freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1121  
Alt 04.06.2018, 22:01
gutelaune gutelaune ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2011
Beiträge: 126
Dankeschöns: 2531
Standard Luder Lounge

Guten Abend,

hier die Berichterstattung meiner letzten beiden Besuche in Dortmund Wambel.
Der erste Besuch war ein Wochentag, könnte ein Donnerstag gewesen sein. Üblich gefüllt, das übliche Programm vorher. Duschen, Sauna, Kaffee, Zigaretten, Plan gemacht. Laura sollte es werden, jedoch bekam ich einen Korb, da sie einen Termin hatte. Ok,das kann passieren. Beim Rauchen setzte sich dann Sarah aus Spanien zu mir. Wir kamen ins Gespräch und nach einigen netten Worten fragte ich sie nach einem Zimmer. Das wurde bejaht und ab ging es. Da gab es angenehme Küsse, gutes französisch,lecken und so weiter. Dann ab in doggy und nach kurzer Zeit war es soweit. Tüte voll. Abrechnung sehr fair. 20 Minuten für 30 Euro. Hätte sie gesagt, es wären 30 Minuten, hätte ich ihr das geglaubt. Wiederholung? ja aber nicht mit größter Priorität.

Der zweite Besuch am letzten Wochenende. Das übliche Programm wie oben geschildert. Plan geschmiedet und umgesetzt. Marina (hier bereits beschrieben) wurde von mir ausgewählt. Nach etwas small talk auf der Couch ging es dann gleich aufs Zimmer. Dort folgte eine geniale Zeit mit einer sehr sehr attraktiven Lady. Tolle angenehme Küsse, sensationell wie lecker ihre Muschi schmeckt und das hat sie auch genossen. Das war zumindest mein Eindruck. Das war ok, etwas ausbaufähig da irgendwie hektisch. Dann hat sie sich auf mich gesetzt und wir fickten eine Weile. Dann fertig. War ein super Zimmer und eine Wiederholung ist fest eingeplant.
Mit Zitat antworten
  #1122  
Alt 05.06.2018, 20:29
br2016 br2016 ist offline
Ex-Gefühlsficker
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 628
Dankeschöns: 23074
Standard 7 Jahre Luder Lounge

Stell dir vor, die Luder Lounge feiert und keiner schreibt darüber.

Es gibt Cocktails, Bier und ein Buffet, nein, zwei Buffets. Erst Buffet Light mit Nudelsalat und Hähnchenkeulen, danach nomma richtig mit allem, was der Caterer so aufzufahren hat.
Fast die ganze Thekenbelegschaft ist da, hilft mit, das Klo von Danebenpinklern freizuhalten, alles ist tiptop.
Zwischendurch wird die Mucke aufgedreht, es wird gerockt und getanzt, während die Bademantelträger staunend die Ladies begaffen.

Die Zimmer sind heute auf 30 Minuten begrenzt. Das funktioniert gut, die Wartezeiten sind nicht länger als sonst am Wochenende.

Für mich gehts auf zu Kathi, die immer so süß lächelnd flirtet. Sie macht auf der Couch auf niedliches Mäuschen, aber geht im Bett ab und gibt einem das Gefühl: die ist scharf auf dich. Wir lecken uns gegenseitig ab, ich stecke den Finger in ihr bulgarisches Liebesnest und wir ficken ausgelassen knutschend herum. Prädikat: empfehlenswert
Mit Zitat antworten
  #1123  
Alt 07.06.2018, 07:32
Benutzerbild von Agent Wutz
Agent Wutz Agent Wutz ist offline
„Valar morghulis"
 
Registriert seit: 15.09.2010
Ort: Berlin (Normannenstrasse)
Beiträge: 1.064
Dankeschöns: 12528
Cool Party, Party, Party oder Das Verflixte 7. Jahr

17 Jahr blondes Haar….
17 Jahre?
Da bin ich der Zeit aber weit voraus, 7. Jahre Luder Lounge waren als Partythema angesetzt.


Zu der sich eine Vielzahl von männlichen Gästen einfand, mir teils Namentlich aber auch Gesichter drunter die ich nur vom Wegsehen kannte.
Die weiblichen Gäste waren wie immer den der männlichen in ihrer Zahl weit unterlegen, besonderes zur Mittagsstunde.
Die Neuzugänge waren schnell identifiziert doch alle Lobpreisungen zum Trotz war mein Ziel klar definiert.
Die sonst stark frequentierte Sibel erwies mir ihre Gunst, der sich anschließende Ringelpietz ist schnell zum Besten gegeben.

Bühne frei für das was ein jeder von uns am besten kann

Zur Mittagsstunde sind Einzelzimmer hoch begehrt doch ich will nicht lange warten und so zieht es mich auf die Bühne hinter dem Vorhang.

Abgreifen im Stehen schon geht’s in die Horizontale.
Griff zum Ölkännchen lässt Sack und Pimmel bei der Massage noch besser gedeihen.
Als Lippen in die Rille unterhalb des Pimmelkopfes einrasten wäre ich fast ausgerastet.
„Jaa!“ genau das ist das was der Schniedel Wutz gerne hat.
Doch Vorsicht es soll noch nicht Enden!

Meiner Bitte auch meine Fertigkeiten unter Beweis stellen zu dürfen wird entsprochen und nun ist es Sibel die dem Ausrasten nah ist als meine Zunge über und durch ihre türkische Feige fährt.
Gestammel und Gestöhne kommt mir zu Ohren, dazu lässt sie den Schniedel nicht aus ihren Fingern das ich mich unter Umständen verleiten lassen könnte, doch wer will schon solch Schweinerei?

Ein Finger in der Feige regestiert die zunehmende Wärme und Feuchte des Fruchtfleisches. Es scheint dass es ihr nicht nur gefallen sondern Sibel auch auf ihre Kosten gekommen war.

Aber jetzt sollte auch ich auf meine Kosten kommen und das tat ich auch und gab den etwas anderen türkischen Honig preis.

Das das aufrufen und abrechnen des Hurenlohnes korrekt erfolgte muss ich eigentlich nicht besonders hervorheben, oder?


Das morgendliche Büfett war noch nicht vollends geplündert(belegte Brötchen, Salate, plattiertes und paniertes Fleisch von Schwein und Huhn, Frikadellen, Hähnchenkeulchen und eine große Schüssel Obst) sodass ich zu langen konnte um verbrauchte Kolorieren aufzufüllen.

Apropos auffüllen, der Pool war gefüllt und so nutze ich diesen zum Verweilen und relaxen.
Später gesellten sich zwei Herren dazu.
Zwei Mädels wären mir lieber gewesen aber was soll`s zumindest herrschte Einigkeit was das Entchen anging.

Nur ein gewisses Mädel missgönnte uns die Viersamkeit und entführte unser Badespielzeug.
Den Namen nenne ich jetzt mal nicht!
Auch wenn sie ihren Namen im Bericht vermissen wird, aber wir wissen ja wer gemein war.

Nach dem trocken legen zog es mich auf Elkes Pritsche und so verpasse ich das was sich im Hauptraum abgespielt hatte.
(Anmerkung des Autor: Vom Hörensagen, also nicht zu 100% Sicherheit versuchte sich wohl einer der Gäste zu den Klängen von AC/DC an der Luftgitarre dazu hopsten irgendwelche Mädels auf dem Podest umher.
Wer Augen- und Ohrenzeuge war, nur her damit)


So dümpelt der Tag dem Abend entgegen und mich beschäftigt die Frage „Soll ich oder soll ich nicht ein zweites Mal Intimitäten austauschen?“
Kandidatinnen wären vorhanden, doch mir fehlt das richtige Luder die mich so richtig flasht so beließ ich es beim Gedankenspiel.


Der Caterer fährt warmes Essen auf und hingegen meiner Befürchtung stürzen sich nicht alle sofort drauf.
Es geht also auch gesittet, wer hätte das gedacht?

Was es gab?
Althergebrachtes was auch im vorigen Jahr großen Anklang fand.
Bratkartoffeln/ Gratin/ Krautsalat/ Schweinsbraten/ Krustenbraten /Hähnchenschenkel/ Semmeln alles in ausreichender Menge sodass noch was übrig blieb.

Später scharte sich ein kleines Grüppchen um mich um mit hoch prozentigem auf das verflixte 7. Jahr anzustoßen.
Hoch die Stamperl, Nastrovje!


Als „Bye Bye Junimonat“ aus den Boxen schallt war auch dem letzten klar das die Party ihr Ende fand und so sehen wir dem Jahr 8 entgegen das wenn ich es richtig deute mit Baumaßnahmen im Saunabereich beginnt.

Also nicht gleich wieder mosern wenn euer nächste Besuch mit Unannehmlichkeiten und Einschränkungen einhergehen sollte.
Schließlich wird für den Gast gebaut.



Für geprüfte Qualität
©Agent Wutz 2018
__________________
Wenn zwei das Gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe.
Oder anders gesagt, kein Bericht ist Nachfickbar
.



Mein Name ist Wutz, Schniedel Wutz


Mitgliedsnummer 10584
Mit Zitat antworten
  #1124  
Alt 08.06.2018, 19:43
Benutzerbild von Lutonfreund
Lutonfreund Lutonfreund ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 31
Dankeschöns: 2772
Standard Nachprüfungen

Donnerstag. Fronleichnam. Ich hatte Nachtschicht tags zuvor und bin trotzdem früh wach geworden. Nach Abwechslung stand mir der Sinn. Unter Abwechslung versteht ja jeder was anderes, der eine geht ins Stadion, der andere ins Kino, noch andere auf die Rennbahn. Die guten Zeiten des Rennsports liegen aber schon lange in der Vergangenheit und keine Ahnung, ob überhaupt Rennen stattfanden an diesem Tag, vermutlich Baden Baden, aber das war undiskutabel. Was bleibt also über, als den Tag in entspannter Atmosphäre in Gesellschaft einiger netter Mädels zu verbringen.

Es war ja noch früh, die Auswahl daher groß, aber die habe ich dann schnell auf nur zwei Projekte reduziert. Zum einen in die nächst östliche Nachbarstadt, das wäre dann ein Tag-Nachtclub, wo tagsüber ein nur reduziertes Angebot an Ladies herrscht. Allerdings mit großem Wellness - und kulinarischem Anteil.
Die zweite Auswahl bedeutete einen Ausflug in die östliche Nachbarstadt der östlichen Nachbarstadt. Fällt mir immer schwer den Namen auszusprechen, Ausnahme wenn es um die Rennbahn geht, da heißt das nämlich Wambel. Darauf fiel auch die Wahl.

Also, alles wie gehabt, das Fahrrad geschnappt, ab in den Zug, vom Hbf bis Wambel locker mit dem Rad gefahren, der Parkplatz durchweg voller als beim letzten mal. Gegen 13.30Uhr eingecheckt. Maria empfängt mich, und ich ernte sofort ihr verschmitztes Lächeln, werde gefragt, ob ich wieder mit dem Rad da sei. Hm? Hatte ich ihr das erzählt, sah sie das an dem Helm in meiner Hand oder liest sie Berichte. Spielt keine Rolle!
Nach Umziehen und Duschen stelle ich dann fest, dass mein Eindruck richtig ist. Es sind deutlich mehr Herren anwesend als bei meinem letzten Besuch vor zwei Wochen.

Anwesende Dls etwa fünfzehn, vielleicht auch ein oder zwei mehr oder auch weniger. Darunter Laura, Maria, Lolita, Patricia, Andra, ein zwei weitere polnische Frauen aus der Milffront mit etwas üppigere Ausstattung.
Auch Vanessa heute vor Ort. Sehr lecker anzusehen, die Kleine, aber sie strahlt auch ihre Zickigkeit aus. Ich bin eine Diva und Du nicht, steht manchmal in ihrem Gesicht geschrieben. Erstaunlicherweise bekomme ich im Verlaufe des Tages von ihr tatsächlich ein zwei mal ein Lächeln geschenkt.
Eine ältere Thaimaus und noch ein schon älteres Semester mit relativ kurzem Haar anwesend, ebenso Marina, deren Namen ich beim letzten Besuch schon in Erfahrung brachte. Marina finde ich auch ausgesprochen chic, hübsches Gesicht, gute Figur, freundliches Wesen.

Aber jetzt war erst etwas relaxen angesagt, das bedeutet Kaffee trinken, rauchen und vor allem ausgiebig saunieren. Dies nimmt gewisse Zeit in Anspruch, plus jene Zeit, die man anschließend zum Erholen benötigt.

In der Zwischenzeit bekam ich noch ein weiteres hochgelobtes Mädel zu sehen und zwar Sarah aus Spanien. Ein ‚Experte’ saß draußen am Tisch mit ihr und unterhielt sich in Spanisch mit ihr. Sie sinnierten über Sinn und Unsinn der Berufswelt und warum man einen Job macht, er resümierte am Ende und traf die Feststellung, dass ein Bill Gates solche Probleme nicht habe. Na toll, dachte ich, so was erfährst du also am Rauchertisch im Puff.

Aber es geht um Sarah, ein sehr freundliches Wesen auch, hübsches Gesicht, recht groß, sehr schlank dabei, recht blasse Haut. Allerdings würde ich ihren Hintern nicht ganz so hoch bewerten wollen, ich finde ihn, na ja wie soll ich sagen, etwas zu flach. Mit etwas wohlgeformteren runderen Hintern fände ich sie perfekt. (Hey, hört auf zu motzen, ich jammere auf hohem Niveau, sie sieht schon sehr gut aus. Ich vertrete auch nur meine Meinung). Trotzdem würde ich gerne mit ihr mal aufs Zimmer gehen, aber heute war mir der Sinn nicht danach und es wäre auch schwer gewesen an sie ranzukommen.

Also, was tun? Irgendwie war ich unentschlossen an diesem Tag, sollte ich was neues probieren, Marina etwa oder noch eine, die ich nicht kannte, klein, schlank, üppiger Busen, Rotgefärbte Haare, sympathischer Erscheinung.

Am Ende kommt es doch zur Nachprüfung. Warum auch nicht. So finde ich mich plötzlich neben Maria , siehe Mädelsthreat, wieder.

Jetzt war erstmal wieder etwas Wellness angesagt, volles Programm, saunieren, relaxen, trinken, rauchen.

Heute war mir wieder nach einer zweiten Runde zumute, also ging es dann um dasselbe Thema, mit wem. Nach wie vor war ich unentschlossen. Was neues oder vielleicht doch eine zweite Nachprüfung? Und wenn, dann doch mit Lolita siehe Mädelsthreat.

Was gabs noch zu tun? Nichts mehr. Ein netter Nachmittag in einem sehr guten Club geht relaxt zu Ende. Ich werde gerne wiederkommen, dann aber mal sehen, dass ich mal was neues ausprobiere, was nicht heißt, dass die bis hierher getroffene Wahl oder Auswahlen, falsch waren. Ganz bestimmt nicht.

Meine Getränkeflasche noch mit Mineralwasser gefüllt, noch mal duschen, umziehen, freundliche Verabschiedung und trotz Sturzverletzung vom Vortag (da hat mich doch glatt son Spacksack auf einem Fahrrad vom Fahrrad geholt. Ausser Abschürfungen und Prellungen aber nichts weiter passiert), tapfer mit dem Rad nach Herne gefahren. Diesmal über die nördliche Route, alles asphaltiert, kein Emscherweg. Bedauerlicherweise funktionierte mein Kilometerzähler nicht, aber ich glaube die Strecke ist etwas kürzer. Nach gut anderthalb Stunden sicher zu Hause angekommen.

Machts gut!

Lutonfreund

Geändert von FC-Themenguard 03 (11.06.2018 um 21:41 Uhr) Grund: Links eingefügt
Mit Zitat antworten
  #1125  
Alt 13.06.2018, 07:40
Benutzerbild von Mark Aroni
Mark Aroni Mark Aroni ist offline
Alles standfest
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 75
Dankeschöns: 2975
Standard

Beruflich kam ich am letzten Montag erneut an Dortmund vorbei und so kehrte uch nun bereits zum dritten Mal in den Wellblechpalast zu Wambel ein.
Hoch waren meine Erwartungen nicht, da bekanntermaßen Montag 17 Uhr keine optimale Zeit ist und sicher einige FK schon in Vorbereitung der FK-Party waren und ihre Ausweisdokumente sortierten
Trotzdem hoffte ich Meggie, Patrizia oder Marina zu treffen.

Der Parkplatz war leidlich gefüllt, allerdings nicht von DL-Karossen. Innen war wenig los. Geschätzten 10 Eisbären standen 7-8 DL gegenüber. Die Polenfraktion war nicht anwesend und Marina bis dahin nicht zu sehen.
Allerdings fiel mein Blick recht schnell auf ein sehr natürliches Mädel mit süssem Hinterteil und kleinen A-Cups.
Nach entern der Couch stellte sie sich als Alexandria, 31 aus dem schönen Griechenland vor. Ihr Alter hätte ich auf Mitte 20 geschätzt... wow. Zudem eine sehr natürliche Optik, symparischer Typ und perfektes Deutsch. Wie ich nachher erfuhr schon lange in der LL am werkeln.
Auf dem Zimmer folgte dann GF-Sex vom feinsten. Der sehr variantenreich und gefühlvolle Blow war traumhaft. Vor dem Spiel positionierte sie sich dabei perfekt und man konnte ihren Body schön abgreifen.
Das Lecken ihrer traumhaften Spalte war ebenso sensationell. Ihr leichtes Stöhnen mit geschlossenen Augen und die auftretende Feuchtigkeit signalisierte dass es ihr auch gefiehl.
Flutschi war danach nicht nötig und so konnte ich Alex schön missionieren. Nach etwas Doggy liess ich sie noch aufsatten und so hoppelte mich Alex zum finalen Höhepunkt
Danach nix mit auf und weg. Wir haben uns anschließend noch ausgiebig unterhalten bis Alex ihren korrekten Lohn erhielt.

Nach dem Duschen sah ich dann noch Marina ... war wohl dauergebucht. Schade, aber ich konnte nicht mehr.

Wieder ein top Quickie-Besuch in der LL. Vögeln kann man dort wirklich gut. Nur länger verweilen finde ich schwierig.
Komme aber wieder ... definitiv.
Mit Zitat antworten
  #1126  
Alt 14.06.2018, 13:37
Germanicus Germanicus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 455
Dankeschöns: 4105
Standard LuLo im Umbau

Es sei kurz nachgetragen:

Am letzten Mittwoch in der LuLo:
Der Pakplatz war von einem LKW blockiert, irgedwelche Bauarbeiter schlugen Wände heraus (dort wo sich der Whirl-Pool befand), ein Mordslärm, und immer wieder liefen die Bauarbeiter in Voll-Montur durch den Club. Nicht gerade angenehm. Ich kannte keinen der Muskel-Männer, aber wehe, ich würde einen kennen, nicht gerade angenehm...

Beim Reinkommen sah ich Renata, nach dem Ausziehen und Duschen war sie verschwunden. Es dauerte eine Stunde bis sie wieder erschien. Die Zwischenzeit hatte ich mit einer angenehmen Massage mit Elke verbracht. Schade, dass sich immer nur 2 - 3 mm am Sack vorbeigriff ...

Renata war dann frei und ich konnte wie gewohnt ihre französisch Kenntnisse geniessen, diesmal nur 1/2 Stunde, mehr hielt ich nicht aus und es spritzte aus mir heraus.
Renate scheint mir die beste Bläserin i der Lounge zu sein, zumindest weiß sie, wie ich es liebe (leicht mit den Fingernägeln am Schwanz entlang).

Prima Nummer.

Conni L
alias Konrad Lingus (dessen Profil im Dickicht des Inetrnets untergegangen ist.
Deshalb der neue Name.
Mit Zitat antworten
  #1127  
Alt 15.06.2018, 22:55
Mister Big XL Mister Big XL ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2009
Beiträge: 174
Dankeschöns: 8312
Standard Luder-Sucht.....

In den letzten zwei Wochen zog es mich unweigerlich - trotz aktiver Baumaßnahmen im Club - insgesamt viermal nach Wambel.

Mit einigen Eisbärkollegen wurde dann schon beim häufigen Wiedersehen gescherzt und gefragt "noch immer oder schon wieder hier"???

Natürlich hatte ich regelmäßige Zimmer mit meinem "favorite Girl" im Club.
Das ist nun schon seit einigen Monaten KATHI. Unsere Meetings finde ich - nach wie vor - sehr schön.... macht immer noch große Freude

Aber natürlich schaue auch ich mir im Club die neuen Mädels an. Mit der ein oder anderen führt man dann schon mal ein Gespräch im Barraum oder auf der Terrasse. Es wir gespaßt und gelacht......

Neben MICHELE (s. meinen gestrigen Bericht) habe ich letzte Woche auch jeweils ein Testzimmer mit LOLITA (ältere Schwester v. MICHELE) und der Spanierin SARAH gestartet.....

Mit beiden Zimmeraufenthalten war ich sehr zufrieden. Die Mädels sind - außerhalb und innerhalb des Zimmers - wirklich sehr natürlich und locker.....

LOLITA ist ein wirkliches Service-Highlight im Zimmer. Sie ist extrem bemüht, dem Eisbär-Kunden einen sehr schönen Zimmeraufenthalt zu bereiten.....() Sehr beweglich im Dreistellungskampf. Sie ist recht klein (bis auf die Riesen-Möpse) und sehr beweglich im Dreistellungskampf. Sie setzt ihre schönen Brüste ein und hat keinerlei Berührungsängste....
Läßt sich auch gerne verwöhnen und vermittelt einen hohen Illusionsfaktor.....
Küßt wie ne Freundin - ich hatte nach dem Zimmeraufenthalt das Gefühl, auch ihr hatt es Freude bereitet... Was will man mehr....

Ebenso SARAH ist ein neues Highlight bei den Ludern... Ich finde sie insgesamt bildhübsch, symphatisch und sehr kontaktfreudig und freundlich.... Bin mit ihr auf der Terrasse ins Gespräch gekommen. Nett gespaßt und gelacht...Wenn ich mich recht erinnere, hat eigentlich sie mich gebucht.... Vorher hat sie noch das Handtuch geöffnet und mir zwei wirklich überzeugte Argumente gezeigt....

Toller Zimmerservice....Auch bei ihr war bei meinem Mädel-Verwöhnprogramm der Fingereinsatz kein Problem. Sie revanchierte sich sehr intensiv und variantenreich. Der 3-Stellungskampf endete daher schon bei der ersten "Übung" ........ ....
Die wippenden schönen C-Cups - ich seh sie noch immer vor Augen....
Aber doch schön, wenn ein älterer Herr mit einer solch hübschen jungen Traumfrau sein Vergnügen haben kann......

Mit LOLITA und SARAH hat sich das Mädelangebot in Wambel wieder sehr schön erweitert....Ich hoffe, sie bleiben länger in Wambel und die beiden halten ihr jeweiliges tolles Service-Level.....
Dann sind sie im Mädel-Clubangebot eine wirkliche gute Alternative zu den anderen Traumgirls im Club.......

Viel Spass beim Antesten!
Mit Zitat antworten
  #1128  
Alt 20.06.2018, 22:33
Benutzerbild von DonJuppy
DonJuppy DonJuppy ist gerade online
kein Kostverächter
 
Registriert seit: 04.10.2015
Ort: Östlich des Potts
Beiträge: 132
Dankeschöns: 8694
Reden LuLo - An Tagen wie Diesen

Ich berichte hier über meinen Besuch am letzten Montag im Dortmunder FKK Club in Wambel, der sich vom Vormittag bis zum späten Nachmittag erstreckte.

Es gibt so Tage, da läuft's einfach und heute war genau so ein Tag. Privat gibt es schon morgens eine sehr positive Nachricht. Danach klappt es, das mögliche Zeitfenster in die Tat umzusetzten und zu guter Letzt, folgt ein entspannter Tag bei den Ludern, inklusive herrlichem rumvögeln mit drei richtig attraktiven Frauen. Aber nun mal alles der Reihe nach.

Morgens bei Maria zum Spartarif von 20 Euro eingecheckt. Beim anschließenden Verlassen der Umkleide sieht man direkt die aktuelle Baustelle in der LuLo. Später erfahre ich, dass dies eine neue Sauna wird. Klasse, den Ausmaßen nach könnte dies auch ein neues Zimmer werden. Doch so freue ich mich, als regelmäßiger Saunagänger, auf das zukünftig neue Wellness-Erlebnis. Das Ganze findet seinen Platz an der Stelle der ehemaligen Empore, schräg gegenüber der alten Sauna, die aktuell noch in Betrieb ist. Insgesamt war durch die moderaten Tätigkeiten an diesem Tag nichts wirklich störend; ist halt Trockenbauweise.


Morgens sind erst einmal nur 6 bis 8 Mädels anwesend u. a. Meggie, Magda, Patrizia, Emi und Marina; Maria ist hinter der Theke und greift erst gegen Mittag ins Geschehen ein.

Neu bei den Ludern sind Alina (25J.?, KF 36/38, rot-blonde wellige Haare bis über die Schulter) und Carmen (28J.?, KF 42, blonde lange Haare); beide sind hier zusammen vor einer Woche gestartete und kommen vermutlich aus Rumänien oder Bulgarien. Später ab Mittag erblicke ich dann noch Marisa, Alex, Lolita und Vanessa. Somit sind dann 12 DL an Board, um die anwesenden Herren bestmöglich zu bedienen.

Es fehlen u.a. Laura, Isabella, Sara(Sp), Kathi, Claudia, Mira, Andra, Lilly, Lana, Maya, Sarah(D), Renata, Jessica, Bettina und Sibel. Ich bin mal gespannt, wen man(n) hiervon noch in diesem Club wieder sieht.

Wie in der LuLo so üblich, ist vormittags richtig was los; was dann zum Mittag hin in der Anwesenheit von bestimmt 15 Kerlen mündet. Doch zum Nachmittag wird's deutlich ruhiger, so habe ich zwischen 16 und 17 h die Qual der Wahl zwischen diversen fickwilligen attraktiven Mädels.


Marina, 23 J., Rumänien, 1,70 m, KF 36, B-Cups, schwarze Haare bis leicht über die Schulter, Tattoos: Feder auf der Handkante, Motiv oberhalb der rechten Ferse

Marina ist noch Tagesjungfrau und mir gelingt es diese Optikschnitte positiv anzusprechen. Wir gehen gemeinsam raus zum Rauchen; ähm - ich rauche ja gar nicht

Kurzübersicht Marina

OV: Richtig gut mit leichten DT Ansätzen
EL: Diesmal nicht mehr nachgefragt
Augenkontakt: Ja, wobei wir meist lachen müssen
ZK: Ja, doch ist es nur ein Züngeln
Lecken: Ja, wenig Reaktion, doch die Pussy ist echt "nice"
Fingern: Nur äußerlich
GV: Klasse, diverse Stellung mitgemacht
GF6-Faktor: Da arbeiten wir noch dran, wir haben uns gut verstanden
Porno-Faktor: Gewisse Ansätze sind da
Professionalität: Sie kennt das Geschäft
Nähe: Beim Endspurt im GV kommt etwas Nähe auf, wobei sie physisch immer auf Tuchfühlung ist

Bei den ZK finden Marina und ich bisher keinen gemeinsamen Level und ich befürchte, das wird auch nichts mehr. Doch versuchen wir ab sofort unsere gemeinsamen Zimmer zu verbessern; dies haben wir uns tatsächlich als Ziel gesetzt. Die Nummer war schon geil, wenngleich nicht Porno und auch nicht wirklich GF6. Marina widerspricht mir hier deutlich und meint mit dieser Anzahl von Stellungen würden wir uns in jedem Porno gut machen. An einer Stelle gebe ich ihr da recht; sie an der Wand gelehnt und ich darf diese Zuckerpuppe von hinten bearbeiten und kann dabei mit meinen Händen die Süße noch schön bespielen, das ist bestimmt ein schönes Bild. Immerhin können wir unser Schauspiel im parallelen Spiegel wunderbar betrachten und damit auch ein Stück Pornokino genießen.

Gut gelaunt verlassen wir das Zimmer und die Grazie bekommt dann 60 Euro für die netten 40 Minuten. Mal sehen wie es mit uns weitergeht. Kusstechnisch kommen wir wohl nicht mehr zusammen und ob ihre geile Optik dies auf Dauer kompensieren kann; warten wir's einfach ab, wohin die Rute demnächst ausschlägt.


Alex, 32 J., Griechenland, 1,68 m, KF 32, A-Cups, schulterlange blonde Haare, Buchstaben/Motiv-Tattoo auf dem Rücken oberhalb des Steißbein

Ich habe an diesem Tag das Glück Alex anzutreffen und frage, nach einem wenig Smalltalk, ob sie Zeit für mich hat. Sie muss mich ein wenig vertrösten, doch müsse ich nicht lange auf sie warten, wenn ich denn warten möge. Unser letztes Zimmer liegt fast zwei Jahr zurückliegt und doch, da ich um Alex Qualitäten weis, warte ich gerne. Nach gut einer halben Stunde findet mich Alex auf der Terrasse und wir quatschen noch ein wenig bei einem Getränk und dann geht's auch los.

Kurzübersicht Alex

OV: Super Blow nicht Porno aber sehr variantenreich
EL: Wurden nicht vergessen
Augenkontakt: Girlfriend like und Sex mit geschlossenen Augen; an wen die da wohl gedacht hat?
ZK: Ja, sehr schön
Lecken: Ja, äußerlich wenig Reaktion, doch war dann für den GV doch alles gut geschmiert und Flutschi war dann nicht mehr notwendig
Fingern: Nur äußerlich, es fehlte mir die Reaktion, um mehr zu versuchen
GV: Richtig gut, GF6 in diversen Stellungen
GF6-Faktor: Besser kann's die Freundin auch nicht
Porno-Faktor: Ne
Professionalität: Alex ist Profi, ich kenne sie aus diversen Gesprächen auf der Terrasse, doch auf dem Zimmer ist sie die perfekte Liebhaberin
Nähe: Beim GV in der Missio herrscht eine perfekte Einheit

Wir erwischen für uns ein schönes Zimmer. Starten im Knien mit langen Küssen und schönen Streicheleinheiten. Dann darf ich mich zurücklehnen und werde vom Feinsten verwöhnt. Mann, was willst du mehr. Nach einiger Zeit bitte ich in die 69. Schon sehr fein, was Einem hier geboten wird. Alex wird äußerlich nicht sehr feucht, deshalb wende ich die Finger auch nur von außen an. Beim anschließenden erforschen ihres Körpers, komme ich wieder oben beim Küssen an und die Freundin auf Zeit möchte nun mehr. Ich werde hier jetzt nicht alle Stellungen und Nuancen darlegen, sondern begnüge mich damit zu erwähnen, dass es für mich kaum besser geht.

Nach kurzer Reinigung legt Alex sich nochmals zurück in die Horizontale und wir kuscheln nochmal. Mehr GF6 geht nicht. Nach 31 Minuten ist Zeit zum Aufbruch. Für diese perfekte Performance erhält die schlanke Griechin 50 Euro. Alex ist in der LuLo eine Bank, eine Wiederholung wird es bestimmt geben, wenn ich mal wieder das Glück habe, ein Zimmer mit ihr zu bekommen.


Die LuLo hat auch an die Fußballfans gedacht und auf der Terrasse Public-Viewing ermöglicht. Somit finden sich hier einige zusammen, mit denen das WM-Nachmittagsspiel geschaut wird.


Gegen späterem Nachmittag tun sich weitere Optionen auf. Maria lächelt mich wiederholt an, die mich ja morgens noch in Jeans bekleidet eingelassen hatte. Ebenso wäre die Neue Alina mal eine Sünde wert. Doch da sitzt mit einem Mal Marisa alleine auf einer Couch. Und dies ist nun die Gelegenheit ein seit längerer Zeit geplantes Wiederholungszimmer jetzt folgen zu lassen.

Marisa 22J (fast 23 J.), KF 36/38, B-Cups, 1,70 m, Haare blond gefärbt bis zur Schulter lang, Tattoo: Leoparden-Muster auf dem rechten Schulterblatt

Kurzübersicht Marisa

OV: Richtig guter Blow Job mit prima Unterdruck
EL: Wurden nicht vergessen
Augenkontakt: Immer wieder sehr schön
ZK: Ja, wie es mir gefällt
Lecken: Ja, mit nicht so viel Reaktion
Fingern: Ja, als ich genug rum gesabbert habe, kam dann irgendwann ein Finger dazu, Marisa ist noch schön eng
GV: Richtig geiler hemmungsloser Sex in diversen Stellungen, wobei unsere Körper schön aufeinander klatschen
GF6-Faktor: Marisa spiele hier eher die leicht verdorbene Geliebte
Porno-Faktor: Da geht schon langsam was, nicht direkt auf DVD, doch für den Hausgebrauch war es echt gut
Professionalität: Marisa ist schwer auszurechnen, doch sie ist auch schon länger dabei und weis wo der Hase lang geht
Nähe: Bei dieser Nummer hatte sie gar keine Berührungsängste

Trotz unseres großen Altersunterschied verstehen wir uns auf dem Zimmer richtig gut. Ihr Blow Job hat es im positiven Sinne in sich. Um mich zu revanchieren ziehe ich mir die Maus in die 69 und hier bearbeiten wir uns nun eine ganz schöne Zeit gegenseitig. Beim Sex wird kein Flutschi mehr benötigt und man kann es mit Marisa richtig schön klatschen lassen. Sie ist ne richtig geile Fickmaus und macht einiges mit und ist belastbar und vermittelt so das Gefühl, dass es ihr sogar noch Spaß macht. Sie arbeitet gut mit und hebt die Schenkel in der Missio schön an; herrlich. Marisa macht wohl regelmäßig Sport und das merkt man auch! Ich finde sie von ihrer Optik attraktiv. Mit ihrer geschätzten Konfektionsgröße 36/38, den stehenden spitzen B-Cups und einem strammen Body, hat Mann richtig was davon. Oder wie sagt man(n) noch so, die steht aber gut im Strumpf, die Maus.

Marisa war heute mein drittes Zimmer und für mich die eigentliche Überraschung des Tages. Wir hatten vor längerer Zeit schon mal ein nicht so schlechtes Zimmer, doch fand ich ihre manchmal leicht abwesend wirkende Art damals nicht so ermutigend. Nach diesem geilen Event steigt sie nun zu den Top-Favoritinnen für mich auf. Für die tollen 30 Minuten gab es dann 50 Euro.


Es gibt Tage, da läuft es halt. Gute Nachrichten und gute Mädchen sollten trotzdem nicht zu einer Selbstverständlichkeit werden. Ich glaube sogar, dass wenn man selbst positiv den Mädels gegenüber aufschlägt, gibt es Chancen diesen Spirit zu übertragen und damit dann einfach besseren Sex zu erleben.
Mit Zitat antworten
  #1129  
Alt 22.06.2018, 13:28
Nick1 Nick1 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2018
Beiträge: 42
Dankeschöns: 544
Standard

Ich war vor meinem Urlaub auch mal wieder seit langem in der Luderlounge. Ich hatte den einen oder andrer Bericht über die Bettina gelesen, die ja vorher in Aplerbeck tätig war.
Ich habe mich zu ihr gesetzt und sie meinte das wir uns kennen. Das könnte schon sein sagte ich zu ihr, wir kennen uns von sehen aus Aplerbeck, wir waren aber noch nicht zusammen auf dem
Zimmer. Sie sagte dass würde sie gerne mal prüfen, ob sie meinen Schwa.... doch schon kennen würde, dafür hätte sie ein gutes Gedächtnis, für Namen nicht. Gesichter kann sie sich im übrigen auch gut merken, sonst hätte sie ja nicht behauptet das wir uns kennen.
Also ab aufs Zimmer...., diese waren jedoch alle besetzt, sodass wir warten mussten. Das hatte ich bisher auch noch nicht erlebt. Das "Wartezimmer" wurde immer voller und nach ca. 20 Minuten war dann ein Zimmer frei.
Im Zimmer gab es zärtliche Küsse und ein gefühlvolles (gummiert) französisch. Danach habe ich sie mit der Zunge verwöhnt, gegen das fingern in der Muschi hatte sie auch nichts einzuwenden, im Gegenteil sie ging richtig ab.
Wir haben dann noch in der Missio gevögelt und hatten dabei beide unseren Spaß.
Fazit: eine reife Frau für geilen Sex.
Yasmin und Maggy waren im übrigen auch da, leider konnte ich keine der beiden buchen, da beide gut beschäftigt waren.
Mit Zitat antworten
  #1130  
Alt 01.07.2018, 12:08
Benutzerbild von tommybabi
tommybabi tommybabi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2009
Beiträge: 238
Dankeschöns: 4024
Daumen hoch Lolita - ein weiterer Juwel in der LuderLounge

Neulich auch mal wieder die LL besucht. Es waren reichlich Damen vor Ort, leider keine von meinen Stamm-Damen. Ich also ausschau gehalten und dann fiel meine Wahl auf eine schlanke schwarzhaarige Maid die sich als Lolita vorstellte. Nach kurzem geplausche auf dem Sofa, ist aber auf Grund ihrer Deuschkenntnisse nur eingeschränkt möglich, und hier schon zaghafte ZKs und auch von ihr Erkundung der unteren Körpergegend genossen, den Zimmergang vorgeschlagen.

Hier schöne Zks, gutes bis sehr gutes Gebläse, sie lässt sich gut lecken und auch fingern und wird schön Nass. In der 69 es wild getrieben - ich müsste sie mehrmals bremsen um nicht abzuspritzen - denn ich wollte ja noch ficken. Wenn man sie leckt ist der Mund ziemlich voll, denn sie hat ausgebildete Schamlippen, die man gut lutschen kann. Es macht regelrecht freude, diese Lustgrotte zu lecken und zu lutschen.

Auch ihre Nippel sind sehr lang und man kann sich regelrecht daran festsaugen.

Auch hier hielt sie gut dagegen. Erst hat sie mich geritten, dann in die Missio gewechselt und hier ich sie hart durchgehämmert, die kleinen Titten - B-Cups etwas hängend - wippten zu meiner Freude hin und her.

Immer wieder wurde die Aktion durch wilde Zks unterbrochen, ohne meinen aus ihrer Lustgrotte zu ziehen.

Nach einer geraumen Zeit einen intensiven Abgang gehabt. Dann sie mich gesäubert und eine sehr faire Abrechnung.

Lolita ein neuer Stern in der LuderLounge.

Wiederholungsfaktor 100000000 %

Viele Grüße aus Westfalen
Tommy
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
luder-lounge, saunaclub dortmund, wambel

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:29 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de