freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #961  
Alt 23.08.2017, 22:22
Sweetteenylover Sweetteenylover ist offline
GF6-Fan
 
Registriert seit: 13.02.2010
Beiträge: 129
Dankeschöns: 1685
Standard Meine Verena-Entjungferung

Ich durfte kürzlich meine Verena-Entjungferung feiern, da ich nach 21 Jahren Saunaclub-Erfahrung das erste Mal dort war. Ich war in jeder Hinsicht positiv überrascht, was schon mit der äußerst freundlichen Begrüßung durch die symphatische Thekenbedienung Enime begann. Des Weiteren waren dort gleich mehrere girls, die ich trotz meiner sehr hohen Ansprüche diesbezüglich als wirklich hübsch bezeichnen würde, namentlich Andrea, Alina und Denisa, aber auch noch 1-2 weitere. Ich hab mich dann letztlich nach langem Entscheidungsprozess für Andrea entschieden (25 min), mit der ich in jeder Hinsicht absolut zufrieden war! Ich werde bestimmt wiederkommen, dann aber vor Happy-Hour-Beginn zugunsten eines höheren CDL/Eisbären-Verhältnisses.
Mit Zitat antworten
  #962  
Alt 28.08.2017, 14:28
powerxxl powerxxl ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2012
Beiträge: 1
Dankeschöns: 23
Standard Heute mal FKK Verena in Dortmund

Kenne die beiden anderen Läden des Veranstalters in Duisburg (Venus) und GE (Grimberg) also heute mal Dortmund.
Telefonisch erfahren, dass 8 Girls da sind.
Als ich kam NUR 15euro berappt, da vor 11h. Da waren auch 3-4 Mädels innerhalb meines Geschmacksrahmens. Ina 24 rum, die erste Nummer. Sehr lieb, ZK ok, "nur" mit Gummi geblasen (seit dem 1.6. Vorschrift!) und nett eingelocht. Nach meinem Erholungspäuschen, haben sicher 6-8 Eisbären den Laden gestürmt, und die "attraktiveren" Damen waren auf die Zimmer verschwunden. Da bin ich auch los, denn die 2-3 Dicken wollte ich dann auch nicht (Ina hat schon ganz schön Popo, aber ein sehr hübsches Gesicht).
Fazit: nööö, wenn ich nicht in Dortmund zu Tuen habe, dann lass ich das.
Mit Zitat antworten
  #963  
Alt 29.08.2017, 10:50
Benutzerbild von amante
amante amante ist offline
Liebhaber
 
Registriert seit: 04.08.2012
Beiträge: 489
Dankeschöns: 9179
Standard meine Topp-DL

Zitat:
Zitat von powerxxl Beitrag anzeigen
und die "attraktiveren" Damen waren auf die Zimmer verschwunden
Dann war ich wohl einer von den anderen Kerlen. Gestern zu HH-Time seit ca. 3 Wochen mal wieder in der Verena gewesen. Eine der
Zitat:
Zitat von powerxxl Beitrag anzeigen
"attraktiveren" Damen
gesichtet und nach zügigem Umziehen und Duschen mit einem Kaffee bewaffnet direkt zu ihr auf die Couch.

Kristina

Wir kennen uns inzwischen gut. Hatte schon mal Anfang des Jahres von ihr berichtet (http://freiercafe.org/showpost.php?p...&postcount=935) und habe danach noch etliche Zimmer mit ihr gehabt. Die letzten 3 Monate hatte es sich irgendwie nicht mehr so ergeben und so gab’s erstmal ein großes ´Hallo´ und etwas Gequatsche auf der Couch, was sich so getan hat. Und als das soweit alles durchgehechelt war, schmiegte sie sich in meinen Arm und knutschte mich. Und sofort war mir wieder klar: wenn die viel zitierte Chemie stimmt ist

Kristina eine der besten Knutscherinnen ever

Sanfte zarte Lippen. Verspielte Zunge. Dabei dieses Anschmiegen und mal die Augen geschlossen, mal erwartungsvoll geöffnet. Ich hatte das Gefühl, der lang ersehnte boyfriend ist wieder zurück, so gab sie sich.

Und dann ab aufs Zimmer. Wohlgemerkt, wir kennen uns. Jeder weiß, was der andere mag, und so ging das Gekuschele und Geknutsche nach und nach und Berührung der Haut und dann der intim-erotischeren Zonen über. Lecken über die Nippel zur Mu. Langsames reizen der Klit, Feuchtigkeit schmecken, mich dann ihr überlassen, beobachten und spüren, wie sie mich mit Blasen, Schaft-und-Eier-Lecken so nach und nach in den Wahnsinn treibt. Dabei sind ihre Hände und Finger auch im vollen Einsatz.

Irgendwann signalisierte der innere Geilomat: Ficken. Da Ganze dann in der Missi über langsames Genussficken bis hin zum tiefen verlangenden Zustoßen noch weiter gesteigert und schließlich hat sie mich dann über den ´point of no return´ geritten.

Säubern, Ausklingenlassen mit noch etwas Kuscheln und Knutschen: der perfekte GF6.

Kristina x-mal

Sie ist für mich über die vielen gemeinsamen Zimmern zu einer der besten GF-DLs, und nicht nur in der Verena, die ich in meiner P6-Karriere kennengelernt habe, geworden.

Ich glaube, die Ausdauer hat und auch die damit verbundenen Ausgaben haben sich gelohnt

In diesem Sinne

Gut Stoß

Geändert von amante (29.08.2017 um 10:54 Uhr) Grund: Ortho
Mit Zitat antworten
  #964  
Alt 13.09.2017, 17:18
DeKlomp DeKlomp ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2017
Beiträge: 1.181
Dankeschöns: 6775
Standard

Zitat:
Zitat von Bankster Beitrag anzeigen
Als sie mir einmal mit wogendem Busen entgegenlief, um einem Gast zu öffnen, hat es mich längs auf das Sofa umgehauen.
Wenn ich einst beim Ableben meinen Lebensfilm vor meinem geistigen Auge sehe, wird diese Szene mit Sicherheit enthalten sein.

Joh so in etwa wünsche ich mir das auch immer!
Am Besten sie reitet mich dazu noch .
Dann "Schuß" und "Film aus"

DeKlompen
Mit Zitat antworten
  #965  
Alt 16.09.2017, 04:49
Benutzerbild von el Caesse
el Caesse el Caesse ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2012
Beiträge: 138
Dankeschöns: 7051
Daumen hoch Kurzbesuch in der Verena

Auf dem Weg nach Dortmund erreichte mich die Nachricht, dass der Kunde kurzfristig abgesagt hatte. Welch ein Glück, denn das freie Zeitfenster sollte gut genutzt werden. Mit ein wenig Glück sollte ich vor 11 Uhr eintreffen.
Es klappte. Zum HH Tarif von 15 Euro eingecheckt.

Ich traf auf Larissa und signalisierte ihr meinen Buchungsabsicht, wenn ich mich fickfertig gemacht habe.

Der Club selbst ist wie alle RTC auf das Notwendige ausgerichtet. 8 oder 9 nackte Spalten erblickte ich. Durchaus nett anzusehen aber kein wirklicher Optikburner.
Larissa gibt an, schon in einem kleinen Club in Dortmund gearbeitet zu haben.

Es wird dann herrlich geknutscht und schön gefummelt. Das fängt ja mal geil an. Larissa hat keinerlei Berührungsängste.
Schnell aufs Zimmer. Sie zeigt mir ihre Kehrseite als sie das Handtuch ausbreitet. Mein beherzter Griff und ich ziehe ihre Pobacken auseinander. Schöner Anblick. Auf hohem RTC Niveau geht es zielgerichtet weiter. Tiefe Zungenküsse. Beim Franze zeigt sie sich als Zungenkünstlerin.

Beim Verkehr lasse ich mich erstmal genüsslich reiten und knete ihre Pobacken. Beim Doggy ziehe ich meinen Freund immer wieder ganz heraus um ihn dann wieder bis zum Anschlag zu versenken. Die kleine geile Sau macht das Spiel mit und vermittelt als Tagesjungfrau den eigenen Spaß.
Nach dem Finale und Klärung der finanziellen Modalitäten ging es zum nächsten Termin.
Es war eine schöne Pause, die nach einer Wiederholung ruft.
Mit Zitat antworten
  #966  
Alt 04.10.2017, 20:30
Benutzerbild von derk.
derk. derk. ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2012
Beiträge: 62
Dankeschöns: 970
Standard Alina so süß

Am Montag bin ich mal wieder in die Verena Villa gefahren.
7 Mädels waren vor Ort darunter Sonja 158 m und natürlich die allersüßeste Alina.
Schätzungsweise 175 -180 m groß und alle Konfektionsgröße von 34 dabei mindestens c/d Titts. Blonde Haare und ein süßes Lächeln, da konnte ich mich echt nicht mehr und setze mich neben sie. wir rauchen zusammen eine Zigarette wobei wir eine Menge Zärtlichkeiten austauschen auch kleine Zungenküsse waren darunter. Leider gestaltete sich die Konversation ein wenig schwierig da sie kaum Deutsch und genauso viel Englisch Verstand
Also landeten wir auf dem Zimmer dort angekommen. Enpuppte es sich als ein sehr angenehmes liebes volles Zimmer Alina war sehr bemüht aber man merkte noch dass sie recht jung war mit 21. glänzen konnte sie wirklich alles dafür geben Zärtlichkeit und auch das Liebesspiel war in Ordnung allerdings keine Profihaftes getue , ehr die Freundin von nebenan. Alle Stellung durfte ich ausprobieren bis auf die Doggy da war sie dann doch ein wenig zu eng gebaut oder ich zu groß. Alles in allem war es ein sehr schönes zärtliche Zimmer, was man doch gerne wiederholen möchte. Nach einer knappen Stunde war der Spuk vorbei bzw er das Liebes Zentrum wurde verlassen und ich bezahle sie nach den üblichen Tarif plus einen kleinen Tipp von mir

Alles in allem war es ein sehr angenehmer Ausklang des Abends Villa Verena, die glänzte dort mit leckeren hübschen Frauen obwohl der Laden eher was schimmliges hat sind immer nette Damen anwesend

Nach zwei Stunden verließ sich zufrieden und befriedigt die Villa.
Das nächste Mal gerne Sonja oder auch wieder Alina oder beide zusammen.
__________________
Carpe Diem et Noctem
Mit Zitat antworten
  #967  
Alt 22.10.2017, 10:26
Benutzerbild von Schatz
Schatz Schatz ist offline
Ex-P6-Ruheständler
 
Registriert seit: 31.10.2009
Beiträge: 79
Dankeschöns: 2286
Standard Bewusstseinserweiterung mit Ruby

Zehn Frauen anwesend, drei „Blondinen“, sehr hübsche Damen insgesamt.

Ich entscheide mich ganz nach Bauchgefühl für

Ruby

Nein, nicht die allseits bekannte Reiseruby (Freude etc.), sondern eine ganz neue Ruby aus Rumänien. Alter unbekannt, das wollte sie mir nicht verraten, schätzen kann ich leider überhaupt nicht. Eben jung .

Ruby ist blond und an den richtigen Stellen sehr fraulich, mit Schuhen sicher 1,90m groß. Auf dem Zimmer fasst sie sich an ihre Brüste und drückt mir im Stehen erst mal ihre C-Cups ins Gesicht, an denen ich dann genüsslich sauge.

Ich tauche ab, um ihren Körper mit meiner Zunge zu erforschen, bis ich bei ihrer Muschi lande. Ich lecke sie erst sanft, dann etwas fester, und bespiele dabei ganz sanft mit meinem Daumen ihr Poloch. Und was macht sie? Sie schiebt ihren süßen Po energisch vor, bis mein Daumen in ihrem Hintern steckt, während ich sie weiter lecke.

Sie schleckt mich von oben bis unten ab und knutscht hingebungsvoll bis wild. Genau mein Ding! Dann bekomme ich den ultimativen BJ, lecken, nuckeln, EL, zwischendurch versenkt sie Schatz Junior immer wieder komplett, so dass ihre Nase und ihre Stirn auf meinen Bauch drücken. Irgendwie bewegt sich das alles zwischen soft, geil und sehr hart. Irre.

Mit der Hand zieht sie meinen Arsch noch näher heran, ich bin noch tiefer in ihrem Mund. Jetzt schleckt sie meinen Sack und meinen Arsch, ich taumel bereits halb weggetreten über die Grenze zur Bewusstseinserweiterung.

Gevögelt wird auch noch, ziemlich wild sogar. Auch als ich fertig bin hört sie nicht auf, mich anzufassen, zu knutschen oder Schatz Junior nochmal in ihrem Mund verschwinden zu lassen. Ich liebe das.

Sie ruft 30 Euro für 25 Minuten auf, ich traue meinen Ohren nicht, gefühlt waren das Stunden. Ich runde großzügig auf, das war jenen Cent zehnfach wert. Eine großartige Nummer mit einer echten Knallerfrau ohne Berührungsängste auf absolutem Spitzenniveau.

Über meine Erlebnisse mit anderen Damen kann ich jetzt nicht berichten, ihr werdet sicher verstehen, dass die jeweiligen Geschichten vor dem Hintergrund dieser Nummer mit Ruby bereits verblasst sind .
Mit Zitat antworten
  #968  
Alt 26.10.2017, 14:01
Benutzerbild von amante
amante amante ist offline
Liebhaber
 
Registriert seit: 04.08.2012
Beiträge: 489
Dankeschöns: 9179
Standard Neustart nach Urlaub

Nach 5 Wochen in der Wildnis von Kanada, über weite Strecken ohne Verbindung zur Außenwelt eine Tour bis in den NO zu den Inuit, bin ich total entwöhnt von jeglicher 6-Aktivität in der VV aufgelaufen.

Erstmal ´Hallo´ mit Gabi, bisschen gequatscht und dann dem Anblick weiblicher Ärsche, Titten und Mösen erlegen ab zu …

Tja, das LineUp war eher spärlich. Sech DLs da, aber, was für ein Glück, darunter meine beiden VV-Stammfrauen Aurelia (ex Gabi) und Kristina.

Bei Aurelia hab ich dann den ersten Druck abgebaut. Schon auf der Couch meldete sich KleinAmante, den Weg bis aufs Zimmer standen wir beide durch und angekommen war auch schon fast überfallartig reingekommen. Anblasen entfiel, beim EL brodelte es fast über und der GV einfach nur in der Missi war nach insgesamt 5 Minuten vorbei. Damit wollte es Aurelia nicht bewenden lassen. Sie blies zu einer weiteren Attacke, blies erfolgreich, sattelte auf und ritt mich ins Finale. Puuhhh. 5 Wochen Enthaltsamkeit hatten sich ein zweites Mal entladen. Gabi, sorry, Aurelia und ich kennen uns schon eine ganze Weile, und sie kennt jeden Knopf, den sie bei mir drücken muss … und ich genieße es, wenn sie drückt ….
Aurelia

Danach eine Weile an der Theke gequatscht, ne Runde sauniert und … es brodelte immer noch … ab zu

Kristina
Von ihr habe ich schon mehrfach berichtet ( http://freiercafe.org/showpost.php?p...&postcount=986, http://freiercafe.org/showpost.php?p...&postcount=935 ) und kann dem einfach kaum noch was hinzufügen. Lecken, Blasen, Ficken … alles Referenzklasse. Mit AFingern und KleinAmante als Blasinstrument die unglaublich geilen Melodien entlocken brachte sie mich ein weiteres Mal zum finalen Absch(l)uss.
Kristina - eigentlich viel zu wenig. Sie ist für mich eine der Topp-Service-Granaten schlechthin – und das Club-übergreifend – ever

Schön war´s, geil war´s … mit einem Service, wie ich ihn von beiden schon seit Langem kenne

In diesem Sinne

Gut Stoß

Geändert von amante (26.10.2017 um 14:20 Uhr) Grund: Ortho
Mit Zitat antworten
  #969  
Alt 31.10.2017, 19:37
Benutzerbild von sandmann
sandmann sandmann ist offline
Grandfather of Popp
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Woanders
Beiträge: 280
Dankeschöns: 13427
Daumen hoch Schönes Erlebnis

Schönes Erlebnis mit Julia

Jüngst war ich mal wieder in der Verena zu Gast,weil ich wieder alle meine Pflichten und Dinge die ich dringend zu erledigen habe,liegen ließ um poppen zu gehen.

Zur HH für 15€ eingetreten und von Julia die Tür geöffnet bekommen.

Julia:

-Rumänien
-Blonde mittel lange Haare
-Ca. 160cm groß
-Figur KF 36+
-Brüste B bis C Cups
-großes Tattoo am ich glaube rechten Bein


Dann bei einer der hübschesten Empfangsdamen aller Clubs den Obulus bezahlt und ab in die Umkleide.

Es waren 10 Mädels am werkeln zu früher Stunde und für meinen Geschmack darunter 3-4 hübsche Dinger.Ich war vom Line Up recht begeistert.
Trotzdem schwanden auf Grund von Buchungen meine Optionen für einen Zimmergang und ich erinnerte mich an das Mädel,welches mir geöffnet hat.
Kurz entschlossen bevor sie mir auch noch weggebucht wird zur Attacke geblasen.
Auf der Couch lief die Geschichte recht schleppend an und dachte fast es kommt gar keine Aktion von Julia rüber.
Aber ich hatte noch nicht ganz zu Ende gedacht,da hatte ich plötzlich ihre Zunge im Hals und meine Hände wurden an die Titten geführt.So is besser..fand ich...und fühlte mich wohl.

Der Zimmergang folgte natürlich:

Hier gab es dann vorbildlichen GF6.
Julia ging die Sache mit Schmuse und Streicheleinheiten an,ohne dabei zu vergesssen wirklich leckere und intensive Zungenküsse zu verteilen.Das hat mir sehr gefallen.

Julia bringt der steifen Flöte gekonnt die Töne bei und beherrscht die französische Sprache perfekt.
Das kann man echt als gelungenes Blaskonzert bezeichnen.Im realen Konzert gäbe das bestimmt „Standing Ovations“.
Die Popperei war ebenfalls echt klasse.Egal in welcher Stellung... Julia geht mit und gibt teilweise das Tempo vor.Das hatte für mich den Eindruck als wolle sie mir zeigen wie sie es gerne hat und vermittelte mir das Gefühl,als ob sie auch ein wenig Spaß beim Sex hat.
Und selbst wenn es nicht so war,so hat sie es sehr gut geschafft den berühmten Illusionsfaktor perfekt auszuspielen.

Ich war mit Julia äußerst zufrieden und kann sie nur empfehlen.

Völlig entsaftet wollte ich mich regenerieren um eine zweite Nummer zu machen,da mir ja wie gesagt noch andere Kandidatinnen gefielen,aber das hat sich dann doch leider nicht mehr ergeben.

Das bedeutet wohl das ich da noch mal hin muß,um die offenen Baustellen zu beseitigen.
Naja es gibt schlimmeres.

So long ...
Mit Zitat antworten
  #970  
Alt 05.11.2017, 11:00
formiculus formiculus ist offline
rüstiger Rentner
 
Registriert seit: 27.05.2016
Ort: In den Bergen
Beiträge: 67
Dankeschöns: 3360
Standard Premierentour Vol. 8

Nachdem in der VV die Happyhour ausgedehnt wurde, ist das ein ausschlaggebender Grund, dem Club einen Erstbesuch abzustatten und diesen Besuch natürlich auch so subjektiv wie immer für das Forum zu dokumentieren.
Am späten Vormittag für 15 € bei einer leicht desorientiert wirkenden ED eingecheckt. Erste Überraschung: statt eines Bademantels gibt es große Handtücher zum drin Einwickeln - da muss ich mich erst dran gewöhnen.

Dem Umkleidebereich merkt man schon an, wie der Zahn der Zeit an ihm - wie am übrigen Interieur auch - genagt hat. Ich fühle mich wie in eine Sporthalle der 70er Jahre zurückversetzt.

Ok, nachdem die Reinigungsprozedur im Zwist mit einer sehr eigensinnigen Dusche abgeschlossen ist, hole ich mir erst einmal ein kaltes Erfrischungsgetränk an der Theke. Hier gibt es auch ein paar Karten zu den anwesenden DL, die allerdings meistens nur einen Namen beinhalten.
Ein Blick in die Runde ist aufgrund der rauchgeschwängerten Luft schwierig, ergibt aber: ca. 12 junge, nackte und recht hübsche, anscheinend überwiegend südosteuropäische DL und ebenso viele handtuchverhüllte männliche Besucher mittleren bis gesetzteren Alters - geordnet in der "bunten Sauerländer Reihe".
(Für die unter 60jährigen unter euch: Das ist ein Begriff aus der Tanzstundenzeit der Mitte des letzten Jahrhunderts. Dabei sitzen die Mädels sitzen auf einer Seite, die Jungs auf der anderen).

Der Anblick der vielen nackten Möpse und Hintern ist sehr schön, aber nur zum Gucken bin ich nicht her, ich will auch anfassen!
Deshalb setze ich mich zu einem der wenigen Mädels, die gerade keine Zigarette in der Hand halten:

Chanel, Rumänien
28 Jahre, blondierte lange Haare
erfreulich frauliche Figur (Vielleicht KF 38/40?)
C-Möpse, leicht hängend
hat ihr rudimentäres Deutsch angeblich im GP in Castrop gelernt

Nach einer kurzen Vorstellung bestelle ich für 30,-€ einen Zimmergang (25 min) - die dicken Möpse gefallen mir!
Auf dem Zimmer erweist sich Chanel jedoch als ein wenig "kitzlig", sodass leider kaum das Gefühl von Nähe aufkommt. Blasen kann sie recht gut, ist aber genau wie in der Missio allenfalls eher willig als engagiert. Deshalb will und kann ich die Zimmerzeit leider gar nicht voll ausnutzen. Ziel erreicht, aber WDF allenfalls 10%.

Anschließend noch ein Kaffe aus der Thermoskanne an der Theke, dann fahre ich nach Hause. Hier muss ich erstmal Kleider und Körper einer intensiven Reinigung unterziehen, um den penetranten Zigarettengeruch zu eliminieren.

Resümee: Für mich als Nichtraucher ist der Club leider keine Option - schade!

...to be continued...
__________________
Ich bin zwar nicht mehr so jung,
wie ich mal war,
aber ich bin auch noch nicht so alt,
wie ich mal sein werde!

Geändert von formiculus (05.11.2017 um 11:58 Uhr) Grund: Rechtschreibung
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
fkk verena, villa verena

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:40 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de