villa vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1801  
Alt 03.09.2017, 20:17
Bayern Bayern ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2015
Beiträge: 30
Dankeschöns: 1602
Standard Acapulco am Samstag Abend

Nach sehr langer Zeit besuche ich mal wieder das Aca
Sehr netter Empfang.
Nach dem Umziehen und der Dusche geht es in die Grosse Halle ca 30 Frauen anwesend an diesen Abend.
Animiert wird hier nicht deswegen muss ich das Blatt selbst in der Hand nehmen und sehe eine hübsche Dame Namens Bella sie war sehr lange weg da ich die kenne kommen wir schnell ins Gespräch und es geht ins Zimmer.
Service Super wie immer sie ist eben ein Profi und geht mit Kunden die sie kennt super um obwohl ich auch beim ersten Besuch bei ihr sehr zufrieden war.
Nach einer Verstärkung sehe ich eine Dame die mich die ganze Zeit anlächelt ja ich weiss sie möchte nur mein bestes aber das ist schon mal schön in diesem Club da hier nicht animiert wird.
Nach paar Minuten kommt sie Richtung Theke wo ich sitze und holt sich ein Sekt und wir kommen natürlich ins Gespräch.
Ihr Name ist Andrea wenn ich es richtig verstanden habe.
Andrea ist im Zimmer eine richtige tolle Frau so das wir eine Stunde zusammen verbringen sie lässt sich im Zimmer voll gehen 69 und alle mögliche Stellungen die uns einfallen nach 60 Minuten beide nass geschwitzt wow damit habe ich hier in Velbert nicht gerechnet.
Nach dieser Nummer ist mein Abend auch beendet und ich mache mich langsam auf dem Heimweg.
Fazit: Schönen Abend in ein schönen Club wäre öfters hier wenn die Damen animieren würden aber trotzdem bin ich gerne hier und wenn ich nicht hier bin bin ich eben im Gold
Personal super nett
Club sehr sauber
Werde demnächst auch die Massage testen das sah sehr professionell aus.
Mit Zitat antworten
  #1802  
Alt 04.09.2017, 00:34
Benutzerbild von Harvey
Harvey Harvey ist gerade online
Arbeiter der Liebe
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 389
Dankeschöns: 9927
Standard Acapulco Velbert: Samtag Nachts eine große Fickbfabrik

Mein Besuch im Acapulco Velbert am 02.09.2017
Zeit etwa zwischen 17 Und 24 Uhr.

Lineup:
Etwa Ab 22 Uhr vollständig und dann etwa so 40 Frauen. Am Samstag auch einige Deutsche und zwei Asiatinnen.
Da waren Z.B.: Selda, Catalina, Maricella, Julia

Und leider fehlten einige meiner Favoritinnen wahrscheinlich urlaubsbedingt: Emily,Hanny,Lilly

Männer heute anfangs des Monats und am Wochende, so viele wie ich noch nie gesehen hab. Eindeutiger Männerüberschuss bestimmt so um 100.
Ab 22 Uhr auch eindeutig das Pendel richtung Morgenländer.

Die Fickfabrik:

Vor meinem Urlaub (vom P6?) der letzte Bericht. Dann geht es erst wieder ende September weiter.

War nahe liegend auch mal einen meiner erworbenen Gutscheine hier abzugeben.
Frauen waren wieder etwas weniger da als etwa vor einem Monat. Leider auch einige meiner Favoritinnen nicht zu sehen. Emily hatte mir aber schon angekündigt Urlaub machen zu wollen. Lilly leider aber auch nicht zu sehen.

Essen war wieder sehr gut mit allerlei gegrilltem Fleisch!

Abends wurden es dann soviel Männer das ab 22 Uhr die Buchungen wirklich im Minutentakt gingen und es gab auch kaum noch Gespräche etc..
Etwa wurde eine DL wie Maricella einfach immer direkt mitgenommen.
War ja Anfang des Monats auch mit zu Rechnen und auch mal interessant anzuschauen. In dieser Intensität hab ich es auch noch nicht gesehen.

Macht die Sache aber besonders falls man noch keine DL kennt dann auch etwas schwierig.
Ich kannte ja immerhin Prinzessin (Schwester S. ) Selda, und hatte auch wieder ein sehr gute Zimmer mit ihr. Da es sich nicht von den anderen Unterscheidet hier keinen neuen Bericht. War auf jeden Fall Top.

Nach dieser Sicherheitsbuchung wäre ich normalerweise jetzt gerne auch mal wieder zu Lilly gegangen, aber auch die war heute leider nicht hier.
So musste ich mir etwas länger Gedanken machen.

Hab es dann mal mit einem Teen versucht:

Julia:

Alter: 19
Herkunft: Rumänien
lange schwarze Haare
KF: 36
A/B-Cups hängend
1,70 groß
Gesicht: Südländisch, sehr jung wirkend.
schöne Muschi
englisch mittel, deutsch mittel

Sympathie: durchwachsen.
ZK: Nein, Normale Küsse
Französisch: geht so
EL: nicht gefragt
lecken: ja (aber lieber auch nicht zu lang)
Fingern: nein
Sex: gut
Nähe: wenig
Zeit: drängt eher auf vorzeitigen Abschluss

So richtig vorab unterhalten konnte ich mich auch mit Julia nicht, denn es war sehr laut und sie drängte recht schnell auf das Zimmer. Ab 22 Uhr war das sowieso so üblich das man die DL einfach direkt mitnimmt. Sodass ich es auch mal fast so gemacht hab.

Auf den ersten Blick wirkt sie Sympatisch. Da sie sehr jung ist hab ich mich auch bemüht so meine beste Seite zu zeigen und irgendwie zu versuchen eine lockere Atmosphäre aufzubauen . Das funktioniert bei den jüngeren DL relativ oft (also zumindest zu so 50 %) auch ganz gut und es läuft manchmal dann wie von selbst..
Hat nur leider hier nicht so wirklich zum Ziel geführt.
Sie scheint einfach die Nummer so irgendwie hinter sich bringen zu wollen.
Möchte entweder ihr Ding durchziehen oder alternativ auf meine Anweisungen warten. Beides in der Regel nicht so mein Ding.
Und das Zimmer lief auch einfach mit vielen Missverständnissen ab und ich bin selber in diverse Fettnäpfchen gelaufen.

Und zwar gleich auch an Anfang. Da wollte sie so etwas auf Porno machen und hat mir direkt ihren Arsch hingehalten und etwas twerking gemacht. Im Grunde genommen sehr geil und viele werden da sicherlich drauf stehen. Da hätte ich jetzt wohl mitmachen sollen. Ich fand es halt selber eher lustig das sie da direkt so startet. Leider fand Julia das nicht so lustig das ich mich eher etwas amüsiere.

Ich selber würde Anfangs erstmal viel zaghafter vorgehen und so ein bisschen auf junges Liebespaar machen. Aber das ist mit ihr leider einfach nicht zu machen und ist sie vielleicht auch gar nicht gewohnt.

Naja ich hab sie irgendwann nach Lecken gefragt und sie halt halt eine sehr hübsche junge Muschi. Leider drängt sie aber auch permanent etwas auf Zeit. Also nach 5 Minuten reicht ihr das spätestens aus und sie hat genug. Das geht mit Blowjob so ähnlich weiter. Es wird immer wieder zwischen gefragt ob es zeitlich so reicht.
Der Sex dann im Grunde recht gut. Und da sie eine sehr sehr enge Muschi haben muss , war der Sex auch nicht so lang.
Wobei sie immerhin keine Belastungsschwierigkeiten in Missionar und Doggy hat.

Sodass ich auch nach schon 15 bis 18 Minuten fertig war. Schon lange nicht mehr so ein kurzes Zimmer gehabt.

50 EUR für 30 Minuten.

Fazit:
Rein Theoretisch könnte es sogar gut sein. Wenn nicht ständig auf Zeit gedrängt würde. Hier haben wir offensichtlich völlig unterschiedliche Vorstellungen und sämtliche Verständigungsprobleme rühren meiner Meinung nach genau daher. Glaube auch kaum das man außer durch mehr Geld das irgendwie ändern kann.
Ich kann davon abgesehen bei fast keiner DL so schnell kommen. Ihre Muschi muss irgendwie besonders gut passen .

Gesamtfazit:

War mir klar dass es heute hier sehr voll sein wird. War dennoch ein schöner Abend mit auch interessanten Erkenntnissen . Selda hat mich ja auch nicht enttäuscht. Das zweite Zimmer empfand ich besonders schade, weil vom Prinzip her mehr Drin wäre und es mehr am guten willen zu scheitern scheint, mindest aber an völlig unterschiedlichen Vorstellungen.

Das Velbert sieht mich im Oktober dann wieder. Ciao mit V!

Geändert von Harvey (04.09.2017 um 00:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1803  
Alt 09.09.2017, 09:25
Benutzerbild von Elrond17
Elrond17 Elrond17 ist gerade online
Powerclubber
 
Registriert seit: 23.11.2016
Ort: Im Bergischen Land
Beiträge: 249
Dankeschöns: 8935
Standard Der Powerclubber und die Manu

Diese Woche zog es mich Nachmitttags noch mal auf den Hardcore-Berg nach Velbert. Wie zu erwarten, war der Parkplatz auch noch recht leer. Und wie immer wurde ich freundlichst empfangen, wobei ich mich auch direkt nach meinen favorisierten Damen erkundigte. Leider war keine von denen vor Ort, aber 33 Frauen seien da. Nun gut, mal sehen, was sich ergibt...

Da ich drinnen auf Anhieb kein Mädel sah, die mich sofort gereizt hätte (mir war heute wirklich nicht nach unbekanntem Teenie-Optikschuss...), habe ich mich erstmal etwas am Buffet bedient.

Eine freundlich lächelnde Dame (offensichtlich auch Deutsche) hätte mich schon gereizt, aber ich konnte mich nicht durchringen, zu ihr zu gehen - und dann saß jemand anders bei ihr. OK.

Irgendwann sah ich dann im Vorbeigehen eine größere schlanke Frau, nicht mehr ganz so jung, mit blonden Haaren (zu einem Dutt zusammengebunden) und einem netten Gesicht. Als sie wieder in den Raum kam, setzte ich mich zu ihr, Manu aus Deutschland, 38 J., 1,72m, KF 36, A-Cups.

Auf dem Sofa der Aca-typische Smalltalk, wobei sie direkt zur Sache kam, was ich denn auf dem Zimmer mögen würde. Und direkt wurde ich auch über die neue Gesetzeslage aufgeklärt. Da sie mir aber auch ZK zusagte, ging es dann ins 1. OG in eines der großen Zimmer.

Dort begann eine sehr zärtliche halbe Stunde GF6 vom allerfeinsten. ZK wie gewünscht, Kuscheln, und Verwöhnen ihrer leckeren Muschi mit Zunge und Fingern bis sie pitschnass wurde. So wie sie es auch gefordert hatte! Dann war sie an der Reihe: Bearbeiten des kleinen Herrn Elrond, EL und, staun, selbst das Blasen nach Vorschrift ist bei ihr gut! Damit hätte ich so nicht gerechnet.
Wechsel zum GV: erst ein toller Ritt von ihr, sehr angenehme Missio, begleitet von ZK und Gas geben im Doggy bis die sonst recht ruhige Manu Laute des Wohlbefindens ausstieß.
Finale dann mit HE, was sie auch sehr gut und gefühlvoll beherrscht.
Das war ein tolles Zimmer mit einer sehr erfahrenen und netten Manu, die sehr genau weiß und erfühlt, was einem gut tut und auf der anderen Seite auch für sich einfordert.
Mit ihr kann man sich auch sehr schön unterhalten - ein bisschen frech, frivol und lustig -, was wir vor, während und nach der "Performance" auch taten.

Am Spind gab es dann die wohlverdienten 40430.

Nach dem Duschen noch eine Kleinigkeit gegessen und etwas ausgeruht, dann aber auf den Heimweg gemacht, da es gar nicht mehr besser werden konnte. Das war wieder mal ein sehr schöner und befriedigender Ausflug nach Velbert.

Geändert von Elrond17 (09.09.2017 um 09:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1804  
Alt 09.09.2017, 14:16
Benutzerbild von carlos76
carlos76 carlos76 ist offline
Der Osmane
 
Registriert seit: 07.02.2012
Beiträge: 390
Dankeschöns: 9919
Beitrag Sonntag aufm Hügel, Acapulco, 03.09.2017

Eigentlich wollte ich das hässliche Wort "ungefickt" in die Überschrift meines Berichtes einbauen, aber hey, es geht doch hier nicht ums Ficken, sondern ums Lesen und wieso soll ich den interessierten Leser von einem Klick auf meinen Bericht abhalten?

Ja, es war ein zimmerfreier Besuch. Keine meiner favorisierten Damen war zugegen. Eingetrudelt bin ich so nach 19 Uhr und das Lineup war quantitativ (30 DL) und qualitativ (rein optisch) überdurchschnittlich gut. Wie immer eigentlich. Aber wie unser geschätzter Powerclubber Elrond oben schrieb, hatte auch ich keine Lust auf einen Optikhappen mit absehbarem Ablauf Ich betrachte solche Optionen eben nicht als Wundertüte, sondern als klar deklariert

Mischa, die geile Sau, war z.B. auch da. Aber selbst auf diesen Optikschuss hatte ich keine Lust, sorry

Sonst war alles wunderbar. Während ich da so rum saß, spielte ich Hobby-Architekt und baute den Laden im Geiste um. Erste Aktion: Pool mit Beton füllen Die restlichen Maßnahmen erläutere ich in den nachfolgenden Berichten
Mit Zitat antworten
  #1805  
Alt 10.09.2017, 03:01
Benutzerbild von Winnetou Kowalski
Winnetou Kowalski Winnetou Kowalski ist offline
Tippen ist bääh ... aber
 
Registriert seit: 22.04.2010
Ort: Mitten in'n Pott
Beiträge: 1.723
Dankeschöns: 25870
Standard Einhornreiten im AcaV

.




Ankunft:

Mittwoch, d. 06.09.17, ca. 16:15 Uhr,



TÄGLICH 10-13 UHR & So -Do 21-03 UHR
30,-€ EINTRITT,
sonst 40 €


Darin sind folgende Leistungen im Acapulco enthalten:
- Softdrinks
- Handtücher, Bademantel, desinfizierte Badeschuhe
- Frühstücksbrunch ab 10.00 Uhr
- Mittagsbuffet ab 14.00 Uhr
- Abendbuffet ab 18.00 Uhr


Die Mädchen haben sich auf 40 € pro 1/2 Std. Zimmerzeit geeinigt - zuzüglich Sonderwünsche. Diese bitte mit den Mädchen absprechen.



Die Empfangsdame (ED) Aylin lässt mich ein und gibt mir Schlüssel und Bärenfell.

Während ich mich nach der Dusche abtrockne, höre ich von nebenan das mächtige Gegrunze von der Paarung der See-Elefanten: Das muss ich sehen!
Als ich neugierig ins Schwimmbad renne, zieht dort aber lediglich ein einsamer Eisbär seine ca. 100.000 Runden im Pool.
Watt ein Scheiß-Leben.
Für das Geschnaube hätte er auch ficken können.


Anschließend habe ich mir erst mal einen Kaffee geholt und mich umgesehen.


Lineup:

16:00 Uhr
ca. 15 Girls
ca. 15 Gäste

und damit es zusammen steht:

21:30 Uhr
ca. 30 Girls
ca. 35 Gäste


Die berüchtigte "weiße Wand" der Herren stellte sich aber heute nicht ein.



Sonstiges:

Gleich beim Betreten der Halle habe ich Putri im Arm, winke Carla zu und kuschel dann mit
Dasha.

Tina, die Ex-CEF von GoE macht u.a. die Theke.

Hanna war heute nicht da - aber Kate, Loredana, Ionella, Chrystal und dann sehe ich tatsächlich, wie der hübscheste Fickfloh aller Zeiten auf mich zufliegt: Lucy, D ist seit 1 Woche dort und für mich neu ... ein riesiges Rücken-Tatoo.


Auffällig empfand ich heute die "Beschallung" mit Lala nach 22:00 Uhr.
Entweder war niemand dafür zuständig, oder derjenige nahm es nicht ernst. Minutenlange Grabes-Stille wurde abgelöst von brachial einsetzendem Getöse, welches wiederum abgebrochen wurde wegen falscher Sender/Titelwahl (?) um erstmal wieder Stille zu verbreiten. Dann lief mal 'ne gute Mucke an ... und wurde wieder abgebrochen.
Kann ja mal passieren, aber über den Zeitraum geht es schon gehörig auf den Sack!







Ficken:

Name: Amanda
Alter: ca. 25 Jahre (?)
Herkunft: Ungarn
Größe: ca. 1,70 m, schlank, etwas größerer weißer Arsch
Haare: rot, halblang
sehr hellhäutig
Cups: A/B,
Intimrasur: Blank, sauber, gepflegt
ZK: steigert sich von zaghaft, schüchtern auf gut
Nähe: natürliches, nettes Mädel.
Franz: OK
EL: ?
Ficken -mit: 1-Stellungs-Kampf (ich habe ihr gezeigt, wie spitzenmäßig ich mich reiten lassen kann. "Stell' Dir vor, Du darfst ein Einhorn reiten."
Sprache: kein deutsch, wenig englisch (+Hu)
Wiederholungsgefahr: 90 %
Dauer, Kosten: 30 Min - 40 €, kein Tipp (man soll nix übertreiben)




Essen:
abends bis 22:00 Uhr
gefüllte Paprika mit Reis, Rindergulasch, Spagetti, frittierter Fisch, Salat usw.



Heimritt:

Ich bin gegen 23:00 Uhr gemächlich nach Hause geritten und freue mich auf den nächsten Besuch dort.


Abspann:

Ja, es fiel mir sehr schwer zu gehen, als der Chor der DL's zum Abschied das folgende Lied sang:.




Hugh

.
__________________
Gruß
Winnetou Kowalski

Lieber breitbeinig als engstirnig

Mit einem Klick auf die Waage (rechts oben in JEDEM Beitrag) kann man sich bedanken - Versuch's mal.
Mit Zitat antworten
  #1806  
Alt 10.09.2017, 16:33
ROLEX2017 ROLEX2017 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2017
Beiträge: 1
Dankeschöns: 30
Standard

Hatte das "Vergnügen" mit Greta.
Greta hat tolle schwarze Haare und eine super Figur. Sie kommt aus Rumänien. Gesicht auch recht attraktiv. Sie macht einen etwas arroganten Eindruck.
Ich ging trotzdem das Risiko ein mit ihr auf das Zimmer zu gehen. Ich buchte eine Stunde. Der Service war aber für einen Club miserabel. Körperkontakt vermieden. Küssen oder Fingern sowieso nicht. Da kann ich auch gleich ins Laufhaus gehen, das sind sie zumindest versauter.

Nach 30 Minuten beendete ich die Session und drückt ihr 40 Euro in die Hand

Also mein Tat: Finger weg von Greta

Sorry das mein Erstbericht direkt eine Warnung sein muss.
Mit Zitat antworten
  #1807  
Alt 10.09.2017, 23:43
Benutzerbild von Raw
Raw Raw ist gerade online
Frauenheld
 
Registriert seit: 26.09.2015
Beiträge: 556
Dankeschöns: 19078
Standard Acapulco: Erkältungsprophylaxe für Freier

Da ich schon den ganzen Tag kalte Füße habe und befürchte eine Erkältung zu bekommen, möchte ich heute mal was für meine Gesundheit tun.

Ich überlege, mir ein scharfes Curry beim Thai zu ordern und mir danach ein heißes Bad einzulassen, aber das erscheint mir dann irgendwie doch zu langweilig und konventionell.
Also denke ich mir ein interessanteres Alternativprogramm für Freier aus.

Ich fahre ins Aca, wo ich gegen 19 Uhr freundlich eingelassen werde.
Bei der Einlassdame erwerbe ich auch noch einen 5-Euro-Getränkebon, den ich nach dem Umziehen und Duschen an der Bar umgehend gegen eine 0,25-Liter Flasche Rotwein einlöse.

In der Abendsonne auf der Dachterrasse schlürfe ich dann genüsslich mein großes Glas Rotwein. Der schmeckt sogar gar nicht mal schlecht, aber warme Füße beschert der allein mir trotzdem noch nicht.

Also begebe ich mich in den Barraum, um nach einer heißen Frau Ausschau zu halten, die mein Blut endlich wieder in Wallung bringen kann.
Im Hauptraum sind zirka 15 Frauen und etwa eben so viele Männer zu sehen. Einige Frauen und Männer sind aber auch Draußen und rauchen. Und auf den Zimmern werden sicher auch noch welche zu tun haben.

Nach einer Zimmergespielin muss ich dann allerdings gar nicht lange suchen.
Unmittelbar nachdem ich mich auf ein freies Sofa setze, lächelt mich Soraya (21, Ru) auffordernd an, und da ich nicht minder auffordernd zurück lächele, kommt sie umgehend zu mir rüber gestöckelt, setzt sich zu mir und flirtet mich an.
Da ich sie optisch echt lecker finde und sie heute schon öfters interessiert angeschaut habe, hat sie auch leichtes Spiel bei mir.

Soraya ist sehr schlank (KF32) mit A-Cup-Tittchen und Mikroarsch.
Ihre dunklen langen Haare hat sie auf dem Kopf zusammensteckt und sie ist nicht übertrieben, aber mit ihren mit schwarzem Kayal umränderten Augen doch auffällig geschminkt.
Im Gespräch kommt sie sympathisch rüber und sagt, dass sie erst seit drei Tagen hier sei.
Küssen, meint sie, würde bei ihr 20 Euro Aufpreis kosten. Darauf verzichte ich dann mal dankend und entscheide mich in Erwartung eines zumindest sympathischen Optikficks für die 40-Euro-Variante.

Auf dem Zimmer geht es dann mit Rummachen inklusive streicheln und gegenseitigem Nippel lecken los.
Beim gummierten Blowjob hält Soraya schön Augenkontakt und leckt dabei aufreizend am Schaft auf und ab.
Beim Sex ist sie weiterhin nett und zugewandt.
Zunächst reitet sie auf mir und fordert dabei ein, dass ich ihr weiterhin ihre Möpsen bespiele.
Als nettes Intermezzo beim Stellungswechsel bietet sie mir eine keine Masturbationsshow und lässt mich zusehen, wie sie sich mit gespreizten Beinen die Klit rubbelt. Mir gefällt das – ich hab sie ja schließlich nicht zuletzt wegen ihrer Optik gebucht.

Bei der darauf folgenden Missionarsstellung wichst sie sich weiterhin stöhnend die Klit und bietet somit die Illusion, dass auch sie ihren Spaß hat.
Nach einiger Zeit befülle ich dann das Tütchen.

Nach Säuberung und Ankleiden bekommt Soraya 40 Euro für zirka 23 Minuten Zimmerzeit, wobei ich sie auch nicht explizit darum gebeten habe, noch bis zum Ende der CE zu bleiben.

Soraya ist zwar kein Servicewunder, aber ich habe sie als sympathische, hübsche, faire und kundenorientierte Junghure kennen gelernt.
Viel mehr als rummachen, blasen und ficken hat sie vermutlich zumindest momentan noch nicht im Angebot. Was sie macht, hat sie mir aber recht nett und stimmungsvoll präsentiert, sodass ich Spaß hatte mit ihr.
Und Minimalismus ist darüber hinaus ja auch eine anerkannte Kunstform.

Nach diesem erbaulichen Optikquickie habe ich dann tatsächlich nicht nur warme Füße, sondern mir ist insgesamt recht warm. Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert.
Da gehe ich dann erst mal kalt duschen und setze mich mit einem Kaltgetränk an die frische Luft.

Nach einiger Zeit bekomme ich Hunger und esse Gulasch und Nudelpfanne.
Das schmeckt mir gut und führt außerdem dazu, dass ich mich nun von meinem Vorurteil verabschieden muss, dass die im Aca nur Grillteller können.

Um meine heutige Gesundheitsvorsorge zu komplettieren, gehe ich nach dem Essen noch in die Sauna.

Fast hätte ich mich dann noch von Andrea zu einem zweiten Zimmergang bezirzen lassen, entschließe mich dann aber doch heute mal lieber halblang zu machen, und verlasse das Acapulco gegen 21 Uhr.

Ich habe mich heute zwar nicht sehr lang im Aca aufgehalten, aber dafür war ich eigentlich rundum zufrieden.
Die Stimmung im Aca war entspannt, aber nicht langweilig. Das Lineup war ansprechend, die Sauna heiß, das Essen schmackhaft und der Zimmergang hatte auch so seinen Charme.


Raw

PS: Mist, jetzt bekomm ich schon wieder kalte Füße - ich glaub', ich muss nochmal los...

Geändert von Raw (11.09.2017 um 09:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1808  
Alt 15.09.2017, 18:31
Benutzerbild von Stopper
Stopper Stopper ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2010
Beiträge: 559
Dankeschöns: 8967
Reden Regentag im Aca

Letzten Freitag zum Ende einer turbulenten Woche und Anfang eines feierstressigen Wochenendes nochmal Zeit für nen Clubbesuch gehabt und das Aca lag einfach günstig.
Natürlich gefragt worden ob ich das Mistwetter bestellt hätte, nein auch mir wäre es lieber gewesen die Terrasse richtig benutzen zu können.

Noch vor 14 Uhr da gewesen und festgestellt es sind im Gegensatz zu meinem letzten Besuch weniger als Jungs da, blieb auch die ganze Zeit so obwohl alle mehr wurden.

Hatte eigentlich auch direkt irgendwie Druck, aber fixte mich keine an also erstmal kurz in die Sauna. Gesehen dass ne blondgefärbte Wohlproportionierte erschien. Trotzdem noch kurz in den Pool, mädelsfein gemacht und zu ihr gesetzt.
Stellte sich als Delia, natürlich aus Rumänien vor. Unterhaltung lief englisch ging ganz ordentlich, die Zimmerfrage kam schnell, zu schnell . Dort ging es im Stehen schon mal echt gut los. Delia erzielte auch schnell Wirkung, klar so geladen wie ich war.
Delia ausgepackt und gut in der Hand liegende leicht der Schwerkraft nachgebende freigelegt.
Auf der Spielwiese ging es weiter, da er schon gut stand kam das Gummi schnell drum und sie begann auf mir. Der wurde irgendwie mechanisch gefühllos auch als ich mitmachen durfte und sie begann komisch rumzustöhnen (wohl um mich endlich zum Abschluss bringen zu können) wurde es nicht besser.
Wechsel geiler Anblick ihrer schön wippenden im Spiegel und so konnte ich ihr endlich geben was ich loswerden wollte.

Hätten jetzt noch was Zeit zu ausschmusen gehabt Delia gab mir allerdings das Gefühl mich möglichst schnell loswerden zu wollen.

Tschuldigung Delia hat gut begonnen aber dann.

Danach wieder in die Sauna, ausgeruht, noch die Grilltime genossen und oben, da war es einfach heller gelesen. Außerdem sieht Mann da die Mädels viel besser als unten in der Kontaktbeleuchtung. Nochmal in die Sauna und den Versuch unternommen die Würstchen wieder auzuschwitzen.

Hätte so langsam was Süßes brauchen können. Liana (schwarzhaarig süß schmal und mit Brille) und Sascha (gefärbt rothaarig) kennen gelernt, beide natürlich aus Rumänien, aber irgendwie keinen Draht zu beiden gefunden.

Ne hübsche Schwarzglattlanghaarige erspäht und zu ihr gesetzt.- Stellte sich als Alexandra natürlich aus Rumänien vor. Da sich bei diesem Namen sofort wieder die Erinnerung an eine langjährige StammDl aus einem anderen Club einstellte mit der ich sogar „Silberhochzeit“ feiern konnte und ich den Duft ihrer Haare sofortwieder in der Nase hatte, musste ich leider ablehnen. Da war der Kopf irgendwie stärker als …….. obwohl ich damit dieser Alexandra wahrscheinlich Unrecht getan habe, Verzeihung.

So bei ner schwarzlanghaarig Lockigen gelandet, die sich auf ner Couch neben der Bar positioniert hatte und da schon mit fast allen Gästen rumgeschäkert hatte.
Stellte sich als Nelly natürlich wieder aus Rumänien vor.

Da sie wirklich echt locker lustig drauf war und sich auch schon was regte ging es ab aufs Zimmer. Dort ging es sofort sehr intensiv los. Nelly aus ihrem Outfit geholfen und süße freigelegt. Auf die Spielwiese gewechselt und einfach weiter gemacht . Mittlerweile hatte sie meine Schwachstellen raus, begann ihr Wissen schamlos geil auzunutzen, hatte ihn schnell extrem betriebsbereit und das Gummi kam drum.
Obwohl das Gummi schon drum war und ich dachte es geht so weiter erst nochmal.
Damit und mit und intensiven Streicheleinheiten erzielte Nelly so viel Wirkung, dass ich mehrmals kurz vor dem Platzen war. (Wäre das eigentlich als Aufnahme aufpreispflichtig gewesen, obwohl alles ins Gummi gegangen wäre?)

Kam allerdings leider nicht dazu, da sind mir wohl meine zahlreichen Saunasessions dazwischen gekommen.
Stattdessen legte sich Nelly auf den Rücken rieb mit ihren Fingern über die M… und forderte gibs mir komm schon. Nelly schlang ihre Beine um meinen Rücken, bewegte sich gut mit und brachte uns so zum finalen Höhepunkt.

Danach noch nett ausgekuschelt und klar hatte sie sich was dazu verdient .

Danke Nelly für den Höhepunkt des Tages, können wir gerne wiederholen.

Noch mal kurz in die Sauna und den Laden immer noch bei Regen sehr befriedigt und verlassen.

Gruß Stopper
Mit Zitat antworten
  #1809  
Alt 17.09.2017, 14:52
Loewe1974 Loewe1974 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2013
Beiträge: 166
Dankeschöns: 1460
Daumen hoch mein Erstbesuch im Acapulco in Velbert

Gestern Abend gegen 18 Uhr habe ich zum 1. Mal das Acapulco in Velbert besucht. Sonst bin ich Stammgast im Acapulco Gold in Ratingen.

Hier eine kleine Einführung für die FKs, die den Club noch nicht kennen:

Nach Betreten des Clubs wurde ich von der ED nett empfangen. Sie gab mir ein Eisbärenkostüm und 2 Schlüssel, einen für die 1. Umkleide und einen für ein Wertfach links neben der Bar. Es gibt 2 Umkleiden, auf die man vom Eingangsbereich aus zuläuft. In der 1. Umkleide sind die Gänge ziemlich eng, da dort viele Spinde untergebracht sind.

Weiter gehts in einen Duschbereich mit 5 Regenduschen. Vom Duschbereich läuft man auf den Pool zu, links vom Pool ist der Hamam, am linken Ende des Pools führt eine relativ steile Treppe nach oben. Dort sind das Kino, Zimmer, Sitzgelegenheiten, ein Aussenbereich mit dem Restaurant, dahinter ein Aussen-Bereich zum Relaxen.

Unten hinter dem Pool ist eine Massageliege, die Masseurin war gut gebucht, dahinter befinden sich eine Dampfsauna, die defekt war und eine Sauna mit einem Blick auf den Hauptraum. Rechts im Hauptraum ist die Bar, links eine Tanzstange, als Sitzgelegenheiten gibts Barhocker, Stühle und weisse Sofas. Am Ende gibts einige Zimmer.

Das Publikum war zu 2/3 südländisch und 1/3 deutsch. Das Essen war auch mehr südländisch ausgerichtet, es gab einen Spiess mit Hähnchendöner, Diverses anderes Geflügelfleisch und Steaks vom Schwein. Dazu ein paar Salate, Pommes und verschiedene Saucen, der Zazaziki war lecker

Jetzt zum Wesentlichen, den DLs: Es waren für jeden Geschmack Frauen dabei, von Skinny bis mollig, von Anfang 20 bis zur Milf, auch einige Frauen mit Silikonoberweite, die oben ohne waren. Im Gegensatz zum Acapulco Gold animieren die Frauen nicht, sie machen nur mit netten Blicken auf sich aufmerksam.

Ich hatte mir eine grosse mollige Frau ca. Mitte 20 ausgesucht, sie wurde mir 2 mal vor der Nase weggebucht, nach dem 2. Zimmer habe ich sie nach dem Frischmachen sofort angesprochen, direkt holte sie einen Schlüssel und es ging aufs Zimmer.

Dort zunächst die Frage, wie lange ich möchte und ob sie lieber langsam oder schnell blasen soll, ich sagte ihr, 30 Minuten und lieber langsam blasen. Es ging los mit Körperküssen, nach ZK habe ich sie nicht gefragt und einigen spanischen Einlagen, ihre grosse OW hat sie dabei gut eingesetzt. Danach hat sie mir gefühlvoll einen geblasen und auch die Kronjuwelen verwöhnt. GV hatten wir in der Missio mit ihren Beinen über meinen Schultern. Nach dem Sex hatten wir noch einen netten AST. Die DL heisst übrigens Elisa, ist halb Spanierin und halb Rumänin. Eine Wiederholung gibts gerne.

Nach dem Zimmer bin ich duschen gegangen, danach habe ich mir oben einen Dönerteller zusammengestellt.

Gegen 21:30 habe ich zufrieden und entspannt den Club verlassen, von der ED wurde ich gefragt, ob es mir gefallen hat, was mir in Ratingen und hier jeweils besser gefällt.

Fazit: ein etwas grösserer Club mit vielen DLs für jeden Geschmack. Von dem Renovierungsstau hatte ich ja in einigen Berichten gelesen. So schlimm fand ich es nicht. Was gar nicht ging, war z.B. die offene Steckdose in der Toilette neben dem Hamam, in dem Zimmer, wo ich mit Elisa war, löste sich die Tapete von der Wand. Die sollte zumindest mal festgeklebt werden. Klar in Ratingen wurde viel in die Renovierung der Zimmer investiert, dann kann im Partnerclub nicht auch soviel gemacht werden, aber eine neue Steckdose und etwas Tapetenkleber kosten nicht viel.
Mit Zitat antworten
  #1810  
Alt 29.09.2017, 11:29
Starfox Starfox ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2016
Beiträge: 4
Dankeschöns: 342
Standard Nach oben

Am Mittwoch hatte ich endlich Zeit, mal das Acapulco zu erkunden.
Für mich eine etwas weitere Anfahrt als zum Gold.
Auf dem Parkplatz hinten einen Platz erwischt. Am Eingang stand
eine Wagenladung neuer Hühner...das sah schon mal gut aus, was
jetzt bald im Acapulco arbeiten wollte..... :-)

Drinnen nett begrüßt worden, als Ersttäter geoutet und von
einem Super Model nett herumgeführt worden.

Schon beim Herumführen wurden meine Optiksinne leicht überfordert :-)

Groß ist es und die Terasse oben stelle ich mir bei gutem Wetter
interessant vor.

Unten im Barraum war die Essensecke gut besucht. Hat mich aber
weniger interessiert. Hab' mein Augenmerk lieber auf die zahlreichen
weiblichen Gästen, von denen es einige sehr gut aussehende gab, gerichtet.

Voll war es. Mindestens 35 Frauen. Was auffällt ist, das viele Frauen nicht
auf den weissen Sofas sitzen, sondern sich lasziv auf den Sofalehnen räkeln.
Das gewährt schon einladende Aussichten, die zum dahinterstellen verleiten könnten ;-)

Da nur mit Blicken animiert wird, muss man sich schon zu den Damen bewegen und sich irgendwie aufs Sofa quetschen. Hier habe ich keine langen Gespärche erlebt. Wohl aus Platz und Zeit Problemen.

Ich habe mich für ein Top-Model (Ilaria ?) entschieden. Ausser den Standardfragen und der Frage,
ob ich ein Trio wünsche, gab es nicht viel zu bereden.

Ab aufs Zimmer, um es kurz zu machen, toll (aussehende) Frau, zwei gehauchte Küsse, wenig Nähe.
Lecken, Blasen ok. Ansonsten schnell vorbei. Bereue es aber nicht.

Was mir noch aufgefallen ist, viele Dame schlenden nackt, mit zufriedenem Lächeln, aus dem Verrichtungs-Zimmer zur Theke.
Es gibt(Stamm-)gäste (?) bei denen die ein oder andere Dame Stunden verweilt.

Insgesamt ein interessanter und befriegender Aufenthalt mit Luft nach oben.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
acapulco, acapulco velbert, fkkacapulco.de, saunaclub, velbert, wellnessberg

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Babylon, Elsdorf Uncle Coffee Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 842 Heute 11:07
Samya: Berichtethema albundy69 Samya, Köln 2237 21.11.2017 21:03
TL: Berichtethema immi Köln, Bonn 64 20.07.2017 02:47
CLL: Berichtethema Honeyslab Archiv Laluna Moers Alt 262 16.09.2013 15:10
Sudbad: Berichtethema Loodar Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 127 08.04.2012 10:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:10 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de