Einzelnen Beitrag anzeigen
  #377  
Alt 02.03.2017, 19:44
br2016 br2016 ist offline
Gefühlsficker
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 543
Dankeschöns: 18111
Standard Ein mal Great Palace - Zwei Berichte

Hier zwei leicht unterschiedliche Berichte zu ein und demselben Besuch des Great Palace.

Clubbericht 1

Angespornt durch den Bericht eines Forenkollegen entscheide ich mich das Great Palace aufzusuchen. Rechtzeitig zur Happy Hour angekommen wird mir wegen der Karnevalsfeier der vergünstigte Eintritt trotzdem verwehrt und stattdessen 45€ abgerufen. Hätte man auch mal auf die Website schreiben können

Das Schlappenregal ist zur Feier des Tages mit Luftschlangen dekoriert und im orientalisch eingerichteten Hauptraum sind ein paar wenige gelangweilte Männlein und Weiblein, ansonsten läuft erstmal gar nix. Bleiben nur das Buffet und die Sauna zum Zeitvertreib. Nach und nach treffen mehr Pferdchen ein, die mit Karnevalskostümchen bekleidet sind.

Eine skinny Blonde namens Elisa, Eliza, Luisa oder was weiß ich kobert mich auf der Couch an. Optisch zwar interessant, hat Madame aber Abzockelse auf der Stirn stehen und wird von mir abgewimmelt.

Beim Schmöken rutscht mir eine rundliche Bulga auf dem Schoß umher und glaubt eine Buchung eingefädelt zu haben. Mädchen, ich will mir doch nur ein Bier an der Bar holen.

Ein DJ dreht die Musik auf und vertreibt die deutschen Tagesficker. Es gilt die Devise: je später der Abend, umso höher die Türkenquote. Aber auch die Pferdchenzahl nimmt zu, die sich die Gage überwiegend in der Nacht verdienen wollen (bis 5:00 am Wochenende). Live-Shows mit fleischlichem Gewackel dienen als Blickfang ohne allzu erotisch zu wirken. In der Hoffnung auf etwas mehr Regung gehe ich daher erst zu Julia und später zu Ionela...

Clubbericht 2

Spontan auf den Weg gemacht und um 12:57 im Great Palace aufgeschlagen. Keine Happy Hour, es ist Karnevalsfeier. Hätte nur noch gefehlt, dass ich mich dafür hätte blitzen lassen

Egal, bedien ich mich halt am Buffet und Freibier bis ich die 45€ raus hab. Auch ohne mich als regelmäßiger Clubgänger zu outen, ist die Thekendame sehr um mein Wohl bemüht, will mir ein Sektchen ausschenken und ködert mich mit weiteren Damen, die im Verlauf des Tages eintreffen. Der Club, persisch angehaucht wie aus 1001 Nacht, besteht aus einem großen Hauptraum, drei Saunas (Saunen? Sauni?) und einem großen Außenbereich mit Knatterhütten und Pool.

Eine gutaussehende Blondine namens Elisa oder Luisa kommt zum Kuscheln auf die Couch. Sie hat ein bezauberndes Lächeln, das mich an eine Dame aus einer LKS-Episode erinnert. Da sie die Frage nach ZK vehement verneint, verzichte ich aber auf eine Buchung.

Im Raucherpavillon springt mir ein Bulgarisch-Türkischer Wonneproppen in die Arme und steht kurz darauf mit Schlüssel in der Hand an der Bar. Sorry Babe, so leicht bin ich nicht rumzukriegen.

In den Abendstunden füllt sich der Laden mit zunehmend türkischem Publikum, dem ein DJ einheizt. Party gilt auch für die immer größer werdende Anzahl von grob geschätzt 30 weiblichen Gästen, von denen sich einige mit Sekt und Schnäppskes eine gute Laune antrinken. Live-Shows mit Tänzerinnen ziehen die Aufmerksamkeit auf sich, wobei die beste Action den Zimmern vorbehalten bleibt. Und damit kommen wir zu Julia und Ionela...

Julia

Herkunft: Rumänien
Alter: Mitte 20
Größe: 1,65m?
Körper: schlank
Oberweite: B
Haare: braun, lang, gewellt

Der Optikhapperl Julia ist als Minnie Maus verkleidet. Ein bisschen zu gutaussehend und zu sehr anbaggernd sagt mir mein Gefühl, aber darauf lasse ich es mal ankommen und lasse mich von ihr abschleppen.

Unter dem Kleidchen kommt ein Traumkörper zum Vorschein: schlank, makellos, astreine Hupen. Im Servicepaket inbegriffen sind einwandfreie ZK und fingern, womit ich bei der Optik gar nicht unbedingt gerechnet hätte. Nach oraler Verwöhnung bei ihr und bei mir rammel ich sie von vorne, hinten und nochmal von vorne. Sie spielt bereitwillig mit und grinst sich einen zurecht, während sie mir beim Genussficken zuschaut. Über den Abzug in der B-Note bei der Hingabe sehe ich mal hinweg und vermerke den Zimmergang als wiederholenswert.

Ionela (Ioana? Ioanela?)

Herkunft: Rumänien
Alter: Anfang 20
Größe: 1,60m?
Körper: schlank, helle Haut
Oberweite: B
Gesicht: Brille mit dickem, schwarzen Gestell
Haare: platin-blond

Das beste Kostüm trägt an diesem Tag Ionela oder Ioana (oder so): FKK mit tollen Titten, ansprechendem Körper, kätzchenartiger Gesichtsbemalung und schwarzer Brille.

Erneut glaube ich den Service-Jackpot gezogen zu haben, auch der zweite Optikhappen des Abends bietet ZK und fingern. Dabei ziehe ich allerdings mit dem Finger einen Duft aus ihrer Liebesgrotte, der an ungewaschene Gammeltage erinnert. Nun ist zwar beim Poppen ein Gummi drüber, aber für die Stimmung ist das trotzdem Gift. Beim Zwei-Stellungs-GV komme ich auf meine Kosten, aber der Gesamteindruck ist naja, getrübt. Ich hoffe, dass es sich um einen hygienischen Einzelausfall handelt, denn mit der Wahnsinnsbraut hätte ich noch weitere Schweinereien vorgehabt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg gp.jpg (73,7 KB, 0x aufgerufen)

Geändert von br2016 (02.03.2017 um 20:51 Uhr) Grund: Foto
Mit Zitat antworten