freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #11  
Alt 29.08.2017, 10:17
Benutzerbild von Mister Ed
Mister Ed Mister Ed ist offline
Jungstutenabrichter
 
Registriert seit: 15.09.2015
Beiträge: 53
Dankeschöns: 1091
Standard

Emanuela ist wieder da und ich kann mich der Ansicht der Vorschreiber nur anschließen. Richtig guter Gf6 mit einer erfahrenen Liebesdienerin. Ihr Franze ist ja mal so richtig geil, die Eier und sogar das Arschloch werden bei der Behandlung nicht ausgelassen. Küssen so richtig innig. Gefickt habe ich nur in der Missionarstellung, weil mir durch die Vorbehandlung die Eier so was von gebrodelt haben, dass ich keine zweite Stellung mehr auf die Reihe gekriegt hätte. Absoluter Referenzservice!
__________________
Ich ficke in einer anderen Liga
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 22.11.2017, 17:58
Benutzerbild von Elrond17
Elrond17 Elrond17 ist offline
Powerclubber
 
Registriert seit: 23.11.2016
Ort: Im Bergischen Land
Beiträge: 467
Dankeschöns: 21033
Standard

Aus meinem Bericht vom 22.11.2017:

Zitat:
Zitat von Elrond17 Beitrag anzeigen
In der Dusche traf ich dann schon Emanuela, die aus der Sauna kam und die ich mir aufgrund der guten Berichte insgeheim schon auserkoren hatte. ...

Irgendwann kann dann auch Emanuela und setzte sich ausgerechnet auf ein Sofa, wo ihre Tasche und noch ein anderer Herr saß. Da kann ich mich ja schlecht hinzugesellen. Aber dann wechselte sie das Sofa und ich durfte mich zu ihr setzen. Rasch begann sie mit zärtlichen Zungenküssen und die Zimmerfrage war obsolet.

Ich folgte ihr nach unten in eines der Kämmerchen (das Bett füllte das ganze Zimmer aus) und schon ging es mit ZK, Körperküssen, anknabbern meiner Brustwarzen und Verwöhnen des kleinen Herrn Elrond nebst Gehänge los.

Schade, dass es so kurz war. Ich bat sie dann och in die 69er, wo ich ihre herrlich leckere Muschi (auch wieder kurz) nebst Piercing genießen konnte, was auch ihrerseits nicht ganz ohne Reaktion blieb.

Dann lochte sie mich als Frau Rittmeisterin ein und begann mit minimalistischen Bewegungen das Maximum an Erregung zu erzeugen. Dann Wechsel in die Doggy, wo es nach kurzer Zeit um mich geschehen war. So schnell bin ich als Slow-Ficker lange nicht mehr gekommen. Etwas kurz, aber unglaublich toll.

Da noch reichlich Zeit war, wurde noch etwas gekuschelt, bis sie sich eine Lotion auf den Rücken schüttete und mir bedeutete: "massieren bitte". Für mich auch ein Genuss, die Zeit noch so schön zu nutzen.

Nach gut 20 Minuten verließen wir dann das Zimmer und Emanuela erhielt den verdienten Lohn von 30,- für ein sehr schönes Zimmer mit viel Spaß und Lachen.

Nach dem Duschen bediente ich mich noch an der (leckeren) Erbsensuppe, füllte mir einen Kaffee ein und begab mich in das hintere ganz leere Zimmer. Nach kurzer Zeit kam Emanuela noch dazu und wir unterhielten uns noch ein wenig, während sie ihren Dampfer und ich meinen Glimmstängel qualmten. Kaum zu glauben, dass diese gut aussehende Frau schon 36 ist. Ich habe sie für knapp 30 gehalten...

...

Dann wurde es Zeit, sich zu verabschieden und ich war etwas baff, als Emanuela mich dann auch noch zur Türe brachte.
Hier noch ein paar Ergänzungen zu Emanuela:

36 Jahre (eigene Angabe) aus Rumänien
ca 1,65m groß
KF 34
Cup: B, schön weich, tolle stehende Nippel
Schlank
Mittellange hochgesteckte blondierte Haare (drunter ist schwarz zu sehen)
Optik: schönes Gesicht, toller Körper
Deutsch: ok

ZK: sehr schön
Franze: bläst sehr schön, mit EL, leider zu kurz
Lecken: ja (69er, auch kurz)
Fingern: nicht probiert
GV: sehr schön und variantenreich
Sympathie: ja
Kundenorientierung: sehr, weiß aber auch zu genießen
Dauer: 22 Min für 30,-
Wiederholung: 100%, aber es gibt so viele andere interessante Mädels in der Grimme
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29.04.2018, 19:12
Benutzerbild von sandmann
sandmann sandmann ist offline
Grandfather of Popp
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Woanders
Beiträge: 284
Dankeschöns: 14518
Daumen hoch Die kann was....

Zur aktuellen HH bin ich in der Grimme auf geschlagen und war erst mal enttäuscht über die verfügbaren Mädels.
Erst Recht weil ein Bekannter kürzlich davon sprach das mind. 3 buchbar hübsche Girls dort sein sollten.
In der ersten Zeit wäre nichts für mich dabei gewesen,da die für mich in Frage kommenden Girls entweder nur kurz zu sehen waren oder eine andere von Stammis in einem Nebenzimmer dauerbelegt waren.

Aber zu meinem Glück entdeckte ich in einem anderen Raum eine Frau die von weitem recht interressant aussah.Ich konnte sie nicht so richtig sehen,da sie wirklich in der hintersten Ecke vom Kaminzimmer saß.Ich wollte auch nicht dort hingehen,einmal glotzen und wieder weggehen falls sie mir doch nicht gefallen sollte.Ein weiteres Sofa zur unauffälligen Begutachtung war nämlich nicht frei.

Also wartete ich bis sie mal aufstand und da war meine Entscheidung gefallen.

Emanuela hat eine tolle Figur und einen Mikroarsch der sogar noch recht fest ist.Das ist zu erwähnen da sie ja keine 20 mehr ist.Die Brüste und der ganze Rest sind echt klasse.Ein hübsches leicht reifes Gesicht hat sie ebenfalls.

Ich denke Emanuela tut so einiges für ihren Körper,denn manch ein mehr als 10 Jahre jüngeres Mädel sieht um einiges schlechter aus.

Respekt

An dieser Stelle könnte man schon wieder sagen Erfahrung macht sich bezahlt.
Emanuela gibt sich mit all ihrem Handeln als gefühlvolle Frau,die auch mit Hingabe und dazugehöriger Nähe nicht spart.
Tolle voll tiefe Zungenküsse gab es reichlich.
Alles absolut ohne berührungsängste.
Sex in verschiedenen Stellungen mit der vollen Illusion jetzt gerade bei Ihr der größte Stecher der Nation zu sein.
Ein sehr gefühlvoller aber auch manchmal schneller Blowjob mit genau dem richtigen Druck und perfekter Technik,die mit Sicherheit aus ihrer Erfahrung stammt.

Ich kann Emanuela nur loben.
Diese Frau weiß genau was sie macht.
Diese Frau weiß was ein Mann will.

Ich fand es ein Mega geiles Zimmer.

Danke
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 03.05.2018, 18:18
FC-Themenguard 03 FC-Themenguard 03 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 06.03.2018
Beiträge: 269
Dankeschöns: 808
Standard Grimberg: Emanuela

Auszug aus Berichtethema vom 15.04.2018:

Zitat:
Zitat von klappi Beitrag anzeigen
Sie geht dezent powackelnd die Treppe zur Fickbude vor mir hoch. Wie so oft bleibe ich bei solch anheizenden Anblicken einen Moment stehen. Genieße die feinen Ansichten. Niemand ist in der Nähe. Bemerkt sie und bleibt stehen. Ein Bein spreizt sie weit ab und legt Fuß und Knie auf dem Handlauf ab, ihr Blick zu mir über die Schulter lädt mich ein und auf. Meine Finger, dann die Zunge erfühlen und erschmecken zugewandte Bereitschaft für gesellige feinfühlige Momente mit diesem 'reizenden Treppenflamingo' . Das vorherige Anwärmen im Kaminzimmer zeigte schon Möglichkeiten einer sehr guten Tagesform der zimmerwilligen Vertragspartnerin auf.
Ein paar Minuten solls noch dauern bis zum Bett. Oben steht irgendwo ne Couch rum und lädt sie zu einer bückenden gespreizten Position ein. Kann nicht widerstehen und verkoste weiter, sie revanchiert sich mit adäquaten Gegenmaßnahmen der ausgesucht angenehmen Art. Auch wenn Beobachter anwesend gewesen wären, es hätte uns nicht gestört. Vollgeil alles aber unbequem.

Handtücher platzieren auf'm Lager und sich austobende Zungen sind dort wo Hände und Finger gerade Raum lassen. Anpressender Hautkontakt paart sich mit Schweißperlchen und hörbarem Atmen. Geiler kann's kaum werden! Die irgendwie entstandene halbschräg seitlich verkreuzte 69 wird zu anstrengend, entknoten und altdeutsches aufeinander Gerutsche mit Sabberknutschen der Luxusklasse. OV, EL und und die Handarbeit an empfindsamen Stellen sind tadellos, liegt völlig auf meiner Empfindungswelle.
Bumsen kommt schööön spät in Betracht. Wird also knapp mit der ersten Einheit, verlängern will ich und weiter geniessen. Nicht die Bohne ne Ahnung habe ich von den ganzen Stellungen die durchexerziert wurden.
Dieser entstandene abgehobene Sinnesnebel durch geile Verarztung und glanzvollen Service war mir nicht völlig unerwartet angediehen. Hatte ich an diesem Tag wohl verdient.

In solchen Momenten könnte sie mir vieles verkaufen. Sogar so'n Borat Tanger in pink o.ä. Sie begnügt sich zum Glück mit affenstark sympathischen sexuellen Handlungen und auf Referenzlevel vorgetragener Simulation.
Kann nicht immer so perfekt funktionieren, es kann/muss sich gelegentlich zwanglos so ergeben.

Die Vergütung ihrer Dienstleistung erfolgt nach den ausgehängten Vorgaben. Mein Tip werden die sicheren Wiederholungen sein, wenn ich nach diesem weiteren Lobgesang über sie überhaupt noch mal an den Belagerern vorbei und in die Nähe ihres Sofas komme
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 07.06.2018, 20:43
Benutzerbild von JPS
JPS JPS ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2018
Beiträge: 26
Dankeschöns: 1486
Daumen hoch ...Stecken und Stab..

Auszug aus Berichtethema vom 28.05.2018:

Zitat:
Zitat von JPS Beitrag anzeigen
Emanuela ist schon im Forum ganz treffend beschrieben. Mir sagte sie, sie sei 38 Jahre. Wenn sie lächelte wirkte sie viel jünger. Hatte einen schönen, festen, schlanken Body, schöne Zähne und leuchtende Augen; teilblondierte Curlies. Ich wollte jetzt was Ruhigeres, Reiferes. Jemanden, den ich mal nach allen Regeln der Kunst verwöhnen kann, so dass wir zusammen in die Wollust gleiten. - So war der Plan. Und so ist es dann auch gekommen nur viel besser.

"Massage? Ja. gerne." - Sie lächelte nicht so oft. Aber wenn, dann ging die Sonne auf. - Zu Beginn saute ich sie erstmal ordentlich mit dem guten alten Penaten Babyöl ein. - Das ist ja schon mal nicht jederFrau´s Sache. Sie ließ mich gewähren und es gefiel ihr offensichtlich. Und nachdem ich mir alle vorauseilenden Bewegungen von ihr verbeten hatte, entspannte sie zusehends. Gab sich hin. Sie schnurrte und gurrte vor Wonne und Behagen. Ich machte die Ganzkörpermassage und tat so, als wenn mich ihre erogenen Zonen nicht besonders interessieren. - Da macht man besser keinen Druck. Die Mädels müssen von selbst kommen. - Und da brauchte ich bei Emmanuela nicht lange zu warten. Aber ich ließ mich nicht drängen, fuhr die Serpentinen ganz aus, bis wir zum Gipfel kamen. Und das war dann eine Wucht und Pracht. -"Petite mort". - Sie hörte gar nicht mehr auf zu zucken.

Als sie dann wieder Contenance gewonnen hatte und wir uns etwas mit dem Papier gereinigt hatten, löffelten wir eng umschlungen. Da griff sie nach meinem Schwanz, den ich unschuldig zwischen ihren Beinen geparkt hatte, massierte, weckte und parisierte ihn und rieb damit ihre Klitoris. Plötzlich steckte ich tief in ihr und sie holte sich noch einen Nachläufer.

Kurze Pause. Wir quatschten, alberten, lachten zusammen und es war so, als wenn wir uns ewig kannten. - Ich will nicht sagen, dass sie Eis war, als ich mich auf dem Sofa unten, zu ihr setzte, aber sie war schon sehr reserviert. Atemberaubend, wie schnell so etwas gehen kann.

Aber dann war ich reif. Sie verpasste mir einen Blowjob, dass mir Hören und Sehen verging. - War auch ein "petite mort". Und dabei dieses zufriedene Lächeln von Emanuela. Herrlich.

Uns hatte keine Stunde geschlagen. Wir waren glücklich in Raum und Zeit. - Und ich gab ihr den üblichen Stundenlohn und ein ordentliches Tipp.

Dann in der Dusche kam sie hinzu. Klar. Soviel Babyöl kann keine Haut aufnehmen. Aber da konnten wir natürlich wieder nicht Lippen, Zungen und Finger voneinander lassen. Da waren wir ein bisschen besessen.

Was für eine Frau. Ich glaub ich bin verliebt. Jungejungejunge. Wo soll das nur hinführen. - Erstmal nach Hause.

Geändert von FC-Themenguard 03 (21.06.2018 um 02:08 Uhr) Grund: Mädelsbericht nachträglich ausgelagert
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 07.06.2018, 20:43
Benutzerbild von JPS
JPS JPS ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2018
Beiträge: 26
Dankeschöns: 1486
Daumen hoch ...Stecken und Stab..

Tatzeit: Letzten Montag gegen 13:00 Uhr:

Hatte nicht viel Zeit, aber ich wollte unbedingt vor meiner längeren Auslandsreise mein vorheriges Erlebnis mit Emanuela verifizieren. http://freiercafe.org/showpost.php?p...&postcount=570

Also hatte ich wenig Augen für den Rest der Bande. Emanuela winkte mir gleich zu. Geschwind die Formalitäten geregelt und die rituelle Körperreinigung vorgenommen. Dann ab auf Sofa. Emanuela zeigte unbändige Freude, mich wieder zu sehen - konnte sich also noch erinnern. Herzliche Begrüßung auf dem Fauteuille. Aber uns verlangte schnell nach mehr. Und so wankten und torkelten wir uns fummelnd und knutschend die Treppe hoch aufs Zimmer. - Atemlos, zwischen den Zeilen, machte ich ihr klar, dass ich heute unter einer Stunde nicht zu haben sei.

Es war so ein wunderbares Gefühl, nackt voreinander zu stehen und sich zu berühren. Aber viel Zeit für Feinsinnlichkeiten hatten wir noch nicht. Wir waren beide auf 180. Schnell ging Emanuela in die Knie und huldigte meinem Speer. Wirklich wahr. Sie betete ihn an; mit Mund, Händen und was weiß ich nicht allem. Dabei geriet sie immer mehr in Fahrt bis sie ihren ersten Orgasmus hatte. Mit meinem Schwanz in Ihrem schönen Mund. - Ja ich weiß. Fake. Seit Meg Ryan kann Mann da ja nicht mehr sicher sein. Aber da müsste ich mich schon sehr täuschen. So eine Hingabe habe ich in meinem, an Höhepunkten nicht eben armen Pay6-Leben noch nicht erlebt. Echt hammergeil. Im Stehen ging es noch in verschiedenen Stellungen weiter. Drängend, aber behutsamer. Weniger hastend. Die größte Not war ja genommen.

Dann Verlagerung in die Vertikale. Es ging drunter und drüber mit uns. Wir wolltens wissen und haben beide bekommen, was wir verdient hatten. Abschließend relaxten und entspannten wir, ohne die Finger voneinander zu lassen. Keine Ahnung, wie oft wir gekommen sind. Zumindest bei Ihr waren die Orgasmen auch schlecht trenn- und zählbar. - Irgendwann war´s gut und die Stunde lang passé.

Ich bin lieber vorsichtig mit Superlativen. Aber die beiden Zimmer mit Emanuela waren schon außergewöhnlich geiler Sex. Hilfreich ist, dass wir einen Draht zueinander haben. Das ist sicher keine absolut abrufbare Serviceleistung von ihr. Aber wenn´s menschlich passt, ist Emanuela ein feiner, glücklich machender Diamant. Also seid lieb zu ihr und benehmt Euch einigermaßen.

Leider ist sie ab dem 14.06. im Heimaturlaub für ca. 6 Wochen.

Nachtrag: Wie immer, alles mit Kondom.

Geändert von JPS (08.06.2018 um 21:01 Uhr) Grund: Rechtschreibung
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:51 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de