magnum saunacub erkrath
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #871  
Alt 03.04.2018, 00:30
Benutzerbild von Hamilcar
Hamilcar Hamilcar ist offline
Dammwildjäger
 
Registriert seit: 23.08.2012
Ort: Kohlenpott
Beiträge: 290
Dankeschöns: 6208
Reden Auf gut Glück im DVD

Heut vor einer Woche im DVD aufgeschlagen, früher Nachmittag, ich hatte mich auf tolle fkkAnblicke gespitzt. Bei meiner Ankunft 3 DLs am Start, eine vierte checkte grad ein, so dass ich sie sowohl angezogen als auch nackig sehen konnte, wenig später. Doch die Fantasie kann sich noch so anstrengen, iwie sehen sie dann doch immer etwas anders aus blank, als man sich ausmalte.. Wahrscheinlich werden spezielle Algorithmen in nanonischen Hard- und Software-Implantaten das Problem eines Tages lösen..

Kurzum, eigentlich gefiel mir keine von den Anwesenden, doch ungefickt raus? No way.. Also sprach kurzerhand einfach die nächstbeste der 4 Nackedeis an. Es war die 25jährige Rumänin Ina , Typ rotbraune Haare, blasse Haut, Girl next door, 36er Figur, Atittchen, bissl mehr Po. Ansonsten stimmt das clubHomepagebildchen.

Auf Zimmä erwies sie sich als durchaus gute Wahl für DVD Verhältnisse. Ich sagte ihr, sie solle Mal machen, da ich sinngemäß aktuell im Faulfickermodus sei. Außerdem sehe mein Budget einen Spielraum von 25 Euro für Extras vor, den sie nach Gutdünken ausschöpfen könne. Ina überlegte kurz, beorderte mich in der Doggystyle Position und bearbeite dann gleichzeitig mit der rechten, fingergummierten Hand, mit Gleitgel versteht sich, meinen Anus, während der Schwanz mit der linken durch die Beine durchgegriffen eine Ölmassage erhielt, also mir gefiel das gut.. der Aufpreis war ok dafür. Dann gab es schließlich einen Kraftblowjob, bei dem ich froh war, dass das Gummi einen Teil der Reibungsenergie abfing..

Zur Strafe nahm ich sie dafür hinterher hart und kräftig im Stehen von hinten durch, wobei sie sich vor mir zu bücken hatte. Doch sie ertrug das willig wie ein vorher ungezogenes, nun reumütiges Schulmädchen ein wohlverdientes Paddling in the Principle's Office..

Da ich mir hinterher doch ein bisschen grob vorgekommen bin, wechselten am Spind 80 statt 75 Kracher den Besitzer. Fazit: Ich wollte eigentlich schon immer Mal wissen, wie der idealtypische Hintern eines Mädels aussah, die vom Typ her jede zweite, dritte im 12. Schuljahrgang oder ein paar Jahr später im Unihörsaal eine Bank weiter hätte sein können. Ich kam voll auf meine Kosten und sah alles, echt alles. Hat sich gelohnt, ich war mit meiner Eindrucks- und Erlebnisausbeute sehr zufrieden.
__________________
1) Baby, I would be grateful, if you could bend over somewhat..!
2) So Süße, gleich rimme ich dir die Kimme!
Mit Zitat antworten
  #872  
Alt 04.04.2018, 15:47
moskito32 moskito32 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 200
Dankeschöns: 3476
Beitrag Mittwoch vor Ostern

Am Mittwoch vor Ostern zog es mich in der Hoffnung auf ein paar schöne Osterhäschen nach langer Zeit mal wieder ins DV.

Einchecken gegen 18.00 Uhr zeitgleich mit der Ankunft von zwei auch angezogen sehr schön anzusehenden CDL. Obwohl das DV ja doch recht überschaubar ist, habe ich die beiden später leider nicht wiedergesehen

Nach dem Umkleiden und Duschen habe ich das DV erst einmal einem Rundgang unterzogen. Das Interieur war - wie gewohnt - gut gepflegt und an der einen oder anderen Stelle ansprechend ergänzt. Der Club wirkt insgesamt weiterhin durchaus edel und wertig.

Leider hatte die Grillecke bei den Temperaturen (noch) nicht geöffnet, so dass ich zur Stärkung mit dem Buffet Vorlieb nehmen musste. Hier hatte ich das DV wirklich besser in Erinnerung. Die Fleischauswahl war stark eingeschränkt. Es gab Hähnchenfiletstücke, die die Pfanne aber schon vor langer Zeit verlassen hatten und dementsprechend allenfalls lauwarm, dafür aber angetrocknet waren. Ausserdem rotierten in einem Aufwärmbehälter Hotdog-Würstchen. So wie letztere aussahen, hatten diese aber auch schon endlose Runden gedreht. Ich habe es deshalb mit der Antipasti-Platte versucht, die dann aber zu meiner Enttäuschung leider mit Knoblauch überwürzt war. Vor dem Hintergrund, dass die Gäste ja durchaus mit der einen oder anderen CDL auch ZK tauschen wollen, ein echter Fauxpas des Kochs

Fazit: Ein appetitliches Buffet sieht anders aus. Hier besteht auch im Vergleich zu anderen Clubs der gleichen Preisklasse deutlicher Nachholbedarf.

Nachdem ich die letzten Bissen mit einer kalten Cola heruntergespült hatte, war es an der Zeit, einen Überblick über die anwesenden CDL zu gewinnen. Meine erste Sichtung ließ auf etwa 12 bis 15 CDL schließen. Der Kollege Acafan hat es in seinem letzten Beitrag im Berichtethema schon zusammengefasst:

"Optik pur!"

Leider war zur Zeit meines Besuchs kaum eine nackig, aber dafür wirklich fast alle sichtbar und übermäßig getunt. Man(n) konnte den Eindruck bekommen, die meisten der anwesenden CDL schleppen einen Großteil ihrer Einnahmen direkt zum Schönheitschirurgen, zum Tätowierer oder ins Piercingstudio. Dabei gilt für mich auch hier der Grundsatz: weniger ist mehr. Zu viel Silikon, zu viel Tattoos und zu viel Piercings finde ich dagegen in der Regel eher abtörnend.

Auf der Suche nach natürlicher Schönheit fiel auch meine Wahl dann schließlich auf Ina, die schon in der Vorberichterstattung ausführlich beschrieben worden ist, so dass ich mir eine nochmalige Beschreibung an dieser Stelle spare.

Ina war auf dem Sofa sehr zugänglich und wirkte auf mich sehr sympathisch, so dass ich sie schließlich buchte, obwohl sie eigentlich nicht so ganz in mein Beuteschema passt.

Auf dem Zimmer lieferte sie eine solide Clubnummer. Auf ZK habe ich jedoch - dem vorherigen Knoblauchgenuß sei es gedankt - freiwillig verzichtet. Das wollte ich Ina einfach nicht zumuten, wobei ich nicht einmal weiß, ob sie ZK überhaupt in ihrem Repertoire hat. Nach einem heftigen BJ ging es zunächst in die Doggy, um dann zum Finale noch einmal in die Missio zu wechseln. Ich hatte schon mal deutlich schlechtere, aber auch deutlich bessere Nummern (selbst im DV). Alles in allem aber guter Durchschnitt.

Wiederholungsfaktor: 90 %

Nach zwei Saunagängen habe ich dann gegen 24.00 Uhr das DV in jeder Hinsicht relaxt verlassen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
arschficken, dolce vita, düsseldorf, fkk, party, reisholz, saunaclub, saunaclub düsseldorf, www.dolce-vita.com

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Letizia Dolce Vita dontheo Damenwanderung 0 19.02.2010 13:37


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:05 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de