villa vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #641  
Alt 05.03.2017, 11:15
Root 69 Root 69 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2009
Beiträge: 1.627
Dankeschöns: 27046
Standard Auf der Jagd nach den Girls mit den weißen Armbändchen

Hallo Leute,

vorab muss ich sagen, dass die Jagd nicht so spannend war, wie von vielen vermutet. Denn was letzten Freitag im LR abging, war keine Razzia sondern nur eine intensive Kontrolle von Ordnungsamt und Polizei. Die zog sich allerdings von vor 20 Uhr bis kurz nach Mitternacht hin. Für mich war es einfach nur eine Spassbremse. Am Anfang noch durchaus interessant, dann nur noch nervig. Nachdem ich mit meinem Kollegen den Saunagang vorgezogen hatte, waren nämlich teilweise keine Frauen mehr im Hauptraum. Einige standen in der Warteschleife zu den Kontrollen im oberen Clubbereich, einige mit weißen Bändchen durften auch raus ins Raucherzelt, und ich glaube ein paar Girls hatten auch die Schnauze voll, und machten sich bereits vorzeitig auf den Heimweg. Echte Probleme gabs für die girls wohl nicht, aber es wurde wohl doch einiges bemängelt, z.B. fehlende Gewerbeanmeldungen, Steuer-ID-Nummern etc. Die Frauen wurden sogar nach ihren Wohnverhältnissen befragt, ob mit Freund oder Freundin zusammen etc. Na ja. Ich hatte erst Samstag Morgen Lust auf ein Zimmer, als der Spuk wieder vorbei war. An meine Auserwaehlte ran zu kommen, war eh nicht einfach. Zu der Zeit trugen dann auch alle ihr weißes Armbändchen, die sie von den Ordnungshuetern nach erfolgter Kontrolle bekommen hatten. Mir wären AI-Bändchen wie in einem Urlaubshotel lieber gewesen. Ich musste ein wenig an die ERGO/Hamburg-Mannheimer Auszeichnungsreise fuer Vertriebsmitarbeiter nach Ungarn denken, wo damals alle girls mit unterschiedlich farbigen Armbändchen versehen waren, um erkennen zu können, ob sie anal etc. machen oder nicht. Freitag trugen alle sauberes Weiss. Wie der Teufel es so wollte, nein es war meine Wahl, waehlte ich auch eine Ungarin. Da konnte nicht viel schief gehen. Die haben bei mir nen guten Ruf aus der Vergangenheit, ein vor Ort anwesender FK bestaetige mir ne gute Wahl und ein anderer Fachmann hatte sie vorher auch schon gebucht. Und später hörte ich dann noch, dass sie auch ne Phase die gute Babylon-Schule besucht hatte.

Teresa
22
Ungarn
knapp 1,70 m groß
KF 36
lange blonde Haare
A/B cups Natur
Bauchnabelpiercing, kaum oder gar nicht taettowiert

Wie von mir erhofft, wurde es ein sehr gutes Zimmer. Als Ungarin hat sie es schon mit 22 Jahren voll drauf. Außer Fingern gabs ein volles Programm. Sehr tolles Kuessen, heftiges Blasen, beim lecken geht sie voll ab, und sie hat ein wunderschönes zartrosa farbenes Schmetterlingsfoetzchen mannomann. Normalerweise gebe ich immer das gewünschte Programm und die Reihenfolge an. Aber Teresa hat ihr eignes Programm und ich ließ sie machen. Sie legte sofort mit ihrer Paradedisziplin los. Cowboy Reverse, zurück gelehnt, Beine nach außen und immer schoen rauf runter. Hammer, geil, Wahnsinn. Und alles toll im großen Seitenspiegel zu verfolgen. Dazu dann noch doggy und Missio. Die Nummer war schon gut. Sie sieht hübsch und natürlich aus. Nicht aufgemacht und Barbie like, auch kein Modeltyp, eher die attraktive junge aufstrebende Frau von nebenan. Ich kann sie jedem nur waermstens empfehlen, was ich auch schon vor Ort getan habe.

Ein etwas anderer Clubtag ging dann erst spät gegen 3 Uhr für mich zu Ende. Kein Wunder, die gut vierstündige Spassbremse hatte doch einiges verzögert. Aber dank des späten guten Zimmers war es dennoch ein guter Clubabend. Schließlich war die Jagd nach der Ungarin mit dem weißen Armbaendchen erfolgreich gewesen.

Bis demnächst, Root 69
Mit Zitat antworten
  #642  
Alt 05.03.2017, 18:48
Benutzerbild von mustang
mustang mustang ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2011
Beiträge: 145
Dankeschöns: 1342
Standard Schöner Tag im Living

Ich war mal wieder im Wohnzimmer in Kaarst. Am Empfang wie immer
herzlich von ED Manu mit Küsschen rechts und links begrüsst worden.
Nach der Umkleide erstmal mit meinem Puffkumpel gefrühstückt.
Zu diesem Zeitpunkt, es war ca. 12 Uhr, waren schon einige hübsche
Weiber am Start. Später waren es ca. 40 - 50.
Im Außenzelt verfolgen wir die Buli-Konferenz. Mein Verein hat leider verloren.
Spät am Abend erblickte ich für mich eine unbekannte Frau. Ich setzte mich
zu ihr und sie stellte sich als Ada vor. Sie ist erst seit 2 Tagen im Living.
Es begann eine sehr nette Unterhaltung auf Englisch.
Ada kommt aus Rumänien (was für eine Überraschung), ist 26 Jahre jung,
ca. 160 cm groß (oder klein), schwarze, leicht gelockte, schulterlange Haare,
trägt eine markante schwarze Hornbrille.
Ich verbrachte mit Ada eine wunderschöne Stunde, die leider viel zu schnell
zu Ende ging. Einziger Minuspunkt sind ihre Küsse. Der Mund bleibt zu und
die Zunge drin.
Gegen Mitternacht wurde mir der Laden zu voll und ich machte mich auf den
Heimweg. Wiedermal einen schönen Tag im LivingRoom verbracht.

PS: Nicht verwechseln. Es war schon mal eine Ada im Living. Sie ist aber seit
geraumer Zeit nicht mehr anwesend.
Mit Zitat antworten
  #643  
Alt 12.03.2017, 13:57
dj_cifou dj_cifou ist offline
alias Tikinui on RB
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 264
Dankeschöns: 3026
Lächeln My 1rst club as well in NRW

2 good visits here on Friday the 3rd and the 10th

when I want to spend a good evening then I go to LR
Service at the bar is one of the best in NRW, the barmaids serve very quickly, a lot of sort of beers and it is real soft from bottles of Cola, Fanta etc
There is quality with the bar in LR and I want to congratulate the barmaids for the good job they always give at the bar

So first visit, I have done a trio with Laura and her friend Roxana new in LR, it was very good, lot of French kisses and long blowjob from both of them, then good sex as well
And last Friday, I was with Sydney, it was good as well, lot of deep French kisses and good sex, much more pornostyle but good enough for me

I would say around 50 girls and a lot of pretty ones
Mit Zitat antworten
  #644  
Alt 28.03.2017, 00:17
Benutzerbild von fuchsman
fuchsman fuchsman ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2013
Beiträge: 117
Dankeschöns: 7603
Beitrag LR Splitter

Hallo,
alles beim Alten im LR. Nicht viel zu Berichten zum Drumherum, also dann eben etwas zu den Mädels:

Hab mich am letzten Sonntag vielleicht etwas vorschnell für sie entschieden:

Natalie (RO)
21 J., schlanke 34er KF., spitz zulaufende kleine A cups, glatte schwarze Haare, etwas asiatisch anmutigendes Antlitz, dunkle Augen. Tattoos nicht in Erinnerung geblieben. Vorleben im Safari bei Stuttgart.

Neu im LR, optisch gefiel sie mir gut. Konversation lief eher schleppend auf deutsch / english mix. Im Zimmer sanfte Küsse, wo ihre weichen Lippen sich sehr gut anfühlen, aber die Zunge bleibt aus dem Spiel. Reinigung und mauer Blow. GV ohne Einschränkungen, aber auch ohne bei mir die große Leidenschaft zu entfachen. Insg. ok, aber habe mir mehr erhofft. Eher keine Wiederholung.

Sophia (ex LR-Emma (alter Alias), ex Samya-Manuela) ist wieder da und ich konnte wieder nicht widerstehen. War wieder sehr schön. Sie bleibe noch eine Weile (auch über Ostern), meidet aber aktuell – wie andere Mädels auch – wegen den Zimmerwartezeiten die Großkampftage.

Ex Samya/World-Flori nun im LR. Mal schauen wie lang.
Blowy/Veronika da, wirkt fraulicher als früher im Samya.
Rose (HU) wieder da und weiterhin sehr sweet. Meine letzte und einzige Nummer mit ihr liegt schon Monate zurück und war eher unter par. Evtl. hat jemand ein Service update.

DJ Efe (and Friends) war auch da. Privat und natürlich nur zum Gucken.

Schon länger keine Bella, und erst recht keine Maria. Sad...
Optionen gibt dennoch genug, z.B.:

Joanna (RO)
Beschreibung hier. Aus dem Urlaub zurück und gleich wieder meine Favoritin, aber scheinbar bin ich eher in der Minderheit mit meiner Begeisterung für sie. Irgendwie tut sie sich schwer Zimmer zu generieren und weder bei den Ijsberen, ISG, noch bei den französischen Youppies findet man auch nur ein Wort zu Ihr... zwar schön, dass sie frei für mich ist, auf der anderen Seite wird sie sich anderweitig umschauen, wenn die Kasse dauerhaft leer bleibt. Also fühle ich mich aus reinem Eigennutz genötigt, hier etwas die Werbetrommel zu rühren.

Und das fällt mir nicht schwer, denn sie wartet mit einem tollen Optikpaket auf (ok, alles subjektiv, dennoch): hinreißendes Gesicht mit prominenten Näschen, die handvoll formvollendeter Oberweite, die schlanke Taille und ein handlicher Po zum Abgreifen. Mit schönen Küssen fällt das Vorspiel entsprechend länger aus. Lecken geniesst sie, ohne an die Decke zu gehen: Liegt dabei mit sinnlich geöffneten Mund und geschlossenen Augen da, sodass ich unterbrechen muss, um sie so zu betrachten. .

Der Blow ist sicherlich ihre schwächste Disziplin. Sie zahnt immer noch zu stark, nach Korrektur besser, aber immer noch nicht gut. Hier wäre eine steilere Lernkurve wünschenswert. Der Sex ist klasse, von slow motion bis sportlich eine gute Mischung mit saftigen Küssen zwischendurch. I like.

So liefen die letzten Zimmer. Diesen Sonntag hab ich sie mal nicht gebucht, obwohl sie an mir rumgebaggert hatte. Abends beim Gehen – ich war schon in zivil – kam sie grad mit einem Herren vom Zimmer und mir auf der Treppe entgegen. Ich blieb unten stehen, um sie noch ein paar Augenblicke zu bewundern. Barbusig und nur mit Handtuch um die Hüfte bekleidet, kam sie runter und warf mir im Vorbeigehen so einen „I-kill-you“-Blick zu...

Unsere nächste Nummer wird sicher gut..

so long,
fuchsman
Mit Zitat antworten
  #645  
Alt 09.04.2017, 16:40
Daffyd Daffyd ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2017
Beiträge: 10
Dankeschöns: 526
Lächeln Frei....Tag

Schon wieder neigt sich die Woche dem Ende entgegen und es gibt auch noch keinen Plan fürs Wochenende. Zeit für Daffyd mal wieder einen ganzen Tag abzuhängen. Die Wahl fällt auf LR.

Ankunft in das Öffnungsfenster gelegt und noch vor 12:00 aufgeschlagen. Freundliche Begrüßung am Empfang.

Erst einmal den standard Ankunftsritus: Kaffee + Frühstück = in Frontlinecooking - gemäß Kundenwunsch - zubereitetes Omelette mit Brötchen.
Anschließende Erstsondierung im Kontaktbereich offenbart einige neue Gesichter im Angebot. Auch schon ein paar Eisbären und entsprechend viele Gazellen noch mit Morgenaktivitäten befasst.

Zum zweiten Kaffee gesellt sich Valerie und kuschelt sich an.

Valerie
Alter: ca. 20/21 (geschätzt)
Herkunft: Bulgarien
Sprache: Erträgliches Deutsch
Größe: ca. 1,65 m
KF: 36/38?
Haare: dunkelbraun/schwarz
Tatoo: linker Unterarm (stilisierter Schriftzug)
Piercing: Linke Unterlippe
Brust: C/D Getunt

Daffyd hat sein Einstiegsritual aber noch nicht beendet und vertröstet erst einmal.
Ab ins Dampfbad und im Anschluss im Fernsehzelt den Ausblick auf den Bundesligatag (SKY) aufgenommen.

Zurück im 'Wohnzimmer' erscheint "Krina" und 'fragt' ganz lieb, ob sie sich neben Daffyd setzen darf. Es gibt eine Viertelstunde angenehmen Smalltalk. Gerade weil von ihr dann bei Aufbruch zurück in den Barraum eben nicht die explizite Zimmerfrage gestellt wird, fühlt sich Daffylein aufgefordert den Ball ins Spiel zu bringen. Steppenkönig/Daffyd kann eben eine derart grazile Gazelle, die sich ausdrücklich nicht wie die die meisten anderen willenlos vor dem Löwen zum Verspeisen hinwirft, nicht einfach so ohne weiteres in die weite Prärie entfleuchen lassen. Daffyds Anfrage, ob Krina Zeit hat, wird bejaht .

Im Zimmer geht es sofort kuschelig zu und es gibt gefühlvoll-innige ZK. Daffyd beschließt, dass dies ein Longterm wird.
Nach der Knutsch- und Kuschelorgie wird auch Daffyds Griff zum Flutschie mit einem Lächeln und Augenzwinkern quittiert. Das nicht explizit ausgesprochene 'Ja ... du darfst das,...!' startet die Engine. ...hier folgen einige Gedächtnislücken,... Wiedererwachen in 'Ausklingstellung'

Krina (Hierzu gibt es anscheinend schon einen - etwas widersprüchlichen - Thread)
Alter: angebl. 25 (aber jünger aussehend)
Herkunft: Rumänien
Sprache: Deutsch auch OK, aber Englisch preferred.
Größe: ca. 1,65/1,70m
KF: 32
Haare: blond (bis zum halben Rücken hinunter/mit Schleifchen im Haar/Girly)
Tattoo: Nicht entdeckt
Piercing: dezent - Bauchnabel+rechte Unterlippe
Geschminkt: Akzentuiert auf die Augenlieder
Brust: A griffig
Fingern: Ja (nicht abgetaucht! - Denn "Fisting" mag klein Daffyd auch nicht!!!)
ZK: ***** ssehr gefühlvoll
FO: nicht mehr dazu gekommen
Gf6: *****
Porn: eher weniger
WDH: 100% (Persönliche Präferenz)
Kasse: 100+20 4 60

Fazit: Realitieshow für GF6-Friends. Du musst aber auch wirklich lieb zu ihr sein! Sie kann auch schnell mal die Krallen ausfahren, wenn ihr was gegen den Strich läuft.

Nach der nun zwingend erforderlichen Ruhephase im Jacuzzi und einer Zuckerbetankung in Form eines Orangentörtchens (überhaupt und insgesamt mal wieder gutes Catering), taucht Valerie erneut auf und setzt sich auf Daffyds Schoß. Ein bischen Advertising mit Streicheleinheiten mündet in ein traurig geflüstertes: "Du möchten nicht mit mir in Zimmer gehen!". Eigentlich führt explizite Zimmerfrage gemäß Daffyds Regelwerk normalerweise zunächst zu abschlägigem Bescheid. Aber wer kann schon diesen traurig dreinschauenden Augenaufschlag, diesen hübschen dunkelmandelbraunen Äuglein, widerstehen! Auch wenn Daffyd normalerweise weniger auf Tuning steht, ergibt er sich in sein Schicksal.

Valerie
Setcard siehe oben
Fingern: Ja
ZK: ****°
FO: ***°°
Gf6: ****°
Porn: durchaus vorhanden
WDH: 90%
Kasse: 50+20 4 30

Fazit: Nettes halbes Stündchen mit vereinzelt gesetzten porntalk Spitzen. Überdurchschnittlich.

Nach einer halben Stunde Pause im PK/UG wird Duffyd indirekt wieder vertrieben. Offensichtlich besteht Bedarf nach Aktivitätsraum da die Zimmer gerade alle belegt sind. Da Daffyd kein Spielverderber sein möchte, wird Spielwiese für wichtigeres der Allgemeinheit überlassen.

Am Sideboard fällt eine etwas erwachsener wirkende, ins Beuteschema passende, Schlank-Antilope auf und wird angesprochen. Natalia! Auf den ersten Blick natürliches Mädel, das gerne einmal mitgenommen werden möchte. Es gibt ein bisschen Knuddel mit Aussicht auf Mehr während des Schlüsselwartens.

Auf dem Zimmer geht gleich das Feuerwerk los. Natalia will deutlich durch nahezu bedingungslose Activity punkten. Daffylein lässt erst mal laufen und schaut was Natalia denn noch so alles einfällt.

Nach 15 Min muss dann aber doch zwecks Herstellung von Daffyds Präferenz eingebremst werden. Also Überleitung von Schleudergang in Weichspülgang. Nach verbaler Beruhigung ist Natalia immer noch ein Vulkan, wird dann aber durch Ruhigstellungsgriff doch noch in die richtige Stimmung eingesteuert und versteht,... 'Dreistellungskämpfchen' endet in Löffelchen. Dazu Natalias dezent gesäuselte Stöhnerchen in Daffyds 'Rhythmus' ergeben Gelegenheit für Daffyds Kopfkino ein paar preisgekrönte Sequenzen aus vergangenen Realities einzuspielen. Die Ziellinie fliegt dann plötzlich doch schneller auf Daffyd zu, als umgekehrt. ...
Am Schrank dann Feststellung dass Laufzeit doch kritisch über 30 gerutscht ist - oops. Mhm?... Wer fragt bekommt u.U. unerwünschte Antwort und geplant war es auch wirklich nicht. Also wird zunächst ohne weitere Rückfrage erstmal die 30m+Bonus Kalkulation aufgerufen. Ein glückliches Lächeln - auch später im Wohnzimmer - sowie Küsschen, bedeutet wohl, dass es in diesem Fall dann doch noch OK war. Puh!

Natalia (Lt. eigener Angabe erst seit einer Woche in Deu/LR)
Alter: ursprünglich geschätzt 28 / Lt. eigener Aussage erst 26
Herkunft: Tchechien
Sprache: Deutsch - geht so.
Größe: ca. 1,60 +- 0,05 m
KF: 32 Extraskinny
Haare: blond (bräunliche Stränchen/kurz)
Tatoo/Piercing: Nicht in Erinnerung
Geschminkt: Fast nicht. Hat auch nicht solche grellen Fingernagel-schaufeln.
Brust: < als A
Fingern: Ja
ZK: ****° Sehr Aktiv - schon fast zu heftig für Daffyd
FO: ***°° etwas dünn, Verstärkung wurde aber auch nicht eingefordert.
EL: Ja, ungefragt in Performance enthalten
Gf6: **°°°
Porn: *****
WDH: 80% = Durchaus, da Serviceorientierung deutlich spürbar. Muss eben ggfs gesteuert werden. Hängt von Daffyds Stimmung im Einzelfall ab.
Kasse: 70 4 >30 (Konkretere Angaben können hier nicht gemacht werden, um potentielle Missverständnisse zu vermeiden. Lieber vorher regeln, wenn es denn planbar ist.)

Fazit: Für Porn-/Skinny-Freunde - wahrscheinlich ohne Korrekturmaßnahmen schon passend. Ist aber nur so eine Ahnung von Daffylein.

Klein Daffyd meldet so langsam LowBat. Also Ausklang auf einer Gartenliege. Die Sonne war zuvor doch noch für zwei Stündchen erschienen und erzeugt angenehme Aussichten auf den bevorstehenden Sommer. Bei Einbrechen der Dämmerung ein Alt - wir sind schließlich in Düsseldorf. Entnahme aus dem frei zugänglichen 'wünsch dir was' Bier-Kühl-schränkchen im Fernsehzelt. Während dem Schlürfen ein paar Airlinern beim Start von DUS zugeschaut.

Aufbruch dann um 22:00. Dank ...audio und 1Live, Kontinuität hinsichtlich Mucke.
Schlussfazit: Diesmal alles richtig gemacht. Keine Ahnung, was man an so einem Tag noch verbessern möchte.

Geändert von Daffyd (09.04.2017 um 17:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #646  
Alt 10.04.2017, 19:07
Benutzerbild von Liebling
Liebling Liebling ist offline
Unter Segeln
 
Registriert seit: 10.12.2009
Ort: überall und nirgends
Beiträge: 1.724
Dankeschöns: 22359
Lächeln Erstbesuch im Living Room

Endlich die Gelegenheit beim Schopf gepackt, dem Lärmraum meine Aufwartung zu machen.

Check In: 20 Uhr
Parkplatz an der Straße; direkt gegenüber dem Eingang
Eintritt: 60 € ohne jedwede HH

Beim Eintritt kann man in den Barraum sehen. Ich sehe eine weiße Wand, lauter Eisbären. Party? Nö, nur ne temporäre Ballung. Puhh.

Nach Outing als newbie bekomme ich ein girl zur Seite gestellt. Die zeigt mir den für einen Neuling verwirrenden Club. So direkt nach der VV wirkt das hier etwas abgerockt. Und etwas beengt. Einen kleinen Außenbereich gibt’s, immerhin – jedoch ohne Pool. Die örtlichen Gegebenheiten lassen nicht mehr zu.

Hunger habe ich noch nicht, so hänge ich mit einem Getränk im lauen Abend ab. Nach ner Stunde treffe ich (m)einen Phantom-FK. Wann immer ich in NRW unterwegs bin, begegnen wir uns, unverabredet. Magnum, PHG, AcaG, jetzt hier. Nett-interessante Unterhaltung garantiert.

Leider lassen sich seine Tipps nicht umsetzen. Entweder dauergebucht oder verschwunden. Da er selbst verschwindet, bin ich wieder auf mich allein gestellt. Leider hab ich kein Vertrauen mehr auf mein Bauchgefühl – schon gar nicht in Bezug auf SO-Europäerinnen.

Erstmal was essen. Hier gibt’s wohl nur ein Gericht; dafür täglich wechselnd. Und wenns nicht paßt, kann man immer Currywurscht mit Pommes ordern. Gegen Mitternacht gibt’s noch scheinbar recht beliebte Pizza.

ED Melanie ist sehr besorgt um mich. Wann immer sie mich unentschlossen rumhängen sieht, fragt sie mich nach meinem Wohlbefinden. Alles gut. Apropos Personal: Sehr freundlich. Selbst beim Abschied wünscht mir die Security, ein Bär von Kerl, eine „Gute Heimreise“. Normal hätte ich ein „Troll Dich!“ erwartet.

OK, aber ungepoppt wollte ich den Club doch nicht verlassen. Nachdem ich einige Anfragen abprallen gelassen habe, nehme ich spät meinen Mut zusammen und werde mit ihm bei einer der 3-4 barbusigen Damen vorstellig. 190 cm mit Tretern.

Anna schenkt mir gleich ihre ungeteilte Aufmerksamkeit. Sie hat schon eine interessante Clublaufbahn hinter sich. Kostproben von ZK gibt es, EL sind nicht in ihrem Portfolio. Es läßt sich gut an, ich hab ein gutes Gefühl.

Im Zimmer angekommen, entschuldigt sie sich erstmal für 3 min in die Dusche. Warum können die das nicht vorher machen? Frisch, sich entschuldigend, kommt sie wieder.

Sweet ZK, erotische Atmosphäre aufbauend, Grabbeln, Schmusen. Anna beherrscht die Litanei. Ihren gekonnten BJ genieße ich minutenlang. CL macht mir Spaß; sie ist da zu clever.
Danach schwächel ich, war ein langer aufregender Tag. Anna läßt sich nicht beirren. Ihr FO bewirkt Wunder. Richtig geiles Schlabber-Plapper. Obwohl ich saugerne poppe, lasse ich mir das über Gebühr gefallen. Ich laiche mit wohligem Gefühl auf meinen Wanst.
Anna fragt die Zeit ab. Unter 30 min – alles gut.

Anna, ROM, Mitte20
172cm, KF36+, formschöne C-Cups
dunkle, mittellange Haare
Optik: hochgewachsenes attraktives GND
erfahrene Services: ZK, CL, FO, EL
Wesen: warmherzig, erfahren
Kommunikation: deutsch/english
je 30 min – 50 €

Fazit: Hat mir gefallen. Würd' sie gern noch poppen.

Fazit Club: War durchaus positiv. Kann man wiederholen.

LG Liebling
Mit Zitat antworten
  #647  
Alt 16.04.2017, 19:13
Benutzerbild von fuchsman
fuchsman fuchsman ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2013
Beiträge: 117
Dankeschöns: 7603
Beitrag LR: interessante Neubuchungen

Ahoi,
in der Karwoche hat es wieder überaus interessante neue Mädels ins LR gespült:

Breni (BG)
(bei dem Namen bin ich nicht ganz sicher, ob ichs richtig verstanden habe.)
18 J, schlank mit imposanten D/E Titten. Schwer, tropfenförmig. Sieht man nicht so oft bei solch schlanken Damen.
Etwa 165 cm, glatte schwarze Haare streng zum Zopf hochgebunden. Keine Tattoos.

Man konnte beobachten, wie ihr Anblick bei einigen Kollegen erstmal für ungläubige und überdrehte Verzückung gesorgt hat, sodass sie zunächst wie ein Naturkuriosum durch die Reihen gereicht und bewundert wurde, bevor man sie dann nach und nach zum Zimmern handwarm weitergereicht hat, das arme Ding. Ok, zugegeben, klar wollte ich sie auch und so musste ich sie später abfangen.

Im Zimmer gabs flache Küsse mit bissl Zunge, die Bodyerkundung fiel ob der Oberweite entsprechend umfassender aus, sodass ich zeitlich aufs Lecken verzichtete. Der Blow ist gefühlvoll, aber mit unnötigen Pausen. FT sei möglich (Anal nicht). Speziellere Schweinereien mit ihrer Oberweite sollten drin sein bei Interesse. GV ganz ok, wie auch die ganze Nummer insgesamt, bedenkt man ihre Jugend und dass sie ganz frisch am Start ist.

Sie dürfte ihre Fanbase bald haben und Tittenliebhaber finden in ihr aktuell wohl ein kleines Highlight.


Ina (RO)
20 J. 160-165 cm, schlanke 32/34er Kf., formschöne B cups natur, hinreißendes Gesicht mit spitzbübischem Zug, rundlich mit großen braunen Rehaugen, schwarze, glatte Haare, nur basic Englisch, keine Tattoos in Erinnerung.

Frisch angekommen, zuvor irgendwo in Berlin tätig. Ihre Schwester sei auch da – Aura, mir aber nur von Sehen bekannt. Kommunikation mit Ina ist eher schwierig, da sie erst kurz in DE werkelt und ihr English auch sehr limitiert ist. Dennoch aktiv im Werben um Kundschaft. Verführt mit einem Sahne-Body ganz nach meinem Geschmack, schlanke Gestalt mit vollen wohlgeformten Brüsten (sie sie gerne öfter offen präsentieren darf), sweeten spitzbübischem Face. Kleine Romi-Bambi mit flippiger Art. Zappelt vor mir rum und reibt ihren kleinen Arsch in meinem Schritt bis mir das Hirn aussetzt. Quasi, eine No-brainer Buchung...

Erster Zimmergang: zaghafte Kußstaffetten, schöner gefühlvoller, freihändiger Blow mit Gummierung per Mund. Reiter variantenreich mit Tempiwechsel (und toller Aussicht für mich), in Missio erst etwas klammernd, dann zunehmend offener + Abschuss nach sportlichem Doggy.

Im zweiten ZG (paar Tage später): erst Rumdiskutiererei über geplante Zimmerdauer. Nach Klärung, bissl Lippenküsse, Blow zu hektisch. Lecken und (gummiertes) Fingern gefiel ihr, wie auch das sportliche Ficken, wo sie gut mitging.

Sie ist wohl noch in der Ankomm-Phase, schätze ich. Will aber bleiben. Toller Body, Service etwas wechselhaft. Weiß noch nicht so recht, was ich davon halten soll. Eine Zweitmeinung wäre hilftreich.


Georgina (RO)
23 J., etwa 170 cm, 34/36er KF, A cups weich, sehr hübsches Gesicht mit strahlenden Augen und Lächeln. Braune Augen und dunkles Augen-Makeup, das einen schönen Kontrast zu ihren strohblondierten mittellangen Haare bildete. Keine Tattoos gesichtet.

Richtig hübsches Mädel, erinnerte mich etwas an Sierra, (die leider nur viel zu kurz da war damals), vielleicht nur nicht ganz so schlank. Sie hatte am gestrigen Karsamstag ihren ersten Tag im LR und als sie von Kendra rumgeführt wurde, drehten sich schon etliche Köpfe in ihre Richtung. Sie sei auch ganz neu im Geschäft, was ich ihr aber so eher nicht abnehmen will, denn mit den üblichen Routinen rund um und im Zimmer war sie schon gut vertraut. Egal. Es war schon spät, aber ich hatte noch einen Fuffi übrig, den ich an sie loswerden wollte.

Im Zimmer überraschte sie mich mit schönen sanften Küssen, die Zunge kam auch ins Spiel. Haben uns etwas verquatscht, sodass es dann zielgerichtet mit einem intensiven Blow und GV weiterging. Im Reiter hat sie durchaus Ausdauer gezeigt, beim Doggy bat sie irgendwann um Stellungswechsel, weil es ihr zu intensiv (?) wurde. Im Missio zog sie mich in dem Arschbacken rhythmisch in sich rein und geizte auch nicht mit Küssen zwischendurch.

Insgesamt eine vielversprechende Einstandsnummer mit einer überaus attraktiven und sympathischen Frau. Ich denke, dass man hier schon 2 CEs investieren sollte, um sie ausgiebig im Vollprogramm zu geniessen.

Das wars soweit. Das ganze Clubtreiben im LR kennt ihr ja.

es grüßt,
fuchsman
Mit Zitat antworten
  #648  
Alt 18.04.2017, 00:36
Benutzerbild von Barney Stinson
Barney Stinson Barney Stinson ist offline
Optikficker
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 545
Dankeschöns: 13411
Standard

Grosse Oster Club-Tour: Teil 1/3 Erstbesuch im Living Room



Wie ich ja vorab angekündigt hatte sah mein Plan über Ostern wie folgt aus:
  • Donnerstag: Living Room
  • Freitag: Acapulco Velbert
  • Sonntag: Party im Samya

Donnerstagabend schlug ich also dann mit einem Kollegen um halb 8 im Living Room auf. Kannte den Laden ja noch nicht, hatte aber bisher ganz gutes über ihn gehört und gelesen. 60 Euro Eintritt, dafür darf man dann aber auch was erwarten dachte ich mir.

Freundlicher Empfang, dann erst mal runter in die Umkleide. Soweit alles ganz OK, bisschen verwinkelt vielleicht. Dafür aber alles schöne große Schränke. Duschen auch gut, warm, sauber.

Im Barraum dann erstmal kurze Irritation, kam mir doch Zigarettengeruch in die Nase. Kenn ich so aus Clubs ja gar nicht mehr. Sagen wir es mal neutral: „Der Raucherbereich ist baulich nicht optimal vom Nichtraucherbereich abgetrennt“.

Ansonsten aber ganz schön von der Location. Barraum zwar recht klein. Dafür Wellnessbereich gut abgetrennt im Keller mit Dampfbad, Sauna und Whirlpool, was ich im Laufe des Abends auch alles genutzt habe. Von dort dann auch direkt der Zugang zum Garten, nur Außen pool fehlt noch zum Glück.

Was mich tierisch genervt hat sind die kleinen Gläser. 0.2l ist doch echt ein Witz. Ein Schluck und das Glas war leer. Der Nachschub dauerte auch immer ne weile. Schublade aufmachen, Flasche raus, aufschrauben, eingießen, zuschrauben, in die Schublade, ihr versteht schon. Ne Zapfanlage ging mit Sicherheit flotter.

Ansonsten der Club für kurz vor Ostern gar nicht so schlecht besucht. Weiss ja nicht, was da sonst so los ist, ist ja auch recht klein. Aber waren bestimmt 40 Mädels. Was mir gut gefallen hat, dass man mit den Mädels recht problemlos und unverbindlich in Kontakt treten kann. Als ich da so saß, kamen auch einige und machten ihre Aufwartung. Find ich so rum besser, als wenn man selbst auf die Mädels zugehen muss. Wenn es mal nicht so passt, ist es dann einfacher wieder aus der Sache rauszukommen. Das Mädel ist ja schließlich zu mir gekommen.

Falls man gerade mal kein Zimmer machen will, ist es im Barraum aber bisschen fad. So richtig was zu gucken gibt es eigentlich nicht. Das gefällt mir im Samya doch irgendwie besser mit der Bühne auf der halt mal bisschen Action ist.

Essen war auch recht gut. Gab Hackbraten mit Kartoffeln, der echt super geschmeckt hat. Um Mitternacht gab es noch frische Pizza, bei der man allerdings schnell sein muss. Entweder ist sie in 20min schon weg oder man kann noch die kalten Reste auffinden. Zum Glück war ich um Mitternacht eh gerade dort.


Renata – Anfang 20 – Rumänien – KF34 – A-Cups – schulterlange gelockte braune Haare – hübsches Gesicht - Konversation in sehr gutem Englisch


Frauen gab es einige, die mir optisch gefielen. So richtig entscheiden konnte ich mich aber nicht. Stattdessen wartete ich einfach mal ab und schaute was passiert. Ein paar Mädels kamen, die ich abblitzen ließ. Bei Renata war das dann anders. Sie gefiel mir optisch natürlich, aber auch ihre Art sagte mir zu. Kein billiges Ficki Ficki Zimmer. Stattdessen suchte sie gleich Körperkontakt und verwickelte mich locker in ein nettes Gespräch. Ihr Englisch ist zum Glück auch gut genug dafür.

Auf dem Zimmer ZK kurz probiert, gab es aber keine. Normale Küsse natürlich schon. Dann packte sie schon ein Kondom aus und wollte zum FM ansetzen. Als ich nachfragte, ging aber auch FO, was auch kein Problem war. Geleckt hatte ich sie auch noch, jedoch nicht bis zum Ende. Beim Sex ging sie auch ganz gut mit, spielte sich noch an der Klitoris rum. Da es mein 1. Zimmer seit längerer Zeit war, kam ich natürlich nach gar nicht allzu langer Zeit, was sie enttäuscht zur Kenntnis nahm, da sie wohl auch noch ihren Spaß haben wollte. Sorry, Mädel. Ich zahl ja nicht für Deinen Spaß, sondern für meinen. Halbe Stunde, 50 Euro in die Hand gedrückt.

Zusammenfassung:
ZK: nein, kurz probiert aber keine Reaktion. Normale Küsse ja.
FO: erst FM vorgehabt, dann aber auch FO OK. Insgesamt gut, nix besonderes. Gründliche Reinigung im Vorfeld mit 2 (in Worten ZWEI) Feuchttüchern.
Lecken: Ja, aber nicht bis zum Ende.
GV: Reiter langsam und dann Missio. Spielte sich selber an der Klitoris rum.
Sympathie: Im Barraum schon super verstanden und auf dem Zimmer auch.
Dauer: 30min
Kosten: 50 Euro
Wiederholungsfaktor: 60%, Service war jetzt nix besonderes. Der hohe Sympathiewert war eher ausschlaggebend für die Buchung. Da ich ja nicht so oft im LR bin, würde ich wahrscheinlich eher jemand anderes mal buchen wollen.


Maria – 22 Jahre – Rumänien - top body – super straff – KF32 – schulterlange glatte dunkle Haare – hübsches Gesicht – 1,63m – A-cup leicht hängend – Konversation in gutem Englisch


Als 2. entschied ich mich dann für Maria. Bzw. eigentlich lief es ähnlich wie bei Renata vorher. Ich saß an der Bar, hatte 2-3 Mädels im Auge, die von Interesse waren. Eine davon war auch Maria, aber ich hatte mich noch nicht entschieden. Da sie merkte, dass mein Getränk leer war, ging sie hinter die Bar und schenkte mir eine neue Cola ein. So kamen wir dann ins Gespräch und haben uns auch super verstanden. Relativ lange an der Bar noch gequatscht, bevor wir dann ins Zimmer gegangen sind. Das find ich allgemein eh super im LR. Ein Tag später war ich in Velbert, da war es das genaue Gegenteil. Bericht folgt noch.

Auf dem Zimmer gab es dann auch ZK, wenn auch nicht ganz so viele. Ihr BJ war echt super. Ohne Feuchttucheinsatz direkt angesetzt und gute Technik, bisschen Variation, bisschen DT dabei, gefiel mir echt gut. Wobei ich beim DT sagen muss, dass entweder mein Schwanz zu kurz ist, oder ihr Mundraum sehr groß. Denn obwohl sie ihn bis zum Anschlag drin hatte, schlug da nix irgendwo an. Muss echt nen großer Mundraum sein.

Geleckt habe ich sie auch noch, nicht zu knapp. Irgendwie hatte mich der Ehrgeiz gepackt, sie ist aber auch super mitgegangen. Irgendwann hat sie mir sogar noch den Kopf von hinten festgehalten und mich näher rangedrückt. Das kannte ich sonst nur andersrum, fands aber irgendwie geil.

Danach meinte sie, dass unsere Zeit fast rum wäre. Ich dachte eigentlich wir hätten noch locker 10min gehabt, wollte mich jetzt hier aber auch nicht abhetzen. Also schlug ich vor auf 1h zu verlängern. Dann wollte sie schon Kondom aufziehen, was natürlich nix bring, da ich dann kurz nach der halbe Stunde gekommen wäre. Also irgendwie stimmte unser Zeitmanagement nicht so ganz. Hab sie stattdessen noch ein bisschen blasen lassen und noch bisschen rumgeknutscht.

Beim Blasen hatte sie sich schon so positioniert, dass ich gut an ihren Arsch rankam, den ich dann schön abgegriffen hab. Dabei erwähnte ich auch, dass ich ihren Arsch so geil fände. Daraufhin fragt sie mich, ob ich Analverkehr machen will. Hatte ich gar nicht mit gerechnet, dass sie das überhaupt anbietet. Also warum eigentlich nicht, mach ich ja nicht so oft.

Allerdings wollte sie es nur in der Missio haben. Im Doggy hätte sie beim AV zu viele Schmerzen, kannte ich so auch noch nicht. Bisher hatte ich AV immer nur im Doggy gemacht. Im Nachhinein find ich das glaub ich auch besser. Denn Missio AV war jetzt nicht viel anders als normaler GV in der Missio. Klar, bisschen enger, aber ansonsten.

Zum Abschluss hab ich sie dann auch normal in der Doggy noch gefickt und mit dem Daumen an ihrem Arschloch rumgespielt. Dabei bin ich dann auch zum Abschluss gekommen. 150 Euro kostete der ganze Spaß natürlich dann für 1h und AV Extra.

Zusammenfassung:
ZK: ja, sehr gut, wenn auch eher reaktiv
FO: sehr gut, gute Variation, DT
Lecken: ja, ausgiebig. Gute Reaktion. Kopffesthalten
GV: Sehr gut. Reiter, Missio, Analverkehr, Doggy
Sympathie: Wir hatten uns auch super verstanden, sowohl vor als auch auf dem Zimmer.
Dauer: 60min
Kosten: 150 Euro
Wiederholungsfaktor: 80%, ein weiteres Zimmer kann ich mir sehr gut vorstellen. Dann halte ich die Uhr aber besser im Blick und AV brauche ich auch nicht nochmal. 50 Euro reichen dann auch.


Gesamtfazit:
Für meinen Erstbesuch war ich total happy gewesen. Der Club gefällt mir ganz gut. Besonders angetan war ich von den Frauen. Optisch sagten mir einige zu. Ich denke nach Ostern sind bestimmt noch mal mehr anwesend. Super fand ich auch, dass man locker mit ihnen ins Gespräch kommen kann und alles ein bisschen ungezwungener ist. Das Essen hatte auch eine gute Qualität, Auswahl natürlich etwas begrenzt. Insgesamt denke ich aber schon, dass 60 Euro angemessen sind. Werde mit Sicherheit bald wieder kommen, auch wenn es nicht gerade um die Ecke liegt.
Mit Zitat antworten
  #649  
Alt 01.05.2017, 23:05
JordanBelfort JordanBelfort ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2016
Beiträge: 112
Dankeschöns: 6208
Standard Sonne in Kaarst

30.04.17, bestes Wetter, nachmittags ein Zeitfenster zwischen 13 und 17 Uhr genutzt, um ein paar schöne Stunden zu verbringen.
Wie immer sehr freundlich begrüßt worden, ab in die Katakomben und danach erst einmal ein sehr gutes Omelette gegessen.
Die Küche im Living Room verdient ein Sonderlob.
Gemäß dem Motto "Nach dem Essen soll man rauchen..." ins Raucherzelt verzogen und in aller Ruhe akklimatisiert.
Hier, wie auch im Barraum, kommt man schnell ins Gespräch aber es dauert eine Weile, bis ich mich entscheiden kann.
Meine Wahl fällt auf Aura:
Rümanin
Ca160 cm ohne Puffstelzen
Anfang 20
schwarze Haare
KF 36
B-C Titten natur
Weibliche Figur mit Kurven
Keine Tatoos, kein Metall
Konversation in mäßigem Englisch/Deutsch
Vorleben in Spanien und jetzt angeblich erster Job in Deutschland
Seit 1 Woche im LR
Typ geile Optikschnitte

Auf dem Zimmer eine sehr solide Leistung in allen Disziplinen:
FO, EL, 69 ZK, GVM im Dreistellungskampf.
100460
Insgesamt sicherlich ausbaufähige Performance aber die Optik hat mich total gefläscht.
Nachtest erforderlich.

Im Anschluss noch etwas abgehangen und dann zufrieden den Heimweg angetreten.
__________________
Ich kann allem widerstehen- nur der Versuchung nicht
Mit Zitat antworten
  #650  
Alt 05.05.2017, 12:00
acafan acafan ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2015
Beiträge: 526
Dankeschöns: 10949
Standard Das perfekte Ende eines Geburtstages

Habe gestern meinen Geburtstag noch im Living Room ausklingen lassen , leider ohne Birthday Party mit euch . Grund : wollte was trinken und da ich nur 5 min. nach Hause brauche einfach nur Perfekt .

Bin ganz entspannt gegen 16:30 angekommen ...kaum das Auto geparkt kommt mir ein Kollege entgegen . Also zusammen rein in die gute Stube .

Eintritt für lau weil wegen weil und eine Dl zeigte mir wo und wie ich was finden würde ...verwirrend das Untergeschoss .
Das schöne ist , steht man am Empfang hat man direkten Einblick in den Laden . Ein Bild für jeden Freier . In Reihen sitzend an der Bar die Mädels ....lecker sage ich nur ....auf den ersten Blick .

Bierchen geholt : Salitos und was gegen den Hunger getan . Rauchen im Raucherzelt und kaum winkte mich eine Dl zu sich ...Flirten ist im LR angesagt ...ohne die direkte Frage nach Zimmer . Gefällt mir .

Anwesende Mädels 50 -60 , Eisbären gleiche Anzahl oder etwas weniger . Publikum sehr gemischt , viele LR Stammis .

Die Musik angenehm laut bis unlaut . Wer das LR kennt , kaum sitzt man auf der Couch wenn Platz frei sein sollte kommen immer wieder die Mädels und setzen sich dazu , zum Rauchen und es wird wieder geflirtet ....ich wurde mehrmals geknutscht Zunge tief ins Ohr ...ohne die Zimmerfrage ...i like .

Die Mädels waren top von der Stimmung ...einige richtige Burner bis guter Durchschnitt . Viele der Mädels sprechen Deutsch .

So verging der Abend bis ich endlich die eine auf der Couch sitzend erblickte .

Kendra aus Rumänien 33 Blond ...top Frau ...gepflegt und einfach Mega Symphatisch . Hatte wohl gerade ein 4 Stunden Zimmer hinter sich ...ich schämte mich zu Fragen ob eine halbe Stunde für die Erstbesteigung passen würde ...na logo kein Thema . Zimmerwartezeit hatte ich nicht .
Zimmer war supi mit Kendra , leidenschafliches Küssen mit Zunge . Französisch kann Kendra besonders gut und das am Stück für gefühlte Tage .
Hatte echt Glück mit ihr gehabt da sie wohl bald eine längere Pause einlegen wird .

Zur späteren Stunde ging der Laden ab ...tanzende Mädels die kreischten saogar auch die Jungs die ansonsten immer sehr konservativ rumhängen . Nicht im LR ...das fand ich super ...schließlich hebt das die Laune ungemein .

Als ich irgendwann mal total platt war und Heim bin konnte man das kreischen der girls noch auf der Straße hören .


Fazit für mich : 60 Euro Eintritt ist ok ...ich selber Spare Spritkosten ...kann trinken und die Stimmung wenn sie immer so sein sollte genau richtig .
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kaarst, living room, livingroom, saunaclub

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
LR: Bilder aus dem Living Room Macchiato Living Room, Kaarst 5 12.01.2010 22:58


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:08 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de