste mit Trinken und Essen zu verwöhnen .

Ladys teils sehr anschmiegsam . Die Ungarin Erika liess sich gerne von mir sehr lange massieren auch der Po wurde gerne durchgeknetet . Als Dank gab es innige Zk . Cool .

Gäste ansich ab 45 aufwärts , ein paar Junge ...fast in Deutscher Hand .

Nachmittags ab ca. 16 Uhr wurde gegrillt , leckere Wüstchen , Schweinenackensteak ( zart saftig ) so wie man es gerne mag . Dazu wurde auch ein kleines Fass Blondes angezapft . Perfekt .

Heute gab es zudem Livemusik ...hat uns allen sehr gut gefallen .

Gezimmert habe ich mit Maria , junges Ding aus Ungarn . Nicht der Optikburner aber irgendwie knuffig süss und der Busen ein Teenytraum .
Auf dem Zimmer gab es nette ZK , blowjob ist noch in Richtung Profi anpassungsfähig aber trotz allem war sie sehr bemüht mich happy zu machen .
Lecken , erst zögerte sie etwas ...ne bloss nicht ...mit einem Lächeln und einem Zuspruch durfte ich kurz mit der Zunge ran und was dann passierte war schon großes Kino . Je länger ich sie leckte desto mehr gefiel es ihr und desto mehr kam sie aus sich heraus ...bis hin das ich sie fingern konnte ...nass nasser ...gibt es da noch eine Steigerung ...
Gummi druff und in der Missio losgelegt ...sie ist halt noch ziemlich eng doch es gefiel ihr . Sex wie beim ersten mal ...Zart langsam und von Stoss zu Stoss inniger und schneller . Doggy yeah ...sehr nice ..vor allem dieser Anblick des Po war genial . Sie meinte zwar irgendwann mal Zeit wäre vorbei , aber der Profi hat ja auf Uhr geschaut und die Uhr neben dem Bett liegen . Konnte sie noch überzeugen das wir noch in der Zeit wären . Die letzten Minuten wurde nochmal ausgiebig geblasen bis hin das ich versuchte ihr zu erklären mir die Eier zu lecken ( sie spricht kein Englisch kein Deutsch ) und kannte das wohl auch noch nicht wie auch immer zu deuten . Habe es dennoch hinbekommen das sie mit der Zunge an den Eier leckte und auch dies gefiel ihr auf einmal zu gefallen und es wurde noch sehr innig . Zum Schluß der Abschuss .

Maria : nettes süsses Ding . Lernfähig ...ist aber stets bemüht . Wiederholung why not ...vielleicht hat sie in einem Monat schon ihren Hochschulabschluss in Sex .

Fazit : das H7 eine sehr interessante Alternative und mit Sicherheit auf Dauer ein fester Bestandteil in der Clubszene . Habe mich sehr wohl gefühlt und Freunde etc. Kollegen empfehle ich gerne dort mal vorbei zu schauen .
In diesem Sinne noch ein paar sonnige Tage , nutzt die schöne Zeit . Vielleicht sehen wir uns die Tage wieder im siebten Himmel .
Mit Zitat antworten
  #548  
Alt 26.08.2016, 23:20
Benutzerbild von sandmann
sandmann sandmann ist offline
Grandfather of Popp
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Woanders
Beiträge: 263
Dankeschöns: 10774
Daumen hoch Fast ein Live Bericht...

... komme gerade aus dem H7

Heute mal die Arbeit Arbeit sein lassen und bei schönstem Wetter mit dem Rennbrötchen nach Willich gedüst.

Ankunft um 12.30

Der Parkplatz vor dem Haus war voll,aber fürn Mopped is immer Platz.

Ich bin wie nicht anders gewohnt sehr freundlich empfangen worden und wurde nach einem Bademantel gefragt.Sonst habe ich immer ein Eisbärenfell in Empfang genommen,aber heute bei den Temperaturen wäre das eine EinMannSauna gewesen.Den Bademantel hätte ich bei meinen anderen Besuchen auch nicht zwingend gebraucht,aber ich wollte mich zumindest ansatzweise an den Unkosten beteiligen,die ich als Gast verursache.Heute habe ich dann echt mal den freien Einrtritt genutzt.Später ist mir eingefallen,das ich den zehner auch so ohne Mäntelchen hätte berappen sollen/können.

Ich finde das mit dem freien Eintritt echt ne Hammer Aktion und ich wünsche dem Club von ganzem Herzen,das er das bald nicht mehr nötig hat.Denn es gibt an dem Club absolut nichts auszusetzen.
Der Laden ist pikobello sauber.Es rennt immer mindestens eine Servicekraft herum und sorgt für Ordnung und Sauberkeit.Das Personal ist super freundlich.Das Essen ist sehr lecker und verdursten muss da bestimmt auch keiner.
Also finde die tun echt alles damit Mann sich dort wohlfühlt.

Aktuell gibt es eine Thai Massage und einen Friseur im Angebot.Immer wieder was Neues.

Auch der türkische Masseur ist absolut super nett und mega hilfsbereit.Als Masseur selbst ist der Mann ein absoluter Profi auf seinem Gebiet.Wenn der Typ Dich nicht wieder gerade biegen kann,dann weiß ich auch nicht weiter.Wenn ich dort bin und ein kleines Wehwehchen habe lasse ich es mir nicht nehmen seine Künste in Anspruch zu nehmen.

Ich schätze heute Mittag waren wohl 20-25 Herren anwesend.
Einige Bekannte waren auch darunter,so das man immer jemanden zum Quatschen hatte.
Mädels waren,wie in jedem Club,wohl noch einige im Urlaub,sollen aber alsbald wieder kommen.
Dementsprechend war es heute etwas dürftiger mit der Anzahl der Frauen.Ich glaube Mittags so um die 12 Girls und Abends denke ich um die 20 Mädels.
Da aber leider auch Abends nicht wirklich mehr Männer anwesend waren als Mittags,brauchte es auch nicht mehr Babes.
Am Nachmittag trudelten unter anderem dann zwei Optikgranaten ein.
Die eine war Larissa,die sofort dauerbesetzt war und die andere war Sabine.

Sabine habe ich mir bei günstiger Gelegenheit dann auch gegönnt.
Ich setze mich zu ihr auf die Couch und ein übliches Gespräch in Englisch wie es jeder kennt folgte.
Ich hatte heute ein paar dämliche Sprüche drauf und Sabine schien das zu gefallen und das bricht schon mal das Eis für den Anfang.
Sabine ist ebenfalls eine lustige Person und war wohl heute auch besonders gut drauf,da sie frisch aus dem Urlaub zurück war und voll erholt schien.So verbrachten wir einige Zeit mit Blödeleien zusammen bis ich derjenige war der die Zimmerfrage stellte.

Ich machte mich noch kurz frisch (das hätte ich heute alle zehn Minuten machen können bei dem Wetter) und wir verzogen uns nach oben.
Im Zimmer lief dann alles fast wie von selbst.
Sabine baute ein bisschen Spannung mit Körperküssen auf,war aber etwas verhalten mit Zungenküssen.Aber auf Lippenspielchen ohne direkten Zungeneinsatz stand sie voll und knabberte gerne mal an meiner Unterlippe.
Blasen hielt ich mal wieder nicht lange aus,da sonst alles viel zu schnell zu Ende gewesen wäre.
Aber die kurze Zeit an meinem Schwanz gefiel mir mit Sabine sehr gut.Sie holte kein Putztuch raus und blies auch ohne Pirelli und sehr gefühlvoll.Leider muß man das ja auf Grund einiger Erfahrungen heut zu Tage schon lobend erwähnen.
Ich glaube die Kleine hat es genossen von mir oral verwöhnt zu werden.Zumindest gab es ein paar Zuckungen und Beckenbewegungen die darauf schließen ließen.Auch das Sabine mit geschlossenen Augen währenddessen genüsslich ihre sehr geilen Titten anfing zu kneten lässt mich zu der obigen Annahme kommen.Mittlerweile schmatze es auch heftig an ihrer Spalte und meine Spielchen mit den Fingern an den Innenseiten ihrer Schenkel und äußeren Schamlippen wurden auch genüßlich geduldet.Finger versenken habe ich aber nicht gespielt.Wäre aber vielleicht gegangen.

Gepoppt haben wir nur in der Missio und Doggy.Hier ging Sabine voll mit und erweckte den Eindruck von Spaß an der Sache.In der Missio packte sie meine Hüften und führte mich fast zu Höchstleistungen und bestimmte auf diese Art selbst das Tempo.In der Doggy gab sie auch den Ton an und hatte das Verhältnis von schnell und langsam und von viel oder auch wenig Gegendruck voll drauf.
So hielt ich es auch nicht lange aus und wurde ziemlich schnell in Doggy Stellung fertig.

Sabine reinigte alle wichtigen Stellen und legte sich dann die restlichen paar Minuten noch schön neben mich um ein bisschen zu kuscheln.So mag ich das...

Also die Zeit mit Sabine gefiehl mir sehr gut und ein anderer unbekannter Kollege berichtete in der Umkleide auch nur Gutes von ihr.
Man kann wohl durchaus voll von einer Empfehlung sprechen.

Empfehlen kann man wohl auch das Heaven Seven selbst.Denn wie gesagt wird der Club 1a geführt
und ich wüsste jetzt nicht was ich kritisieren sollte.
Wenn das nicht so weit für mich wäre,wäre ich bestimmt viel öfter dort.

Ich komme wieder

So long...
Mit Zitat antworten
  #549  
Alt 27.08.2016, 01:40
cuttyframm cuttyframm ist offline
Sexkranker Expunker
 
Registriert seit: 29.08.2012
Ort: viersen
Beiträge: 1.524
Dankeschöns: 10689
Standard Mein Geburtstag im Heaven Seven

Einleitung:

So in der Vormittagszeit bin ich nach dem ich mich nochmal frisch gemacht hatte erstmal los zur Bäckerei den Kuchen und das Gebäck holen was ich für den Tag hier mitbringen wollte.In der Bäckerrei mußte ich dann feststellen das man mir das ganze Zeug doch recht umständlich eingepackt hatte.

Ich hatte extra einzel Stücke bei dem Apfel und Aprikosenriemchen bestellt und wollte diese so eingepackt haben das ich die in einer Tüte oder Rucksack transportieren könne.Statt dessen hatte ich jetzt praktisch eigendlich nen halben Apfel und nen halben Aprikosenkuchen auf nen großen Runden Tortenunterteller aus Pappe.Die Nussecken und die Berliner verstaute ich schon mal problemlos in den Rucksack.

Den Kuchen mußte ich dann in die Hand nehmen und bin mit dem Zeug erst nochmal zurück nach Hause.Nun Schnitt ich mir den Pappteller erstmal passend zurecht und packte den Kuchen nochmal neu sorgfälltig und sauber ein.Hab da schon mir einiges an Mühe gegeben da ich bei den Preisen fast nachhinten gefallen bin die hier aufgerufen wurden und so oder so hier ja nix dran kommen sollte.

Also dann alles nochmal neu verpackt und sorgfälltig verstaut.Die Nussecken nach unten dadrauf die Apfel und Aprikosenriemchen deren Gewicht den Nussecken nix ausmacht und oben drauf dann die Berliner.Mit Quarkbällchen konnten die leider nicht dienen.Eben nohmal gecheckt wann der nächste Bus fährt und wie das mit dem Anschluss aussieht und dann los.

Bin direkt los um noch die 019 zu erwischen welche mir allerdings dann noch grade so vor der Nase weg gefahren ist.Naja die 009 um 12:58 würde es auch tuhen und ich hätte dann direkt Anschluss in Viersen an die 071 um 13:20Uhr.Naja allerdings kam die 009 erst um 13:03 an und so traf ich dann mit weiterer Verzögerung durch die Baustelle auf der Süchtelner Strasse in Viersen um 13:21Uhr am Viersener Busbahnhof ein.

Naja zu meinem Glück war die 071 grade weg und somit mußte ich dann noch bis um 13:50Uhr warten.Ich suchte mir dann also nen schattiges Plätzchen und machte mir es mit nen Kaffee vom nahe gelegenen Cafe/Kiosk bequem.Die Zeit ging Glücklicherweise recht schnell rum und so nahm ich dann um 13:50Uhr die 071 nach Willich.Die Apfel und Aprikosenriemchen waren zum Glück gut gekühlt und waren soweit auch weiterhin noch recht kühl.Auch ne gewisse Zeit mal was wärme tuht denen in der Regel ja nicht viel.

Hauptteil:

So traf ich dann um kurz nach 14Uhr hier im H7 ein.An meinem Geburtstag hatte ich hier heute freien Eintritt und den Kuchen konnte ich dann am Empfang übergeben man würde sich sofort drüm kümmern und den wie zuvor besprochen auf Tellern und Platten anrichten.

Ich bin dann erstaml hoch in die Umkleide mich duschen und umziehen.Im Club traf ich dann auch direkt nen mir bekannten FK der mir dann auch zum Geburtstag gratulierte.Wußte jetzt gar nicht das er heute hier sein würde.Aber hab mich doch sehr dadrüber gefreut.Später traf ich noch zwei weitere die sich für heute angekündigt hatten.Leider war einer der beiden schon nach kurzer Zeit wieder weg.Er hatte wohl ein Zimmer mit Michaela welches ziemlich schiefgelaufen sein muß.

Ne andere Dame die er buchen wolle war wohl nachher verschwunden und so hatte er ziemlich schnell die Lust für heute verloren.(Schade)Michaela die erst vor kurzem hier her gewechselt ist hatte heute wohl nicht grade ihren glanz Tag wie man so mitbekommen hatte.Später war da wohl noch manche andere Sache wo ich jetzt nix weiteres zu sagen will und Michaela ist dann für diesen Tag erstmal nach Hause.

Ich aß mir dann erstmal nen Stück von den Aprikosenriemchen die wie die anderen Sachen hinten im Barraum nun auf der Theke auf Tellern und Platten verteilt bereit standen.Das Zeug hat sich soweit alles gut gehalten nix war groß in Mitleideschaft gezogen worden und allen schien es soweit gut geschmeckt zu haben.Auch nochmal ein dickes Danke an der Stelle für das schöne anrichten und das man sich von Clubseite hier prompt drum gekümmert hat.

Später quatsche ich noch kurz etwas mit dem anderen FK der sich für heute angekündigt hatte.Eh ich dann später erstmal mit Alina zimmerte.Alina ist ne recht charmate Dame ist 35Jahre alt was man ihr aber nicht grade so ansieht,kommt aus Ungarn und ich hatte soweit nen tolles Zimmer mit ihr.Okay küssen tuht die ehr zarghaft und richtige ZK waren bei ihr nicht wirklich drin.Aber sonst konnte man da mit ihr durchaus zufrieden sein.

Etwas später war dann auch der andere FK der sich für heute angekündigt hatte auch schon weg und ich quatschte zwischendurch gelegendlich mal etwas mit dem Kollegen den ich heute eigendlich gar nicht erwartet hatte.Machte später noch nen Saunagang genoss noch etwas die Clubannehmlichkeiten und das schöne Wetter eh ich dann nochmal mit Lilli zimmerte.Das Zimmer mit Lilli war echt klasse.Lilli klammerte sich beim ficken immer fest an mich schmuste wild mit mir und wir Liebkosten und gegenseitig leidenschaftlich an Hals Wange und Schultern.

Zwischendurch mußte ich mir bei dem warmen Wetter dann aber doch immer mal wieder etwas Abstand erkämpfen da mir es sonst hierbei doch zu warm würde.Lilli bettelte dann drum das ich mit ihr doch ne Stunde auf dem Zimmer bleibe.Aber das war mir bei dem warmen Wetter dann doch zu viel.Vom Service her könnte man zwar schon durchaus mit ihr ruhig auch mal ne Stunde wagen.Aber ich meinte dann zu ihr mit ihr vielleicht später noch ein zweites mal zu gehen.

Anschliessend entlohnte ich dann Lilli erstmal und schnappte mir dann mal ne leckere Wurst vom Grill und was Bier von dem Fass-Bitburger was dann hier beim Grill stand.Ich ass dann erstmal was quatschte noch was genoß noch die ein oder andere Zigarette und bin dann später nochmal kurz in die Sauna.Naja die zwei anderen Gäste hier hatten grade nen Aufguss mit irgendeinem Ätherischen Öl.Soweit ja eigendlich ganz gut für mich aber doch etwas too much.Direkt beim betretten branten mir schon die Augen und später liefen mir schon gleich die Tränen so das ich dann doch wieder schnell raus war.

Ich duschte dann erstmal hier draussen kalt und zapfte mir später dann noch das ein oder andere Bier.Wie es dann hieß das nachher Borussia spielt.Eigendlich schau ich ehr mal Länderspiele aber die letzte Zeit schau ich ja doch schon mal was öfter Fussball Bierchen gab es ja auch also soweit alles vorhanden für nen netten Fussballabend.Naja die ersten Tore bekam ich soweit noch mit.Später setzte sich dann Lilli zu mir fragte mich ob ich nun mit ihr auf's Zimmer wollte und fing an mit mir rumzuschmusen.

Ich sagte ihr das ich noch das Spiel schauen wollte.Naja den Rest des Spiels schmiegte sich Lilli dann überwiegend an mich schmuste und züngelte immer wieder mit mir.Den Rest des Spiels bekam ich noch so grob mit und nach Lillis beherzten Verwöhnprogramm willigte ich dann noch in einen weiteren Zimmergang mit ihr ein.Auch das Zimmer mit ihr war so weit klasse.Allerdings schaffte ich es wegen des fortgeschrittenen Alkoholkonsums nicht mehr zum Abschuss.

Später trank ich noch ein paar Bierchen und fuhr dann mit dem Kollegen der mich freundlicherweise mitnahm zurück nach Hause.

Abschliessend:
Alles in allem nen wirklich schöner Tag und an dieser Stelle nochmal ein dickes Danke an den Club dafür und ein dickes Danke an den Forumkollegen für das mitnehmen.

Geändert von cuttyframm (27.08.2016 um 01:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #550  
Alt 30.08.2016, 13:57
Benutzerbild von molicare
molicare molicare ist offline
Asia Fan
 
Registriert seit: 26.01.2012
Ort: Beteigeuze, Nachbar von Zaphod
Beiträge: 141
Dankeschöns: 1873
Standard Sugar und Melissa

Am letzten Samstag wollte ich meinen Erstbesuch im Heaven 7 angehen.
Als ich gegen 11 Uhr ankam war der Parkplatz vor dem Club noch recht leer, was sich jedoch dann in der nächsten Stunde rasch änderte.
Da um die Uhrzeit der Eintritt noch frei war habe ich nur den Bademantel für 10€ Leihgebühr erstanden.
Nach meinem ersten Rundgang kann ich nur feststellen das der Club ist sehr sauber und gepflegt daherkommt. Das Personal ist ständig unterwegs und sorgt für Ordnung und Sauberkeit.

Erstmal gab es ein ordentliches Frühstück mit Rührei mit Schinken und Toast (sehr lecker).
Der Kaffee aus der Isolierkanne traf nicht ganz so meinen Geschmack, das geht wahrlich besser.

Da ich mich im Voraus schon ein wenig schlau gemacht hatte welche Frauen anwesend waren viel mir die Wahl für das erste Zimmer recht leicht. Sugar sollte es sein (ich steh nun mal auf exotische Frauen).
Und diese Wahl sollte ich auch nicht bereuen. Sugar ist eine sehr hübsche und schlanke afrikanische Schönheit. Wow was für eine Frau. Unterhaltung mit Ihr ist in englischer Sprache problemlos.
Dem netten Vorspiel auf der Couch mit schönen ZK folgte dann der Gang ins Africazimmer.
Auch hier zeigte sich das Sugar eine hervorragende Gespielin im Bett ist.
Angefangen von einem erstklassigen FO welches dann in die 69 Stellung überging, bis hin zum GV in den verschiedensten Stellungen war es eine tolle Begegnung.
Sugar bekommt von mir 11 von 10 möglichen Punkten.
Wiederholungsfaktor 100%

Nach einer Ruhepause und ein paar netten Gesprächen im mittlerweile recht vollen Club machte sondierte ich welche der Damen noch meinem Geschmack entsprachen.
Meine Wahl fiel dann auf Melissa, die mich auch provokativ animierte.
Eigentlich wollte ich Sie erst nicht buchen da Sie so offen am Baggern war, aber dann siegte die Geilheit auf diese tätowierten Amy Winehouse Kopie mit Silikontitten.
Zungenküsse waren nicht so Ihr Ding, das wär mehr wie das Züngeln einer Schlange.
Berührung gab es nur mit Ihrer Zungenspitze, also das konnte Sugar deutlich besser.
Auch der Begattungsvorgang war nicht so richtig befriedigend.
Ein wenig Reiten von Melissa dann schnell zur Missionarsstellung und beendet mit einem recht zielorientierten Hand-Job.
Wiederholungsfaktor: 0%

Nach dieser Nummer habe ich mich dann wieder vom siebten Himmel auf die Erde begeben und mich vom Acker gemacht.

Ich werde auf jeden Fall wieder ins H7 gehen, da dort noch zwei andere dunkle Schönheiten auf mich warten.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
heaven7, saunaclub

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:51 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de