freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #51  
Alt 14.05.2018, 11:36
Dan Dan ist gerade online
P6 Rookie
 
Registriert seit: 23.02.2015
Beiträge: 428
Dankeschöns: 11984
Standard Ein Besuch mit evtl. zu hohen Erwartungen

Bei den vielen Berichten über den top Service der Girls dort, stand ein Besuch in Hamminkeln schon lange auf dem Programm. Ausgeguckt hatte ich mir im Vorfeld Deborah und Carina. Nicole wollte ich mir aber auch mal live anschauen, obwohl sie mit KF 30 und Microarsch jetzt nicht wirklich in mein bevorzugtes Beuteschema passt. Da die o.a. Girls am Samstag anwesend sein sollten und FK snoopies auch Zeit hatte, haben wir uns dort verabredet, um uns den Club und vor allem die Girls endlich einmal anzuschauen.

Auf der Güterstr. von der Autobahn kommend, bin ich dann erst mal in die falsche Einfahrt auf der Güterstr. gefahren. Da dort keine Autos standen und es nicht wirklich nach einem Parkplatz aussah, bin ich wieder rückwärts raus. Erst dann habe ich die beiden anderen Einfahrten zum Parkplatz an der Windmühle gesehen. Der Parkplatz war schon sehr voll, aber zwei Plätze gab es dann doch noch.

Eintrittspreise:
50€ pro Tag. Am Geburtstag ist der Eintritt frei.

Alle Softdrinks, Kaffee und Essen sind im Eintrittspreis enthalten. Bier vom Faß ist bis 19 Uhr frei, danach 3€.

Bei den Girls geht es ab 50€ für 30 Min. los. Service, Extras, Zeit und Preis sollte man vorab mit dem Girl absprechen!

Der EH empfing mich freundlich, reichte mir einen Schlüssel und einen Bademantel in meiner Wunschgröße und zeigte mir dann den Weg zum Essbereich, die Umkleide inkl. WC und Dusche, sowie den Aufenthaltsraum mit Bar, Kino und Saunabereich. Beim Umziehen kam dann auch snoopies an und nach dem Duschen konnte der gemütliche Abend beginnen. Der Aufenthaltsraum ist groß, mit vielen Sitzmöglichkeiten, einer großen Bar und dem "Käfig" für die Tanzeinlagen der Girls. Lieder herrschte dort gähnende Leere und ausser Naomi waren erst mal keine weiteren Girls zu sehen. Naomi war auch gleich dabei snoopies zu verführen und war nur schwer davon zu überzeugen, dass wir doch gerne erst mal "ankommen" und uns umschauen wollten.

Mit einem Getränk ausgestattet schauten wir uns dann erst mal um und entdeckten noch 2 weitere Girls im Raucherbereich. Von den anderen 5 anwesenden Girls war allerdings weiterhin weit und breit nichts zu sehen. Also erst mal gemütlich auf ein Sofa gesetzt und entspannt gewartet, wann denn die anderen Girls und Deborah auftauchen würden. Na ja, so ganz entspannt war es dann leider nicht, da Naomi schon wieder bei uns vorbeischaute und uns zu einem Zimmer überreden wollte.

Deborah tauchte nach einiger Zeit auch auf, war allerdings nur sehr kurz zu sehen und verschwand dann gleich wieder mit einem Gast. Der Anblick mit den tollen Boobs gefiel mir schon mal sehr, also war für mich warten angesagt, bis sie hoffentlich wieder auftauchen würde. So verging die Zeit und nachdem snoopies mit Mira aufs Zimmer ging, gesellte sich Isabella zu mir an die Bar. Sie kam mir irgendwie bekannt vor, aber ich kann nicht sagen ob/wo ich sie schon mal gesehen habe. Da sie wohl gerade vom Rauchen kam, roch sie leider sehr unangenehm nach Aschenbecher, so dass mir die Lust aufs Knutschen und ein Zimmer mit ihr schnell verging.

Dann kam ein skinny Girl mit Microarsch in den Aufenthaltsraum, bei dem es sich eigentlich nur um Nicole handeln konnte. Obwohl sie schon wirklich sehr schlank und eigentlich nicht so recht mein Fall ist, hatte sie deutlich mehr Ausstrahlung als die anderen Girls. Nach einer Tanzeinlage im "Käfig" mit Blickkontakt kam sie dann zu mir und stellte sich, wie vermutet, als Nicole vor. Nach einem kurzen Smalltalk wollte sie gerne noch eine rauchen und ich gesellte mich zu ihr in den Raucherbereich. Hier erzählte sie mir von ihren tollen ZKs, die ich so schnell nicht vergessen werde. Da ich noch die Aussagen zu tollen ZKs in den Berichten im Kopf hatte, warf ich meine Gedanken, dass sie mir eigentlich zu skinny ist, schnell über Bord und beschloss mit ihr aufs Zimmer zu gehen. Sie ging sich dann noch schnell den Mund vom Zigarettengeschmack ausspülen und holte mich kurze Zeit später mit Zimmerschlüssel und Badetuch ab.

Auf dem Zimmer wurde schnell ein Badetuch auf dem Bett ausgebreitet, während ich meinen Bademantel ablegte und mich dann aufs Bett begab. Hier starteten wir mit ZKs, welche jetzt nicht schlecht, aber doch weit entfernt von top und unvergesslich waren. Ich frage mich ja langsam, ob es an mir liegt und ich evtl. ein Wahrnehmungsproblem habe. In vielen Berichten wird von tollen ZK mit ihr berichtet und ich finde es gerade mal gut. Haben die anderen FKs andere Anforderungen an ZKs/Knutschen? Bekommen diese deutlich bessere oder ich deutlich schlechtere ZKs von den Girls? Sind meine Anforderungen an tolle ZKs/Knutschen zu hoch? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Um es noch mal klar zu stellen, die ZKs waren jetzt nicht schlecht und machten schon Spaß, allerdings musste ich ihr meinen Kopf schon sehr entgegen strecken, um zwischendurch auch mal die Lippen und nicht nur die Zunge zu berühren. Da habe ich z.B. mit Natascha und Justina schon deutlich besser und vor allem entspannter geknutscht, weil ich mich diesen Girls nicht so entgegenstrecken musste.

Da es mir dann irgendwann zu anstrengend wurde, ihr meinen Kopf immer entgegen zu strecken, habe ich sie dann mal zum Französisch wechseln lassen. Dieses war dann wirklich gut und sorgte schnell für ordentlich Druck bei mir, so dass sie, auf meine Hinweise hin, mehrmals eine Pause einlegen musste. Das Französisch habe ich dann einige Zeit genossen und hatte eigentlich vor, sie irgendwann auch noch aufsatteln zu lassen. Leider habe ich zwischendurch irgendwann mal den Absprung verpasst, so dass es leider nicht mehr zum Aufsatteln reichte. Na ja, mit dem guten Französisch war es dann ein erfolgreiches Zimmer und mit der Reinigung haben wir dieses dann nach ca. 20 Minuten wieder verlassen.
Abrechnung 50€ für ca. 20 Minuten mit anstrengenden ZKs aber einem guten Französisch.

Fazit Nicole: Bei den ZKs/Knutschen hatte ich mir, aufgrund der Berichte, doch deutlich mehr versprochen. Es war schon deutlich besser, interessanter und vor allem auch ausdauernder, als bei vielen anderen Girls, aber ein unvergessliches Highlight war es dann doch nicht. Das Französisch war klasse und zum bin ich dabei dann leider nicht mehr gekommen. Man kann sie schon durchaus empfehlen, da sie auch keinerlei Hektik auf dem Zimmer verbreitet, aber so richtig überzeugen konnte sie mich dann leider doch nicht.

Gerade geduscht und wieder zurück im Aufenthaltsraum tauchte auch Deborah wieder auf. Leider brauchte ich noch eine Pause und sie war dann doch recht schnell wieder verschwunden und bis zum Aufbruch nicht mehr zu sehen. Schade, da hat das Timing mal wieder nicht gepasst und ich habe sie somit verpasst.

Nach einem Snack, am übersichtlichen und schon ein wenig geplündertem Buffet, haben wir uns irgendwann umgezogen und unsere Heimwege angetreten.

Fazit: Der Club gefiel mir von der Einrichtung gut und der noch entstehende Außenbereich wird sicherlich auch interessant. Bei den aktuell schon sehr warmen Temperaturen fand ich den sehr flauschigen und dicken Bademantel leider viel zu warm. Evtl. wäre hier eine dünnere Sommergarnitur zu empfehlen. Ein Gast hatte da weniger Scham und eine einfachere Lösung parat und stolzierte einfach FKK Mäßig nackt durch den Club. So geht es bei warmen Temperaturen natürlich auch. Ohne Begleitung wäre es mir dort sicherlich zu langweilig gewesen und die Girls hätten einen sicherlich öfter belagert und zu einem Zimmer überreden wollen. Insgesamt fand ich den Besuch, evtl. aufgrund zu hoher Erwartungen bei den Girls, dann leider doch enttäuschend.

Geändert von Dan (14.05.2018 um 16:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 14.05.2018, 21:29
Rufus 88 Rufus 88 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2018
Beiträge: 33
Dankeschöns: 1559
Standard Immer eine Reise wert

Werde mit dem Bericht zwar die Reihenfolge meiner Clubbesuche durcheinander bringen,aber nach dem ein oder anderen Clubbesuch der was Sex angegeht zu kurz kam,besuchte ich die Venus das ein oder andere mal.
Ich glaube es waren 4 könnten aber auch 5 gewesen sein.

Hier fühle ich mich wohl,auch wenn das Essen nicht mit anderen Clubs der Preisklasse mithalten kann.1-2mal gebe ich absolut Recht das das was zur Verpflegung vorzufinden war ein NoGo war.

Was die Anzahl der Frauen und Gäste angeht zieht auch hier der Club gegenüber anderen den kürzeren.Meiner Meinung und Erfahrungen in der letzten Zeit ist es mir aber lieber 5-10 Mädels zu haben bei denen ich gute und sehr gute Zimmer hatte,als 20-50 bei den über jeglicher Standart gequatscht oder diskutiert wird.

Ausserdem gefällt mir das Ambiente sehr gut und relaxen ist Pflicht.Das animieren und Tanz der Ladies zeigt bei mir schnell Wirkung und bis jetzt wurde ich nie enttäuscht.

Habe mich bei meinen Besuchen mit Carina,Sabrina,Nicole,Deborah und Monika sehr geil vergnügt.

Ich hoffe das mit der Zeit mehr Gäste den Weg zur Venus finden,denn mit mehr Gästen kommen auch mehr Frauen
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 14.05.2018, 22:30
Benutzerbild von Rheinschwimmer
Rheinschwimmer Rheinschwimmer ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2009
Beiträge: 17
Dankeschöns: 139
Standard Besuche in der Villa Venus, Hamminkeln

Ich war jetzt auch schon einige Male in der Villa Venus in Hamminkeln und ich kann Rufus88 nur zustimmen. Der Laden ist Top was das Ambiente und Frauen angeht! Nur das Essen ist verbesserungsfähig! Was die Frauen angeht war bislang jede Buchung Top und kein Flop! Servicetechnisch und was die Optik der Frauen angeht würde jede in den so genannten Topclubs sofort punkten können
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 18.05.2018, 00:29
Benutzerbild von Dr. Rainer Klimke
Dr. Rainer Klimke Dr. Rainer Klimke ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2016
Ort: Zwischen den Gegnern von Worringen
Beiträge: 209
Dankeschöns: 13727
Lächeln Ein Donnerstag mit heißen Mädels in der Venus Hamminkeln.

Hallo werte FK ,

heute war mein Zeitfenster endlich wieder groß genug , da bot es sich an , nochmal in Fkk Saunaclub Venus nach Hamminkeln zu fahren .

Der Parkplatz war erstaunlich voll mit holländischen und deutschen
Fahrzeugen als ich gegen 13:45 dort ankam .

Die sehr freundliche ED Raluca hieß mich willkommen , ich kannte mich von meinem letzten Besuch im Februar noch aus .
Frisch geduscht startete ich meinen ersten Rundgang , dabei konnte ich gerade noch sehen wie die letzten 2 anwesenden DL gebucht wurden .

Der Saunaclub Venus gefällt mir jetzt im Frühling noch besser als im Februar,
im Außenbereich werden gerade die Randsteine für den Außenpool gesetzt.
Da kann man sich auf den Sommer freuen.
Der Club ist modern und geschmackvoll eingerichtet , dabei wird von dem sehr freundlichen Servicepersonal auf absolute Sauberkeit geachtet.
Die Küche hat drei verschiedene sehr wohlschmeckende Gerichte angeboten ,
es wird immer wieder frisch zubereitetes Essen nachgereicht .

Ich nutzte die "Wartezeit" auf die Ladies , um mich erst einmal zu stärken.

Wie der Zufall es wollte , traf ich danach auf die gerade angekommene ALEXANDRA .
Wir kannten uns noch von meinem letzten Besuch in der Venus ,da war die schöne Blondine mir sehr angenehm aufgefallen.
Schon bald landeten wir im zärtlichen Knutschfieber auf einem Sofa . ALEXANDRA´s feste runde A-Brüste an mir spürend und ertastend stimmte ich nur allzu gerne bald der Zimmerfrage zu .
Dort angekommen wurde das die ZK mal zärtlicher , mal wilder und schließlich ekstatischer.
Meine Lust auf das Knutschmonster wuchs , weil ihre Hände derweil nicht untätig blieben .
So bat ich ALEXANDRA um eine Französisch - Lektion , die sie mit Spucke und Hingabe in die Tat umsetzte.
Während des hingebungsvollen Blows zuckte es ein wenig in klein Doc , daher übernahm mein Mund und meine Zunge jetzt den aktiven Part .

ALEXANDRA´s schöne Brustwarzen schauten neugierig vom Verwöhnen heraus , da zog es meinen Kopf weiter gegen Süden zu ihrer sehr empfindsamen Liebesspalte .
Ich war auf ihren Wunsch sehr vorsichtig ...obwohl es eine ganze Zeitlang dauerte bis meine Schöne sich fallen lies wurde die Grotte doch nass und ich
konnte mit dem Finger auf G-Expedition gehen.
Mein Kopf wurde dabei sehr zärtlich gestreichelt bis sich ihr Becken hob und wir eine neue wilde Küsserei anfingen , dabei brachten ihre zärtlich - geschickten Hände klein Doc auf Vollmast .
Meinem Begattungswunsch wurde mit einem gefühlvollen Ritt entsprochen ,
dabei streichelte und knetete ich ALEXANDRA´s schöne Brüste .

Es wurde heißer , der Ritt wurde zum Galopp mit gutem Gripp , die Amazone
erschöpfte sich, bat um Stellungswechsel .
Ich dirigierte sie ins Löffelchen um das Tempo im Befruchtungsimpuls noch zu erhöhen .
ALEXANDRA stöhnen wirkte authentisch , schließlich schoß ich meine Spermien mit einem Aufschrei in den Pneu .
Mit zärtlichen Küssen beendeten wir das 45 Min. Zimmer . 75445

Multimesc , liebe ALEXANDRA .

In meiner Reload - Phase begegnete mir zuerst CATALEA , die bei unserer
ersten Begegnung noch ISABEL hieß .
Nach einer herzlichen Umarmung und vielen Küsschen sagte ich CATALEA sofort einen Zimmergang zu , bat natürlich noch um Geduld .

Danach lernte ich noch einen netten Mit -Eisbären aus den Niederlanden kennen , mit dem ich mich länger unterhielt .

Ich flirtete mit Mira , Isabella , Nicole , Sabina und Carina. Naomi sah ich später .

Endlich traf ich wieder auf CATALEA und mir verschwanden sofort im Spiegelzimmer .
Ich war rattenscharf auf das schöne Mädchen , so vielen wir direkt übereinander her .
Wilde fordernde Küsse und ZK starteten ein Feuerwerk der Leidenschaft.
Sie drückte ihre festen spitzen Brüste an mich gleichzeitig waren die über polangen offenen Haare überall auf meiner Haut .
Ich streichelte erst , dann griff ich nach diesem festen Mädchenkörper .
Plötzlich schnappte sich ihr Mund klein Doc und blies ihn mit einem frechen Augenaufschlag .
Ich bat sie kurz darauf in die 69 um die kleine Muschi mit den zarten langen Schamlippen zu lecken , dabei knetete ich ihren festen kleinen Hintern mit einer Hand.
CATALEA´s Klit wurde größer , gleichzeitig verwöhnte neben Mund und Zunge mein Zeigefinger ihr Heiligtum .
Es schmatzte immer mehr in der Auster , ich wurde brünstig wie ein Hengst.
Ich sagte " my dick is hot for your pussy " , sie...let your dick fuck my pussy.

Sie stieg auf mich und schob ihn sich ganz langsam in ihr enges Döschen.
Dann wurde geritten was das Zeug hielt zwischendrin heiße Blicke und ZK.

Schließlich nahm ich sie wild von hinten und zog dabei an ihrer langen Mähne.
Mein Dick war so hart und übererregt , gleichzeitig hatte ich das Gefühl Gummi einschnitt .

So brachten wir es mit HE zu Ende ,während ich ihre große nasse Klit stimulierte küssten wir uns wild .

Thank you , CATALEA . 50430 Beim nächsten Mal ein längeres Date.

Am frühen Abend waren nur noch wenige Gäste im Club .

Die Girls waren gut aufgelegt und ich hatte noch eine Menge Spaß sowie immer wieder kurze zärtliche Begenungen mit ALEXANDRA und CATALEA.

Nach über 6Stunden im Saunaclub Venus fuhr ich sehr zufrieden nach Hause.

Vielen Dank an das Service - Personal und an die netten Girls .

Ich komme gern wieder , so long Doc.

Geändert von Dr. Rainer Klimke (21.05.2018 um 15:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 30.05.2018, 21:30
pique pique ist offline
"Hurenvermesser___
 
Registriert seit: 18.06.2012
Beiträge: 672
Dankeschöns: 38638
Idee today my frist visit to the Club Venus and a good room with Nicole_

Nicole ist auf der Homepage nicht aufgelistet today,ist aber da.
Eingecheckt gegen 13 Uhr, nette Einweisung von der Thekendame, mir wurde alles gezeigt und gut erklärt.
Club: wurde schon alles sehr oft und gut beschrieben, mir hat alles sehr gut gefallen, wenn der Garten mit Pool fertig ist, dann ist es der perfekte Sauna Club.
Highlight today: the Französische Bulldogge, 2 Jahre, wenn ich vielleicht
nach Thailand auswandern werde, so einen bekommt mein Girl, wenn sie nicht will kann sie gehen.

Girls: seven to eight Girls were present, Stecher also always 5 to 7.
Kennengelernt habe ich, Alexandra, Nicole, the youngest 20 years, dann die mit den meisten Tattoos, and the sweet Kim, Kim sieht aus wie 26, ist aber 32 Jahre, das geht mir nicht aus dem Kopf. Kim is a very nice Girl, speaks l
say very good English.
Ich habe mich aber dann doch für Nicol entschieden.
Grund dafür, sie hat beim Tanzen an der Stange mehr gezeigt, hatte auch viel weniger an wie Kim, und hat mir tausend Mal versichert dass die Titten echt sind.

my fuck room with Nicole.

Ins Kino wollte ich nicht mit ihr, für Pornofilm Liebhaber, top Bildqualität.

Zungenküsse, 3 stars. ich sagte ihr die Zk waren nicht so dolle, dann bekam ich noch ein paar bessere, tiefere - wenn es nächstes Mal gibt, werden es bestimmt 4 bis 5 stars. French very good too very deep, 4 stars.
Zum ficken hatte ich echt wieder mal keine Lust.
Aber zu gutem sixtynine, und gutem Hand Einsatz, plus class Countdown,
4 stars.

WHL - 100%

Kollege adriasailor berichtet.
A-Cups (weniger ?) ich sage mal A-Cups (etwas mehr ?) habe die B-Lizenz im Fitnessbereich, etwas Ahnung von Titten habe ich auch, ich kann auch sagen das Nicol nicht mehr so schlank ist wie auf den Fotos.
Aber da soll sich jeder sein eigenes Bild machen.
Aber der Kollege adriasailor berichtet, Fingern ja und tief.
Sie sagte mir, macht sie nicht mit niemanden, daraufhin hatte ich sie sitzen lassen bei unserem ersten small talk.
Ich hatte sie später noch mal gefragt, nein geht nicht.
Ja wen soll man glauben, vielleicht war ein Promi am Werk.
Ist mir aber echt shit egal, deshalb frage ich vorher was geht und was geht nicht.
Essen: Rumsteaks mit Käse, schmeckten sehr gut, aber auch die kleinen Nussecken, Kaffee und Espresso auch sehr gut.

gut stich euch allen, egal was ihr fickt!!!
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 05.06.2018, 06:23
Benutzerbild von fuchsman
fuchsman fuchsman ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2013
Beiträge: 140
Dankeschöns: 9847
Beitrag FKKSCV zum Ersten

Ahoi,
der Club Venus Hamminkeln stand auf meiner Liste und am vergangenen Donnerstag (Feiertag) machte ich mich auf den Weg. An Werktagen, wenn alle unterwegs sind, ist ja so eine Autofahrt quer durch NRW oftmals nicht gerade vergnügungssteuerpflichtig.. da hat man im Stau öfters genug Zeit darüber nachzudenken, wann man eigentlich auf die grandiose Idee gekommen ist, so eine lange Anfahrt auf sich zu nehmen. Wenn man dann irgendwann endlich ankommt, ist man wirklich relax-und erholungsbedürftig und hat z.T. die Lust verloren, auch wenn es einem die Mädels nicht glauben wollen..

Der Eintritt beträgt €50,- und die ED zeigt mir als Erstbesucher alles Relevante. Mein erster Eindruck ist sehr positiv. Kleiner Club, nicht auf einen Massenansturm ausgelegt (wenn man sich die Umkleide, Duschen oder den Essensraum anschaut), aber alles neuwertig und schick. Licht- und Soundsystem auch top. Zimmer liegen in zwei Seitengängen, sind gleichartig und funktional gestaltet. Treppe runter ist ein Pornokino, Sauna- und Whirlpool (wo man Pärchen beim Vorglühen beobachten konnte) sind seitig am Barraum integriert, was mir gut gefiel, weil man bei Relaxen oder Saunieren sich trotzdem noch mittendrin fühlt und halt rumgucken kann. Man könnt ja wat verpassen und so.. Bilder des Clubs als Impressionen sind auf der Homepage verfügbar.

Blickfang im Zentrum des Barraumes ist der Tanzkäfig, wo die nackigen Damen neu ankommende Gäste mit einer Tanzeinlage willkommen heißen. Interessant, aber ich sag mal so: Alice Schwarzer würde ob der Szenerie wohl die Galle hochkommen.. so 250 Jahre Emanzipationsbewegung und nun so ein herber Rückschlag..

An der Bar vorbei geht es zum gerade entstehenden Außenbereich (Arbeiten ruhten an dem Feiertag). Ein Pool wird auch entstehen und die Aussage lautete, dass die Bautätigkeiten noch so einen Monat andauern sollen.

Gezimmert habe ich natürlich auch und zwar mit:

Isabella (RO)
24 J., schlank, KF. 32/34, A Cups – Setcard Link: hier

Eine sympathische und liebe Maus, die im Kino angekuschelt kam und im anschließenden Zimmer eine zufriedenstellende Nummer im slow mode darbot. Küsse ok, wenn auch nicht tief und ausdauernd, bissl angeleckt und dann den angenehmen Blow genossen und entspannt die Standardpositionen durchgeturnt. So weit, so unspektakulär. €50 für 30min.

Catalea (RO)
Anfang 20ig, schlank, KF. 32/34, feste A Cups – Setcard Link: hier

Sie sah schon heiß aus mit ihren strammen Teenybody, dezent verdeckt mit einem roten Netzfummel und wir waren uns schnell handelseinig. Im Zimmer auch solider Clubstandard bei allen Disziplinen (Lecken, Blow mit DT Ansätzen) mit meinem Fokus auf der Kopulation, wo sie willig und engagiert mitgeturnt hat. Alles ok und bei weiteren Begegnungen und steigender Vertrautheit sicherlich noch mit mehr Potenzial.


Ich musste am späten Nachmittag schon wieder los, bis dahin war insgesamt eher ein gemächlicher Besucherandrang zu verzeichnen an dem Tag. Die Damen hatten aber gute Laune und alberten rum. Man empfahl sich mir auch gegenseitig, was auch eher ungewöhnlich ist. Die Atmosphäre in der Truppe scheint soweit recht harmonisch zu sein und optisch (es war FKK Tag) sind die Damen auch allesamt vorzeigbar und reizvoll. Wenn der Außenbereich fertig ist, kann der Club weitere Pluspunkte sammeln.

Beim Verlassen erhalte ich noch einen €5,- Gutschein auf den Folgebesuch und fülle den Feedback-Bogen mit einen positivem Fazit aus. Bin auf die weitere Entwicklung der Location gespannt.

bis dahin,
fuchsman

Geändert von fuchsman (06.06.2018 um 18:11 Uhr) Grund: Korrektur: 10% (€5,-) Rabatt-Gutschein, nicht €10,-. Danke für den Hinweis, Pique!
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 08.06.2018, 10:16
KCR KCR ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2018
Beiträge: 7
Dankeschöns: 280
Standard 2 besuchen in der Venus, erste gut anderes slecht

War die vorige woche das erste mal dort. Sehr schoener klub, wo vieles stimmt. Wie die exklusieve einrichtung, das essen, das tanzen in den kaefig, die freundliche haltung von das personal, das du den eindruck kriegst das sie sich muehe machen um es dir nach den sinn zu machen.

Kleine minuspunkte: zu warme bademantel, viele fliegen, slechte klima anlage oder keine, immer nassen und rutschigen boden in die umkleide, weil die dusche fast integriert ist mit die toiletten und mit die umkleide.

Auch die freundliche kommunikativ gut unterlechen frauen gefielen mir, der klub hatte etwas von das ehemalige Panthera. Die alten hasen wissen was ich meine nach meine bescheidene meinung einer der besten in NRW damals.

Erste dates mit Nicole, einfach der pse top, diese kleine frau ist sehr feundlich, kommunikativ sehr gut und auf das zimmer super macht alles gut, sehr sympatischen profi, sehr korrekt in die abrechnung und zeit einhaltung. Macht pse und kamm auch ein hauch gfe auf weil sie so geil kuesst.

Dann Pamela kannte ich schon aus Goch, skinny lolita, halt mein typ, kann an die oberflaeche zickig sein aber wenn das eis gebrochen ist ist sie sehr verfuerrerisch und sanft. Guten service, nich auf die ebene von Nicole aber die schaetze ich auf saunaklub oberliga ein. In 10 jahren hab ich selten besseres pse erlebt in ein klub. Pamela wiegt nur 40 kilo also nichts fuer powerficker, aber guten gfe und sie kann sich gut auf dich einstellen.

Atmosphaere am freitag war sehr gut, alle frauen waren dabei und kommunikativ.

Wie anders ging der zweite besuch gestern. Nur 9 frauen am start gegen 14 am freitag, aber grossenteils waren die nicht zu sehen und mann sass in einen fast leeren klub, sehr langweilig war es oft.

Mein zimmer mit chubby Andrea war grottenslecht, selber schuld sie gab mir als erfahrener hase jede anweizung denkbar. Ich hab sie alle negiert. Hab mit die eier gedacht und liebe einfach eine schoene chubby frau mit etwas fett aber nicht zuviel, jung und ein schoenes gesicht und grosse titten.
Eine schoene chubby is seltsam.

Also nach eine viel zu schnelle zimmerfrage ab aufs zimmer, weil war ausser Cathalea nicht viel fuer mich da. Kuessen war nicht angesagt, macht sie nicht oder nur zwangshaft, dann ist das zimmer schon hin, haette es abbrechen muessen aber durchgestezt und nach 20 minuten abfertigungs sex es abgebrochen. Meinse laune war hin, als die andere frauen mich danach negierten hatte ich satt und wollte weg. Hab den freundliche besitzter das erlebte erzaehlt Er meinte danke dir aber kompensiert hat er mir nicht mit eine freikarte oder sonst etwas. Ich war nicht der erste und er wuerde sich von ihr verabschieden aber warum dann wenn die signale da sind so eine frau noch arbeiten lassen ? Das gegen der koulisse das du ein exklusiven klub versuchst zu werden. Dann sind atmosphaere und die frauen das wichtigste kapital.

Andrea hat gearbeitet in Villa Venus unter....Andrea und auch ihre haltung hat sich nicht geandert.

Hier ihren thread: http://freiercafe.com/showthread.php?t=32459

Einer schreibt da auf den punkt: "Fazit: Andrea hat in den letzten 12 Monaten nichts nennenswertes hinzu gelernt und ist in diesem Metier meiner Meinung nach völlig fehl am Platz. Eigentlich hat sie keine Lust auf den Sex mit fremden Männern, was sie diesen durch viele Kleinigkeiten, Sprüche und Gesten auch deutlich (vielleicht unterbewusst) zu verstehen gibt. Hübsches blondes Mädchen mit wirklich schlechtem Service. Ich gebe ihr keine Chance mehr!!!."

Fazit:
Weil die ganze atmospahere gestern weit von geil war und es sehr mau und langweilig war im klub, teilsweise waren fast keine frauen da, und ich keinerlei kompensation bekamm fuer ein grotten slechtes zimmer mit Andrea das ich gemeldet hatte, lass ich Venus vorueber gehend mal links liegen

Geändert von KCR (08.06.2018 um 11:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 14.06.2018, 12:24
Ho4 Ho4 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2015
Beiträge: 170
Dankeschöns: 5257
Standard Neulich in der Venusfalle

Vor kurzem tratt ich zum ersten mal in Hamminkeln an.

Am frühen Abend angekommen und unter der Woche war es nicht so voll. Das war aber ganz angenehm zum entspannen. Sechs Damen zählte ich, denen meist so 3-6 Herren gegenüber standen.
Ganz voll wäre es glaube ich auch nicht so angenehm, denn der Club ist recht klein. Unbeachtet von Speisezimmer und Umkleiden gibt es eigentlich nur einen Hauptraum. Dieser ist jedoch sehr schön eingerichtet. Auf einer Art Podest sind die Sitzgelegenheiten. Alles ist neu und mcht einen schönen Eindruck. Daneben befindet sich noch die Bar und ein Käfig mit Pooldance-Stange, die auch benutzt wurde, obwohl es nicht so viel Publikum gab.
Unter dem Podest befindet sich sozusagen im Keller das Pornokino.
Halboffen an den Hauptraum liegend ist eine Sauna, sowie ein Whirlpool. Da sich zwischen Whirlpool und Hauptraum keine Wand befindet, kann man selbst von dort aus den Tanzeinlagen im Käfig folgen. Schön.
Animiert wird hier vergleichsweise wenig, was auch ganz angenehm ist. Die Damen sind nicht aufdringlich, wie anderswo. Kontaktaufnahmen können aber auch von den Damen ausgehen. Einige Male wurde, um den Appetit anzuregen, dazu die Stripstange benutzt.
Der Außenbereich befindet sich gerade im Bau. Ein ziemlich großes Schwimmbecken ist zu erahnen. Handwerker waren auch anwesend.

Das Essen war durchaus lecker: Hähnchen, Frikdellen in Soße, mehrere Beilagen. Wenn man jedoch vergleicht, was andere Clubs für 50€ Eintritt so auftischen, ist das hier schon ein paar Stufen darunter.
Man muss einfach wissen, dass hier der Fokus nicht auf Essen und Wellness, sondern auf dem Wesentlichen liegt.

Und dieses war hervorragend. Ich lernte Kim kennen, die sehr hübsch ist, dauernd lächelt und auch sehr gesprächig war. Sie ist erst seit einigen Wochen in Deustchland, spricht nur Englisch, das aber ziemlich gut.
Mit ihrem Teeny-KF-43-Body, ihrer Art und dem hübschen Gesicht, hätte ich sie auf Anfang-Mitte 20 geschätzt, niemals auf 33. Da dies ihre eigene Aussage war und es auch auf der Homepage so vermerkt ist, wird es wohl stimmen. Kim hat einen Traumkörper und auch die nötige Erfahrung für die nahezu perfekte Nummer.
Sie verführte mich, ging aber auch auf mich ein, leckte, schleckte, was das Zeug hielt. Sie strippte, war zuerst soft, später wild bis zum Höhepunkt.
Insgesamt erschien es so, als wollte sie mir jeden Wunsch erfüllen und sie schien auch noch Gefallen daran zu haben.
Das absolute Gegenteil von gibt mir 10 Extra hierfür, 20 hierfür oder ich stell mich tot. (leider zuletzt häufiger erlebt) 50 für die halbe Stunde und jeder Cent lohnte sich.

Vom Traumkörper her liefen da neben Kim noch 1-2 andere Damen rum. Ich war aber so begeistert, dass ich nach ungefähr 2h Pause noch ein Zimmer mit Kim machte. Da führte einfach kein Weg dran vorbei. Dieses war genauso toll!
Ich kann also nur von Kim sprechen, wenn ich sage die Dame(n) dort liefern einen super Service.

Fazit: Es hat mir gut gefallen. Der Sex und die Atmosphäre waren phantastisch, das Personal sehr zuvorkommend. Der Club ist neu und schön eingereichtet, wenn auch etwas klein.
Das Negative: Der Außenbereich ist noch im Rohbau, das Essen ist für den Preis etwas dürftig und der Preis von 50€ damit vergleichsweise etwas zu hoch.
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 17.06.2018, 19:20
pique pique ist offline
"Hurenvermesser___
 
Registriert seit: 18.06.2012
Beiträge: 672
Dankeschöns: 38638
Beitrag my second vesit to the Club Venus, and a good room with Isabel_

today, gegen Mittag eingecheckt, nice welcome from the big Boss.


Es waren 7 Girls anwesend, Stecher immer so 3 bis 5.

Zum Frühstück um 13 Uhr gab es, Spiegeleier, Wiener Würstchen,
(schade keine Deutschländer) Wurst Aufschnitt, Käse - und mehrere Sorten Obst. Anschließend an der Bar einen doppelten Espresso, der Espresso schmeckt richtig gut. Ich war jetzt mal ein paar Tage in Tunis auf Tournee, und zwar auf der KÖ wo die Botschaft ist, auch sehr guter Espresso aber nicht besser wie im Club Venus.

today, habe ich mal Isabel angesprochen, ich wusste dass ich sie von irgendwo kenne, dachte aber an RTCs, sie war ein Jahr im Acapulco Gold, und kennt sogar mein Lieblings Girl Nina sehr gut.
Pussierstengel, Nina ist nicht der Zwerg Dani, Nina ist ein Top Girl, mit guten Service, und sie lügt mit ihren alter nicht, sie ist 24 und wird jedes Jahr ein Jahr älter, nicht wie in Buldern, da werden mache Girls jünger)

Isabel hat was, ich weiß nicht genau was, vielleicht habe ich in letzter Zeit zu viel Ladyboys gesehen, z.b. Natalie aus Essen.

Da today nicht viel los war im Club, hatte ich lange small talk mit Isabel. Ich wusste schon vorher, das wird ein gutes Zimmer mit Isabel.

Das Zimmer mit Isabel ist schnell getippt.
Zungenküsse in den ersten 5 minutes nicht ganz so tief, danach richtig nass und tief, genau so toll wie mit einem Top Ladyboy, oder Gina 1 EX FKK - Verena, Renata und Ruby EX-fuck Castle Buldern. all 5 stars.
French with sixty nine, 4 stars. Auch Schwanz und Eier lecken dabei, pussy fingern auch kein Problem, auch das entsaften von meinem Schwanz war vom aller feinsten, 4 stars.

WHL - 100%

anschließend einen guten Saunagang bei 85 Grad, 25 minutes /eine Flasche Saunaaufguss ist auch da, in der Sauna fehlen nur zwei Sauna Kopfkeile.

Essen: es gab Hänchen Schenkel, Nudeln, Pommes, Lasagne - Dessert, Kuchen und Nussecken.

Anschließend noch einen guten Kaffee an der Bar getrunken.
Viele Grüße an den Bar Keeper, kannst du dich an mich erinnern, Germany verliert, Why? ich mag die Truppe nicht, außer Toni Kroos. and who wins today? Brazil?

Viele Grüße an den big boss, der today Theke gemacht hat, es war alles in Ordnung, ich komme gerne wieder.

gut stich euch allen, egal was ihr fickt!!!
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 20.06.2018, 11:31
Benutzerbild von el Caesse
el Caesse el Caesse ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2012
Beiträge: 141
Dankeschöns: 7342
Daumen hoch Die Venus weiterhin zu empfehlen

Inzwischen bin ich häufiger dort anzutreffen. Das hat einfache Gründe. Nackte Weiber und gut gelaunte Weiber, die dem Gast so manche gute Stunde bescheren. Der Bericht ist eine Mischung aus vergangenen Erlebnissen und einem aktuellem Ereignis.



Aktuell schreiten die Bauarbeiten für das Außengelände gut voran. Man möchte in 2 bis 3 Wochen fertig sein. Ich finde das Ziel recht ambitioniert. Das Fundament für den Pool steht bereits. Dieser soll nächste Woche kommen. Im Garten hinten rechts soll es eine Außensauna geben. Links daneben Fickhütten. Der Pool wird halbrechts vom Ausgang positioniert werden. Darum eine Liegefläche, Vom Ausgang links ist eine überdachte Terrasse geplant. Alles gut durchdacht und mit notwendiger Geduld angegangen. Am Tresen im Eingangsbereich liegen Feedbackbögen aus. Mehrere Kategorien gilt es zu bewerten.

Unter anderem: Freundlichkeit Personal, Was gibt es zu verbessern und das Essen.

Da wären wir bei einem Nachteil des Clubs. Das Essen ist ok, aber in der Preisklasse gibt es deutlich besseres zu bekommen. Auf der anderen Seite, wo habe ich sonst so servicestarke Ladies. Allerdings habe ich aktuell den Eindruck, dass der Erfolg (gute gefüllte Brieftasche) träge und unverschämt macht.

Aktuell anwesend waren 7 Frauen. Nicole als anwesend auf der HP war definitiv nicht darunter, was die Theke explicit bestätigte.

Deborah wird ab ca. nächster Woche wieder erwartet. Mira, Catalea, Sabina, isabella dazu ein schlanker brauner Traum und 2 Ladies außerhalb meiner Interessen.



Hier erstmal Anmerkungen zu Vergangenem.


Nicole: eigentlich zu dünn, aber ihrem Charme erliege ich regelmäßig. Für mich in allen Disziplinen gut bis sehr gut. Dazu noch sehr charmant mit Niveau. Aktuell nicht anwesend.


Deborah: Der Star des Clubs. Man muss Glück haben an sie ran zu kommen, Wenn ja vergisst sie das nicht und macht bei den nächsten Besuchen wie nebenbei die Termine aus. Die meisten Gäste akzeptieren das. Kommt voraussichtlich nächste Woche wieder.

Kim: Sie ist im Vorfeld zu Allerlei Schabernack bereit. Whirlpool etc. Der Gast dankt es ihr mit Stundenzimmer.


Calalea:
Lecker Mädsche mit guten bis sehr gutem Service. Reagiert auf Abweisungen den Rest des Tages gerne mal zickig.

Mira: Meine persönliche Favoritin. Recht tabulos , offen für public action und sehr charmant im Umgarnen von potentiellen Opfern. Neuen Gästen rate ich aber den Blick auf die Uhr. Sie fragt vor dem Zimmer, ob 30 oder 60 Minuten. Die 45 Option erwähnt sie nicht freiwillig-


Sabina
: Wirkt mir überfickt oder zu geldgeil. Getreu dem Motto. Habe ich 500 möchte ich 800, habe ich 800 möchte ich 1000 etc. Erfreut sich trotz allem und trotz teilweiser 10 Minutenzimmer großer Beleibtheit . Wird häufig vom Fleck weg gebucht und das ohne Kommunikation direkt Richtung Zimmer. Hübsch ist sie ja.

Gäste: Es herrscht permanent ein Gästeüberschuss von 3 – 5 Gästen. Wobei dann fast alle Mädels auf dem Zimmer waren. Und der Barbereich ein wenig lost aussieht. Mir ist klar, dass der Betreiber seine Expansion behutsam voran treibt, aber der Hauptraum ohne Frauen ist nicht das , was der Gast sehen möchte.

Nach meinem Eintreffen und säubern der Eichel ging es in den Hauptraum Positiv es hängen zwei große Flatbildschirme an der Wand und es wir die WM gezeigt. Im Speisesaal auch. Ich bin dann mit Getränk bewaffnet und beobachte ein Damenduo beim Entsaften eines Holländers. Dem Kollegen war lediglich nach Franze der Sinn. Ich gehe gerne ins Kino, weil die Mädels das als Aufforderung zum Mitgehen verstehen. Diesmal kamen Catalea und Mira zu mir. Beides Optionen für Einzelsessions. Sie wollten mir einen 3er mit BI Optionen aufs Auge drücken und bespielten gegenseitig ihre Titten und ihre Pflaumen. Obwohl ihre Hände dann abwechselnd meinen Schwanz untersuchten blieb ich standhaft oder war ich es schon? Obwohl es geil war, diese beiden Miezen Haut an Haut zu spüren. Mir war klar, dass Catalea gleich beleidigt abzieht und Mira es weiter versucht. So kam es dann auch. Catalea hatte mich danach nicht mehr auf dem Schirm, obwohl recht schwach gebucht.

Vom Mira ließ ich mir derweil erklären, wie geiles Franze einer Rumänin in der Praxis aussieht bevor wir uns aufs Zimmer zurückzogen,

Die 45 Minuten vergingen zu meinem größtem Vergnügen, wie im Flug. Anzumerken ist, dass sie sich nach der Nummer und der Bezahlung nochmal von der Theke bestätigen ließ, dass es 45 Minuten waren. Dabei hatte sie extra auf die Uhr gesehen, als es losging. War ich so gut, dass sie die Zeit vergessen hat?

Ach was. Alles geldgeile Luder.

Dann traf ich später auf Sabina, Sehr netter Smalltalk. Sie aktuell recht sonnengebräunt. Extrem sympathische Frau mit seht guter Ausstrahlung. Sie meinte selbstbewusst alle Kunden gingen mit einem Grinsen vom Zimmer. Der Smalltalk wurde von 2 Geiern unterbrochen, die ihre Paarungsbereitschaft signalisierten. Das blieb der Geschäftsfrau nicht verborgen und sie machte sich auf den Weg Richtung Theke auf. Anstatt sie laufen zu lassen, lief ich hinterher. Sie fragte Schlüssel, was ich mit ja beantwortete. Normalerweise verzichte ich bei diesem Hurenverhalten auf eine Buchung. Aber den Kracherberichten wollte ich es wissen. Ich bat erst mich Duschen zu können. Alles klar ich hole dann den Schlüssel. Nach einigen Minuten war ich einsatzbereit, Sie hatte natürlich schon den Schlüssel geholt und die Zeit entsprechend eingetragen. Fürs Duschen habe ich vorher noch nie zahlen müssen.

Das Zimmer selbst war zu Beginn sehr vielversprechend. Gutes Abgreifen und schöne ZK. Fingern ist nicht gestattet. Der Abtörner beim Franze. Meine Region wird heftig und großflächig gereinigt trotz vorherigem intensivem Duschgang.

Das Franze ist mir zu hektisch, zu hart und mit zuviel Handeinsatz. Sie setzt zwar auch die Zunge ein, aber zu selten, Ihre spitzen Fingernägel schmerzen. Sie lässt sich von mir in die nächste Zeiteinheit lecken. Zufrieden blickt sie auf die Uhr und weiß, ich werde nicht rechtzeitig fertig.

Ich merke es auch und lasse kurz blasen um dann nach Reiter in der Missio zu finalisieren.

Nach den grandiosen Vorberichten hatte ich mehr erwartet. Es war nicht schlecht, aber auch kein Kracher, Mein bislang schlechtestes Zimmer dort. Nach 37 Minuten waren wir vom Zimmer. Sie meinte, wir hätten noch 15 Minuten. Mein Hinweis, dass die Damen sich hier doch auf einen 45 Minuten Tarif geeinigt haben, wurde dann von ihr bestätigt. Warum nicht von allein. Manchen Hühnern steigt der Erfolg zu Kopf.

Wenn das Außengelände fertig ist, bin ich direkt wieder da.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
fkk saunaclub venus, saunaclub venus, venus hamminkeln

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:59 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de