Einzelnen Beitrag anzeigen
  #20  
Alt 09.09.2015, 22:50
Börni Börni ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2014
Beiträge: 11
Dankeschöns: 210
Standard Christina die Superfrau

Letzte Woche stand wieder Dortmund auf dem Programm:
Kami in der LL oder Christina in Aplerbeck.
Beide sind Klassefrauen und sind sich, finde ich, auch etwas ähnlich.

Bei der Bahnanreise ist Aplerbeck einfach zu erreichen und den Ausschlag brachte dann der Vorbericht von tommibaby. Was ich erlebte bestätigt die Topform von Christina. Sowas hatte ich bei meinen 2 vorherigen Besuchen nicht erlebt:
Sie öffnete mir in der Happy Hour die Tür und begrüßte mich sehr erfreut mit einem Küsschen.
Nach dem Duschen erstmal kurz ein Brötchen reingedreht und Luft geholt.
Dann aufs Sofa neben der Tür.
Es folgte der Wettbewerb, welche Zunge schneller ist. Eine geile Knutscherei mit gegenseitigem Abgreifen. Sie wurde mit der Zeit auch immer geiler und ich bekam auf dem Sofa von ihr den ersten Blowjob. Bei Besuch 1 und 2 gings sofort aufs Zimmer. Gleichzeitig schob ich das kurze Kleid hoch und oben legte ich ihre Brüste aus dem trägerlosen frei.
Heute drängte ich dann aber nach oben. Auf meine nicht ernst gemeinte Frage, ob wir auch gleich unten auf dem Sofa eine Nummer schieben sagte sie, warum nicht ? Sollte ich nächstes Mal versuchen.
Allein die Show als sie mit ihren unendlich langen Beinen vor mir die Treppe hochging machte mich wahnsinnig. Ich wäre am liebsten gleich auf der Treppe handgreiflich geworden.
Im Zimmer streifte sie die Schuhe ab, ich das Kleid runter und die Knutscherei ging weiter mit Massage ihrer Muschi. Ein Bein stellte sie auf das Bett, so kam ich besser dran. Einfach obergeil.
Sie drehte sich um und mein kleiner Großer machte eine Schlittenfahrt zwischen ihren Pobacken. Gleichzeitig knetete ich ihre Brüste von hinten. Einfach unbeschreiblich.
Um sie richtig in Fahrt zu bringen gings in der Wagerechten weiter. Lecken und streicheln bis ihre Bauchdecke vibrierte. Gegen intensives Fingern hatte sie heute auch nichts, im Gegenteil. Sie genoss meine Zunge, meine Finger, alles mit weit gespreizten, hochgereckten oder auch angewinkelten Beinen.
Dann revanchierte sie sich auf gleiche Weise. Sowas hatte ich bisher selten als GF Sex erlebt. Ich missionierte mit Blick in den Spiegel, knutschte zwischendurch weiter und es klatschte nur so zwischen uns. Ihre wackelnden Brüste und ihre Geilheit hielt ich nicht länger aus und schoss ins Gummi.In aller Ruhe noch AST und dann verschwitzt unter die Dusche.
Christina ist ein Superweib, eine Sexgranate wie ich sie selten kennengelernt habe. Bei ihr bekommt man das SKS (Sexkaspersyndrom).
Mit Zitat antworten