Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 15.09.2009, 14:28
Benutzerbild von albundy69
albundy69 albundy69 ist gerade online
Womanizer
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: In der verbotenen Stadt
Beiträge: 7.594
Dankeschöns: 49771
Standard Not very Lovely

Einen bin ich noch schuldig.


Vorletzten Samstag komme ich der Bitte eines Kollegen Namens Harry67 nach, einen gemeinsamen Abend im Acapulco zu verbringen. Wie immer sind die typischen Gesichter Charly, Bongobongo, Flymind und Honeyslab zugegen und so ergibt sich eine wie immer abhängende Runde, die zwischendurch unterbrochen wird durch kleinere aber umso intensivere Grillpausen.

Damenbesetzung:

Mittelprächtig. Recht lange Wartezeiten. Highlights wie eine Linn oder Standardbrummer Vanessa, Gazelle Maureen nicht oder nicht mehr anwesend. Chinesinnen ebenfalls fehlanzeige.

Gegen 22 Uhr verschlägt es mich ins Kino und ich lasse mich mal wieder zu einer Spontanbuchung belabern.

----------Steckbrief--------------

Lovely, 20, Ghana
KF 32 bei 1,60 cm., phantastische feste A-Tittis,
Killerarsch, Schöne Zähne mit Lücken in den Ecken
Sie ist quasi immer im Kino zugegen und
Hebt sich vom dunklen Hintergrund kaum ab.

----------Steckbrief--------------

Als Fan dunkelhäutiger Damen begeistert mich die Optik der wirklich perfekt proportionierten Dame. Kleine runde Brüste, die in eine Babyhand passen können, das Gewicht einer Feder, dazu eine makellos schöne glatte Haut und saftig rosa glänzendem Mösenfleisch.

Weniger Lovely die Art, wie sie küsst. Technisch ok, kurz jedoch ohne wirkliche Nähe. Ganzkörperverköstigung nur ansatzweise...sie ist ein kleines zartes Rührmichnichtan.

Geblasen wird auf sehr gutem Niveau, erstaunlich, wie tief so ne Salatgurke in einen kleinen Mund geschoben werden kann, ohne dass sie aus den Ohren wieder herauskommt. Mumu ebenfalls für die Galerie. Sehr weit offen mit kaum sichtbaren Schamlippen und Kitzler (Evtl. Beschitten?) hält sie mir ihre rosa Grotte entgegen und lässt sich tief lecken.

Jede Position endet recht abrupt in hektischen Stellungswechseln, in der gummierten Missionarstellung beklagt sie sich über meine Schwanzdicke, richtig leiden muss sie in der Doggy, bei der sie sich durch Afrikahuren-typische Hüftsteifheit auszeichnet.

Trotzdem. So nen kleinen Arsch hat schon was für sich, man spritzt quasi mit dem Auge.

----------Fazit Lovely--------------

Fazit: Optikfick, der kein richtiger Flop ist, jedoch für mich wenig Wiederholungsfaktor hat, da deutlich zu wenig Nähe und keine versaute Ader zu entdecken ist. Tipp für afrophile Schnellspritzer. Gezahlt 40 EURO ohne einen Cent Trinkgeld.

----------Fazit Lovely--------------

Eigentliches Highlight des Abends ist die von Honeyslab einst gefickte Lia, die nun hinter der Theke arbeitet. Mit Lara Croft-Hose, einem Entenarsch, neuer Frisur und guter Schminke war sie diejenige, die ich an dem Abend am liebsten gefickt hätte...

Mit Zitat antworten