freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #21  
Alt 09.02.2010, 12:01
horst09 horst09 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2009
Beiträge: 123
Dankeschöns: 226
Daumen hoch Captain G und die Schifffahrtsroute Rotterdam-Constanţa

Nach der letzten Tour in den sumpfigen Hafenbecken der Ruhr und seinem wagemutigen Entern der Fregatte Salome stand nun wieder die nächste Tour auf dem Programm. Dieses Mal entschied er sich zu einer Tour entlang des Rheins und wurde im Hafenbecken der Venus in Duisburg fündig. Dort konnte er seinen alten Trawler, mit dem er mal wieder nichts gefangen hatte auf dem Grund des Flusses , anlegen und sich die Ergebnisse der guten alten Schifffahrtsroute Rotterdam-Constanţa mal etwas näher betrachten.

Beim entern der Kaschemme wurde Captain G von einer etwas beleibteren bulgarischen oder rumänischen Matrosin, welche wohl auf dem letzten Schleppschiff vom schwarzen Meer untergebracht war, das Tor geöffnet. Nachdem G über die preislichen Gepflogenheiten seiner Gastgeber aufgeklärt wurde schaute er auf seine Heuer und entschied sich davon 65 Taler in dieses Amüsierlokal zu investieren. Ein erster Einblick auf die anwesenden weiblichen Matrosen machte die Bedeutung der alten Schifffahrtsroute entlang der Donau "Die Donau ist eine der ältesten und bedeutendsten europäischen Handelsrouten. Bereits in frühgeschichtlicher Zeit diente sie als Transportweg für Handelswaren wie zum Beispiel Pelze, die meist noch mit einfachen Flößen den Fluss entlang transportiert wurden" deutlich

Captain G, rattig wie ein alter Sack der nach Jahren der Weltumseglung in den heimischen Hafen einläuft , machte sich schnell daran sich die Captainskleidung vom Leib zu pellen. Schließlich sollte ihn keiner erkennen und so entschloss er sich als Jungmatrose mit einem äußerst knappen Handtuch, welches so eben sein Gemächt behing , unter die anwesenden Matrosen zu mischen um einmal seine Nase im Wind zu halten um mögliche Witterungen aufzunehmen.

Früher hatte Captain G von Sirenen und den Seemännern freundlichen gesinnten Geschöpfen gehört welche sich nicht nur um das leibliche Wohl der lange auf Reise befindlichen Seeleuten kümmern würden. Allerdings die sagenumwobenen Sirenen, welche mit unendlicher Schönheit und einer strahlenden Anziehungskraft auf sich aufmerksam machen konnten, fand er in dieser Kaschemme nicht vor .

Es waren sehr viele "Schönheiten" von der Schwarzmeerküste über die Rotterdam-Constanţa Verbindung, eine mit einer Galeere aus Afrika oder der Karibik und einige wenige wohl aus den umliegenden Flusstälern herangeschifft worden. Insgesamt waren schätzungsweise 15 Amüsiermatrosen vor Ort. Davon waren 2 durch die Strapazen der langen Anreise von der Schwarzmeerküste soweit abgemagert, dass Sie sich zusammen hinter Captain G verstecken konnten. Weiteren Modellen von der Küste sah man Ihre Strapazen auch an. Allerdings machten sich diese Strapazen eher durch die extreme Alterung deutlich und Captain G´s Annahme dass Sie dafür verantwortlich waren, dass die 2 Magermodelle zu wenig zu futtern bekamen auf Ihrer langen Anfahrt

Zum Glück vernahm Captain G dann aber auch neben den ganzen fremdländischen Klängen auch noch bekannte Klänge von Rhein und Ruhr wahr. Allerdings nur einer dieser Klänge konnte Verzücken bei G ausrichten. Und das waren die Klänge der Deutschmatrosin Melissa, Anfang 30, <170, kurze braune Haare, Tattoos und gemachten C Hupen.

Captain G nahm sein Echolot zur Kenntnis und dieses führte ihn auf direktem Wege zu Melissa. Er nahm neben Ihr Platz und fragte höflich nach Ihrem Namen. Direkt begann Melissa ein sehr offensives Spiel mit G und lehnte Ihre Beine dezent über die von G während Ihre Hände Körperkontakt in Höhe seiner Lenden suchten und Ihr Mund ein leichtes Säuseln und Knabbern an seinen Öhrchen startete.

Nach kurzer Zeit wurde sein kurzes Beinkleid durch sein aufsteigendes Echolot weggesprengt und er saß mit offenem Gemächt neben einer Bediensteten dieses Amüsierlokals welche Ihre Fähigkeiten mit Bravour innerhalb kürzester Zeit präsentieren konnte. Ja Captain G wollte Sie anheuern. Fragte kurz nach Ihren Preisvorstellung und schnell war man sich einig und steuerte zielstrebig die nächst höhere Ebene an.

Oben angekommen wurde das Echolot von G einer extremen Langzeituntersuchung unterzogen. Melissa ging nach einer Zeit des intensiven Kennenlernens in Form von leckeren ZK und Streicheleinheiten auf zu Ihrer ersten Tauchfahrt um G´s Rüssel einmal blank in Ihr Mündchen zu schieben. Der Blowjob war für Captain G genau nach seinen Gusto. Er war nicht zu intensiv oder zu heftig, sondern sehr variabel und immer wieder wurden kleine Verschnaufpausen für G eingelegt damit seine Kotzeritis nicht zu früh auftrat.

Captain G wurde auf Vordermann poliert, seine Eier wurden brav sauber geschleckt, sein kompletter Stab wurde nass gereinigt und das nicht zu knapp. Doch auch G wollte mal seine neue Errungenschaft testen und hievte Sie sich in die bekannte 69 zur Generaluntersuchung. G war sehr froh als er nicht den bekannten Geruch von alten Krabbenkuttern in seiner Nase aufnahm, sondern eine erstaunlich gut duftende Saftschnecke die nach allen Regeln der Kunst vorher aufgefrischt wurde.

So untersucht es sich natürlich noch einmal viel besser. Um das ganze zu intensivieren drehte G das ganze Spektakel um, nahm seinen Rüssel aus Ihrem Mund und konzentrierte sich die nächsten Minuten um bei Melissa eine Flutung Ihres Hafenbeckens zu erreichen. So wie man G kennt war dieses Problem auch innerhalb weniger Minuten behoben und G konnte mit gesavtem Echolot in dieses leckere frische und gut duftende Nass eintauchen.

Von der Missio über die Reiter wurde G vollkommen an das Ende seiner Willenskraft gepoppt und beim Anblick und Abgreifen dieser wirklich gut gemachten C Hupen war es um seinen Anker geschehen und diese allseits bekannte Kotzeritis machte ihm mal wieder zu schaffen. Melissa ließ es sich nicht nehmen noch einige gemütliche Verlängerungsrunden zu reiten bevor Sie dann zart züngelnd von Captain G ließ. Die Reinigung des vollgekotzten Echolots übernahm selbstverständlich die angeheuerte höchstpersönlich und nach einer lockeren Unterredung wurde die erste gemeinsame Schicht für beendet erklärt.
Kurzübersicht: Melissa

FO = sehr gut und abwechslungsreich, sehr gutes Tempo, keine Hektik, kein HE
EL = Ja, Top
ZK = ja, sehr lecker
GF6 = Von Anfang an auf einer Wellenlänge
Lecken = sehr lecker und es folgte eine Flutung des Hafenbeckens
Stellungen = Missio, Reiten
Säuberung = Ja komplett
Körper =sehr guter fester Körper
Wiederholungsfaktor = 100%, so eine gute Wahl heuert G gerne öfters an


Da Melissa bereits bei Ihrer ersten Schicht Überstunden machte wurde die vereinbarte Heuer auf 2 Zimmer erhöht und mitsamt des Küssen und der ordentlichen Gesamtperformance welches ein Trinkgeld zur Folge hatte betrug die Gesamtheuer somit 75 Taler.

Nach der obligatorischen Seemannsreinigung unter der Dusche ging es wieder an Deck um noch ein wenig weiter zu inspizieren. Schließlich ist es G gewohnt auf seinen langen Reisen mehrere Matrosen anzuheuern. Aber zunächst war einmal Stärkung angesagt. Nachdem G vor der Nummer mit Melissa sich schon an den belegten Brötchen schadhaft gehalten hatte, versuchte er nunmehr die Stärkung in Form von Zunahme von Kohlenhydraten. Dieses war möglich durch bereitgestellte warme Nudeln mit ein wenig Hack als Beigabe. Die von den durchgehungerten Matrosen gewählte Warmwasserspeisung in Form von sogenannter Suppe ließ G außen vor.

Beim gemeinsamen Essen mit den anderen weiblichen Matrosen ergaben sich so einige Gespräche und die von einem Hungermodell offerierte blanke Seefahrt führte G doch schnell vor Augen, dass nicht alles Gold ist was glänzt und er die lange Seereise doch besser zu Hause weiter fortführt um noch möglichst lang und gesund auf Reisen zu gehen.

Fazit: Melissa ist eine absolute Empfehlung in diesem Amüsierlokal. Melissa war bestimmt nicht das erste Mal vor meinem Echolot (Sie kam mir sehr bekannt vor) und auch bestimmt nicht das letzte Mal. In diesem Laden für die Liebhaber einer gepflegten und saven Nummer die absolute Empfehlung.

Fazit: Venus besticht gegen 16 Uhr mit einer ordentlichen Auswahl an Damen. Optisch für fast alle etwas dabei. Aber wohl mehr noch für die Liebhaber sogenannter Schwarzmeerflotten. Eine Dame mit dunkler Hautpigmentierung sah auch noch ganz lecker aus, wobei Sie auch schon die 3 vorne stehen haben dürfte. Venus ist kein Topladen und kann mit Sicherheit nicht mit gepflegten Saunaclubs mithalten. Auch nicht durch das Büffet welches neuerdings im Preis inbegriffen ist. Dies ist halt nur etwas für eine kurze schnelle Stärkung und nichts Besonderes. Damenauswahl nimmt mit der Zeit zu.

Bis bald,
Captain G

Geändert von horst09 (09.02.2010 um 15:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 09.02.2010, 15:37
Benutzerbild von hangman
hangman hangman ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2009
Ort: Do
Beiträge: 45
Dankeschöns: 10
Standard Renata

Zitat:
Zitat von Micc Beitrag anzeigen
Also Renata, gestern Grimberg angefunkt sie arbeite nun gar nicht mehr in den RTC's, hat jmd nen Tip?
Zumindest war sie bis vor Weihnachten in der Villa Erotica in Iserlohn.
Lt. Auskunft einer Kollegin soll sie zu Zeit in der Heimat sein, die Info ist allerdings auch schon wieder ca.14 Tage alt.
__________________
Flames to dust, Lovers to friends, Why do all good things come to an end?
Love is a battelfield
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 09.02.2010, 20:14
Flaschbier
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von ******** Beitrag anzeigen
....Bereits in frühgeschichtlicher Zeit diente sie als Transportweg für Handelswaren wie zum Beispiel Pelze.....
Heute sint die Pelze aber meistens ab
Prost
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 03.03.2010, 13:38
dirtynrw dirtynrw ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2010
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 87
Dankeschöns: 105
Daumen hoch Besuch am 2.3.2010

Da ich vorgestern im Kino KEIN GLÜCK hatte,am Zoo auch nichts los war, war es an der Zeit dem kleine Dirty ne Freude zu machen. Wollte nach Moers ins LL, aber mein Auto fuhr nach Neumühl.(kann schon mal passieren). Kurz geschellt und eingecheckt.(Inhaber nimmt mittlerweile 30,-€, keiner weiß wofür????).
Nach intersiver Körperpflege in den Kontaktraum und Käffchen beim Porno geschlürft.
Anwesend waren 13 Mädels und 4 Männer.Also fast "FREIE AUSWAHL".
Wollte mich gerade zu einer "Neuen" setzen, als ich Sarah sah.
Sie gehört sein einigen Jahren zum Stammpersonal und erkannte mich auch wieder. Nach kurzen,netten Gespräch incl. kleier Streicheleinheiten unter meinem Handtuch gings dann ab aufs Zimmer.
MEIN AUTO HATTE SICH GENAU RICHTIG entschieden.
Nach kurzer schöner Brustvisite bei Ihr und diversen Streicheleinheiten gings zum FO,WOW Extraklasse, mit wenig Handeinsatz und herrlichem Rhytmus.Vor dem Platzen Mädel auf den Rücken und Zungekreisen an Ihrem Unterleib. Schmeckt gut und gefällt Ihr auch. Danach wieder FO und mit Mützenbezug in Doggy übergegangen und hatten Klasse Fick. Hat Ihr auch gefallen....(schätze ich, denn Gegenhalten und Bewegung sprachen für sich). Kurz vorm Schuß Mütze ab und hinein in Ihrem weichen warmen Mund.Ich weiß nicht wieviel in einen Mund reingehen, aber nach mehreren Tagen ohne Abschuß incl. Sexkinobesuche Ohne Abschuß war es schon recht viel an Vitamienladung.Danach schön von Ihr gesäubert und entsorgt.Nettes Abschlußgespräch und Zahlung meiner "Rechnung"-insgesamt 80,-€ (incl. der 30,-€ für Betreiber.)
Sarah ist Südamerikanerin (Latina) mit sehr guten deutschkennnissen.
1,60 m groß (schwehr zu schätzen, da High Hells)
KF 36/38 mit Boobs von 80c??, dunkle lange Haare und dunkle Augen.

Wiederhohlungsfaktor 100%.

Beim schreiben gets bei mir schon wieder los........bleib heute aber brav.
Bis später.....und habt viel Spass
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 07.03.2010, 09:13
Dirk Dirk ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2009
Beiträge: 203
Dankeschöns: 321
Standard

war Sarah nicht vorher im Arabella?
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 11.03.2010, 20:44
HarryP69 HarryP69 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 6
Dankeschöns: 55
Frage Villa Venus

Hallo Kollegen,

vor ca. 2 Jahren hatte ich mehrmals mit Nadine, einer kleinen Brünetten
mitte 20, C-Cups(wunderbares spanisch) das Vergnügen.
- Nu isse leider weg -
Weiß jemand wo sie nun arbeitet?
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 12.03.2010, 15:50
dirtynrw dirtynrw ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2010
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 87
Dankeschöns: 105
Standard Nadine

Hallo HaryP69,
ich weiß wen DU meinst,Hatte VIEL VIEL Spass mit der Kleinen und suche sie bereits seit längerem...???HEUL
Habe nun von 2 Mädels in der Venus erfahren, daß sie angeblich aufgehört hat. (WAT NE VERSCHWENDUNG)
"Oft gehen die Besten zu erst"....
Gebe die Suche trotzdem nicht auf, war schließlich ein echtes Sahneschnittchen.
Habt Spass..
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 12.03.2010, 17:18
chocolate chocolate ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2010
Beiträge: 274
Dankeschöns: 365
Standard

anstatt den ausstieg zu bedauern sollte man ihr lieber alles gute wünschen is immerhin etwas positives wenn man diesem milieu(als frau) den rücken kehren kann. find ich zumindest^^ aber viel spass bei der suche
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 14.03.2010, 09:17
Benutzerbild von FKoenig
FKoenig FKoenig ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2010
Ort: Bochum
Beiträge: 372
Dankeschöns: 1601
Standard

Erstbesuch Venus. Mit keinen allzu großen Erwartungen hin...Test...aber positiv überrascht worden.
Preise 40 (1x), 60 (2x), 75 (3x), ?(4x).
ca.15 Girls da.
1 Dunkelhäutige, während meiner Anwesenheit von ca. 4Std. ungebucht. Rest größtenteils aus Rumänien/Bulgarien. 3 davon Ex-Laluna.
1. Runde ging an Wesselina. statt den Standard ca.20Minuten auf 40Min. verlängert. +50€
Sehr zu empfehlen, geiler GF6, zärtlich, keine Pornonummer, geile ZK...
2. Runde ging an eine kleinere schlanke Rumänin,deren Namen ich vergessen habe, Nummer war aber auch nur Durchschnitt.
Letzte Runde ging an Katharina/Karina (Ex-Nelly). Lange unten auf der Couch gequatscht, auch oben kein Blick auf die Uhr/Zeitlimit. Hat einfach Spaß gemacht.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 17.03.2010, 09:06
Benutzerbild von 320 i murat
320 i murat 320 i murat ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2009
Beiträge: 5
Dankeschöns: 4
Standard vennus scheise reklama

ich offt gewesa vila vennus jetz is neu da

im türkise saitung schraiba 0 eintrit ficki 25

im deutse bilt abba schraibe 1 x 40

welche jetz stimt? Odda is nur billiga für türkie leute?
__________________
bosporus sicmen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
barbaras spermapensionat, duisburg, fkk, rtc, saunaclub, venus, villa venus, www.fkk-venus.com

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Club 70a in Duisburg feb67er Tabulos (Closed) 43 22.12.2011 17:14
Wendy-Zoo Duisburg dirtynrw Zooparkplatz Duisburg 1 12.03.2010 20:01
Sandy - Villa Venus Gaucho Damenwanderung 1 20.02.2010 22:01
Nadine ehem. Villa Venus Duisburg dirtynrw Damenwanderung 1 20.02.2010 19:10
Bianca, Duisburg Aufbocker Tabulos (Closed) 0 04.01.2010 19:48


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:37 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de