Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 16.10.2016, 15:58
Dan Dan ist gerade online
P6 Rookie
 
Registriert seit: 23.02.2015
Beiträge: 367
Dankeschöns: 9474
Standard Ein Freitag Abend im Samya

Auszug aus meinem Bericht "Ein Freitag Abend im Samya":

...
Ich hatte schon ein paar Girls auf meiner Favoriten-Liste, aber den Zuschlag bekam dann unerwartet Riana, 28 Jahre aus Rumänien, 1,63 m, schulterlange blonde Haare mit einer 32er KF und leicht hängenden B-Cups. Als ich im Hauptraum am Ausgang zum Ess-Bereich stand, kam sie zu mir, stellte sich auf English vor und drückte sich gleich an mich. Eigentlich ist diese Anmache eher nicht so mein Ding, da mir dann der Gesamtblick auf das Girl fehlt. Sie fühlte sich aber gut an, lächelte sehr nett und war mir sympathisch. Meinem Vollmast schien sie auch zu gefallen und eine Ausrede ist dann ja auch eher schwierig. Somit war sie gebucht und wir gingen zusammen aufs Zimmer.

Das Zimmer war sehr klein und dunkel, aber wenigstens war das Bett recht groß. Obwohl sie vorab Küssen und ZKs angeboten hatte, wollte sie auf dem Zimmer nicht so recht von sich aus damit anfangen. Ich konnte ihr erst im späteren Verlauf ein paar Küsschen abringen, die aber von guten, innigen Küssen weit entfernt waren. Von ZKs mal ganz zu schweigen. Das Zimmer gestaltete sich auch irgendwie eher schleppend. Da mein Vollmast voller Vorfreude fast überlief, wurde er recht schnell von ihr eingetütet. Ein gutes FM ist mir aber allemal lieber, als ein Girl, dass beim FO permanent zu irgendwelchen Tüchern greift. Ich merkte schnell, dass ich doch recht spitz war und musste sie mehrmals beim FM bremsen. Ihre Positionierung war klasse und ich konnte schön ihren Körper streicheln, an den Boobs spielen und diese immer mal wieder mit Lecken und Saugen genießen und verwöhnen.

Nach einem ausgiebigem Vorspiel war es dann an der Zeit mal zum GV überzugehen. Mein Wunsch, mit der Löffelchen Position zu starten, schien ihr zu gefallen und wir legten langsam los. Nach etwas Feintuning, bei der Positionierung, konnte ich dann schön tief in sie eindringen, was ihr, passend akustisch Untermalt, zu gefallen schien. Nach einiger Zeit pumpte ich dann meine Ladung ins Gummi und sie hinein. Nach der Reinigung und Entsorgung des Gummis war noch etwas Zeit und so kuschelten wir noch mit etwas AST auf dem Bett, bevor wir zum Ende der 30 Minuten das Zimmer verließen.
Abrechnung 50€ + Tip für 30 Minuten.

Fazit Riana: Inniges Knutschen und ZKs waren leider Fehlanzeige. Die Nummer war recht gut und ohne irgendwelche Hektik ihrerseits, aber insgesamt eher Standard.
...
Mit Zitat antworten