magnum saunacub erkrath
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #491  
Alt 21.12.2016, 08:52
Benutzerbild von GustavGanz
GustavGanz GustavGanz ist offline
Glücksbringer
 
Registriert seit: 27.08.2016
Ort: D
Beiträge: 115
Dankeschöns: 4868
Beitrag Jahresabschlusstour - Teil II - Grimbergsauna

Und heute, sage ich still:
Ich sollt
mich fügen, begnügnen,
ich kann mich nicht fügen,
kann mich nicht begnügnen:
will immer noch siegen.
will alles, oder nichts.

Für mich soll's rote Rosen regnen,
mir sollten sämtliche Wunder begegnen,
das Glück sollte sich sanft verhalten,
es soll mein Schicksal mit Liebe verwalten.
(Extrabreit + Hilde Knef)
Mehr ->

Einleitung:
Die Tour geht weiter oder nein - eigentlich geht sie zurück. Zurück in die 70er Jahre, in das Gelsenkirchener Barockzeitalter.

Der Club:
Die Grimme ist gut erreichbar trotz der Sperrung einer Brücke und somit muss man einen kleinen Umweg durch ein Wohngebiet fahren. Ich kenn sogar jemanden der dort wohnt, wollte erst kurz Hallo sagen aber dann dacht ich an kleine Ärschken und fuhr weiter. Der Parkplatz war zur Hälfte besetzt. Geklingelt, von einer hübschen, schlanken nackten Dame hereingelassen worden und mich bei Justina vorgestellt.
Insgesamt ist der Club dunkel, seeeehr dunkel. Wenn man von draußen kommt braucht man echt lange um seine Augen umzustellen. Und es ist überall dunkel, in der Umkleide, in den Duschen, im Hauptraum. Nur in den Zimmern ist es etwas heller, warum? Der Club aufgeteilt in vier Zimmer und die DL´s gerecht verteilt auf alle Zimmer.
Anwesend waren auch hier 10 DL´s, hauptsächlich Fraktion dünn mit kleinem Ärschken, aber auch Mona? (ist das die mit der süßen Bärentatze über der Brust) ist nett anzusehen und macht etwas Stimmung. Eine etwas proppere im Sekretärinnenlook hab ich noch gesichtet und Lilly ist jetzt auch nicht die schlankeste. Mein innerer Kompass leitete mich in Richtung einer blonden (blondierten) DL mit Löwenmähne aber dann verlief sich der Kompass und landete bei

Angie
(aus Bulgarien, Mitte 20, KF 32 mit B-Cups, ca. 47 kg, insgesamt super Figur und hübsches Gesicht, dunkelbraune Haare)

Sie sprach mich an und fragte mich aus aber in einer netten Art. Ihr Deutsch ist gut. Auf dem Sofa dann erste Annäherungen und gute ZK´s. Auch der folgende war überzeugend, sogar sehr überzeugend.
Oben auf dem Zimmer änderte es sich etwas. Sie blies kurz an und fragte dann nach Ficken. Na wo ich schon mal da bin. Ich weiß ja nicht, aber irgendwie hab ich da was anderes erwartet. Die von Angie aufgebaute Illusion vermittelte das Interesse einer Hausfrau beim Wäschewaschen. Hatte sie unten auf dem Sofa noch einen Augenaufschlag und ein paar frivole Blicke hatte sie auf dem Zimmer nur noch diesen "hoffentlich ist der bald fertig"-Blick. Komme ich nicht drauf klar. Sie hat dann technisch ohne Leidenschaft noch ein paar Sachen probiert aber ich hab ihr dann irgendwann erklärt, dass das mit uns beiden keinen Sinn hat.

Fazit:

(von 10)

ZK: auf dem Sofa hui, im Zimmer so lala
FO: der war gut
CL: nö
GV: kurzes Reiten, ansonsten lag oder kniete sie halt da
Porno: 40 %
GF6: 40 %
Illusion / Nähe: 20 %
WDF: 10 %
Extras: sie macht Anal (und auch sonst alles denk ich)
Abrechnung: 30,-€ + Schoko-Weihnachtsmann (den wollte sie aber auch nicht) / 25 Minuten
Kommunikation: recht gutes Deutsch
Sonstiges: ich will hier keinem Angie-Fan zu nahe treten, aber das war (mit mir) nichts - sie ist wohl zu jung für mich

Danach eine kurze Pause genommen, den Kompass neu justiert und mit meinen Sicherheitsparametern (Ü30, Lächeln, gutes Grundgefühl) neu eingestellt. So ein Kompass braucht halt nur die richtige Ansprache und dann sollte sich das Glück sanft verhalten, nämlich mit

Sofia
(evtl. auch Sonia, aus Bulgarien, 34 Jahre alt, KF 32, kleine A+-Cups, leicht schlaff mit großen Nippeln, gertenschlank, braungebrannte Haut, dunkelblonde Haare, fehlende Zähne oben, dennoch ein hübsches Lächeln)


Sie sass mir auf dem Sofa gegenüber und wir tauschten über mehrere Minuten lüsterne Blicke und mehr. Ich ging mir noch eine Cola holen und als ich zurückkam war mein Platz besetzt, aber neben Sofia war noch ein Platz frei.
* Jetzt mal wegen dem Namen. Ich könnt schwören sie hat Sofia gesagt, es müsste aber die im Forum von @Pattaya schon erwähnte Sonia sein - bitte um Richtigstellung falls ich falsch liege*
Auf dem Sofa erste Annäherung - sie fühlte sich gut an, zaghafte ZK´s, aufs Anblasen hab ich mal verzichtet.
Oben im Zimmer dann ein anderes Bild. Sofia kann Knutschen- und wie. ZK´s vom Feinsten. Dann - da ist noch Verbesserungspotenzial. Aufgesattelt und Sofia ritt als ob es kein morgen gäbe. dabei schaute sie mich lüstern an und kam auch immer wieder runter zu mir um weitere Zk´s auszutauschen. Dann in die Missio gedreht ohne auszukoppeln und weiter. Auch Doggy machte mit ihr richtig Spaß. Dann gab es einen weiteren Ritt im Reverse Cowgirl, da hatte sie keinen Rhythmus. Also noch mal in die finale Missio und wild knutschend zum Höhepunkt. Danach versuchten wir uns mit Händen und Füßen in einem AST.

Fazit:



ZK: ja, sehr gut - so soll es sein
FO: da geht noch mehr - bisschen mechanisch
CL: nächstes mal
GV: sehr gut, sie reitet sehr gut, ist sehr eng
Porno: 40 %
GF6: 85 %
Illusion / Nähe: 80 %
WDF: 80 %
Extras: keine Ahnung
Abrechnung: 30,-€ + kleiner Tip (5,-€) / ca. 30 Minuten
Kommunikation: kaum Deutsch
Sonstiges: eine tolle reifere Frau in den Anfängen ihrer Karriere (erst seit 5 Wochen da), gute Nähe, technisch geht noch was, hoffentlich leidet dann nicht die Illusion

Ich merke immer mehr, die Frauen mit denen ich gut klarkomme sind Frauen um die 30 bis zu 45 Jahren. Ausreißer sind natürlich immer erlaubt.
Dann geduscht und später von Sofia zur Tür begleitet worden.

Mein Fazit zur Grimme: Ich find es zu dunkel. Die anwesenden Kollegen waren noch muffeliger als in der Venus. Wenn ich ein Zimmer betrete sage ich Hallo. Da kam dann wenn überhaupt ein tiefes Grummeln zurück. Mmmh. Also nach zwei Etappen: Klarer Punktsieg für die Venus.
__________________
So sieht's aus, wozu der ganze Schwermut,
hör' lieber zu, blick' nach vorn und fühl' dich sehr gut.

Mit Zitat antworten
  #492  
Alt 22.12.2016, 20:01
mitanu mitanu ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 351
Dankeschöns: 9363
Standard Grimbergsche Puffprosa

Nach vielen vergeblichen Anläufen und einer vielversprechenden weihnachtlichen AWL mittags zum Premie-renanstich im Gelsenkirchener Lusttempel eingetroffen.

Erster Frust ob der chaotischen Parkplatzlage - alles vorm Haus voll, in der Umgebung war alles kosten-pflichtig... Ein paar Extrarunden gedreht und ein Schnellstecher verließ den Platz.

Eine junge, schnuckelige Teeny-DL (DIANA) ließ mich ein und übergab mich an JUSTINA, welche mich in die grimbergschen Internas einwies.

Nach den rituellen Waschungen und anlegen des Dresscodes ins Wohnzimmer eingerückt und die Lage sondiert. Viele hübsche und verlockende Nackedeis lächelten die Klubjungfrau an....

Lange brauchte ich nicht die Lage zu sondieren, ich kam gar nicht zum hinsetzen, da lief an mir ein quirliger Optikschuß vorbei. Haben müsse und hin!!! Das konnte wohl nur die vielgelobte ANGIE sein. Sie sah nach der Dusche noch etwas zerzaust aus, leitete mich auf ihr Sofa und zeigte ihre Multitaskingfähig-keit... Haare kämmen, rauchen, trinken, mit den bulgarischen Kolleginnen schwatzen und letztendlich den PST führen.

Dieses war äußerst kurz, selbst für einen RTC, obwohl sie sich sprachlich sehr sicher im Deutschen bewegt. Küsse gab es nur ohne Z, eher mit Alibicharakter.
Wenige Minuten später drängte sie auf´s Zimmer (alternativlos), wo es aber auf einmal gar keine Küsse mehr gab.

Sie ging sofort als Blasehase in den direkten Angriff über - was soll man sich sträuben, höhere Gewalt. Diesen Job erledigte sie dafür umso besser und zielführender. ANGIE drückt schon richtig auf´s Gas... Ich wollte das Französische eigentlich noch ein Weilchen genießen, aber kaum hatte der Kollege (in ihren Augen) die Gefechtsbereitschaft erreicht, kam der Kommentar: jetzt f.... ?

Geil wie Lumpi eingewilligt und schwups saß sie schon drauf und hoppelte los. Ein paar Küsse fielen für mich noch ab, ein paar Griffe an ihre strammen Teenybrüstchen und ich plante gerade den Wechsel in die Missio... Ich weiß nicht was sie angestellt hatte, plötzlich gab es für die Nachkommen kein Halten mehr und ich mußte bedingungslos kapitulieren.

Wenn es noch ein Auszucken gegeben hätte, oder ein Nachkuscheln mit AST?
Nein, schon bei den letzten Zuckern sprang sie runter und gab mir ein paar Zewas. War schon etwas ernüch-ternd.
Sie auf diese fluchtartige Schnelligkeit angesprochen, lächelte sie nur. Ganz im Widerspruch dazu ihre Frage zu Beginn des Zimmers ob ich 30 oder 60 Minuten machen wolle. Obwohl ich ihr die 60 Minuten-Variante als die favorisierte angezeigt hatte hetzte sie mich gnadenlos über die Klippe.

Der Blick auf die Uhr beim Verlassen des Zimmers ernüchterte mich noch mehr: zwischen 12-15 Minuten. Ich konnte mich nur damit trösten, das es das erste Zimmer (mit einem Optikschuß) war.

Zwischendurch hielt sie immer Blickkontakt und sprach mich an, hoffte wohl auf eine Nachbuchung. Dies wollte ich aber bewußt nicht,um beim Erstbesuch auch den anderen sexy Schönheiten eine Chance zu geben.

Die Regeneration wurde durch einen Saunabesuch eingeleitet. Diese ist in einem guten Zustand und konnte mich mit passablen Temperaturen verwöhen.
Insgesamt machten die sanitären Einrichtungen einen recht guten und funktionalen Eindruck. Insgesamt ein besserer Zustand als in der ARABELLA.

Ansonsten hat der Klub im "Wohnzimmer"- u. yerrichtungsbereich den gleichen barocken Charme wie in Wattenscheid.

Der Klub machte die ganze Zeit über den Eindruck das er besser besucht als die Schwester in Bochum ist. Ein ständiges Kommen und Gehen. Einige DL waren einfach dauergebucht, so z.B. ANGIE, ANTONIA und LILLY.

Nun liefen die Planungen für das zweite und abschließende Zimmer an, für mehr war an dem Tag keine Zeit übrig. Dies sollte eine Entscheidung zwischen ANTONIA, DIANA oder EMILIA werden, welche (E.) eine sehr liebe und charmante Art hat.

Aber die Rechnung hatte ich ohne SONJA gemacht... Kontakt hatte sie schon mehrmals versucht aufzuneh-men, aber nun saß ich platzmangelbedingt neben ihr und wir kamen ins Gespräch - eine Mischung aus Deutsch und Englisch.
Langsam kam sie immer näher und die ersten Körperkontakte und Flüssigkeiten wurden ausgetauscht.
Eigentlich hätte ich noch mindestens eine Stunde relaxt, aber SONJA vermoch-e mit sehr zärtlichen ZK einen Handtuchalarm auszulösen. Entgegen jeder Vernunft ließ ich mich auf´s Zimmer abschleppen.

SONJA

- Herkunft: Bulgarien, mit stark levantinisch oder Romaeinfluß;
- Alter: 34;
- KF: 32-34; trotz des Alters figürlich 10 Jahre jünger wirkend;
- Sprache: etwas deutsch und englisch - pufftauglich;
- Körbchen: 75 A; hängend (Kind);
- Größe: ca. 160 cm;
- markante levantinische Nase und sehr gebräunte Haut (Natur);
- erst seit kurzem im Klub;

Im Zimmer setzte sich der Knutsch- u. Kuschelkurs nahtlos fort. Sie läßt sehr viel Nähe zu und zeigt keine Berührungsängste. Schön geformte und verwöhnfreudige Muschi, welcher ich nur wenig Aufmerk-samkeit widmen konnte, da sich SONJA sehr engagiert um meinen Kollegen kümmerte.

Ihr BJ liegt im oberen Mittelfeld und ist weitestgehend sehr sanft und verspielt. Manchmal spürte man eine Zahnlücke etwas unangenehm, wenn der Dödel den Spalt touchierte. Aber dafür kann sie nichts.

Schnell kamen sich unsere beiden Kollegen sehr nah - und was gegenüber ANGIE hervorhebenswert war - sie hatte Zeit und wir poppten uns durch den Katalog der Stellungen. Nun rächte sich der verfrühte Zimmergang und mein bester Freund wollte trotz bester Standhaftigkeit nicht abschießen.

Ihr die Sache erklärt und das Zimmer einvernehmlich abgebrochen, da die Einheit fast vorüber war. Sie kam noch zum auskuscheln und knutschen und wir verließen trotzdem beide zufrieden das Zimmer. Wer sich an, ihr auf den ersten Blick,nicht so schönes Gesicht gewöhnt bekommt eine zärtliche und aufmerksame Liebha-berin auf Zeit.

Nun hatte ich noch gut Zeit übrig und Pulver in der Muskete - was bietet sich da an? Klar eine von den Neu-en sollte es sein. Und wieder ein Optikschuss. Sie war recht gut gebucht und passte sie dementsprechend ab.

EMANUELA

- ihr erster Tag in der Grimme!!!
- Herkunft: Rumänien;
- Alter: 24;
- sehr hübsches Gesicht von weitem, von der Nähe sieht sie älter u. herber aus
- Haare: mittellang, nachgeblondet, lockig;
- Größe: ca. 165 cm;
- KF: 32-34; straffe und griffige Figur trotz Entbindung;
- Körbchen: 75 B; straff abstehend; teenyhaft; fest;
- Sprache: pufftaugliches Englisch;

Sie schmiegte sich sanft kuschelnd beim PST an einen an und geizte nicht mit Küssen. Die Zunge kam nicht zu kurz. Sie wirkte sehr sanft und verspielt - wie ein kleines schnurrendes Kätzchen. Sie darauf angesprochen, zeigte sie mir auf ihrer Schulter ein kleines Katzentatoo. Dieses Tierchen sollte aber im Zimmer eine wilde Metamorphose erfahren.

Sie bot mir dort sofort eine wilde Eröffnung indem sie sich wie eine rollige Katze, das Hinterteil mit gespreiz-ten Beinen mir wollüstig entgegenstreckend darbot. Dieser Einladung konnte man nicht widerstehen und die Zunge ging auf Entdeckungstour. Die gesamte Spalte und den Hintereingang bot sie zur Verwöhnung an. Sie hat eine sehr zarte jungmädchenhafte Pussy, mit kleinen zarten Labien und einem Piercing. Und dieses störte keinesfalls.

Nach dieser kleinen Leckeinlage fing sie an zu blasen, auch diese Übung spitzenmäßig und EMANUELA verspürte den Wanderdrang der Nachkommenschaft. Sie hörte glücklicherweise auf und setzte zu einem absolut geilen Facesitting an. Nicht ich sollte ihre wichtigen Stellen verwöhnen, nein sie besorgte es sich selbst. Auch in dieser Position wollte sie keine Öffnung aussparen.

Dann kam von ihr die Frage aller Fragen - na aber jaaaa!!!
Sie sattelte Reiter-reverse auf, und das bei ihrem Charakterpo. Und sie nahm sich auch Zeit dafür. Der An-blick ihres geilen Hinterteils und der verhinderte Abschuß mit SONJA hatten einen enormen Druck aufgebaut welcher explosionsartig die Entladung suchte.

Im Gegensatz zu ANGIE blieb sie lange auf ihm sitzen, bog sich zurück und wir knutschten uns, ihre stram-men Tittchen umfassend, dem AST entgegen. Dieser passierte während der Reinigung und dann der Blick auf die Uhr - ca. 15 Minuten. Ist das hier der Klub der Schnellschüsse?

In keinem vergleichbaren Klub (z.B. in Bochum oder in Moers) hat es jemals eine DL geschafft mich derart schnell abzuschießen. Und das auch noch 2x !

Hätte dies nie von der GRIMME so erwartet und sie wird mich Januar, wenn die anderen Pferdchen aus dem Urlaub wieder zurück sind, schnell wiedersehen.

Insgesamt ein toller und gepflegter Klub, mit serviceorientierten Mädels und passender Einrichtung - wes-halb habe ich immer nur diesen überfälligen Besuch verschoben? Wieder mal hatte sich die Empfehlung eines der erfahrensten FC-Mitglieder bewahrheitet und ausgezahlt.

Geändert von mitanu (23.12.2016 um 08:11 Uhr) Grund: Korrektur 2
Mit Zitat antworten
  #493  
Alt 31.12.2016, 17:20
br2016 br2016 ist offline
Gefühlsficker
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 509
Dankeschöns: 16311
Standard Jahresabschluss Grimme

Zur Info: Die Grimme bleibt an Silvester und am Neujahrstag zu.

Zum Jahresabschluss stürmen die Männer in Scharen in die Grimbergsauna und die Kasse klingelt bei den Mädels. Justyna bangt um ihr Auto, während sie per Video heikle Einparkmanöver auf dem vollen Parkplatz beobachtet.

Zum Couch- und Bettsurfing laden ein:
Eva Berichte
Diana
Emanuela Berichte
Lilly Berichte
Moni ex-Freude, siehe Berichte dort
Ramona
Sonja
Tina

Tina

Herkunft: Rumänien
Deutsch: nein
English: no
Alter: Anfang 20
Größe: 1,65m
Körper: schlank
Oberweite: festes A/B
Haare: glatte schwarze Haare, rückenlang
Gesicht: übergroßes Brillengestell im hübschen Gesicht, kleinere Unreinheiten durch Makeup oder evtl. auch durch das schlechte Grimme-Licht kaschiert, nix wildes
Augen: braun
Tattoos: keine gesehen

Das Schwesternpaar Diana und Tina tingelt mit Brille durch den Club und will sich im Trio vernaschen lassen. Wer hier eine noch nicht abgehakte Fantasie auf der Liste hat, ist bei den beiden goldrichtig, denn sie sind schlank, jung und gutaussehend. Mir genügt es beide jeweils einzeln durchzutesten, daher sehe ich mir heute die Tina aus der Nähe an.

Auf der Couch ist sie zurückhaltend, lächelt bisschen, aber unternimmt keine offensichtlichen Anflirtversuche. Das dürfte wohl ihren noch nicht vorhandenen deutschen Sprachkenntnissen geschuldet sein. Wenn man sich zu ihr auf die Couch setzt, kommuniziert sie daher mehr durch Knutschen und durch einen Griff unters Handtuch. Ich bremse sie etwas vom Tempo, danach ist das Knutschen genau nach meinem Gusto. Anblasen kann sie auch, also rauf aufs Zimmer (als ob ich hier noch einen Rückzieher machen würde ).

Auf dem Bett erst bisschen Rumgealber und Gefummel. "Silikon" meint sie, als ich die festen Brüste erkunde. Die will mich doch verschaukeln, ich hab genug schlecht gemachte Titten begutachtet, um zu sagen, dass da kein Silikon drin ist. Fühlt sich super an, stehen auch nicht übertrieben groß stramm. Andererseits hab ich vielleicht noch nicht genug gut gemachte Brüste befummelt. Oder meint sie, sie will Silikon? Aufruf an die Melonenkenner: gemacht oder nicht?

Dann folgt Geknutsche, vorsichtiges Fingern, Blasen mit gutem Druck und Missionierung. Bei dem GF6-Service geht ihre Schwester nächstes mal vermutlich doch wieder leer aus. Nachkuscheln ist allerdings nicht ihres, sie sucht nach der Reinigung ihre Klamotten zusammen. Als ich demonstrativ liegen bleibe, legt sie sich in 1,5 m Abstand zum Schlafen. Bevor wir einpennen, gehen wir dann doch besser mal runter zur 30€ Übergabe.
Mit Zitat antworten
  #494  
Alt 03.01.2017, 19:13
mitanu mitanu ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 351
Dankeschöns: 9363
Standard Ein grimmiger Opener für 2017

Die ausnehmend guten Erfahrungen meiner Grimmepremiere veranlaßten mich, wie versprochen, im neuen Jahr eine Nachtestung zu starten.

In Kenntnis der Gepflogenheiten einiger Damen dort (konkret ANTONIA), vermied ich es mich sofort zu ihr zu setzen, da Madame noch am Aufbrezeln war... und dabei möchte kaum eine Frau gestört werden.

Als ich meinte, sie sei annähernd fertig, (auch der heftige Füllungsgrad mit Eisbären zu so früher Stunde machte mich nervös) nahm ich nach höflicher Anfrage neben ihr Platz. Nach einem anfänglich etwas schlep-pendem PST taute sie irgendwie auf und wir kamen von Kuchenbacken auf Arschbacken.

Ich ließ ihr Zeit mit ihren Vorbereitungen und versuchte nicht wie ein notgeiler Bock zu wirken. Sie ergriff allein die Initiative, ruckte näher, nahm streichelnd meine Hand und kam kuschelnd immer näher. Neben ihrer blendenden Optik verzauberte mich ihre gf-Art und hatte mich total am Haken.

So ging es sogar ohne Küsse auf´s Zimmer... und ich bot ihr auch eine Stunde an, was sie mit einem schel-mischen Grinsen beantwortete. Sie wußte wohl schon warum, denn sie kannte sich besser als ich sie.
Im Zimmer gab es teenyhaft-verspielte ZK, wobei das Z anfangs eher rudimentären Charakter hatte. Dies änderte sich aber noch positiv im Verlauf des kurzen Zimmers.

Das sie noch Tagesjungfrau war, tauchte ich zum ersten Ziel meiner Begierde, zu ihrem Altar der Lust ab. Ein wohlgeformtes und wohlschmeckendes Stückchen fleischgewordender Wollust. Anfänglich ließ sie es sich über sich ergehen... dann plötzlich wurden die Geräusche und körperlichen Reaktionen authentisch. Als sie kurz vor dem Gipfel war rutschte sie immer weiter nach hinten und meine Zunge immer hinterher... aber sie wollte nicht abblocken. Es kam zu einem eingebremsten Summit... es war meiner Meinung nach für bei-de Seiten befriedigend.

Nun gab sie mir ein Solokonzert was in Richtung Referenzklasse ging - sie bot mir auch FA an... naja beim ersten Zimmer eher unwahrscheinlich, aber für den worst case, gut zu wissen.

Lange konnte mein Freund ihren Mund nicht genießen und ich bat um den Ausritt. Mir war schon beim Blasen klar das es niemals zu dem 1 Stunden Zimmer kommen würde, aber als ANTONIA loshoppelte ahnte ich "schlimmes".
Unsere Vereinigung konnte ich (leider) nur äußerst kurz genießen - irgendwie hatte sie mich im nu zum point of no return geritten. Nun verstand ich ihr Lächeln bei meinem 1 Stunden Zimmer Angebot. Es dau-erte leider nur 20 Minuten - nur Speedy-Angie kann es schneller.

Trotzdem hatte sie Zeit für ein en AST und zärtliches Reinigungsprocedere.
Obwohl sie ein absoluter Profi ist, meistert sie die Gratwanderung zwischem schnellem RTC-Service und ei-nem verzauberndem gf-Touch. Mir drängte sich nach diesem zweiten Grimmebesuch und se(x)chs erlebten DL der Vergleich auf, das ANTONIA von der bisher kennengelernten die gebildetste und cleverste zu sein scheint.
Sie ist bisher für mich die Nr. 1 in der Grimme. 100% in allen Disziplinen des grimmigen Nahkampfes, 100%WHF und .

Der Laden brummte und die DL hatten gut zu tun. Die Sauna ließ mich wieder gut entspannen und Pläne für das nächste Zimmer schmieden.

Rührend kümmerte sich SONJA um mich, sie wollte sicher etwas gut machen vom letzten Mal, aber sie hatte alles gut gemacht. Es gab aber einfach zu viel neues Material was einer Bearbeitung harrte.
Wer mich sehr anmachte war EVA, die aber im Laufe des Tages dauergebucht war. Sie scheint es echt drauf zu haben - was ich so von den Sofa-PST-Actions
beobachten konnte. Wird auf den nächsten Besuch dort verschoben!!!

Nun galt es zwischen MONI, TINA und DIANA zu entscheiden. DIANA war ab dem späten Mittag weg....? Also dann TINA, sie hat die absolute Hammerfigur, eigentlich sogar besser als ANGIE und ANTONIA (wer die skinny-Fraktion mag).
Aber das Mädel war eigentlich auch dauergebucht.... da tauchte als tröstender Engel die süße MONI auf. Ihr Erscheinungsbild ist so die süße Tochter des Bauern von nebenan. Vom Aussehen, Typ und Auftreten. Sie hatte mich schon bei der Premiere irgendwie neugierig gemacht... und nun saß sie neben mir...

Trotz aller schlechten Vorzeichen (PST, Nähe, subjektiver Eindruck) wollte ich ihr eine Chance geben und ging nach unterdurchschnittlichem PST mit ihr ins Zimmer.

Auch dort wurden aus ihren spitzlippigen Küsschen keine Küsse, geschweige denn ZK. Ihr Blaskonzert war auch nur mittelmäßig, so ließ ich sie aufsatteln um das Drama zu einem schnellen Ende zu bringen. Einfach nur lustlos und doch professionell, eine undenkbar schlechte Mischung. Also dann Wechsel in die Missio um es zu vollbringen. Das Poppen war an sich ok, sogar bis zum Anschlag konnte man die kleine Maus penetrieren, aber wenn man sie küssen wollte, drehte sie sogar den Kopf weg. Ein absolutes no-go für mich - deshalb Abbruch und um Finalisierung im Handbetrieb gebeten. Ein FO, oder gar ein FA war nicht drin, sie hatte wohl Angst eine Mundspülung zu erhalten. Beim Wi-chsen saß sie, teilnahmslos in den Raum schauend, neben einen (weit genug entfernt um nicht berührt zu werden) und rubbelte mir einen runter. Ich legte die Filmrolle: ANTONIA ein, und auf einmal sprudelte der Proteinbrunnen.
FAZIT: MONI ist für mich einer größten Flops sowohl im RTC, als auch im Nicht-RTC-Bereich. WHF: 0% und .

Nach einem erneuten Saunabesuch suchte ich Tröstung nach diesem Grottenzimmer... Da an EVA kein Herankommen war, mußte es TINA sein.
Sie war aber im Verlaufe des Nachmittags / Abends auch dauergebucht, also wurden alle Vernunftsregeln über Bord geworfen und ich setzte mich zu früh zu ihr - haben müsse.
Im PST, der durchaus möglich (entgegen hier schon geäußerter Meinungen) ist, offenbarte sie ihre P6-Hi-storie: Freude 39; Golden Time und Villa Venus oder Verena? Sie sagt bei Nachfrage das sie weder deutsch noch englisch kann, aber ich hatte ein PST in englisch mit ihr. Sie kann schon, fordert sie nur heraus! Für das Klubbusiness reicht es. Und sie ist gerade erst zarte 20 Lenze alt.

Sie bot wenigstens leichte ZK und zeigte etwas mehr Nähe als MONI. Ihr BJ liegt im Mittelfeld und die vorge-führte Nähe deutlich über MONI. Trotz des verfrühten Zimmerstarts brachte sie den Kollegen erstaunlich schnell in Gefechtsbereitschaft und die Hoppelei begann. Die beiden anderen Klassiker wurden auch durchgepoppt, waren aber nicht zielführender.

Um nicht noch eine KE zu verplempern, sie um den HJ gebeten, da sie genau wie MONI Angst hatte einen Proteinsnack zu erhalten. Hier kam TINA auch ziemlich teilnahmslos rüber und ich brach nach 30 Minuten, ohne spritziges Finale, ab. Möglicherweise, unter besseren Voraussetzungen noch mal (evtl. 1. Zimmer), ansonsten höchsten .

Mein Tagessoll von 3 Zimmern war abgehakt (wenn auch nicht in befriedigendem Sinne) und der Besuch sollte sanft relaxend ausklingen. Doch irgendwie war noch Druck und Pulver in der Muskete... Abhilfe mußte her - und das in einem sehr engem Zeitfenster und bestens ausgebuchter DL.

Hier kam mir wieder mal der Zufall zu Hilfe. Plötzlich, total unerwartet saß EMANUELA neben mir, obwohl sie ihr Sofa wo anders hat...? Konnte sie Gedanken lesen oder war nur ihr Sofa belegt, aber viele andere Sofas hätte sie genau so gut entern können...?

Wir unterhielten uns kurz und sie wollte wohl ihre Frisur im Keller richten. Der richtigen Eingebung folgend, ging ich nach wenigen Minuten runter in den Keller uns sah sie beim stylen. Eine Frau sollte man nie dabei stören - es wäre ein Sakrileg.
Auf dem Rückweg, auf der Treppe, holte sie mich ein und ich buchte sie auf der Treppe. Für sie scheinbar nichts ungewöhnliches... und es wurde traumhaft.

Als sie das Verrichtungstuch (mit mir an ihrer Seite) aus dem Regal zog bemerkte ich TINA`s befremdlichen Blick???

In der Lotterhütte knüpften wir an unser letztes Zimmer mit ZK, viel mündlicher Verwöhnung und einem kurzem, aber knackigen Poppen an.
Hier hatten wir leider auch nur den Missionarsritt, dann hatte sie mich wieder erbarmungslos über die Klippe geschubst. EMANUELA muß ich in der (zwangsweisen) Nachtestung (schon wieder) attestieren. Sie hatte mir nun schon zum zweiten Mal den Abend gerettet - eine Gardemelkerin des grimbergschen Bullenoffenstalls...

Zur Information an die geschätzte FK-schaft: Sie ist ein kleiner Koberhase.
Nach knapp 20 Minuten wollte sie schon 30 Minuten aufrufen... und im AST machte sie im Thema Urlaub Anspielungen auf einen gemeinsamen Urlaub im Juni 2017 in Constanza am Schwarzen Meer... also LK aufgepaßt!!!

Der Jahresauftakt war zwar gemischt, bezüglich der Premiere im Dezember. 2 Knaller zu 2 Flops. Trotzdem wieder ein geiler Tag in Gelsenkirchen, der nach einer Wiederholung schreit.

Geändert von mitanu (03.01.2017 um 19:26 Uhr) Grund: Korrektur
Mit Zitat antworten
  #495  
Alt 09.01.2017, 22:44
Benutzerbild von Zocker
Zocker Zocker ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2010
Beiträge: 50
Dankeschöns: 896
Standard Grimbergsauna am Sonntag

Geklingelt gegen 10.30 Uhr, Parkplatz wahrscheinlich wegen der Eisglätte nur mit 3 Autos belegt.
geöffnet wurde mir von Eva. 6 Fotos in der Vitrine.
Als erste erwählte ich Tina, etwas exzentrische Teenie - Dl die doch als Optikkracher durchgeht. Nach albernen Smalltalk ging sie in die Hocke und hat meinen Lurch in Kampfstellung geblasen. Nichts besonderes, guter Club - Durchschnitt, bei dem der Anblick ihrer makellosen Titten wohl das Beste war. Auf dem Zimmer in Durchschnittsleistung weiter
geblasen.
Leckeinlagen an ihren Cut hatte sie besonders gern und forderte sogar Verlängerung, wobei ich sagen muss, dass ihre Spalte besonders gut duftete.
Anschließend gv in der Doggy -Position in ihrer gefühlsmäßig nicht zu engen und fleischigen Muschi. Smalltalk trotz sprachlicher Hürden gab es auch noch. Wiederholung kann, muss aber nicht.
Nach Regeneration zu Emanuela, blondierte Schlanke mit rundlich schönem Gesicht und noch recht ansehnlichen Tittchen, meiner Mutmaßung nach 75 er. Eigene Altersangabe in knappen Deutsch 25,- würde hier aber noch 5 Lenze beirechnen, trotzdem alles andere als eine Gruselguchtel.
Gutes Blasmanöver mit Handeinsatz nur an den Kronjuwelen, dauerhaft und gefühlvoll, unterbrochen durch die Zimmerfrage.
Im Zimmer dann zur Höchstleitung mutiert. Sie hat ein kaum sichtbares Piercing an der passenden Stelle ihrer Mumu, welches sie bei Spielchen mit meinen Fingern zu sichtbaren Freuden und Beckenbewegungen verleitet. Noch ein wenig geleckt, dann reichlich von meinem mitgebrachten massageöl an Muschi, Lurch und Tittchen und nach ordentlicher Hubzahl gekommen. Dieses Mädel ist servicemäßig wohl das Beste was mir in der Grimme je vor die Eier gekommen ist. Wiederholung schnellstmöglich.

Zocker
Mit Zitat antworten
  #496  
Alt 10.01.2017, 16:18
Benutzerbild von Dummmy
Dummmy Dummmy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: Blasendorf
Beiträge: 109
Dankeschöns: 946
Beitrag Just 4 Girls today

Heute waren nicht viele Ladies anwesend. Nur Jasmin, Emanuela, Tina und Moni. Der Rest hängt wohl in Rumänien fest. Wer die Bilder vom Airport in Istanbul im TV gesehen hat, weiß was ich meine. Morgen soll wohl Sissi wieder da sein und man hofft, dass in den nächsten Tagen so peu a peu auch weitere Damen wieder eintreffen werden.

Die vier anwesenden Ladies taten mir ein bisschen leid, da sie ohne große Pausen permanent durch gefickt wurden. Ich hatte mit Jasmin und erstmals mit Emanuela zwei gute Zimmer, wobei man den beiden den Stress schon anmerken konnte. Andererseits wird das Portemonnaie der Damen nach diesem Arbeitstag prall gefüllt sein, und dafür machen die ja schließlich auch diesen Job.

Gehe nächste Woche wieder hin, in der Hoffnung, dass dann mehr Damen da sind. Das permanente warten auf eine der 4 Ladies, dass sie von ihrem Zimmer zurückkehrt nervt ein wenig. Außerdem muss man dann schnell sein sonst ist sie wieder besetzt.

Ach ja Jasmin hat heute erstmalig bei mir geschluckt. Kenne ich sonst nicht von ihr, war aber schön.

Habe die Grimme dann um ca. 14:00 Uhr wieder verlassen.
Mit Zitat antworten
  #497  
Alt 11.01.2017, 21:23
boo boo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Beiträge: 369
Dankeschöns: 2100
Standard Käsekopf in Grimberg

Heute war ich seit lange Zeit auch mal wieder in die Grimme. Um 11.30 war die Parkplatz fast leer, und um zwei Uhr war es noch immer ruhig in der Club. Nur 6 Mädels anwesend, aber alle gut buchbar. Erstes Nummer mit Jasmine die ich schon kenne von Ihre Zeit in der Villa Venus. Mit Weihnachten und Neues Jahr war Sie in Urlaub und hat jetzt neue Energie für Sex. Normal wahle ich mesitens kleine Mädels aber Jasmin kan ich nicht passieren.

Zweite Nummer war mit Tina und das war leider nicht so gut. Optik ist super, Sie hat wirklich ein Hardbody aber es fehlte die Chemie.

Viele Mädchen sind noch ins Heimland, da wegen Schnee und Eis die Fughafen zu sind. Noch ein bisschen Geduld Herren !!!
Mit Zitat antworten
  #498  
Alt 13.01.2017, 16:04
orsineo orsineo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2010
Ort: Niederrhein
Beiträge: 123
Dankeschöns: 3365
Standard Grimme Donnerstag

Hi Leute,

war in letzter Zeit sehr oft in der Grimme. Da ich aber immer das Gleiche "tue", hab ich nicht darüber geschrieben. Das Gleiche war aber gestern nicht da .

Als ich ankam war der Parkplatz fast leer. Nur 6 Mädels da. Jasmin, Tina, Moni, die Namen der Anderen fallen mir nich mehr ein.

Schnappte mir gleich Tina (21-22; rum.; schlank; feste runde Titten und Arsch; Haare braun bis fast zum Arsch; kein DE/ EN), da Moni auf Zimmer. Ein bischen auf der Coach rumgealbert. Sie war etwas zugänlicher als sonst. Auf dem Zimmer kurzes Küssen, Lecken (gefällt ihr nicht also null Illu.), blasen (ok). Ich wollte das sie länger bläst, was sie nur wiederwillig machte. Hab sie dann im Doggy genommen. Am Ende noch etwas rumgealbert. Eigentlich eine Sch.. Nummer, aber irgendwie war sie danach sehr happy, was ansteckend war .

Nach längerer Pause, in der auch einige Leute ankamen, hab ich mir Moni geschnappt (Anfang 20; rum.; sehr klein; runder fester Arsch; mittellange braune Haare; Titten von Schwangerschaft ruiniert (hängen); kein DE/ EN). Mit Moni albere ich viel herum und sie bläst kurz an, bevor das obligatorische "haide, ma" ertönt. Schönes küssen, dann gleich abwechslungsreiches aber kurzes Blasen. Reiten und Missio, geht schön mit. Danach ebenfalls rumalbern (erzählt was schmutziges oder ähnlich und lacht sich schlapp darüber, wenn du sie blöd ansiehst ).

Btw. beide haben gerade das "ti ubesc" für sich entdeckt (bindung schaffen ).
Danach dann nach hause. Ab heute sollen mehr Mädels kommen .

Schönes WE.
__________________
------------------------------------------------------
Schreiben macht sooo müde ............. ich brauch'n Bier.
Mit Zitat antworten
  #499  
Alt 15.01.2017, 22:10
pique pique ist offline
"Hurenvermesser___
 
Registriert seit: 18.06.2012
Beiträge: 646
Dankeschöns: 35908
Beitrag a visit to the Grimberg Sauna, und ein gutes Mund spritz Zimmer mit Kathy_

15 Uhr eingecheckt, netter Empfang von der theken Dame Gudrun.
Es waren 9 girls present und zehn bis zwölf Stecher.
Hatte nach den frisch machen etwas small talk mit ein paar Kolegen, die ich von Buldern, Romantika und FKK - Verena kannte.
Auch einen netten Holländer kennen gelert, eins seiner Lieblingsclubs LaLuna,
und Lieblings girls Miruna. Er hat mich auch gewarnt von Tina ich bin aus ihr nicht schlau geworden "Kauderwelsch" beinahe wäre ich mit ihr auf Bude. best girl in the Grimme, Top body 22 years, was ich sogar glaube, Karriere FKK - Verena, F - 39 und noch einen Sauna Club.
a German man has warned me, ich kenne ihn 4 years und glaube ihn,danke habe mir eine Arschkarte gespart.
the nicest thing today was Angie - Micky hat wohl Richtig zugelegt,
nothing for me.
Und jetzt weiß ich endlich wer diese Magda ist, kenne sie vom sehen schon lange. Ich dachte schon irgend so ein heißer Feger wie Micaela Schäfer

Ich habe mich dann um Kathy gekümmert, sie ist gerade aus dem Urlaub zurück. Ich hatte vor langer Zeit mal zwei Zimmer mit ihr, da war sie noch ganz jung and very pretty.
Alle ihre Fans kennen sie, ich werde eher kein Fan von ihr.

Kathy RU, sie sagt 22 years, ich sage mal ca:25 years, 1,68 m, A - cups hanging.

gute Zk sehr gutes FO sehr gut gefickt mit ihr, sie wollte gut gefickt werden to the countdown schön in den Mund gespritzt, sie hat auch gut geschluckt very good Service.

WHL - 100%

Vielen Dank an die theken Dame, es war alles in Ordnung, bis auf die zwei mit dem Handy vor meinen Schrank, ich finde gut dass du da hart durch greifst. Der Typ war mir sowas von Unsympathish.

gut stich euch allen, egal was ihr fickt!!!

Geändert von pique (17.01.2017 um 18:11 Uhr) Grund: Korrektur/name/ - Micky
Mit Zitat antworten
  #500  
Alt 02.02.2017, 14:08
gf6er gf6er ist offline
Anti Aging Agent
 
Registriert seit: 17.10.2016
Ort: Hintertupfingen nahe LEV
Beiträge: 83
Dankeschöns: 882
Standard Strategiefehler

Gestern Abend wollte ich erstmalig die Grimme besuchen. Leider kam urplötzlich ein zu beantwortender Mailverkehr dazwischen. So konnte ich erst gegen 21 Uhr losfahren. Im Kopf hatte ich "Einlass von 10 bis 23 Uhr" von der Webseite oben, d.h. für mich eine gewisse Zeit nach 23 Uhr ist gegeben.
Ich kam erst um 22.10 Uhr an. Nach Zahlung der Eintrittsgebühr sagte die ED um 23 Uhr ist Schluss!
1. Fehler, ich war zu spät!
2. Fehler, ich blieb
3. Fehler, ich wählte die so gelobte Magda
Nach kurzem Gespräch auf dem Sofa und guten Zks, aufgrund Restzeit, sofortigen Rückzug in den ersten Stock ins Zimmer. Hier ging es mit wenigen ZK gleich zum und in die 69. Ihr war im Stakkato-Stil, so dass ich zum Ritt bat. Gummi drauf und ein wilder Ritt ging los. Sportliche Höchstleistungen sind nicht so mein Thema, siehe Nickname. Daher in Missio in meinem Tempo eingelocht und bald darauf im Doggy das Gummi gefüllt. Bick auf die Uhr - 18 Minuten Zimmerzeit. € 30 plus kleinen Tip übergeben.
Noch kurz in die heisse Sauna zum Aufheizen. Der Griff innen war abgebrochen und rostige Schrauben waren griffbereit...
22.50 Uhr Licht im kleinen Zimmer aus, bis auf eine DL für den Ausgang alle anderen weg. Abflug mit zwiespältigen Gefühlen.
Kleiner Umweg an einem in der Nähe liegenden Club vorbei - noch viele Autos vor der Tür und offen bis 01.00 Uhr (€ 9,99 Eintritt, 60440). Da machte ich mir so meine Gedanken über das Preis-/Leistungsverhältnis und Ambiente, zumindest an diesem Abend.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Partytreff Gelsenkirchen (Steinstraße) Honeyslab Pauschalclubs & Partytreffs 36 15.03.2018 11:32
im sundern 21 , gelsenkirchen probo04 Ruhrgebiet 3 15.06.2010 21:26


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:26 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de