freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 27.07.2014, 17:27
mitanu mitanu ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 373
Dankeschöns: 11066
Standard Laluna: Rhianna, 24, Rumänien

welch ein ungehobener Schatz

bei meinem letzten Besuch in Dülken war sie noch recht neu im Klub aber sie fiel mir durch ihre sanft-zurückhaltende beherrscht-vernünftige Art auf. Auch die Blickkontakte waren irgendwie anders, aber sehr an (er) regend. Beinahe hätte ich sie damals schon gebucht, aber die Fang-stricke von KATHI und VANESSA waren stärker. Diesmal stand sie aber in mei-nem Arbeitsplan auf Platz 2. Und so sollte es auch passieren. Sie merkte das ich angefixt war und gab mir eine Vorlage vorzeitig zu ihr auf´s Sofa zu kom-men.
Figürlich ist sie genau in meinem bevorzugtem Wellenlängenbereich, dazu ein
ausgesprochen hübsches und intelligent aussehendes Gesicht, aufgeschlossen für sinnvolle Gespräche (in Englisch) und genaue Vorstellungen und feste Vor-sätze fürs Leben. All dies machten für mich beim PST das Gesamtpaket ABSOLUT unwiederstehlich, und genau das Wort sagte ich ihr auf ihre Zimmerfrage.
Habe ihr auch gleich, vom Bauchgefühl gesteuert, 1 Stunde angekündigt und das zahlte sich absolut aus. All das Tolle, mit ihr Erlebte, basiert sicher auf ei-ner wahnsinnig gut passenden Chemie. Von der ersten Minute an lief es wie bei einer Freundin. Sie kann lang, zärtlich, sinnlich und feucht küs-sen. Ich war hin und weg. Ihren schönen Körper läßt sie auch gern verwöhnen und gibt sich authentisch, mit natürlichen Reaktionen hin. Auch hier, wie bei Melissa, gab es keinen BJ - alles lief so harmonisch ineinander über. Nachdem sie ausgezuckt hatte sollte ich zu ihr hochkommen und hatte eigentlich noch nicht vor einzulochen. Aber diese Rechnung hatte ich ohne sie gemacht. Sie wählte den direkten Weg so das sich mein Patengeschenk alternativlos in ich-rem Heiligtum verfangen mußte. Da es so zärtlich begann ließen wir es so wie-tergehen. Zwischendurch gab es nur einen Stellungswechsel in die Löffelchen und wir ließen uns in einem schönen Genußf... treiben. Leider et-was zu schnell - sie zwang ihn einfach zur bedingungslosen Kapitulation. Auch beim Auszucken, Reinigen und nachkuscheln gab es keine Beanstandungen. Da wir noch gut 10 Min. hatten bot sie eine Massage an, welche ich dankbar annahm. Leider war das Zimmer zu schnell zu Ende. Diese Frau hat Suchtpo-tential und sie hat die Favoritinnenrolle von Kathi arg angekratzt. Werde wohl künftige Besuche nach der AWL planen müssen. Dieser DL in allen Disziplinen volle Punktzahl und 100 %+WF. Sie ist eine echte Bereicherung für den Klub und hebt sich auf Grund ihrer speziellen Art (nach meinem Geschmack) angenehm aus dem "Einheitsbrei" vieler anderer DL ab.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.09.2014, 22:59
Benutzerbild von Palau
Palau Palau ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2010
Beiträge: 553
Dankeschöns: 4047
Standard Erektile Dysfunktion, gibt's nicht. Da fehlt nur die Richtige.

Es nennt sich noch immer Sommer!
Die letzte Augustwache rauscht dem Ende entgegen. Der Sommer hat sich schon abgehakt.
Was soll's

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag......keine Gedanke an Sex,
kein Gedanke nackte Weiber.....die Fickeritis ist abgeklungen.

Am Montag noch Sex ohne Abwinken!
3 Wunderschöne Mädels im Westerwald,
2 unheimlich geile Hühner in Henef vor den sieben Bergen

Freitagmorgen dann Panik.

Keine Moprala...Morgentliche Prachtlatte bleibt aus.
Ausgefickt?
Erektile Dysfunktion!! .....temporär bloß hoffentlich!

Da will, da muss Mann schnell Klarheit schaffen....
Da muß idringen die Wirksamkeit weiblicher Reiz überprüft werden.

Und prompt fällt mir dazu Rhianna ein, die im Club Angelique immer meinem Blick auswich,
aber als ich mich letztlich im Laluna Deea zuwandte, sich durchaus interessiert in Szene setzte.

Als ich um 2 in Moers auf den Parkplatz fuhr, traf ich auf eine Situation, die ungeschickten Autofahrern entgegen kommt.
Gähnend leer!
Treppe runter!
Lisa hinter dem Tresen,
im ersten Raum nur Melissa.
Sie war lange meine Favoritin. Ist mir dann mal dumm gekommen. Starallüren.
"Hier sieht's genauso aus wie oben auf dem Parkplatz!", wollte ich mich schon wieder Abseilen.
Doch als Lisa 8 Mädchen nannte, kriegte sie die 20 € basic fee und ich Handtücher und Schlüssel.
Wobei ich mich überzeugte einen Spind in der oberen Reihe zu haben.

Auf dem Weg zu der Umkleide sah ich dann auch schon Rhianna im roten Maschenkleid.
Eigentlich hätte ich meine Mission jetzt beenden können, so spürbar war der Reiz dieser seriösen Weiblichkeit.

Schnell in einen Bademantel geworfen, eine Kaffee geholt, und mich zu Rhianna gesetzt.
Auch wenn Vanessa zu verstehen gab, bei mir wäre endlich Zeit für eine wie sie mit kräftigen Arsch und schwingende Titten und sich dem entsprechend produzierte. War es doch die seriose wirkende Zurückhaltung von Rhianna die mich reizen konnte. Eine Frau eben.

Rhianna spricht ordentlich English, das war hilfreich, denn sie erklärte mir schnell, dass es nicht ihr Ding sei, Umgangsformen die üblich zwischen 2 Menschen passieren, im öffentlichen Räumen zuzulassen.

Das war genau die seriöse Haltung die mich reizte, zugegeben, weil ich wissen wollte, wie weit ich sie von ihre Tugendpfad ablocken könnte.

Mein Verständnis für ihre Haltung wurde mit einem Kuß belohnt.

Ganz deutlich wurde, Rhinna bleibt auf ihrem selbst gewählten Tugendpfad bis die Tür im Zimmer abgeschlossen ist. Als ich mir an ihrem BH-Verschluß zuschaffen machen wollte, ein stricktes Stop.

Lösung? Zimmer!

Da war sie bereit sich lustvoll zu entkleiden und sich nackt zu zeigen, auch ganz herzhaft zu knutschen.

Sie hat nicht viel mehr auf den Rippen als Melisa, aber, im Gegensatz zu Melisa, kaum was im BH. Das aber mit Nippeln im Autoventilformat.

Komisch und nicht erklärbar ist, dass es mir wie ein Privileg vorkommt, sie nackt zu sehen,
sie überall anfassen zu dürfen und dass sie mit mir knutscht wie Mann es von Freundinnen kennt.
Sie läßt mich spüren, mit einer Frau die Matratze zu teilen.
Die perfekte Illusion, die ganz normale Frau fickt hier mit dir!

Bevor wir damit weitermachen, klärten wir noch, warum sie im Angelique mir ausgewichen ist. Sie meinte ich müsste es wissen. Da fragte ich nach, ob ich etwas getan hätte, worüber sie sich geärgert hatte.
Erschreckend für mich sagte sie,:"Yep, I was very sad!"
Als nach sie einigem hin und her noch erwähnte: "it was my time there!", da dämmerte es mir.
Und ich fragte:
"Was it there as I had sat me down between you and Melisa?"

Getroffen!
Ja , da hatte ich mir eine Ungehörigkeit rausgenommen!
Ich hatte ihren Busen sehen wollen. Sie zeigte ihren Busen, und ich machte weiter mit Melisa, die wirklich einen Prachtbusen hat.

Das geht nicht, geht gar nicht!

So was kann Mann nicht entschuldigen.
Ich versuchte es trotzdem.
Auch kam heraus, dass sie sich auch an den FKK-Tagen nicht nackt zeigte, zumindest wenn ich da war, war auf mein Verhalten an dem Tag, der ihr erster als Sexhaberin war, zurückzuführen.

Keine Ahnung wie Mann eine Frau die man so beleidigt hat, für sich gewinnen kann.
Mit ihren Küssen gab sie mir zu verstehen, dass ich noch eine Chance bei ihr habe.
Ich küsste jeden Zentimeter ihres Körpers.
Als meine Küsse den Schamhügel entdeckten, fing sie an zu zittern.
Unfähig das einzuordnen, legte ich mich zwischen ihre Schenkel und begann vorsichtig ihre Muschi zu knutschen. Ihre langen Schamlippen zwischen meine Lippen zu nehmen, mit der Zunge um die Spalte zu fahren. Dabei krallte sich Rhianna in das Handtuch auf dem sie lag. Ich bot ihr meine Hände an, die sie wie dankbar griff und die sie sich jetzt krallte.
Dabei zog sie sich fester an meinen Mund und gab wohlig grunzende Laute von sich, die ein Mensch nur in vertrautester Umgebung von sich gibt.

Ihre Nippel wuchsen,
Die Vorhöfe um die Nippel wölbten sich empor und
wurden zur Brust auf der Brust.
Ich brauchte meine Hände zurück um das Wunder näher zu ertasten.
Ihre jetzt freuen Hände griffen nach meinem Kopf und drückten ihn fest in das geile Dreieck.
Der Geschmack ihrem Muschi wurde leicht salzig und leicht zäher Schleim mischte sich mit meiner Spucke. Der Druck ihrer Hände ließ nach und tiefe Atemzüge wie beim morgendlichen Aufwachen konnte ich hören.

Ich krabbelte zu ihr hoch, noch bevor ich ihre Nippel annagen konnte, hat sie meinen Kopf zu dem Ihren gezogen und küsste mich so, dass ich es als Leidenschaft empfand. Ich lag auf dem Rücken, Rhiannas Kopf im Arm. Ein Bein hat sie über mich gelegt. In ihrer Kniekehle ragte meine Genusswurzel beruhigend empor. Der morgendliche Schwächeanfall, nur temporär.

So ruhten wir eine Zeit. Bis Rhianna sich aufrichtet:"You now! It's your turn now!"
Hockte sich über die Genusswurzel, nahm sie in sich auf und ritt dann als wäre das olympisch.
Manchmal ließ sie ihre Möse schmatzen auf mich knallen um langsam wieder so hoch zu gehen bis die Spitze sich wieder vor dem Eingang wähnte und beim nächsten Niedergehen durch die enge Pforte zum Lustkanal durchzustossen konnte.
Jetzt krallte ich mich in das Handtuch und Betttuch unter mir. Je fester ich krallte um so schneller ritt sie auf und ab. Fester krallen ging nicht mehr, Atmen fast auch nicht mehr, die ganze Kraft für eine Schuss.

Rhianna's eingesahnte Muschi kreiste jetzt glitschig auf meinem Schamhaar, längst erschlafft und rausgerutscht ist sie die gewesene Genusswurzel. Rhianna schaut mich an :"You like!"
"more!" kriegte ich noch raus. Sie versuchte ihn nochmal zum Leben zu erwecken, nicht wirklich, sie war zufrieden mit mir, mit sich.

Bis eine Stunde voll ist, hatten wir noch Zeit zum Abkuscheln:
"i thought only young girls would really wet in the pussy," erzählte ich ins Ohr. "Is that so?", fragte sie zurück "No, so wet like you today I've seen yet!" sagte ich, und glaubte das in dem Moment sogar, deshalb ergänzte ich :"I will do it only with you since now, it is simply wonderful with you!"
Ehrlich, zu dem Zeitpunkt wusste ich wirklich nicht, dass das gelogen war..
__________________
schon eine Pflaume zieht mehr als viele Pferde
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.10.2014, 21:43
gmbk gmbk ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2010
Beiträge: 27
Dankeschöns: 26
Standard Mein Erstbesuch LaLuna

Heute war ich zum ersten mal im LaLuna, und hatte mir Rhianna aufgrund der positiven Berichte gezielt ausgesucht. Das bisher geschriebene kann ich bestätigen. Sehr angenehme, freundliche Gespräche möglich (Englisch). Hübscher als auf den Fotos der Website. Girlfriendsex der zärtlichen Art. Selbst ist sie zurückhaltend, geht gern auf Wünsche ein. Zeigt auf angenehme Art Gefallen wenn sie genommen wird, damit meine ich kein übertriebenes Gestöhne, sondern authentisch. Nette Persönlichkeit.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.11.2014, 09:59
mitanu mitanu ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 373
Dankeschöns: 11066
Standard

eine glückliche Überraschung

eigentlich sollte Rihanna im Urlaub sein und wollte mich mit einer anderen DL trösten...
Nach dem Einchecken sah ich sie auf dem Sofa sitzen, der Plan wurde um-gestellt und der Tag konnte nur noch gut werden.
Noch mich von den Zimmernachwehen mit Kathi erholt aber schon in ihre Nähe gesetzt und die Flirterei konnte beginnen. Lange konnte ich mich ihren Blicken und Reizen ent-ziehen und ein toller PST konnte beginnen. Auf Grund ihrer sehr guten Englischkenntnisse ist das sehr angenehm mit ihr. Sie teilte mir mit das sie gerade aus dem Urlaub zurück sei - na da erklärt man sich doch gern bereit ihr in den Arbeitstag zu helfen. Zu ihren Zimmern braucht man eigentlich auch nichts mehr hinzuzufügen...
GF6 in Reinkultur. Bei ihr kann man sich richtig schön gehen und fallen lassen.
Zum Warmwerden zunächst küssend und streichelnd ihren superschlanken Körper verwohnt, was letztendlich zwischen ihren Schenkeln endete. Auch hier authentische Reaktionen und genießen. Wir ließen uns viel Zeit und die Uhr war total ausgeblendet.
Eines BJ bedurfte es diesmal gar nicht wir wuchsen einfach und harmonisch zusammen. Den Endspurt verbrachten wir langsam und sinnlich mit vielen ZK garniert in der Missio . Nachdem ihre Muschi meinen Kollegen zur bedingungslosen Kapitulation mit Übergabe der Friedensgeschenke überzeugt hatte blieb unsere Vereinigung noch lange über das Auszucken bestehen. Auch der AST passierte noch vor den rituellen Reinigungen. Danach war ich total geflasht und als die Uhr mir sagte das fast 2 Stunden um waren, hatte es mich auch nicht erstaunt. Jede Minute war Genuß - pur und es gab nichts zu bereuen. Auch den Rest des Abends nahm sie immer wieder optischen Kontakt auf - gutes und angenehmes Marketing in eigener Sache. Hätte ich sie nur noch einmal für das letzte Zimmer gebucht, aber die Neugier / Entdeckermodus waren stärker. Inzwischen bin ich in einem Dilemma zwischen Kathi und R. angekommen. Sie hat sich schon fast zur CEF entwickelt. Ich denke, in Zukunft werde ich wohl kaum an ihr vorbei kommen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.11.2014, 10:55
Benutzerbild von freiercafe
freiercafe freiercafe ist offline
forenmitarbeiter
 
Registriert seit: 12.03.2010
Beiträge: 2.845
Dankeschöns: 3445
Standard

Bildupdate:














Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.12.2014, 13:22
mitanu mitanu ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 373
Dankeschöns: 11066
Standard

...nach Aussagen einer Kollegin soll sie wohl "für immer" dem Klub den Rücken gekehrt haben. SCHAAAAAAAADE!!!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:02 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de